Herbert Eulenberg (1876–1949)
Schriftsteller

* 1876 Mühlheim

† 1949 Düsseldorf

GND: 118682636

Brahm an Arthur und Olga Schnitzler, 28. 4. 1910

... it Ihrem Freunde, dem Lessing, zusammen, der dieses Werk für Eulenbergs spielbarstes hält. Ich finde es etwas pueril, seiner Vorzü ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... Das Eulenberg-Stück hat mich sehr bewegt. Daß es sich in einem großen Hau ...... l von Genialität und Manierismus! Manchmal erscheint er mir, Eulenberg nämlich, wie einer, der mit der flimmernden Kerze durch ein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... Verhöhnung Eulenbergs ...... Eulenberg ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 3. 1914

... Arbeiterztg. ), über Sternheim (Snob etc.); Eulenberg; Kessler’s Selbstrettung ( Ballet ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 12. 6. 1914

... achten zur Verfügung zu haben. Solche von Liszt, Lilienthal, Eulenburg, Simmel, Liebermann, Fulda liegen schon vor (in zum Teil ga ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... roßen modernen Talente. Ich nenne ihm die Manns, Wassermann, Eulenberg – von denen er kaum ein Wort kennt. Dr. Theod. Beer mit Fra ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... . Von Bahr (3. Kapitel), Otto Julius Bierbaum, Otto Ernst, Herbert Eulenberg, Hanns Heinz Ewers, Gustav Falke, Georg Hirschfeld, Felix H ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... Herbert Eulenberg: An Arthur Schnitzler. Zum fünfzigsten Geburtstag. (15. Mai ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... n Huldigungsgedicht (Persiflage auf An Arthur Schnitzler von Herbert Eulenberg). 3.) Ottokar Stauf von der March: Kostprobe (aus dem Buch ...