Ernst von Wolzogen (1855–1934)
Schriftsteller

* 1855 Breslau/Wrocław

† 1934 Wolfratshausen

GND: 11889028X

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 9. 1896

... Nichtigkeiten verstimmen – wenn auch nur auf zwei Minuten.– Wolzogen bei mir, der zur Première des »unbeschr. Blatts« herkam.– M ...... n unser Verh. vermuthen, ohne sehr erschüttert zu sein.– Mit Wolzogen, Bahr, Ebermann, später Salten in der Bud ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 9. 1896

... Ernst von Wolzogen besucht mich. ...... Abends mit Wolzogen Schnitzler ...

Hermann Bahr an Alois Bahr, 1. 12. 1896

... Wien durchkommt: Sudermann, Max Halbe, Wolzogen. Ausgehen thu ich selber fast nie. Wer mich gern ha ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 8. 8. 1904

... , das seinerzeit von Wolzogen in Grund und Boden gespielt wurde, und sind ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... Meyrink, Gabriele Reuter, Olga Wohlbrück und Ernst von Wolzogen verfasstes Gemeinschaftswerk. Schnitzler war zu ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 1. [1901]

... on Zum großen Wurstel, die am 8. 3. 1901 von Wolzogens Überbrettl aufgeführt wurde. Erst in die Umarb ...