Ferdinand von Saar (1833–1906)
Schriftsteller

* 1833 Wien

† 1906 Wien

GND: 118604449

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... Land, das zwei so herrliche, unvergleichliche Dichter, wie Ferdinand von Saar und die Ebner-Eschenbach, und die bemerkenswerthen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1893

... g.; der Burg von Bahr »empfohlen«: Nissel, Saar, Karlweis, Schwarzkopf, David, ich.– ...

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... , sondern nur Nissel und Saar, Schwarzkopf und Karlweis, David und Schnitz ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 10. 1893

... es war langweilige Sinnlichkeit.– Dann Freundesmahl zu Ehren Saars von der Dtsch. Ztg. im Sacher.– Anfangs s ...... arlweis, Karminski (vollkommner Wandel!) – Saar. S. kennt »Sohn« und »Reichtum«. Daraus entw ...... s, Karminski (vollkommner Wandel!) – Saar. S. kennt »Sohn« und »Reichtum«. Daraus entwicke ...... stgespräch über abgethane Dinge, bei dem sich S. als naiv und verständig, Karminski als Heuoc ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 24. 1. 1898

... wahrscheinlich bei Sacher, etwa 40 Personen, Saar, Speidel, Julius Bauer, Groß, Karlweis ...

Arthur Schnitzler: [Zitat zum Bauernfeldpreis], [28. 3. 1899]

... Preisträger: Saar, Schnitzler, Karlweis, Leo Hirschfeld ...

Nachwort

... er Künstlerschaft versammelt. Neben Ferdinand von Saar ist auch Schnitzler vertreten, der Bahrs Einfluss auf Burck ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1893

... für Stück allmälig erzählen. Beiträge haben Ferdinand v. Saar , Emil Marriot , Ada Christen ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 7. 1895

... Ferdinand von Saar: Herr Fridolin und sein Glück. In: Die Zeit ...