Carl-Theater

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 4. 1891

... Fritz K. ist seit ein paar Wochen Vater eines Buben, der Hans heißt. ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... das Alles überhaupt soll, und zürnt dem Dichter, daß er kein Kadelburg ist. Es mag noch eine gute Weile brauchen, bis diese zögern ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1893

... bsichtlich nicht recht hervorgehoben.– Im Volkstheater.– Bei Kadelburg.– Bei der S.– Sie im Bett. Ihre sinnlich höhnischen Augen. ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 24. 9. 1895

... Geschmack, voraussichtlich auch der Doctor Luegers. Dass die Kallina überraschen wird, freut mich, vielleicht überrascht sie auc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... h verbrüdert mit den jungen Künstlern in Deutschland?–« Über Kainz, Brahm (dessen Häßlichkeit »wie eine Kröte!«) – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 2. 1897

... 27/2 Nm. Mz. Rh. bei mir.– Carlth. Tschap ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... doch ein rechter Aff. – Klein kommt für gewisse Rollen ans Carltheater als Gast; also wenn ich dort drankomme, wird er den ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... ben wir das Freiwild am Carltheater besetzt, das kommt Ende Jänner dran. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 7. 1899

... Nm. Kanner und Singer bei mir (Bahr von der Zeit fort). ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 7. 1899

... Zeit . Singer und Kanner waren bei mir. Lange Unterredung ohne Interesse für Sie (nu ...

Arthur Schnitzler an Gerhart Hauptmann, 15. 7. 1899

... schiedenen Richtungen hin reorganisirt werden. So wollen die Herausgeber z. B. daß Hofmannsthal, Burckhard und ich als ständig Mitwi ...

Hermann Bahr, Julius Bauer, J. J. David, Robert Hirschfeld, Felix Salten, Ludwig Speidel: Erklärung, 14. 9. 1900

... em Deutschen Theater, das bei seinem jetzigen Personal, ohne Kainz und Sorma, der Riesenaufgabe nicht gewachsen ist. Uebrigens ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 28. 3. 1901

... Dr Kanner ...... Kalbeck ...... Kalbeck ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 10.–12. 9. 1901

... Der Zufall fügte es, dass ich, durch ein teleph. Ersuchen Kadelburgs veranlasst, die Stücke in der Direktion überreichte. Ich ba ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 10. 1901

... Kainz wollte am 5. den Gustl les ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... tzten Masken« und »Literatur«. Zum ersten Male aufgeführt im Carl-Theater am 6. Mai 1902. Erste Vorstellung des B ...... , Rittner , Kayßler und Hofmeister schloss ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 11. 1902

... Grethe Marschalk, Hofmannsthal und Frau, Bahr, Kainz – von 3–7. Hptm. und Grethe kamen noch auf ein paar Minuten ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang Februar 1903]

... ta, Arthur Perger, Director Bukovics, Jarno, Epstein, Pötzl, Kalbeck, Brociner. ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... von der angenehmen Aufführung her, die Brahm voriges Jahr im Carl-Theater gegeben hat. Von den vier in der Stimmung, im Tone so wechs ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 11. 1903

... Auf der Polizei. Bei Dr Kanner, in der Neuen Freien, bei Julius Bauer, bei Burckhard, der ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 1. 1904

... Kainz, Simon bei Tisch. Über Bahrs Krankheit. Er ist, mit ungünst ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 5. 1904

... Abds. Carlth., Abschiedvorstellung Dtsch. Th., Meister von Bahr. Mit O. u ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 10. 1904

... 5/10 An Kainz 3 Einakter (Puppenspieler, Letzte M., Lit.) – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1904

... Riedhof. Später Trebitsch. Feld im Theater; Kainz abgeneigt die 3 neuen Rollen zu studieren.– Trebitsch: Bahr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1904

... 1 S. Vm. allein Himmel – Krapfenwaldl – Grinzing. Kapper und Kinder getroffen.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 12. 12. 1904

... Abends Carltheater, »Der Puppenspieler«. ...

Hermann Bahr: Der Puppenspieler, 13. 12. 1904

... Aufzuge von Arthur Schnitzler. Zum ersten Mal aufgeführt im Carl-Theater am 12. Dezember 1904.) ...

Ludwig Fulda an Arthur Schnitzler, 21. 12. 1904

... Artikel von Harden über Jacobsohn erfuhr ich, daß Herr Hermann Bahr mich ein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... 20/9 Vm. Theater in der Josefstadt; Haeberle und Kainz vor dem Eingang, mit ihnen hinein; Schl. kam mir entgegen, ...... rich, »als wäre nichts geschehn«. Es war eine Arrangirprobe; Kainz übellaunig, Witt zuvorkommend, sich am Schluss in ein Gespr ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... Wunderbar ist Kainz als Amadeus. Nicht bloß schauspielerisch, in seiner unglaub ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... Kakadu-Aufführung) – was ich ablehnte.– Nach dem 2. Akt bei Kainz auf der Bühne.– Mit Fulda bei Meissl. Sein ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... neulich noch, als er im Kleinen Theater wieder versagte, hat Siegfried Jacobsohn verzeichnet, es habe sich » die über all ...... drei, welchen ich es für den »Krug« zutrauen kann: Novelli, Kainz und Girardi. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... Gastspiel des Lessingth.– War mit O. in Brahms Loge; ebenso Kainz.– »Puppenspieler« begann; Bassermann sehr ergreifend; Stiel ...... Mit O., Brahm, Kainz, Bahr und Frau im Imperial genachtm.– (Dort auch Minnie mit ...... hrenberg) bin ich mit Minnie innerlich wieder intimer.) – Zu Kainz ist kein Verhältnis zu gewinnen. In höherm Sinn wohl auch z ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... Kainz war 3 Akte lang in unsrer Loge, ging dann, vom Spiel und wo ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [19.] 5. 1906

... Ein paar Mal bei Kainz. ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Grotesken?], [Januar 1907?]

... Siegfr. Jacobsohn ...... Kainz Schlenther ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1907

... Bei Sacher mit Kainzens, Speidels, und Dr. Bernstein (morgen Prem. Herrenrecht). Ch ...... echt). Champagner, Bruderschaften, Küsse. Man blieb von 3–9. Kainz war köstlich betrunken. Dann war man noch bei uns bis 1. Ol ...... tlich betrunken. Dann war man noch bei uns bis 1. Olga sang; Kainz declamirte Disputation und Donna Clara ...... 1894 (Bahr) mit keinem Du geworden; nun plötzlich mit Kainzens und Speidels.) ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1907

... 25/5 Vm. mit O. Besorgungen Stadt (in Kainzs Wagen) – Wiener Sommervormittag.– Burckhard, jung, Strohhut ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1907

... Anekdote, mit einigen lustigen, in der Charakteristik einer Kainzfigur auch bedeutungsvolleren Einzelheiten; im ganzen wirr.– Glau ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 11. 10. 1907

... Aktes | den schwarzen Kuss | streichen, da mir ihr Humor zu Kadlbürgerlich scheint im Verhältnis zu der grotesken Laune, die sonst dur ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... brigens im wesentlichen völlig gleichgiltiges) Verhältnis zu Kainz nicht wiederhergestellt wurde, trägt Salten sicher mit Schu ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... ab? Heute Abend sehen wir uns, nach Jahren, Kainz wieder einmal als Amadeus an. Mir ist, als wäre sein geände ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 3. 7. 1909

... ern zu zeigen, Anno 9. Kann schon sein, daß indirekt der Kainz bei der Annahme mitspricht. Wer soll denn den Medardus spie ...... . Wer soll denn den Medardus spielen? Gerasch? – Ich bin mit Kainz, wie Sie jetzt schon wissen, nicht einig geworden, d. h., S ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1909

... Frau? oder Tochter? (sieht der Frau Jerusalem im Traum ähnlich), Frau Nandow wartet im Logengang, oder is ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 27. 5. 1910

... s Freie« schreiben sollte. Gemeldet hat sich bei mir ein Dr. Julius Kapp aus Berlin ; dieser Her ...

Arthur Schnitzler an S. Fischer, 4. 6. 1910

... e Monographie wäre ja zweifelsohne von Vorteil. Der Herr Dr. Kapp, der sich Ihnen angetragen hat, dies ganz unter uns, dürfte ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1910

... Ankunft 11 zu Hause. Alles wohl. Schlimme Nachrichten über Kainz ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... Mit O. ins Mautnerhaus, wo man Kainz aufgebahrt hat. Wir kamen ...... barer Weise Reicher ähnlich.– Sprachen Trebitsch, später die Mautners, Bahr, Salten. Drückten Grethe die Hand, die starr und thrä ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 9. 1910

... fschub des Medardus nicht für ein »Bühnenmanöver« zu halten; Kainz »Saul« mit »Thor und Tod« soll zuerst studirt werden.– »Das ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 1. 1911

... 9/1 Traum: Gesellschaft, wenig, (wer?) um einen Tisch; Kainz spielt herrlich Klavier, vielmehr hat eben gespielt (es ist ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 2. 1911

... Thee im Hotel mit Fred und Jacobsohn.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1911

... Frau Jenny und Frl. Mautner zu Besuch. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... Kalbeck ...... Weiter, am Friedhof vorbei. Hinein, zu den Gräbern Kainz und Hartmann. Heut vor acht Tagen stand er noch als Herzog ...

Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... s Werk, das Dich enthält. Und nun, mit den Worten Goethes an Jacobi: »Laß uns, so lang wir leben, einander was möglich ist, sei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1915

... ers und Hr. Schnabel, Julius, Helene; Anna Specht, Mimi, Dr. Rud. und Garda Kaufmann;– Arthur Kaufmann, Salten’s.– Kriegsgesp ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 2. 1916

... einlichkeiten (bei Hebbel, Otto Ludwig); später kam Frau Dr. Jerusalem dazu.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 10. 1918

... ner persönlichen und kaum begründeten Erbitterung. Begegnung Marie Mautner; polit. Gespräch. Ihr Vater sieht schreckliches voraus – hä ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... saufregung anläßlich der oesterr. Separatfriedensbitte.– Dr. Rudi Kfm. und Frau; Fr. Wohlgemuth (möchte Med. wieder spielen), Hr. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1918

... Bei Generaldirector Horch (im Haus das einst Kainz bewohnt) Berathung einiger Villenbesitzer über Sicherheitsm ...

Olga an Arthur Schnitzler, 22. 3. 1920

... s wäre viel gescheiter gewesen. Sie wollte auch Albert, auch Lucy nicht haben, ist aber jetzt ganz froh, dass Lucy dort ist, ...... lbert, auch Lucy nicht haben, ist aber jetzt ganz froh, dass Lucy dort ist, – an Albert hat Edschmidt nach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... ärte sich absolut entschlossen das Haus zu verlassen, hat an Lucy schon geschrieben; bei der sie wohnen will (was die Sache n ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 1. Januar [1921], 16. 1. 1921

... die Duse zum erstenmal sah. Kainz saß neben mir, der auch damals in Peter ...... rat auf und hatte noch keine drei Sätze gesprochen, da wurde Kainz ganz blaß und sein Auge so groß, daß der heiße Blick das ga ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 2. 1921

... Während ich an Lucy schreibe – telef. Aufruf München ...... später hieher Warum ich nicht schreibe Ich: Eben daran, an Lucy;– wir müssen ins klare kommen;– müsse ihre Absichten und Wü ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... und Hausdorfer; – ein sehr anfängerhafter aber begabter Herr Jordan den Leonardo; Novotny den Jackwerth, Lackner den Clemens; – ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... Zimmer liegende Appartement,– es ist heizbar,– zu bekommen, Lucy käme dann auch hieher, was sie ohnedies vorhatte,– und wir ...... lieber Brief von der Garda, das sind gute treue Freunde. Von Lucy ist zu sagen, dass sie sich sehr an mich klammtere,– durcha ...

Olga an Arthur Schnitzler, [20. 12. 1921]

... Seit vorgestern Abend ist die Lucy da, leider kann sie nur bis Freitag bleiben, wird also das ...... lles gestalten, ich hoffe, ohne all zu grossen Kraftaufwand. Lucy wundert sich über meine Ruhe äussern Dingen gegenüber, ...

Olga an Arthur Schnitzler, [20. 12. 1921]

... Seit vorgestern Abend ist die Lucy da, leider kann sie nur bis Freitag bleiben, wird also das ...... lles gestalten, ich hoffe, ohne all zu grossen Kraftaufwand. Lucy wundert sich über meine Ruhe äussern Dingen gegenüber, ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 5. 1922

... tinerverlag; weder Dr Kamnitzer noch Hildebrand ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... Dänemark ? Eben hab ich wieder Jacobsen-Novellen gelesen, Frau Fönss hat mich zu Thränen ergriffen, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1923

... Greiner;– Correctur (Aphorismen fürs Bahrheft N. R.) bei Dr. Kayser gelesen. Zu Dr. Eloesser (Schutzverband) in der Angelegenhe ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... Lucy hat mir einen schönen Brief geschrieben, für den ich ihr vo ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 12. 1923

... diesen geistig nicht sehr frischen Tagen hab ich die mir von Lucy geschenkte »Nana« gelesen, ein grossartiges Buch, und eine ...

Arthur Schnitzler: Therese, Rezensionsexemplare für Autoren, [April] 1928

... Johannes V. Jensen ...... Dr. Rudolf Kayser ...

Arthur Schnitzler an Heinrich Schnitzler, 13. 4. 1929

... Wegen Jessner bin ich unbesorgt; – soweit es dich anbelangt. – Sein Schic ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 10. 1929

... – Verlobung seiner Tochter Annie.– Über Bubi B.-H., von dem Jannings unwahrscheinlich klingende Äußerungen erzählt Über die Söh ...

Arthur Schnitzler: Freiexemplare Im Spiel der Sommerlüfte, [Ende 1929?]

... Johann V. Jensen ...... Dr. Rudolf Kayser ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... pfern und Tänzerinnen, voll Hohn bei dem Gedanken, daß er je Kant und Marx gelesen hat. In Deutschland ein Vorleser neuester ...

Nachwort

... llen waren, gelingt es Bahr, gemeinsam mit Isidor Singer und Heinrich Kanner, die Wochenschrift Die Zeit auf die Beine zu stellen, die a ...... e Technik ab, woraufhin Schnitzler sich noch eine Absage von Josef Kainz einholt, bevor er ihn dann am 23. 11. in ...... eren Seite konstatiert Schnitzler, dass zu Bahr (wie auch zu Kainz Daran ist kurios, dass Kainz seit jenem mit ...... Daran ist kurios, dass Kainz seit jenem mit Bahr der nächste war, der mit Schnitzler das ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Tagebuch. 1. Januar [1921], 16. 1. 1921

... ittelt. Das 1. Gastspiel fand vom 21. bis zum 27. 2. 1892 am Carl-Theater statt. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... Siegfried Jacobsohn: Neues Kleines Theater. In: Die Schaubühne, Jg. 1, H. 3, 21 ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Felix Salten, 18. 1. 1907

... Burgtheater »Husarenfieber.« Schwank in vier Akten von Gustav Kadelburg und Richard Skowronnek. – Zum erstenmal: am 17. Januar 1907 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... M. K.: Burgtheater. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 45, Nr. 284, 1 ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 5. 1922

... Werkausgabe Alessandro Manzonis, herausgegeben von Bahr und Kamnitzer im von Dietrich von Hildebrand geleiteten Theatiner-Verlag, ...

Kommentar zu: S. Fischer an Arthur Schnitzler, 27. 5. 1910

... Dr. Julius Kapp: Arthur Schnitzler. Leipzig: Xenien-Verlag ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an S. Fischer, 4. 6. 1910

... Julius Kapp: Frank Wedekind. Seine Eigenart und seine Werke. Berlin: Ba ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... Oskar Blumenthal/ Gustav Kadelburg: Das Mauerblümchen. ...