Schnitzler: Sterben

Neue Deutsche Rundschau, Jg. 5, H. 10–12, Oktober–Dezember 1894
Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 11. 3. 1892

... Außerdem schreibe ich slowly, langsam an meiner Novelle. – Fontane (Verlag) hat mich freundlich ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [1. 3.? 1893]

... P. S.Ich denke sehr oft an die Novelle vom Sterben und möchte viel mehr davon reden, als g ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 2. 1895

... Kritik in der Wr. Abendpost über Sterben von Walden, enthusiastisch 3 Spalten.– (Die Dame, die ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... es diesmal.– Nm. Josef Winter da, Bewunderung über » Sterben« ausdrücken.– Ein angebl. Agent von einem ...... kleinen Anfängen zu sehr schönem vorgeschritten und dessen » Sterben« wohl zwanzig Jahre dauern wird – da sind nur Hugo, der ab ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 3. 1895

... » Kind « oder » Sterben« vergleichen ist dumm und frech.– Bei Richard mit Salten s ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 5. 1897

... t einer Verkäuferin um ein Exemplar von » Mourir« »gefeilscht« – das Luder hat’s mir für ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 3. 1912

... Correcturen durchgesehn. » Sterben« zu Ende. Ein begabtes aber peinliches Buch ...... terben« zu Ende. Ein begabtes aber peinliches Buch (in tieferm Sinn).– ...

Kommentar zu: Erich Schmidt an Hermann Bahr, 2. 3. 1896

... Collegen mögen ein Kreuz schlagen – und wiederum das Sterben im Tiefsten bewegt und gebannt hat. / Verzeihen Sie, daß ic ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Sowohl Liebelei () wie auch Sterben hielten bei der 2. Auflage. ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 7. 1892

... Sterben. Novelle. (Erstdruck: Neue Deut ...