Zum rothen Igel

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 8. 1892

... tehen gescheidte Sachen drin. Es ist sogar möglich, dass die H. mit all ihrem Tadel recht hat: gewiss aber hat sie manches ...... Von Theodor Herzl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 10. 1892

... lieber als Hauptmann ...

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... Hauptmann von Director Burckhard aus den Coulissen ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... se Verse sind sonderbar. Sie könnten von Emanuel Geibel oder Paul Heyse sein: sie haben diese leichte Sicherheit, das mühelose Glüc ...

Mepherl [Hermann Bahr]: Indiscret, 10. 12. 1893

... le« der Frau Schwerdtner nicht gefällt, so ist das gewiß für Hauptmann sehr traurig, aber er kann da gar nichts thun; er muß halt ...

Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... ten Dezember im Deutschen Volkstheater und das »Hannele« von Gerhart Hauptmann, das den sechsten Dezember in der Burg gespielt wurde. Man ...... Ich schwärme nicht für Hauptmann. Ich glaube, dass er in Preussen jetzt über Gebühr gilt. Ic ...... rogen zu werden. Drastische Chargen, mondänes Laster und was Hevesi in dem lieben Buche über Zerline ...

Richard Beer-Hofmann an Hugo von Hofmannsthal, 10. 6. 1894

... ch in seiner Wohnung kreuzte sich mit seinem Besuch bei mir. Th. Th. Heine haben Bahr Schnitzler u. i ...

Hermann Bahr: [Über das Burgtheater], [Ende der Theatersaison 1893/1894?]

... Hauptmann hat die Burg wahrhaftig als ihre Schuld gethan ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 8. 1894

... . Grundlsee . Den Herzl abgeholt; er und Frau mit nach Altausse ...... Altaussee .– Schiff zum Seewirth, Rückfahrt; Herzl liest seinen Einakter »Die Glosse« im Kahn vor; sehr hübsch ...... vor; sehr hübsche Stellen, hübscher Hintergrund – Handlung.– Herzl im Gespräch stetes Bedürfnis, sich geltend zu machen.– »Wir ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, [26. 3. 1895]

... 3.) Herzl ist da, möchte mit uns, dh. Ihnen, Hugo ...... Sie vorläufig nichts, weil ich noch ein definitives Wort von Herzl erwarte. Hugo theilen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 3. 1895

... 26/3 Herzl Vormittag bei mir. Mit Mz. R. spazieren. Besuch bei Rosa St ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 3. 1895

... Sie hat absolut nicht das Gefühl ein Unrecht zu begehn.– Mit Herzl nach Brillantenkönigin im Sacher soup.– Alberts Aufsatz übe ...

Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... rklügelt scheinen, das doch sehr wahr und lebendig ist. Herr Hartmann spielte eine heikle Rolle mit Verstand, Geschmack und einer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1895

... nkel«. Sehr schwaches Stück. Nachher bei Sacher. Sudermann.– Herzl und Frau, Bahr und Frau, Eirich und Frau, Guttenbrunn; Stäg ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 12. 1895

... Engländer, Salten, Eckstein Igel soupirt.– Im Verkehr ist mir entschieden Salten der angeneh ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... ieselben Ansichten über alle liter. Dinge hat wie ich.– Auch Heine; man wird kühler gegen ihn.– ...... Hello war ein Idiot, ich hab ihn persönlich gekannt; ein Neger (A ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 3. 1897

... belei« in der Burg, gefiel mir sehr gut.– Ein Feuilleton von Herzl über Tschaperl, » Jung Oesterreich ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 20. 3. 1897

... Theodor Herzl ...... Ludwig Hevesi ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Hauptmann, ...... Hartleben ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... , um 1; sie saß bei Tisch. Zugleich kam die Schriftstellerin Marie Herzfeld (auch eine entfernte Verwandte). Es erhob sich ein literari ...... erhob sich ein literarisches Gespräch. Plötzlich merken die Herzfeld u ich – daß seit einer ½ Stunde nicht weitergegessen wird. ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [17. 10. 1897?]

... dramatischen nicht ferner als die novellistischen Stücke von Hauptmann, Schnitzler etc. Den Abstand vom wirklich dramatischen kenn ...

Rosa Freudenthal an Arthur Schnitzler, [31. 10. – 3. 11. 1897]

... häme mich ein Wenig Ihnen das einzugestehen. Ich hab nachdem Heine gelesen, das Buch Le Grand gefällt mir vie ...... Heine ...

Hermann Bahr: [Entwurf einer Gästeliste zum Burckhard-Bankett], [Mitte Januar 1898?]

... mannsthal, Mohr, x Salten, x Herzl, x Glossy, Engel, Moll ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 12. 1898

... 12/12 Vorm. bei Mz. I.– Nm. Mz. Rh. bei mir; Herzl bei mir, mit ihm bei seinem Schwager, dem Zionsgigerl Paul ...... i mir, mit ihm bei seinem Schwager, dem Zionsgigerl Paul N.– H. gab zu, über mich »aegrirt« gewesen zu sein – u. zw. angebl ...

Hermann Bahr: [Versandliste Wenn es euch gefällt?], [vor dem 28. 5. 1899?]

... Bauer , Hevesi Zuckerkandl, TannBergler, ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 7. 1899

... Burckhard , mich, – event. Hauptmann (an den ich mich über Brahm wende.) Sie können natürlich oh ...

Hermann Bahr: Theater und Kunst [Liebelei im Burgtheater], 26. 11. 1899

... ld ein wenig Mitterwurzer im Tone, bald mit den Händen Herrn Hartmann kopirt, was nicht eben angenehm wirkt. Charmant ist in dem ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... weise für das »Magazin der Literatur« eine Kritik über einen Autor geschrieben hat, der zugleich Herausgeber des »Magazin der ...... dagegen. Er habe nur ein geschmackloses Feuilleton des Herrn Hevesi im »Pester Lloyd« citirt, worin es hieß, Herr Bahr habe die ...

Hermann Bahr: Der Grillparzerpreis, 23. 1. 1902

... haften« deutschen Bühne gegeben worden ist. Er wurde diesmal Hartleben für den »Rosenmontag« zugeteilt. Darüber ist man nun in ...... ntlich »zu dumm«, will aber nichts gegen sie sagen, weil man Hartleben sehr gern hat. ...... Hartleben ist bei uns sehr beliebt, mehr als irgend ein anderer ...... ere Kandidat aus einem Grunde ausgeschlossen worden ist, der Hartleben und gerade den »Rosenmontag« ganz ebenso trifft. ...... he«, welche die Kenner entzückte, ohne die Menge anzuziehen, Hartleben durch einen Preis mit dem stärkeren Erfolge vieler schlecht ...... en den militärischen Geist vergangen hat. Deswegen bekam ihn Hartleben für ein Stück, das sich ganz ebenso gegen den militärischen ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 25. 1. 1902

... Händen – Schnitzler ist lau – ein bescheidenes Talentchen – Hardleben ist aber ein Gen ...... Ich kenne jetzt Hartleben ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 6. 1902

... 4/6 Nm. Heuberger bei mir, wegen Operntextes.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 11. 1902

... 27/11 Vm. bei Grethel.– Bei Burckhard gegessen, mit Hauptmann Grethe Marschalk, Hofmanns ...... ard gegessen, mit Hauptmann Grethe Marschalk, Hofmannsthal und Frau, Bahr, Kainz – von 3–7. Hptm. und Gr ...... the Marschalk, Hofmannsthal und Frau, Bahr, Kainz – von 3–7. Hptm. und Grethe kamen noch auf ein paar Minuten zu mir herauf.– ...... alk, Hofmannsthal und Frau, Bahr, Kainz – von 3–7. Hptm. und Grethe kamen noch auf ein paar Minuten zu mir herauf.– ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 2. 1. 1903

... Heymann: Kritik der Kritik ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 6. 1903

... Ludwig Hevesi ...... Hauptmann ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 21. 6. 1903

... Felix Holländer bei mir; von seinem Roman, von Hauptmanns »Stadttheater«-Plänen, von der Eysoldt und ihrer merkwürdig ...... sse Gastregisseure einzuladen, Salten für »Traum ein Leben«, Hauptmann für den »Hamlet« ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1. 8. 1903

... el Lothar (»Was Neues? Was noch? Und was noch?«) und erzält Herzls hübsches Wort, auf Schnitzlers ärgerliche Bemerkg, daß er i ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 10. 1903

... , Schnitzler, Hofmannsthal, Beer-Hofmann, Kolo Moser, Klimt, Hevesi, Moriz Benedikt, Salten, Eysoldt, Triesch, Dörmann, Julius ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 29. 11. 1903

... un spreche ich mit Hugo davon, wie wir, er, ich, Schnitzler, Hauptmann, alle, geradezu ausspähen nach Talent, wie wir darunter lei ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 12. 1903

... ei, Salten, Direktor Henry im Café Central. Sie erzälen, wie Th. Th. Heine seinem Hunde giftig Bilsenkraut in die Ohren gießt. Wie fei ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... ) anzuhalten. Mit Redlich wäre gelegentlich durch Herzl bei der Neuen Freien anzuklopfen. Von Langen erwarte ich An ...

Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 31. 1. 1904

... 3.) Ist Hauptmann ernstlich krank? ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 2. 2. 1904

... 3.) Hauptmann ist schon wieder wohl und in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... 7/7 Leichenbegängnis Theodor Herzl. Schöner Sommertag. Sprach Rotenstern (russ. Übersetzungen) ...... tzungen) Servaes, dann draußen Bahr, Trebitsch (der Mittwoch Herzl in Edlach besucht hatt ...... besucht hatte. Als die Sonne unterging, sagte Herzl ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 12. 7. 1904

... Lieber Hermann! Ich hab Sie nicht drum beneidet, dass Sie zu Herzls Begräbnis haben gehen müssen. Mich hat die Nachricht in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... Bahr’s letzter Besuch bei Herzl in Edlach , 8 Tage vor ...... spielt werde – und sein letztes Wort,– nachdem sie, Bahr und Herzl sich lang, die Hände in einander – ernst zum Abschied anges ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 8. 8. 1904

... usammen, der vergnügt und recht wohl scheint. Viele Grüße an Hauptmann. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 8. 1904

... f seinen phys. Zustand am heftigsten: so war er nach dem Tod Herzls kränker als seit lang, und nach irgend einem Aerger neulich ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 9. 1904

... An Hauptmann: ...... Lieber Gerhart Hauptmann! ...... ausgabe, Ihnen gewidmet, wird mit der einfachen Inschrift:An Gerhart Hauptmann.wie mein »Dialog vom Tragischen« »an Gustav Klimt« getauft ...... Mit vielen Grüssen an Frau Grete und die nächste Generation ...... Mit vielen Grüssen an Frau Grete und die nächste Generation ...

Hermann Bahr: Dialog vom Marsyas, Oktober 1904

... sie nur nicht, erwiderte der Meister. Ich könnte gleich auf Hauptmann oder Schnitzler zeigen, von welchen wir eben sprachen. Scho ...... verpuffen will. Ist es aber vielleicht nur ein Zufall, wenn Hauptmann und Schnitzler jetzt die stimulierende Kunst der Konvulsion ...

Hermann Bahr: Freiwild, 29. 1. 1905

... Reiflingen . Noch hatte sich Hartleben nicht erdreistet, noch drohte kein Beyerlein und Bilse. Da ...... hen Szenen wird mir fast, als ob sie mir die Hände des Herrn Hartmann entgegenstrecken würden. Was uns gefällt, steckt uns unwill ...... »Freiwild« bleiben als das erste Soldatenstück unserer Zeit. Hartleben hat später durch sehr feines Detail, das er sehr geschickt ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... en. Ganz einfach Theater. Wie damals, als wir noch für Herrn Hartmann schwärmten So spricht dieser Name mich an und ich kann es s ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 13. Oktober, 28. 10. 1905

... er durch Reichtum verdorbenen Juden bang. Bang und leid. Und Herzl ist tot. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 1. 1906

... rei Tage nach der Berliner Première zugesagt, soll ich hin?; Hauptmann Hirtenlied u. Wehlisch Con ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1906

... r würde – und Hugo aufhören würde einer zu sein.– Mahler und Hauptmann seien seit einiger Zeit von einander begeistert, stünden in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 11. 1908

... Burckhard, Siegfr. Loewy, Ludwig Bauer, Jul. Bauer, Weisse, Herzka.– ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 14. 8. 1909

... ist, besagte, daß »Der junge Herr Medardus« an der Burg mit Hartmann und der Witt, am Lessingtheater mit Monnard und der Triesch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 11. 1909

... nfalls abzusehen, da sonst die Subvention entzogen werde.– – Hevesi sagte zu Specht, er wisse bestimmt, Medardus müsse bis Ende ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 5. 12. 1909

... her ging es taubenschlagmäßig bei uns zu: Wassermann, Mann, Hauptmann – Männer kamen, Männer gingen. Schlenther denkt gewiß ernst ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... chlich als Spion ausgewiesen;– sprachen viel über Zionismus, Herzl, Weininger u. a.– ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 2. 1910

... hab ich auf nächste Spielzeit gelegt, auch Hauptmann ließ sich mitsamt den Ratten vertagen, die übrigens jetzt » ...... Heim(s)reise ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1910

... erscheint Wassermann. Mit ihm ins Kreuz, wo Julie, Fischers, Heimanns, Richard, Paula.– ...... Hauptmann ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 11. 1910

... als Eschenbacher, Tressler als Etzelt, Korff als Wachshuber, Hartmann als Herzog, Heine als Assalagny, von der Medelsky, der Wolg ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 12. 7. 1911

... oppelung mit irgend jemand haben Sie sich ja immer gewehrt! ( H. als Dramatiker sehr schwach, nach meiner auf Auto-Lektüre a ...

Brahm an Hermann Bahr, 13. 7. 1911

... ich Ihnen schon bestimmteres geschrieben, – wenn mich nicht Hauptmann ohne Nachricht liesse; ihn wollte ich in ...... eich nochmal draten, und dann Ihnen, sobald ich eben kann. – Hauptm. hat in B. in der Erem ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... Weiter, am Friedhof vorbei. Hinein, zu den Gräbern Kainz und Hartmann. Heut vor acht Tagen stand er noch als Herzog von Valois am ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... ntinuität und Intensität als Kriterien des Kunstwerks.– Über Theodor Herzl (dessen Biografie im Mscrpt. A. begutachten ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... , er sprach gleich über die Besetzung und insbesondere wurde Hartmann für den Losatti in Aussicht genommen. Aber ehe noch offizie ...... grosse Angst gemacht. Etwa zu gleicher Zeit hatte Ortner bei Herzl, Burckhard und Bahr schwere Herzkrankheiten konstatiert, un ...... verurteilt versetzt . Herzl starb schon im Juli 1904. Bahr sagte mir ungefähr zu dieser ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... d’Annunzio | Hauptmann | Lud v Hofmann ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 10. 1912

... Beim Buchhändler Hugo Heller, wegen ev. Vorlesung des Bernhardi (er hatte mir geschriebe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 4. 1913

... Telephoniren mit Heller, wegen Preßburg ; Schwi ...

[Aufruf für Hermann Bahr], Fremden-Blatt, 22. 4. 1913

... – Einem von Gerhard Hauptmann , Baron zu Putlitz , Dr. Artur Schnitzler ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, [6.] 5. 1913

... ähnlich wie bei der Hauptmanns ...

Arthur Schnitzler an Stefan Zweig, 25. 5. 1913

... hen Veranstaltungen wenn es nur irgend angeht fernhalte (das Hauptmann Bankett war eine Ausnahme, weil ich, nach einem Misverständ ...... eine Ausnahme, weil ich, nach einem Misverständnis zwischen Hauptmann u mir die Gelegenheit benutzen mußte ihm zu begegnen) – auc ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 9. 2. 1915

... lieber Hermann, der Buchhändler Heller theilt mir mit dass er deiner verehrten Gattin ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 2. 1915

... Spital (ich schrieb das Heller gestern schon). Auch bin ich der Meinung, daß es besser ist ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... , die »Expressionisten« im Café des Westens. Der »Führer« Kurt Hiller über Kerr: Er ist nicht ein, er ist das Genie. Kerr, der al ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1917

... hter,– Bahr , Burckhard, Herzl – über Barnowsky, Reinhardt und »Steuersachen«.– Er ist ein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 2. 1919

... s Verlags Fischer gegen uns;– des (klugen aber verbitterten) Heimann schlechter Einfluß; Fi.’s Kleinlichkeiten.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 2. 1919

... Herr Herterich (Burgth.), der sich um Direction Basel ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Harta hab ich noch getroffen, aber Grosz erzälte mir schon, dass ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... er lieb und hübsch. Nach Hause, in’s Foyer um zu nachtmalen, Harta u. Grosz kamen,– ausgezeichnetes Gespräch mit Harta, der se ...... htmalen, Harta u. Grosz kamen,– ausgezeichnetes Gespräch mit Harta, der sehr gescheidt und und weit herumgekommen ist. Freund ...... Heut früh holte mich Harta in’s Künstlerhaus, eine kleine Ausstellung von wirklichem N ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... Brahms. Zurück zum Essen in glücklicher, befreiter Stimmung, Harta sammt Frau, die wieder gesund ist. Sehr lieb und nett,– die ...... e. Während der Sitzung bekam ich leichte Schmerzen, um 6 mit Harta zu Fuss nach Morzg, das ist ein schönes Restaurant vor Hell ...... nen Tag hier, wie schade, dass ich ihnen nicht begegnet bin, Else Heims sah ich gestern in der Bahn beim Heimfahren, sie war schön ...... it R. bis vor kurzem hier, erzält man mir, und fuhr weg, als Heims kam. R. hab ich noch nicht gesehen. ...... e und der Bahr, von dem mir Harta gestern sprach, fehlen mir noch in diesem Bild. ...... wenn ich bei Stimme bin, gehts mir gut, die alte Geschichte, Harta will das Porträt »Bildnis einer Sängerin« nennen. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... Ich hätte ihr am liebsten eine schöne farbige Zeichnung von Harta geschenkt, – Ährenleserinnen, – es ist ein mit einfachen Mi ...... kam Frl. Zotos, die sehr lieb und klug und nett ist,– unten Harta, mit dem ich bald nachtmalte,– Frl. Z. blieb bei mir,– Gros ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... ens ist sie derart malerisch in jeder Bewegung, dass ich den Harta auf sie hetzen werde.– ...... Gestern Abend mit Harta’s Schwiegermutter, Frau Hermann, und Paumgartner in der Halle ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... ehr lieb. In einer Stunde geh ich wieder in ihren Curs.– Die Heims war gestern auch drin. ...... t ¾ verkauft,– die Wassermänner sehr froh. Schöne Blumen von Harta, Zweig etc. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 22. 3. 1920

... Dem Harta werd ich morgen auch noch nicht sitzen können, ich hab auch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 11. 1921

... /11 Vm. Manicure etc.; bei Popper, zu Tisch bei Trebitsch wo Gerh. Hauptmann und Frau, Salten und Frau, Frau Heller, nachher Heller und ...... .; bei Popper, zu Tisch bei Trebitsch wo Gerh. Hauptmann und Frau, Salten und Frau, Frau Heller, nachher Heller und Hans Müll ...... h. Hauptmann und Frau, Salten und Frau, Frau Heller, nachher Heller und Hans Müller.– Sprach mit H. über seinen » ...... au, Frau Heller, nachher Heller und Hans Müller.– Sprach mit H. über seinen » Brauer «; ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Hauptmann hat, durch die Feierlichkeit, mit der er seinen Ruhm agiert ...... Hauptmann ist kein grosser Mensch,– Arthur, – leider fürcht ich das. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... aliskenhaft auf dem Divan lag. Sie hat bereits ein wenig mit Heller und mit Wildgans krakehlt und wirkt auf den freundlichen Be ...... Sohn . – Mit Hauptmann gehst du glaub ich zu streng ins Gericht. Allerlei bochiges ...... in ich mit Raphael Schermann zusammen, bei seinem Biographen Max Hayek (den ich s. Z. bei der Pattak kennen gelernt habe. –) ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... Hochzeitsmorgen « bringt, enthält Gerhart Hauptmanns » Apostel «, Liliencrons ...... Maria Herzfeld ...... des Burgtheaters war; Du selbst hast noch von Sonnenthal und Hartmann gelernt, wie der Mann von Welt in einen Salon tritt, den Sc ...... n Freund, an! Bist das Du? Nein, er fälscht Dich. Er kopiert Hartmann, gibt sich ein Air alten Burgtheaters, schielt aber auch na ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... Auernheimer, Bahr, Blei, Fischer, Flake, Friedell, Hauptmann, Hofmannsthal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, W ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 5. 1922

... 4. 6. an Neues Wr J. – Hartas Radierungen signiert. – Bonifazmaiandacht. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 7. 1923

... Meinung nach das entscheidende waren. Über seinen Nachfolger Herterich. Er findet daß er als Director ein Leichenbegängnis erster ...

Olga an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1923

... cht nur Statisterie wäre? erzäl nur ein bischen. Und wie hat Hauptmann gewirkt? das Kind schreibt begeistert. (Aber warum Chapiro? ...... cha hätte in Hiddensee, von dem sie ganz erfüllt zurück kam, Hauptmann kennen lernen können, und hat es abgelehnt. Worüber habt Ih ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... New York ; – Übersetzer von Heine und Lyriker eigener Factur, besonders klug ...... einer Fusion Burg- u Volkstheater; – aber – unter Beer! – – Herterich »plant« den einsamen Weg mit Aslan, für den dieser zu fett ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... uch nicht überraschend wie der gestrenge Kritiker, dem weder Hauptmann noch ich gut genug sind, befremdet und sichtlich gekränkt w ...... ch lächerlicher erscheint als mir (Graziano), – der aber bei Herterich die Aufführung befürwortete u durchsetzte. (Der ...... Ich meinerseits höre natürlich nichts von Herterich; auch sonst nicht viel, und der trägste gleichgiltigste ist ...... scher Sprache solche Hexameter geschrieben – auch Goethe und Hauptmann nicht – soweit es eben auf die Hexameter ankommt. Sehr viel ...... be. »Weil ich ein Lump bin« – dieses Wort des unvergeßlichen Wilhelm H. – könnten sie alle im Wappen führen. – ...

Arthur Schnitzler: Therese, Rezensionsexemplare für Autoren, [April] 1928

... Dr. Gerhart Hauptmann ...... Hermann Hesse ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 5. 1929

... ;– nur – sagt ich zu Brahm, hab ich leider keinen Director. ( Herterich war da und strich am »Faun«.) – »Schöne Seelen«, das amüsan ...... ich wiederzusehen, ohne dass es uns ernst war. Die Hofr. Z.; Hennings, die alte Lewinsky sprach ich auch (und sie den alten Schn) ...

Hermann Bahr: Zur Judenfrage, [März] 1932

... itigt. Auch ich war in meiner Jugend gelegentlich Antisemit. Theodor Herzl war mir ein lieber Freund, wir wohnten eine Zeit lang einan ...... ich anmaßen, Deutsche zu sein oder gar Führer der Deutschen. Herzl gehörte in seiner Jugend derselben Burschenschaft an wie ic ...... sie wird sich in allen Gefahren behaupten. Daß Gestalten wie Heinrich Heine verächtlich sind, wird niemand leugnen, so wenig, wie die R ...

Die Korrespondenz Hermann Bahr – Arthur Schnitzler

... einrich Schnitzler gemeinsam mit je einem Brief von Brandes, Hauptmann, Karl Kraus und vermutlich weiteren 1937 an den Sammler San ...

Nachwort

... Otto Brahm, Gerhart Hauptmann: Briefwechsel 1889–1912. Erstausgabe mit Materialien. Hg. P ...... s Wort für ihn einzulegen, und die Unstimmigkeiten, auch mit Hauptmann, werden ausgeräumt. (Eine späte, aber bedeutende Folge davo ...... Trebitsch setzt diesen Moment nach dem Begräbnis Theodor Herzls am 7. 7. 1904 an, als Bahr, Schnitzler und er beieinandersi ...... ihm die Chronologie durcheinander, denn es war nicht der Tod Herzls im Juli, der Bahr mit seiner eigenen Sterblichkeit konfront ...... Aber nicht nur Herzls Tod, eine weitere wichtige Veränderung innerhalb des Bezieh ...

Editorische Richtlinien

... e sich häufig in den hier dargebotenen Objekten eher mit der Heyse’schen Regel, die nach kurzem Vokal eine Doppelung, nach lan ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... nn, Victor Léon, Oskar Blumenthal, Ernst von Wildenbruch und Otto Erich Hartleben; die Antwort von Max Grube in Gestalt eines Gedichts. Auf e ...... Gedichts. Auf eine Reaktion Theodor Herzls in der Neuen Freien Presse vom 12. 2. (Nr. 12384, S. 8) wir ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... Am 7. nach dem Begräbnis ist Bahr bei uns, der Herzl in den letzten Jahren nahestand. Es war ein schöner klarer ...... enen verband und von ihm trennte. Ein mild verstehendes Wort Herzls, wie nachhallend aus anderer Welt, gab den tröstlich versöh ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 27. 10. 1901

... In seiner Besprechung der Inszenierung von Gerhart Hauptmanns Stück, Berliner Theater. »Einsame Menschen« im Deutschen T ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [1. 2.? 1892]

... vgl. Brief an Marie Herzfeld, 9. 3. 1892, in: Hugo von Hofmannsthal: Briefe an Marie Her ...

Kommentar zu: Mepherl [Hermann Bahr]: Indiscret, 10. 12. 1893

... Gerhart Hauptmann: Hanneles Himmelfahrt feierte – unter dem seit der Urauffüh ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 2. 1899

... Premièren. (Zur Première des Lustspiels »Unser Käthchen« von Theodor Herzl im Deutschen Volkstheater am 4. Februar 1898) ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 31. 1. 1904

... wird uns telegraphiert: Gerhart Hauptmann , der kürzlich von Agnetendorf ...... em Süden antreten. « Bahr hatte am 29. 1. an Hauptmann geschrieben. Dieser laborierte für rund eine Woche an einer ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1907

... Gedichte von Heinrich Heine. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... Marie Herzfeld: Am Sterbebett, S. 425–428 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... her (S. 501–502), Flake (S. 502–503), Friedell (S. 503–504), Hauptmann (S. 504), Hofmannsthal (S. 504–505), Hollaender (S. 505–506 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1910

... Gerhart Hauptmann: Gesammelte Werke in sechs Bänden. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Der Grillparzerpreis, 23. 1. 1902

... Goethe-Brevier. Goethes Leben in seinen Gedichten. Hg. Otto Erich Hartleben. München: Karl Schüler ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... 1898 ) von Hartleben nennt die aktuellen Auflagenzahlen: Die Geschichte vom abge ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 1. 1912

... Gerhart Hauptmann: Gabriel Schillings Flucht. Drama. In: Die neue Rundschau, ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 3. 1897

... Th. H–l.: »Jung-Oesterreich«. In: Neue Freie Presse, Nr. 11688, 7. 3 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... Zerline Gabillon. Ein Künstlerleben. Erzählt von Ludwig Hevesi. Stuttgart: Adolf Bonz Comp. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 8. 11. 1903

... Otto Erich Hartleben: Der Halkyonier. Ein Buch Schlußreime. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 11. 1921

... Gerhart Hauptmann: Peter Brauer. Tragikomödie. ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Rose Bernd von Gerhart Hauptmann feierte am 11. 2. 1904 im Burgtheater Premiere. Redlichs Au ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 11. 3. 1907

... Hauptmanns Das Friedensfest hatte am 7. 1. 1907 Premiere. ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Hermann Bahr, [6.] 5. 1913

... Zum 50. Geburtstag Gerhart Hauptmanns hatte die Concordia am 17. 11. 1912 ein Festbankett veranst ...

Kommentar zu: Rosa Freudenthal an Arthur Schnitzler, [31. 10. – 3. 11. 1897]

... Hauptmanns Stück erlebte am 2. 12. 1896 seine Uraufführung und war ei ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 14. 8. 1909

... ie gemeinsame Darbietung der Stücke vorgeschlagen, wobei für Hauptmanns Hannele 8  vorgesehen waren ( Bw Schnit ...

Kommentar zu: Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 2. 2. 1904

... österreichische Aufführung von Gerhart Hauptmanns Die Weber möglich wurde. Vgl. Bw Bahr/Holz 70–72. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 11. 1896

... Jugend von Max Halbe konnte erst 1901, Die Weber von Gerhart Hauptmann erst 1904 in Österreich ...