Max Halbe (1862–1944)
Schriftsteller

* 1862 Zugdam/Suchy Dąb

† 1944 Neuötting

GND: 118545043

Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, [5.] 6. 1894

... Gestern Abend waren wir bei der »Jugend« von Halbe . Sehr interessantes Stück das in Wien ...

Hermann Bahr: [Über das Burgtheater], [Ende der Theatersaison 1893/1894?]

... r letzten zwei Jahre die sehr hübsche Jugend des trefflichen Max Halbe versagten Bedenken der Censur. Um die H ...

Hermann Bahr an Alois Bahr, 1. 12. 1896

... Wien durchkommt: Sudermann, Max Halbe, Wolzogen. Ausgehen thu ich selber fast nie. Wer mich gern ...

Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904

... Werkmann »Liebessünden« und Halbe »Der Strom« acceptirt hat. Wissen Sie was ich für Stücke be ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 11. 1897

... Schnitzler im ›Freiwild‹, Halbe in der ›Mutter Erde‹, ich im ›Tschaperl‹ – wir suchen jetzt ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 11. 1896

... Jugend von Max Halbe konnte erst 1901, Die Weber von Gerhart Hauptmann erst 1904 ...