Augarten

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 11. 1891

... t entzückt über das Märchen.– Besprechung einer Aufführung.– Reicher hats ihm in Linz ...... im Hotel vordeclamirt.– B. wills durch Dilettanten (Fedor – Reicher) aufführen lassen. Las das Absch.s. vor, das viel Heiterkei ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, [16. 12. 1891]

... Hermann Bahr erzählt mir soeben: Er hat Brief von Reicher, das Märchen ist am Lessingtheater angenommen; Blumenthal i ...

Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, [22. 12. 1891]

... (zu den Festtagen kann er nicht u. das Ding soll baldigst zu Reicher). Schnitzler ist bereit für morgen Abends 6 Uhr bei ihm. Di ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 1. 1892

... Habe Reicher auf neuerliche Aufforderung Blumenthals wegen Aufnahme des ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [13. 3. 1892]

... lieber Dr! Reicher erwartet Sie heute 10 Uhr bei Sacher. Bahr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1892

... Abd. Reicher, Frau und Bahr bei Sacher.– Bahr sprach viel und hübsch wie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1892

... 15/5 Sonntag.– 30. Geburtstag! – Morgens ein Brief von Reicher, der »im Verein mit Blumenthal meinem hoch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 3. 1893

... 18/3 Bei Thaussig.– Bahr: Reicher erzählt ihm, Bl. will das Märchen nicht aufführen vor einem ...

Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... ein neues Theater . Es heisst nach dem alten Raimund, der immer Pech hatte. Herr Adam Müller-Guttenbrunn leitet ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 10. 1894

... h was!– Ich: Du begnügst dich damit ein Indiv. zu sein!– Er: Reicher hat in Fulda’s Kameraden ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 22. 10. 1894

... d zu äußerlich auf den Effekt – sie klingt wie ein Drama von Felix Philippi. Gerade das müssen wir vermeiden, wenn sich nicht gerade un ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... ie vielen feschen jungen Leut’an der Burg? Den Zeska und den Reimers etc.«) Abend war Bahr bei Dilly, ich könne (so hatt ich ihr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 10. 1895

... Artikel von Poppenberg ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 11. 1896

... als ich neulich bei dir war, hab ich vergessen, Dir von Reicher etwas auszurichten, um was er mich in B ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 12. 1896

... ei Benedict, wo ich mit Minni plauderte. Bar. Paümann sang.– Clara, Anna Loeb.– Risa sass mit Rudi P. zusammen. ...

Arthur Schnitzler an Gustav Schwarzkopf, 9. 5. 1897

... – Ihre Ansicht über Reicher scheint mir die richtige zu sein; ich habe seine Größe nie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 5. 1897

... Frau pflegt die Augenentzd. Poppenbergs), dann ich zu Wyzewa (gegen Brandes und Bahr; Hebbel eben e ...

Arthur Schnitzler an Rosa Freudenthal, 9. 10. [1897]

... Laterne hab ich ihn gelesen, dann bin ich in die Bohème von Puccini (nein Oper) gegangen. Den Zaccone hab ich einige Mal gesehn ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 11. 1897

... 19/11 Mit Mz. Rh. Augarten spazieren.– Neumann-Hofer und Bahr bei mir; N.-H. wollte Co ...

Hermann Bahr: [Versandliste Wenn es euch gefällt?], [vor dem 28. 5. 1899?]

... x, Salten x, Koppel, Stern, Pötzl, Jacobson ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 7. 1901

... es drängt mich, dir zu deinem Collegen Poetzl wärmstens zu gratuliren. Das sind einmal mannhafte, echt ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 7. 1901

... Für Pötzl kann ich, so unerfreulich er sich gegen mich, mit anonymen ...... er Poldi und Hugo freilich Zeter und Mordio schreien würden. Pötzl oder der Herr Davis von der »Reichswehr ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang Februar 1903]

... Burckhard, Redlich, Schnitzler kommen täglich, sehr oft auch die Sandrock, Tre ...... h Schauta, Arthur Perger, Director Bukovics, Jarno, Epstein, Pötzl, Kalbeck, Brociner. ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... erderben. Das ist doch absurd, wird man sagen. Man lese aber Edgar Poe nach, der gern die Macht zeigt, die das Absurde über den Me ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [30. 3. 1903]

... Ich hatte sogleich bei Pötzl (schriftlich, damit er es nicht ableugnen kann) ein Feuille ...... n mit der Sache zu Wilhelm Singer, der mir Recht geben, über P. wahnsinnig schimpfen und zuletzt entscheiden wird, daß Leut ...... mit solchen Burschen einzulassen, das heißt daß es also bei P’s Entscheidung bleibt. ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 6. 1903

... Redlich schreibt mir Rendezvous zwischen 2 u. 8. Am besten wol 5. ...... , Singer , Pötzl, Benedikt , ...... Redlich ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 10. 1903

... s zu schädigen. Vorsitz: Wilhelm Singer. Teilnehmer Leitich, Pötzl, Robert Hirschfeld. Auf meine Frage, ob Jemand für mich ges ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... st, der den Reigen vorlese, nicht die Standesehre verletze – Poetzl – und Rob. Hirschfeld secundirten. Niemand trat dafür ein.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 11. 1903

... Statthalterei macht, bei Dr Redlich, der mir die Audienz beim Körber vermitteln soll. Überall G ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... Paris ) anzuhalten. Mit Redlich wäre gelegentlich durch Herzl bei der Neuen Freien anzuklop ...... fen. Von Langen erwarte ich Antwort wegen der Revue, die mit Redlich besprochen wurde. Auch ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... Weitere Neuigkeiten: Redlichs lassen Sie vielmals herzlichst Grüßen. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 8. 1904

... Pötzl hat gestern im Abzug meines Feuilletons » ...... Ich habe heute an Herrn Pötzl ein Schreiben gerichtet, das ich zu Ihrer Kenntnis bringen ...... Es lautet: » Sie haben mir gestern in meinem Referat über ›die Kindermörderi ...... Was jene betrifft, so haben Sie, als Redacteur des Feuilletons das Recht, sie anzunehmen od ...... Sie richten das Feuilleton des N. W. T. gegen die gesammte geis ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... en Akten.– Bassermann wuchs erst im 5. Akt zur ganzen Größe. Reicher war nicht so arg als ich gefürchtet.– Das Stück gefiel mir ...... Mit O. (und Brahm) Meissl,– dort mit Bahr und Frau, Reicher ...

Hermann Bahr: [Monatszusammenfassung Oktober], [nach dem 20.] 10. 1906

... Einmal bei Arthur, einmal bei Salten und Redlichs. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1907

... zusagen von Musik. Über Strauss (der Schuhsohlen componirt), Reger (guter betrunkener Musiker das ist schön – das ist auch sc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 4. 1907

... ieren und im Türkenschanzrest. gegessen; dann zu Haus in den Platen Tagebüchern. Kopfdruck und ...

Felix und Ottilie Felix Salten an Arthur Schnitzler, 3. 8. 1907

... Pötzl im Tagblatt g ...... gelobt hat. Und der Pötzl hat mich gelobt, weil ich im »Morgen« W ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 5. 8. 1907

... scheint was nicht gewöhnliches zu sein. – Daß Bahr Sie gegen Pötzl – wie soll man da sagen – in Schmutz nehmen? – mußte, hat u ...... amusirt. Wenn sowohl Ihren Morgenruf als Pötzl’s Lobeshymne zu lesen kommen könnte, wär ich Ihnen herzlich ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... gar, über Salten oder Fred? Bei uns käme eventuell Eloesser, Poppenberg, Paul Wiegler in Betracht. Sehr geeignet schiene mir Bahr o ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Stimmen des Bluts], [Mitte Oktober – 8. 11. 1908]

... berg, Levin, Singer, Kolo, Magda, Sitte, Schnitzler, Salten, Redlich, Beer-Hofmann, Handl, Zweig, Specht, Theodor Wolff, Machar, ...... Redlich ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Die Rahl], [Mitte November 1908]

... Pötzl ...... , Salten , Josef Redlich , Levin , ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... und selten gespielt; Herr von Sala erscheint (besonders bei Poppenberg) als eine Figur, die sich wie zu wirklichem körperlichen Da ...

Brahm an Hermann Bahr, 24. 6. 1909

... Besetzung. Ich habe Lessing folgendes vorgeschlagen: Heink – Reicher, Monnard; Marie – Lehmann, Triesch; Jura – Monnard, Gebühr; ...... n für die besseren gehalten und ich tue es auch, genau so. – Reicher wird das Charakteristische und den Humor am sichersten hera ...... f die Schönheit des Mannes lassen sich wol etwas kürzen; und R. hat jetzt eine zweite Blütezeit, die Leute haben ihn wieder ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 14. 8. 1909

... bst aus dem enormen Talent der Triesch, ein Genie zu machen. Reicher–Max gewiß das Beste. Ich dachte sonderbarerweise gar nicht ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... in erlöstes Gesicht unter dem Glas. Er sah sonderbarer Weise Reicher ähnlich.– Sprachen Trebitsch, später die Mautners, Bahr, Sa ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 11. 1910

... Pückler Briefwechsel ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 11. 1910

... og, Heine als Assalagny, von der Medelsky, der Wolgemut, von Reimers und Strassny und Heller und Andern ganz zu geschweigen, das ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 2. 1911

... Im Palasthotel mit Brahm, Kerr, Prinzhorns, Fischers, Heilbuts ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 3. 1911

... Schiller Briefwechsel; Tillier – Pfau, Benjamin.– ...

Brahm an Hermann Bahr, 13. 7. 1911

... , ( zumal von Reicher – Lavin dargestellt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1911

... schreiben, Schulbücher gekauft. Frau Reichel (die Gattin des Maecens) erzählt mir im Laden, daß Oppenheimers Ausstellung ( ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 9. 1911

... ihn durch die (herrliche) Halle bringen sollte. Es hat also Reicher den Aigner, Froböse den Natter (wird gehen, ohne freilich d ...... en Aigner, Froböse den Natter (wird gehen, ohne freilich die Reicher-Höhe ahnen zu lassen); Forest den Rhon, Ziener den Paul, Wa ...

Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... Leipzig excellirt haben soll; Reicher – Lavin ist ja selbstverständlich. Einige kleine Wünsche zu ...

Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... ol, nur der Hans bietet ein Problem; sonst etwa: Friedrich – Reicher, Gertrud – Lehmann oder Lossen, Luz – Somary, Peter – Stiel ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... Bühne im kleinen Sophiensaal stattfand, bei der Devrient und Reimers die Gedichte junger Autoren (darunter auch solche von mir) ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... Walter Rathenau ...... Chamberlain, Rathenau ...... Redlich Destinn ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1915

... gerechte Urtheile über Völker. Wer ist der hassenswürdigste? Poincaré.– Neue Reichtümer, etc. (Mit Salten über Deutschland – Oest ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 2. 1916

... Arthur Kaufmann bringt von Rathenau »Rohstoffgewinnung im Krieg«. Über Menschen und ihren Nachg ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1916

... Böhmenaufsatz in der N. R. und die Pernerstorfersche ganz kluge Erwidrung .– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 7. 1916

... 21/7 Mit Dr. Pollak (Robert Adam) und seinem (eben vorgestellten) Freund Dr. Be ...... 21/7 Mit Dr. Pollak ( Robert Adam) und seinem (eben vorgestellten) Freund Dr. Beer Spazierg. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... – Dr. Reik, aus dem Feld, Sanit.-Fähnrich. Kriegserlebnisse, Gefahren, ...

Hermann Bahr: [Reiseplanung für Wienaufenthalt], [Februar 1917]

... Mont Dienstag ganz frei für Redlich. ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 2. 2. 1918

... m letzten Briefe den Empfang Ihrer frd. Sendung der jüngsten Rathenau’schen Schrift bestätig ...... l über diese Schrift. Sie charakterisiren die Persönlichkeit R.s höchst treffend und mit ihr die Stellung des ...... d wenig produktiven Weise Arthur Schnitzlers. – Was Sie über Rathenaus Büchlein sagen, trifft gan ...... ich möchte ebenso gern wie Rathenau eine bessere Gesellschaftsordnung als die unsrige sehen und ...... g des Mechanismus, den man dort »Staat« nennt, obgleich doch Rathenau selbst über das Wesen und die traurigen Folgen dieser Mecha ...

Tagebuch von Josef Redlich, 15. 9. 1918

... or Wolffs. Mittag Bahr hier zum Essen, um 3 Uhr gehe ich mit Hans und ihm zu Arthur Schnitzler, dessen hübsches Heim ich zum ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 9. 1918

... Nm. erscheint, tel. angesagt, Bahr, begleitet von Prof. Redlich und Sohn (Heinis College). R. zum ersten Mal bei mir. Bahr ...... cheint, tel. angesagt, Bahr, begleitet von Prof. Redlich und Sohn (Heinis College). R. zum ersten Mal bei mir. Bahr seit 1913 ...... Bahr, begleitet von Prof. Redlich und Sohn (Heinis College). R. zum ersten Mal bei mir. Bahr seit 1913 nicht gesehn. Sieht ...... gernd.) Ganz unter uns Es war ein ausdrücklicher Wunsch des Cardinals, daß ich in die Leitung des B.th. eintrete ...... ter zu machen;– aber er will nichts spielen – das hat er dem Cardinal in einem Brief geschrieben, was dem katholischen Empfinden ...... ücke interpellire, versichert mich B., daß gegen keines (vom Cardinal!) Einwendung erhoben wurde – wie überhaupt nur der »Weibste ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1918

... Bericht Collegiums an Excellenz ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1918

... Bahr frägt (mit Hinblick auf den Cardinal!): Wie werden Sie sich Salten gegenüber verhalten? Worauf A ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

... Redlich telephonieren daß ich Sonntag zum Essen kommen kann. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... pfgenossen aus Jugendjahren« Stück – zu refusiren – weil dem Cardinal die Aufführung peinlich sein könnte!– Als er fort war (wir ...

Arthur Schnitzler: Leutnant Gustl. Äußere Schicksale, [14. 10. 1918?]

... nicht. Wie Bahr mit erzaehlte, ging der Feuilletonredakteur Poetzl von Redaktionsstube zu Redaktionsstube und machte den Leute ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 10. 1918

... Zu Prof. Redlich. (»Pessimistisch im Einzelnen, optimistisch im großen.« Hef ...... lisches.– Unbildung der Hohenzollern. Vergleich Wilsons (den R. übrigens schätzt) mit dem grausamen Dogmatiker Cromwell.– » ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1918

... tor. Beide, Bahr und Andrian tragen ihre Angelegenheiten dem Cardinal vor; was nicht hindert, daß B. nun ins nationalrätlich-sozi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1919

... er ein Gut hatte).–) Weitre Träume. Bin beim Fürsterzbischof Piffl – im Hofstallungsgebäude – etwa wie Vorzimmer Intendanz – e ...... Bahr (kaum sichtbar) – und Mell (?); das Gespräch im Gang – Piffl bemerkt (ungefähr). Aber Sie haben doch behauptet daß ich n ...... ergiftet habe. Selbst ergriffen von meinen Worten weine ich, Piffl erhebt sich, streichelt meinen Bart und sagt. Sie sehen abe ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Das war alles im Handumdrehen gemacht! und kostet gar nix. ( Paumgartner hat mir hier einen glänzenden Ruf gemacht, – hör ich von al ...... on, dass er im Wassermann einen modernen Abend mit Debussy – Ravel etc. machen will. Das wären also 4 Concerte, ohne den von P ...... el etc. machen will. Das wären also 4 Concerte, ohne den von Paumgartner projectierten Schüler-Abend. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... Concert fertig gemacht. Mahler – Strauss, dann das herrliche Ravel-Lied studiert, – sag dem Heini dass ich die schwere hohe St ...... Der liebe Paumgartner hat auch bei Zweig in hohen Tönen von mir erzählt. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... eit und Melancholie und Kopfweh. Vom Nachtmal weg holten mit Paumgartner, Grosz und ein D r ...... ein etwas steifer Mensch,– in das dunkle Mozarteum, wo G. u. P. sehr lustig auf 2 Klavieren spielten. Das machen sie nämlic ...... ern Anregungen auf, und im Nu entstehen die schönsten Dinge. Paumgartner ist wirklich einer der erfreulichsten Menschen, heiter, unb ...... ,– (die Lehmann-Weiber heulten entsetzlich durchs Haus,) den Paumgartner fragen, wo wir üben könnten. Er lud uns erst, lieb und reiz ...... aben, sie assen, auch Grosz, an meinem Tisch, gleich nachher Paumgartner, und während ich mit Frau H. plaudere (sie fühlt sich hier ...... nischer und neuester Musik aller Nationen«,– flugs verfasste P. eine Programm-Notiz für die hiesigen und ...... ob auch genug Christen dabei seien,– das lustige Gesicht vom Berndl hättest Du sehen müssen! – Der Zweig hat 2 Angstneurosen: d ...... eig, gut getratscht, mit der Bahn zurück,– hier in der Halle Berndl und Frl. Zotos, mit ihnen und Zweig, köstliche Birnen essen ...... ich zurede, mit Steiner zu fahren, falls er ihn gut bezalt. Paumgartner sagt monatlich 3000 Mark und die Reise,– sond sei componier ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... Abends Probe bei Paumgartner, César-Franck-Sonate, – ich hab dem P. nur musikalisch die ...... ds Probe bei Paumgartner, César-Franck-Sonate, – ich hab dem P. nur musikalisch die Ravel Lieder vormarkiert, noch müde vom ...... r, César-Franck-Sonate, – ich hab dem P. nur musikalisch die Ravel Lieder vormarkiert, noch müde vom Vormittag. Seine Wohnung ...... guren, eine fabelhafte farbige Aktzeichnung von Schiele, die P. um 60 Kr! gekauft hat, – dieser Schiele wäre ein grosser Ma ...... höchst fremd,– kurz, ich ging dann mit Frl. Z. und Grosz zu Paumgartner, dortselbst zwei Componisten und eine Pianistin, ich trug P ...... er, dortselbst zwei Componisten und eine Pianistin, ich trug P. meine Bedenken vor, der natürlich sofort intervenieren will ...... von Männern. Früh zu Bett. Heut Vormittag in’s Mozarteum, zu P. Musste ein bissel auf ihn warten, und hörte auf dem Gang mi ...... Dann mit Grosz und Frl. Z. in einen Probensaal Debussy und Ravel gesungen, sehr gut. Frl. Z. ehrlich entzückt von meiner Art ...... Zum Schluss Paumgartner, er hatte schon mit den neuen Herren im Landesb.-A gesproch ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... Gestern Abend mit Harta’s Schwiegermutter, Frau Hermann, und Paumgartner in der Halle, – Frau H. die den ganzen Winter hier bleibt u ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... ach einer köstlich geschickten, rund herum betamten Rede von Paumgartner. Rasende Hitze im Saal, die meine Stimme, für mein Gefühl, ...... ein Gefühl, stark verschleierte. Aber die Lieder, namentlich Ravel, wirklicher Erfolg. Ich glaube, ich hab sehr gut ausgesehen ...... statt,– ich werde es wol intern abhalten, das wird heute mit Paumgartner besprochen, ich schreibe Dir dann gleich darüber.– Heute sc ...... chreibe Dir dann gleich darüber.– Heute schon Bahr mit Prof. Redlich getroffen, die mir beide gratulierten.– Aranyi wird Dir, un ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... en: gestern Mittag in der Halle, nach meiner Besprechung mit Paumgartner, der noch zugegen war,– kommt Prechnerle daher, als ob nich ...... end ein Amt,– sowol ich als Grosz haben schroff abgewiesen,– Paumgartner macht den Abend für die Schülerlade des Mozarteums. Prechne ...... später Paumgartner u. Grosz ...... ir sprachen abends alle von Dir, Du wirst sehr verehrt,– und Paumgartner wünscht sich schon längst ein Bild von Dir. Bitte schick im ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 14. 8. 1920

... Mademoiselle Dax gelesen. – An Frau Rochowanski, Rosa Bahr, Josef Redlich – Mit Berta Zuckerkandl Ai ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 1. Januar [1921], 16. 1. 1921

... in gespielt wurde: »Die neuen Menschen« mit Emanuel Reicher und der Conrad-Ramlo . ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 1. 1922

... Stück Grillparzerfeier der Concordia mitmachte (Sauer Rede, Reimers, Wohlgemuth) und bald entfloh. Sprach Adele Kapper,– die fa ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1922

... rt – hatte auch wirklich hübsche Einfälle.– Alma spielt dann Puccini Manon, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1922

... Maler Erwin Pendl erscheint, für sein Autogr.-Album eine Unterschrift erbitte ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 7. 1923

... Mit Cl. P. durch die Krim – Grinzing, heißer Sommerabend, wir nachtm. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... ropulos bekam ich Sitze; ich gehe heute mit Clara Pollaczek, morgen mit Frau Lichtenstern. – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 9. 1924

... Bei C. P.– ...... Mit C. P. Schlosstheater ...... Mit C. P. gen. Krautstofl. ...

Hermann Bahr an Josef Redlich, 17. 1. 1927

... it Ende November ein mahnender roter Zettel: nicht vergessen Josef Redlich!, jeden Tag las ich ihn und ließ die Mahnung unerfüllt, den ...... eb mir neulich einen Brief, ich sollte möglichst bald meinen Hans Ferdinand zum Kapellmeister an der Münchner Oper ernennen. In dieser ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1927

... u. a. Arthur und Magda Klein; mit Kolap hinein. Trauung von C. P.s Sohn Karl mit Magda Wellesz. Den Prediger verstand ich nic ...... diger verstand ich nicht. Nachher auf der Estrade gratulirt. C. P. etwas leidend aussehend.– ...... Gegen Abend zu C. P.;– die in guter Stimmung;– auch durch ihren persönlichen Erf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Mit C. P. Josefstadt ...... Mit C. P. »Hahn« genachtm.; Horch eine Weile an unserm Tisch.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 5. 1929

... Frühlingstag.– Ass zu Mittag bei C. P.; wir sprachen, nicht ohne Zärtlichkeit über die Krise unsre ...... Mit C. P. Kino – die kleine Sklavin; dann im Türkenschanzpark (innen; ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 10. 1929

... 6/10 S.– Schöner Herbsttag. Mit C. P. Auto. Sievring – Steinriegl – Mauerbach ...... C. P. zum Nachtm. bei mir. Wieder die Agonie Stimmung. Am wohlste ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... edige ich mich des angenehmen Auftrags Ihnen sowohl von Frau Pollaczek als von Frl. Pollak herzliche Grüße zu bestellen, diese dan ...... iese dankt Ihnen zugleich auch für Ihren letzten Brief, Frau Pollaczek erwartet, so viel ich weiß, schon lange einen von Ihnen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 10. 1930

... h. ( Josefine ) – ich mit C. P. Ufa Kino » ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 3. 1931

... Abd. mit C. P. Kino » Afrika spricht«;– dann allein zu ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 9. 1931

... Zu Hause Lecture;– tel. mit C. P., die noch keine Köchin hat.– Briefe;– u. a. – von S. Fische ...... – Um ½ 7 zu C. P.; ins Michelbeuern Kino »Konzert« (Bahr) – langweilig; dann ...... lbeuern Kino »Konzert« (Bahr) – langweilig; dann zu mir; mit C. P. genachtm ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... r spricht entzückt über Schnitzlers Drama »Das Märchen«, das Emanuel Reicher, Brahms stärkster Schauspieler, ihm in einem Linzer Hotelzi ...

Nachwort

... Berlin aus die Schauspieltruppe von Emanuel Reicher begleitet hatte.Zu Bahrs Versuch, das zu verheimlichen, vgl ...... alten teilnehmen. Zwei Briefe, vom 14. und 15. 12. 1891, die Emanuel Reicher an Bahr schickt, zeigen, wie Bahr ...... eine Aktivitäten integriert. Während er einerseits versucht, Reicher in Wien Auftritte – vo ...... b nun die Wiener Freie Bühne das Märchen aufführen soll oder Reicher es in Wien lesen oder ...... r, weil der für den Feuilletonteil verantwortliche Redakteur Eduard Pötzl auf Erotisch Ende Juni mit ...... einem eigenen Feuilleton, Lüsternheit, antwortet. Ebendieser Pötzl hatte bereits zu Jahresbeginn, als der Skandal rund um den ...... von Schnitzler, versucht Bahr, ein Feuilleton zu platzieren. Pötzl verhindert es. Doch es scheint, als hätte Bahr erst dadurch ...... e monarchistischen Kreisen und besaß den Segen des Kardinals Piffl. ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [nach dem 7. 2. 1892?]

... er Bahr bei Schnitzler, in der Woche darauf fand die Matinée Reicher statt, am Sonntag darauf waren sie wieder bei Schnitzler. D ...

Kommentar zu: Reicher an Hermann Bahr, 14. 12. 1891

... Unklar, vermutlich eine der Anatol-Szenen, von denen Reicher einige Monate später Frage an das Schicksal in sein Vorlese ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 11. 1891

... Reicher hielt sich am 21. 11. 1891 für einen Tag in ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 1. 1919

... urniert wurde. Als Grund nennt er den Einfluss des Kardinals Piffl und eine Zensur durch Bahr. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 7. 1901

... Pötzl behandelte in seinen Texten häufig Wien ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 7. 1901

... Ed. Pötzl: Lüsternheit. (Predigt in der Wüste). In: Neues Wiener Tagb ...

Kommentar zu: Felix und Ottilie Felix Salten an Arthur Schnitzler, 3. 8. 1907

... Ed. Pötzl: Das gelobte Wien. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 41, Nr. 2 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1916

... Engelbert Pernerstorfer: Offener Brief an Hermann Bahr. In: Neue Rundschau, Jg. 27, ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 10. 1895

... Felix Poppenberg: Der litterarische Don Juan. In: Magazin für Litteratur, Jg ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 2. 2. 1918

... Walther Rathenau: Die neue Wirtschaft. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... rt Hauptmann feierte am 11. 2. 1904 im Burgtheater Premiere. Redlichs Aussage, dass es »auf höheren Befehl« abgesetzt wurde, sta ...