Hotel Excelsior

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 10. 1892

... Arbeiter sich für Literatur interessiren.– Bahr erzählt, von Bonn, der im Burgth. Auftritte mit Lewinsky und Gabillon gehabt ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 19. 7. 1893

... ch lese mit lebhaftestem Interesse die »Hauptströmungen« von Brandes, unendlich vieles aus der 1ten Hälfte des Säculums besitzt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... viel, und nächstens hab ich ein Rendezvous mit ihr.– Abd. in Excelsior mit Salten.– Beim rothen Rössel soupirt – Dort sprachen fre ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 18. 2. 1895

... , dann telegrafiren Sie mir ja ohnedies noch separat. Sobald Brahm Ihnen den Contract gesendet Sie diese Sache in die Zeitung ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 9. 5. 1896

... h nur von Menschen die wirklich was sind – gelt? – z. b. der Bismark – der Mitterwurzer – der Schiller u. s. w. – Ich danke Dir ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... 25/5 Pfingstmontag. Mit Brahm, Rich., Paula ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... .– Ny Carlsberg Glyptothek.– Zool. Garten.– Bei Brandes Nachmittag.– Über seine Stellung hier.– Allein.– Ich: Warum ...... sich berufen, nur, um zu thun, als ob er liberal wäre;– er ( Br.) erzählt mir ein Beispiel von der Gedankenlosigkeit des Kro ...... Gedankenlosigkeit des Kronprinzen und Zerstreutheit. Wie er ( Br.) über einen Schauspieler sagt: man merkt, dass in dem und d ...... Bei Georg Brandes in Kopenhagen . ...... dumm – das ist überhaupt ein Affe.–« Richard Dehmel hat dem Br. Gedichte geschickt; Br. einige Ausstellungen – Dehmel einen ...... t ein Affe.–« Richard Dehmel hat dem Br. Gedichte geschickt; Br. einige Ausstellungen – Dehmel einen beinah groben Brief.– D ...... üdert mit den jungen Künstlern in Deutschland?–« Über Kainz, Brahm (dessen Häßlichkeit »wie eine Kröte!«) – ...... über ihn geschrieben?« Der Franzose von neulich fragte Br. heute (erzählt mir B.) – ob er neulich frei zu uns gesproch ...... ben?« Der Franzose von neulich fragte Br. heute (erzählt mir B.) – ob er neulich frei zu uns gesprochen oder sich – vorher ...... bei Nansen.– Paul schon dort. Gemütlich. Ins Kfh. mit ihnen. Brandes kam.– ...... Grétor, offenbar ein pathol. Lügner. Drängt Brandes eine angeblich herrliche Bronze aus der Renaissance auf, di ...... e sich als Dreck herausstellt. Nun fragen alle Leute, die zu Br. kommen: Sagen Sie – Sie sollen ja eine so herrliche Bronze ...... – höchstens, bei meiner alten Mutter,– bei einer Freundin –« Bettelheim ihn aufgefordert, seine Biogr. zu schreiben oder schreiben ...... eur ou splendide – je crois toujours, qu’il s’agit de moi –« Br. war davon sehr entzückt; der Oberst schickt ihm dann noch s ...... Oberst schickt ihm dann noch seine Photographie – in Angst, Br. könnte seine Schönheit vergessen.– ...... – Paul und ich blieben noch nach Nansen und Frau Weggang mit Brandes im Kfh.– ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 23. 8. 1896

... e Mizi, eben komme ich aus dem Deutschen Theater, wo ich mit Brahm die Vorlesestunde ausgemacht habe: heut Abends ½ 7. Im allg ...... n Vorlesung mit sehr mäßigen Hoffnungen entgegensehe, obwohl Br. erklärt hat, nach Tisch besser aufgelegt zu sein als Vormit ...... gefunden, besonders antike Büsten. Abends um ½ 7 war ich bei Brandes; es wurde über vieles gesprochen und er fragte mich mancher ...... und er mir immer sympathischer wird. Mitspielen mag da, was Brandes mir erzählt hat. – Sowohl Nansens als Goldmann kamen mit in ...... owohl Nansens als Goldmann kamen mit ins Cafehaus wohin auch Br. zu kommen versprochen hatte; er erschien um ½ 11 und man bl ...... atte; er erschien um ½ 11 und man blieb bis nach 1 zusammen; Br. sprach nahezu ausschließlich – erzählte von einer Menge Men ...... Literatur, Übersetzungen; Königshaus; Stellung Brandes etc. etc. – Allmälig wird mir das meiste einfallen. – ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 8. 10. 1896

... Ich habe Brandes sofort ausführlich geschrieben. Ich kann ihm belegen, daß i ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 20. 3. 1897

... Anton Bettelheim ...... sse) 6) u 7) Machar und Krejci (für die böhmische Presse) 8) Otto Julius Bierbaum 9) Otto Stößl 10) Max Messer 11) Franz Weislein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 5. 1897

... legt die Augenentzd. Poppenbergs), dann ich zu Wyzewa (gegen Brandes und Bahr; Hebbel eben entdeckt). Mit Mz. und Paul ...

Rosa Freudenthal an Arthur Schnitzler, [31. 10. – 3. 11. 1897]

... r uns photographiren und denk dabei an ein gewisses Lied von Brahms , oder an die schwarzweiße Bluse mit dem rothen Gürtel, oder ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... Brandes kommt auf der Durchreise nach dem Süden nach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 12. 1898

... il er mich für einen gehalten, der sich da und dort, z. B. – Brahm – und Bahr – verhielte.– Merkwürdige Menschenunkenntnis. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 7. 1899

... an den ich mich über Brahm wende ...

Arthur Schnitzler an Gerhart Hauptmann, 15. 7. 1899

... Ich sende diesen Brief an Brahm zu freundlicher Beförderung, da ich nicht weiß, wo Sie sind ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [August? 1899]

... r, Trentin, Engelhart, 9) kleine Büste von Beer Hofmann, von Bonn 10) Relief von Schnitz ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 8. 10. 1899

... ab ich die Beatrice dem Brahm vorgelesen; mir scheint, sie hat auf ihn gewirkt; eigentlic ...... einiges wird auch gelingen. Die entschiedenste Einwendg von Brahm war eigentlich der Monolog oder besser die Anrede des Andre ...... Theater braucht ungeheuer notwendig ein oder mehrere Stücke. Br. hat so gut wie gar nichts. Meines will ich in jedem Fall zu ...

Hermann Bahr: Theater und Kunst [Liebelei im Burgtheater], 26. 11. 1899

... ch sein soll, klingt es nicht ganz echt. Zum Paul Wedding in Bernstein’s » Blau « reicht seine ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... eugenaussage des Directors des Deutschen Theaters in Berlin, Otto Brahm . Dieser sagt aus, es sei bei ihm ein Stück Hermann Bahr’s e ...... Zeuge : Ja, ich habe Herrn Brahm im December 1896 ein Stück von Bahr geschickt, das »Tschapp ...... Zeuge : Herr Brahm hat sich geäußert, daß das Stück zur Annahme nicht geeignet ...... , daß man es ablehnen werde. Die Feindseligkeit Bahr’s gegen Brahm bestand ja auch schon früher, schon aus der Zeit der Gründu ...... e habe leiten lassen. Ferner gelangt ein Brief des Directors Brahm an Herrn Bukovics zur Verlesung, welcher unter Anderem folg ...... er dem Rücken des Directors des Berliner Deutschen Theaters, Brahm , ein listiges Intriguenspiel gespielt und Bahr den Auftrag ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 12. 6. 1901

... n Sie mir das Stück geben wollen. Schreiben Sie mir darüber. Brahm ist, wie Sie wissen, hier. Wir sahen uns im Theater, ohne u ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 2. 11. 1901

... Apostel Adressen geschickt: Brahm, Lindau, Harden, Levysohn, Mautner, Schönhoff, Kerr, Hart, ...... . Meyer, Erich Schmidt, Wolf Heine, Muther, Koch, Lichtwark, Brandes, Björnson, Litzmann, Olbrich, Ganghofer, Hirth, Henri Alber ...... Bierbaum ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 30. 12. 1901

... sehr, sehr großen Dienst erweisen, wenn Du gelegentlich mit Brahm über mich sprechen und ihm klar machen würdest, daß ich, be ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 1. 1902

... lieber Hermann, ich habe Brahm gesprochen, er äußerte sich anerkennend über den Krampus, f ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 6. 1902

... Mit Brahm und Bahr soupirt. ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, [Partner für Theaterprojekt?], 18. 8. 1902

... Theateradvokat; Brahms Contract mit l’Arronge und seinen Geldleuten. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 7. 10. 1902

... fahren; für acht Tage etwa. Brahm scheint plötzlich von Stücken so überschwemmt zu werden, da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 10. 1902

... Berlin .– Bristol.– Liesl und Paul.– Brahm. (Für Bea.) Mit ihm gespeist.– Bei Liesl (Cont., Paul). ...... Mit Brahm und Bahr im Treppchen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 2. 1903

... Brief von Brahm, Besetzung und Termin Bea. (7. März.) ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 22. 2. 1903

... Mit Grüßen an Brahm u. alle Bekanntenherzlichst Dein dankbarer Herma ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Stunden« kennt man ja von der angenehmen Aufführung her, die Brahm voriges Jahr im Carl-Theater gegeben hat. Von den vier in d ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 9. 10. 1903

... Berlin grüße mir, wenn du sie siehst, Brahm, Bassermann, Rittner, Sauer; – es handelt sich wohl um dein ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 11. 1903

... er bei uns Primarius heißt, in Norddeutschland genannt wird? Brahm weiß es nicht und gibt vor ...... Brahm telegrafiert mir eben um die Änderungen, die ich in meinem ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 11. 1903

... 10/11 Brief von Brahm; der das schöne und neuartige am Einsamen Weg schätzt; eini ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 11. 1903

... Hast du neue Nachrichten von Brahm? ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 11. 1903

... Brahm hat meine Première auf ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 19. 11. 1903

... 19. Abends mit Schnitzler und Brahm in Meißl u. Schadn. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 11. 1903

... Abends Meissl mit Brahm und Bahr. Während Bahr einen Moment sich entfernte: – Brahm ...... Brahm und Bahr. Während Bahr einen Moment sich entfernte: – Brahm: Schl. hat mit mir gesprochen: Das Burgth. hat nichts gegen ...... Im Nachhausegehn mit Brahm erzählt er mir näheres. Schl. sei noch immer »verletzt«, ha ...... t er wolle etwas aufführen Br.: Ja, ob das B.th. nicht eine gewisse Verpflichtung hätte, e ...... gewisse Verpflichtung hätte, etwas von mir aufzuführen er ( Br.) thue es auch oft, dass er Stücke aufführe, von denen er ni ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 16. 12. [1903]

... ten Dank für Dein liebes Telegramm. Und die besten Grüße von Brahm, Fischer und allen möglichen Leuten. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 12. 1903

... Mit Dr Blei, Salten, Direktor Henry im Café Central. Sie erzälen, wie T ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... t unvermutet eine viel bessere geworden. Gutes Verhältnis zu Brahm, intimes zu Reinhardt, mit dem für 1904 die Ibsen-Spiele ge ...... erkwürdigen Brief Körbers über »Weber«, den ich sogleich für Brahm copieren lasse. ...

Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 26. 1. 1904

... wieder seit vier Wochen einen dringenden Brief schuldig ist, Brahm, Fischer, Bie, Dr. Elias und sagen Sie allen, wie schlecht ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 29. 1. 1904

... Grüß Brahm und wen ich sonst in Berlin ...

Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 31. 1. 1904

... 1.) Wann geht Brahm nach Wien gastie ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 2. 2. 1904

... 1.) Brahm wird im Mai in Wien ga ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 2. 1904

... Grüß Deine Frau, Brahm, den stark von Reinhardt bekümmerten Trebitsch und – ich wä ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 6. 2. 1904

... Berlin , 6. 2. 04. Heute ist Bierbaums » Stella « ...

Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... Sie verhängte Marbach . Blei schreibt mir übrigens, er habe den Marb ...... ntliche, garnicht aufs »Wieder-sagen« berechnete Mittheilung Blei’s mich doch in jeder Beziehung sehr beruhigt hat. Ich bin ü ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 12. 2. 1904

... Das Beste an Deine Frau, an Brahm u. an Rittner. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 10. 1904

... Brahm sagte vor ein paar Monaten sehr gut zu Bahr ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang 1905?]

... 189– Es gab noch keinen Bilse. Es gab auch kein Beierlein. Prinz Alonso u. Herr Brüll hatten noch nicht das Duell geb ...

Hermann Bahr: Freiwild, 29. 1. 1905

... Noch hatte sich Hartleben nicht erdreistet, noch drohte kein Beyerlein und Bilse. Da begab es sich, daß ein junger Dichter, schon ...... hickt an eine wasserblaue Handlung band, stärker gewirkt und Beyerlein hat es dann zum groben theatralischen Effekt gedreht. Ich m ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1905

... meiner Stücke , weiss nicht, wie ich sie auf Brahm und Reinh. vertheilen soll. (Sorma, Höflich –) ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 6. 1905

... ewicht meines Namens zu finanzieller Steigerung auszunützen ( Brahm).– – Wir nachtmahlten im Garten.– Vom nächsten Jahr hängt v ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1905

... Brahm Contract Zwischenspiel;– er schreibt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... Mirj. Horwitz zu Tisch.– Nm. das Ex. R. d. L. für Brahm fertig gemacht.– ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... e nicht mehr recht folgen. Nach dem ersten Akte erschien der Regisseur, dann Schnitzler selbst, herzlichst begrüßt. Hermann Bahr. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... Mit O. und Brahm bei »Meissl« genachtmahlt.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 10. 1905

... Mit Brahm, der noch einen dritten Einakter wünscht, dann würde er den ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... , von angenehmer Frische der Ruprecht des Herrn Birron und in die ganze Vorstellung bringt Herr ...... , Jensen und Birron vortrefflich dargestellt, das Publikum in einen Taumel und ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 12. 1905

... Besorgungen in der Stadt.– Sprach Richard Horn (über Mahler, Brahms, Bruckner) nach langer Zeit; dann Theo Baumgarten (über Bah ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 29. 1. 1906

... Mit Blei im Hotel Klomser, der wissen will, dem ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 4. 2. 1906

... Grüß Salten und Brahm herzlichst. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... im Wiednerth. erstes Gastspiel des Lessingth.– War mit O. in Brahms Loge; ebenso Kainz.– »Puppenspieler« begann; Bassermann seh ...... Mit O., Brahm, Kainz, Bahr und Frau im Imperial genachtm.– (Dort auch Min ...... . In höherm Sinn wohl auch zu Bahr nicht. Menschlich ist mir Brahm näher; er ist auch wärmer als die beiden.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... Mit O. in Brahm’s Loge.– Äußerer Erfolg war sehr gross, ich bin wohl gegen 25 ...... Mit O. (und Brahm) Meissl,– dort mit Bahr und Frau, Reicher ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [19.] 5. 1906

... Elga und Einsamem Weg mit Brahm und Schnitzlers. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 4. 7. 1906

... weiten und dritten Akt wirklich zu schreiben. Neugierig, was Brahm sagen wird. – Hier herrlichst, obwol mir die Sonne die Bein ...

Hermann Bahr: [Monatszusammenfassung Oktober], [nach dem 20.] 10. 1906

... elesen Hohenlohes Memoiren, Bismarcks Briefe an seine Frau ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 10. 1906

... Berlin . Über Politik, Hohenlohe, Bismarck.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1907

... Bei Sacher mit Kainzens, Speidels, und Dr. Bernstein (morgen Prem. Herrenrecht). Champagner, Bruderschaften, Küs ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1907

... Zu Mama. Georg Hirschfeld und Brahm. Mit letzterem kurzes Gespräch. Ein paar Worte über die Tra ...... Neuaufnahme der Leb. Stunden. Weihnachtseinkäufe. (Idee von Brahm.) Einakterabend: Der neue Einakter (den er noch nicht kennt ...... cht kennt) – Weihnachtseink. – Puppenspieler.– – Ferner trug Br. sich an, mit Wolff Berl. T ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 7. 1908

... 11/7 Mit Brahm im Wald. Über Polgar. Ich erzählte Brahm, dass ich Suderman ...... 11/7 Mit Brahm im Wald. Über Polgar. Ich erzählte Brahm, dass ich Sudermann, der sich über die Rosenkritik ...... dass ich P. ein neidzerfressnes wanzenhaftes Subjekt nannte. Br.: Aber Sie haben mir ihn doch selbst als Talent bezeichnet ...... nerisch, fälscherisch ungerecht schreiben.– Doch empfahl ich Br. zugleich den wirksamen Einakter P.s aus der Schaubühne (Tal ...... Mit Brahm spazieren. ...... – Spazieren mit Brahm und O. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1908

... Brandes, der in einem Vortrag über Voltaires Verhaftg in ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Die Rahl], [Mitte November 1908]

... Brahm ...... , Wedekind , Ferdinand Bonn, Levetzow, J. V. Widmann ...... Bodmer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1909

... Première gelbe Nachtigall ( Brahm Ensemble), mit Brahm in der Loge; amusant im ganzen. Besuch ...... Première gelbe Nachtigall (Brahm Ensemble), mit Brahm in der Loge; amusant im ganzen. Besuche in der Loge von Jul ...... Soupirt mit Brahm und Burckhard im Hotel Elisabeth. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 7. 1909

... Brahms Brief, er will für C. Mizzi, das er ev. zum »Konzert« von B ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 7. 1909

... 16/7 Las zu Ende Bahrs »Concert«, das mir Brahm gesandt; es soll ev. zu Comt. Mizzi gegeben werden. Ich sch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 11. 1909

... 13/11 Mit Brahm Wasserleitungsweg.– ...... Nm. mit Brahm Doppelreiterkogel. Wunderb ...... Mit Brahm ein Gespräch über die 1.000 Mark Garantie für C. Mizi, die ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 11. 1909

... t keine Antwort seit etwa 4 Wochen. Absicht, auf Olgas Rath, Brahm das Stück zu ev. Aufführung zu senden. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 12. 1909

... deinem »Concert« gegeben, der Abend würde zu lang, schreibt Brahm. Dabei hatt ich schon an den Münchner ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... eineswegs noch hätte gelingen können. Ich überließ das Stück Brahm zu einer Zeit, da Sie das Deutsche Theater noch nicht leite ...... eabsichtigte, eines von diesen Stücken Ihnen, und das andere Brahm zu überlassen. Längere Zeit schwankte ich hinsichtlich des ...... idung aufzuschieben. Für mich, der das andere Stück indessen Brahm übergeben hatte, sowie Ihnen das »Zwischenspiel«, bestand n ...... er Aufführung der »Komtesse Mizzi« bewarben sich außer Brahm zwei andere Berlin er T ...... hrungsrecht, ich überließ sie zu angemessenen Bedingungen an Brahm. Es lagen überdies vor: der »Schleier der Pierette«, Pantom ...... in modernes Stück vollendet habe und frage scherzend, ob Sie Brahm nicht den Bassermann leihen könnten, der mir für die Hauptr ...... rwähne ich doch, daß ich ungern mit einem modernen Stück von Brahm schon aus Rücksicht auf mein persönliches Verhältnis zu ihm ...... Semmering Brahm gegenüber äußerte, ich gedächte das moderne Stück für den F ...

Aufzeichnung von Hugo Thimig, 25. 10. 1910

... Soeben erzählt mir Hedwig Römpler-Bleibtreu: Baron Berger hat ihr mitgetheilt, daß die Clique: Bahr, Sc ...... ent perfekt würde, es nicht gegen sie gemünzt sei. Auch will Hedwig bestimmt wissen, daß vom 1. April Frau Salten-Metzl direkt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1910

... hm.– Mit B. über das Personal. Die Medelsky unterschätzt er. Bleibtreu hat für ihn einen Geruch von Gulyas und Bier.– Bastei von d ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 11. 1910

... inem Boot; Pückler Briefwechsel (Laube), Bodenstedt Erinnerungen. Neulich Mary ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 11. 1910

... ass keine deutsche Bühne sie heute besser bieten könnte. Die Bleibtreu als Frau Klähr, Balaithy a ...

Arthur Schnitzler an S. Fischer, 17. 12. 1910

... n hat. Damals konnte er es natürlich nicht aufführen und bei Brahm mußte das Stück ebenso selbstverständlich abfallen. Aber in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 2. 1911

... nz leidlich.– Bei Stuckens, bei Frau Huldschiner; Mittag bei Brahm; seine Schwester und Frau Jonas.– – ...... ahr Kinder, in der Loge mit Brahm. Schwach und etwas unappetitlich. ...... Im Palasthotel mit Brahm, Kerr, Prinzhorns, Fischers, Heilbuts ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 5. 1911

... – Abends auf der Veranda Blochs »Sexualleben« zu lesen begonnen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... .) Über den gestrigen Abend und andres. Später treff ich die Bleibtreu (»Fr. Aigner«) und Paulsen (Mauer); wir plaudern über Berge ...

Arthur an Olga Schnitzler, 30. 10. 1911

... ber Medardus – Berlin – Brahm, ohne zu einem Resultat zu kommen; über Bahr, über Tantième ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 1. 1912

... Oben Brahm. Spazieren und in der Halle mit ihm. Über das »Tänzchen« (v ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1912

... Buch –?«) Mit Bahr, während Brahm zu Hause schläft, zur Meiereiwiese (Reste des Stafettenskil ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 4. 1912

... , dann wird es definitiv weggelegt (ich les es vorher O. und Brahm vor) – oder es ist was damit zu machen; dann folgt noch ein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... Bild von Bahr , Anzengruber Bild von Bettelheim.– ...

Arthur Schnitzler an Elisabeth Steinrück, 13. 12. 1915

... Schön war die deutsche Reichstagung. Bethmann sowohl als Scheidemann. Aber was sagt man zu den Commentare ...... ja ein Meisterstück. Aber der Weg St.’s führt nicht, wie die Blei’s verkünden, zur großen Komödie sondern zum Marionettenthea ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 1. 1916

... Bei Spechts Abend, Max v. Schillings, Saltens, Bittners. Schillings erzählt von seinen Lütticher Kriegsabenteuern ( ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 11. 1916

... upka und Stephi, die (verweint) viel zu spät kommt. O. singt Brahms, Schubert, Wolf. Anfangs nicht frei, dann manches sehr gut. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1917

... Mit Heini die erste Symph. von Brahms – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 7. 1918

... Las die nun abgeschriebnen Bahr-Briefe, und Brandes Briefe. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 22. 8. 1918

... Von Brann ein Kartenbrief, aber ohne seine Adresse – er möchte uns Se ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 8. 1918

... ard Specht; er glaubt Hoffnungen zu haben, in der Oper, wenn Bittner eine Art Director wird (was kaum der Fall sein wird) eine A ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... – Mit Heini Brahms Dritte Symph. – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 1. 1919

... ich vorläufig unter der Republik nicht geändert haben.) Frau Bleibtreu kam später dazu. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... htes Volkslieder-Programm, ich werde wol Schumann, Schubert, Brahms-Volkslieder singen, – und als 2. Programm meine deutschen P ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... lzimmer für mich auf. Trotz physischer Schwere gut gesungen, Brahms. Zurück zum Essen in glücklicher, befreiter Stimmung, Harta ...

Arthur an Olga Schnitzler, 19. 9. 1919

... solle zu ihr kommen. Worauf der Vorhang aufging. – Außer der Bleibtreu mäßige oder schwache Darstellung. Schott anfangs sehr gut, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 11. 1921

... nen » Brauer «; dann über Brahm und Burckhard die zu früh gestorbnen; über Bahr;– und Arter ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... Buch von Bode über Goethes Sohn ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... tzt, in Kafkas »Moderner Dichtung« hier und gleich darauf in Brahms »Freier Bühne für modernes Leben« auch draußen, ein Program ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... Auernheimer, Bahr, Blei, Fischer, Flake, Friedell, Hauptmann, Hofmannsthal, Hollaen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1922

... vergleiche Michel Angelo – Bernini). ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... en Zuständen ja nicht zu reden) durch das Nichtauftreten der Bleibtreu; – die verspäteten Sendungen Fischers – Oder nimm folgende ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1924

... um den Nonnberg;– über politisches; seine Gefährdung;– über Brandes und dessen herrliche Arbeitskraft, über Verleger und geschä ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 9. 1924

... Ins Burgth.– Brahm zeigt mir die Decorationskizzen; wir haben ein ausführl. Ge ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... Dr Bill ...... Herr Robert Blum, Abgesandter von Gemier (der mir auch direct schrieb), war ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Géraldy, mon mari.– Sprach Paul Brann, Bittner ( München ).– ...

Arthur Schnitzler an Heinrich Schnitzler, 13. 4. 1929

... Neulich ein Concert ( Billrothfeier), in dem Backhaus das B dur Concert von Brahms sehr sc ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... sch, konservativ und jeder neuen Tonsprache abgeneigt – seit Brahms ist hier der allgemeinen Ansicht nach nichts Nennenswertes ...... In der Pause eines seiner Konzerte tritt der Sekretär der Gesellschaft der Musikfreunde in Schnitzlers Loge: »Herr Doktor, Mahler läßt Sie um ein p ...... Es kam der siebzigste Geburtstag Bismarcks, und Bahr sollte im Namen der deutschen Studentenschaft ...... h sehr und malte mir schon den großen Augenblick aus, wo der Fürst von mir die Deutschen ...... s übrig als seiner Wege zu gehen; aber er dringt darauf, vom Kanzler selbst empfangen zu werden. Einige Tage später wird er ins ...... n. Einige Tage später wird er ins Palais beschieden, und der Fürst läßt ihm durch seinen Rat von Rottenburg danken. Welche Ent ...... ottenburg danken. Welche Enttäuschung! Und was muß er hören? Bismarck freue sich, die Wiener Studenten so gut deutschgesinnt zu w ...... So sah des Kanzlers Botschaft aus. Denn längst schon hatte seine Weisheit es er ...

Die Korrespondenz Hermann Bahr – Arthur Schnitzler

... das von Heinrich Schnitzler gemeinsam mit je einem Brief von Brandes, Hauptmann, Karl Kraus und vermutlich weiteren 1937 an den ...... ls er die Lektüre der »nun abgeschriebenen« Briefe Bahrs und Brandes’ festhält (). Diese Abschrift ist nicht überliefert.In der ...

Nachwort

... ten Personen: Hofmannsthal, Salten, Beer-Hofmann, Trebitsch, Brahm oder Olga Schnitzler nehmen zu bestimmten Zeitpunkten diese ...... Schweden im Sommer mit Besuch bei Georg Brandes und Peter Nansen ist er interessiert. Stattdessen verlegte ...... Von Schnitzler will er aber noch etwas anderes: Er möge bei Otto Brahm vorfühlen, ob es dieser nicht für das Berliner Deutsche The ...... Otto Brahms Ablehnung des Tschaperl kommt nicht unerwartet. Immerhin ha ...... n« gemeinsam mit Arno Holz die Freie Bühne zu übernehmen und Brahm als Herausgeber abzulösen. Hermann Bahr, ...... , zuerst mit Max Burckhard besetzt, auf den nach kurzer Zeit Otto Julius Bierbaum folgt.) ...... I,354. Zum Einfluss Dujardins vgl. den Brief Schnitzlers an Brandes, 11. 6. 1901, Arthur Schnitzler, Georg Brandes: Ein Briefwe ...... tierenden Deutschen Theater Otto Brahms parteiisch besprochen. Dafür spricht einiges, nicht zuletz ...... parteiisch besprochen. Dafür spricht einiges, nicht zuletzt Brahm selber (»in Wien ...... Otto Brahm, Gerhart Hauptmann: Briefwechsel 1889–1912. Erstausgabe mit ...... bittet Bahr Schnitzler, bei Brahm in Berlin ein gutes Wo ...... von Adele Sandrock ein. Die wiederhergestellte Beziehung zu Brahm führt im Juni und im Oktober zu mehreren Treffen zu dritt. ...... 3 erlebte mit Der Meister zum ersten Mal ein Stück Bahrs bei Otto Brahm eine Uraufführung, 1907 kommt Die gelbe Nachtigall dazu, un ...... Bahrs, das 1909 zum größten finanziellen Erfolg Brahms wird. Vorangegangen waren mehrmonatige Überlegungen, es mit ...... Über und durch Brahm sind sie neuerdings in ständigem Austausch. Etwa weil überl ...... Der Tod Otto Brahms im November bleibt in den Dokumenten unerwähnt, bedeutet ab ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... 1909 . Von Bahr (3. Kapitel), Otto Julius Bierbaum, Otto Ernst, Herbert Eulenberg, Hanns Heinz Ewers, Gustav F ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Juli 1922?]

... Gewählt wurden in diese Kommission: Bahr, Berger, Bettelheim, Burckhard, Decsey, Glossy, Niedt, Ofner, Schütz, Telmann u ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... zu Der Weg ins Freie ausgearbeitet wurde. Vgl. Schnitzler an Brahm, 23. 5. 1897: »ob es eine Komödie wird, weiß ich noch nicht ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 11. 1903

... Hintergrund der Anfrage Brahms bildet die Premierenvorbereitung von Der Meister. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 2. [1896]

... i wurde am 4. 2. 1896 zum ersten Mal in der Inszenierung von Brahm am Deutschen Theater gegeben. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... Otto Brahm: Das Leben Heinrichs von Kleist. Neue Ausgabe. Berlin: Egon ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... Zwei Texte Bahrs beschäftigen sich mit Brandes’ voluminöser Studie William Shakespeare (Paris, Leipzig: Al ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... Georg Brandes: Polen. Einzig autorisierte Übersetzung aus dem ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 31. 1. 1904

... Agnetendorf ankam, ist in Brahms Wohnung, wo er zeitweiligen Aufenthalt nahm, nicht unbedenk ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... Schnitzler war durch Brahm informiert, vgl. Bw Schnitzler/Brahm 291 und 293. ...

Kommentar zu: Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 2. 1910

... Brahm hatte in seiner Inszenierung der Liebelei (4. 2. 1896) die ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... , mit Beiträgen von Auernheimer (S. 498), Bahr (S. 499–501), Blei (S. 501), Fischer (S. 501–502), Flake (S. 502–503), Friedel ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, 3. 1. 1894

... Moderner Musen-Almanach auf das Jahr 1894. Hg. Otto Julius Bierbaum. München: Dr. E. Albert ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Diese Aussage tätigte Bismarck am 6. 2. 1888 öffentlich, nicht aber in Bahrs Wiedergabe se ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... Sein Leben / Seine Briefe / Seine Gedichte. Dargestellt von Otto Brahm. Berlin: Meyer Jessen ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... Georg Brandes: Censur in Polen. In: Die Zeit, Bd. 9, Nr. 105, 3. 10. 1896 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 26. 1. 1904

... Premiere des »Militärischen Dramas in vier Aufzügen« von Franz Adam Beyerlein am 16. 1. 1904 am Deutschen Volkstheater. ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... diantengeschichte. Deutsch von Heinrich Mann. Einführung von Georg Brandes. Leipzig: Kurt Wolff Verlag ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 10. 1930

... Regie von Rudolf Biebrach und Martin Rikli. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 10. 1905

... Am Montag, dem 16. 10. 1905, fuhr er mit Brahm auf den Semmering . ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1908

... Vgl. Georg Brandes: Voltaire in seinem Verhältnis zu Friedrich dem Grossen und ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 14. 8. 1909

... Im Brief vom 10. 8. 1909 hatte Brahm die gemeinsame Darbietung der Stücke vorgeschlagen, wobei f ...