Wilhelmine Sandrock (1861–1948), gen. Willy
Schauspielerin

Johanna Simonetta Sandrock (1833–1917), geb. ten Hagen, gen. Nans, Nancy
Schauspielerin

Christian Sandrock (1865–1924), auch Christoph S.
Maler, Schriftsteller

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1893

... üssen). Auf mein Mißtraun: »Spiel nicht den Fedor Denner.« – Schwester kam.– Nm. Bahr, Salten, B.-Hofmann da.– Abd. im Theater.– M ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 29. 12. 1893

... i mir zu verleben? Du findest außer mir und meiner hochedlen Familie lauter liebe Gesichter, und habe ich uns eine sehr lustige ...... en kleinen Schnitzler – Wil ly Bruder ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 12. 1893

... und Sch. (die Führer der Naturalisten) haben Verhältnis mit 2 Schwestern, welche Schauspielerinnen und Canaillen sind. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1893

... – Frau S., Christel, Dilly, Willy, Olga Dv., Theodor Pollak, Nhil, Bahr; später Kraus; Schik. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 2. 1894

... h habe den S. geliebt und sonst niemand) – sie begreife ihre Kinder nicht. Schulden.– Nichts ihr sagen!– Da Charley offenbar ih ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1894

... 1/4 War Mittag bei Dilly.– Nhil, Theo, Willy.– ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 7. 189[4]

... ausend Grüße von Mama Wiltsch und Cristl! – ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 27. 7. 1894

... ale Menschen. Zum Glück komme ich mit Niemandem zu sammen. – Willy ist bereits irrwitzig. Um 4 Uhr Morgens sperrt sie d ...... Kristel und Dein geliebtes Wiltsch grüßen Dich herzlich ...

Adele Sandrock an Arthur Schnitzler, [5. 8. 1894]

... ltes abscheuliches Wetter – Willy ist sehr ungemüthlich – sie war unlängst in ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 8. 1894

... daß Städtchen sehr niedlich, aber nicht besonders aufregend. Willy weilt momentan in Ischl – Elisabeth Hotel und hat daß zweif ...... isch wie Du Dich stellst? – Und die heiße glühende Liebe zur Willy? Du a propos da Du so heirathslustig bist – ich weiß Dir ei ...... Deine boshafte Bemerkung – ob Willy meine Tugend beschirmt, finde ich entschieden den heutigen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1894

... Zu Dilly.– Portier: Sie ist bei der Schwester.– Später teleph. sie ins Griensteidl: Mutter und Bruder wie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... mich Bahr auf infame Gerüchte aufmerksam welche die Familie S. (die hetzen schon seit November gegen dich) über mich in Um ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1895

... 6/2 Abds. schrieb Salten der Willy; sie berief ihn, er sagte ihr, sie solle Dilly warnen, über ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 22. 12. 1896

... au des Weisen« für die »Zeit«. Wir sprechen über die Familie Sandrock. Er empfindet das Wesen der grande comedienne wie ich in de ...

Nachwort

... nd Sch. (die Führer der Naturalisten) haben Verhältnis mit 2 Schwestern, welche Schauspielerinnen und Canaillen sind.« ...... elche Schauspielerinnen und Canaillen sind.« () Gemeint sind Wilhelmine (»Willy«) und Adele (»Dilly«) Sandrock. Der zweite: Auf der gemeinsam ...... rhältnis eingeht. Bahr ist, womöglich durch die Beziehung zu Wilhelmine, in die Kommunikation aufgenommen. Er bleibt es auch, nachd ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 29. 12. 1893

... i mir zu verleben? Du findest außer mir und meiner hochedlen Familie lauter liebe Gesichter, und habe ich uns eine sehr lustige ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1893

... – Frau S., Christel, Dilly, Willy, Olga Dv., Theodor Pollak, Nhil, Ba ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 2. 1894

... , Kraus, Richard, Loris, Schik, Horn.– Bei Dilly.– Mußte zur Mutter.– Ihre Klage: wie tugendhaft sie sei und stets gewesen (Ich ...... – Dann kam Dilly.– Entsetzt,– Olga (D.) da, mit Wunden.– Die Mutter: Olga Komödie,– sie will Charley kapern.– – Charley weg, ic ...... Olga betrunken und verwundet; aber gleich bei Sinnen. Weg.– Mutter auf der Stiege zu ihr: Schweinehund, Komödiantin. Dann ich ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 7. 189[4]

... tausend Grüße von Mama Wiltsch und Cristl! ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 27. 7. 1894

... ? – hi hi hi hi – die Leutchen werden nicht lachen. – Kind Mama Kristel und Dein geliebtes ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 8. 1894

... Kristel übersendet Dir tausend Grüsse auch Mama. Beide weilen noch in Marienbad ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1894

... erliner Dichter.– Abds. bei Dilly – die wieder zu Haus ist – Mutter und Bruder sind fort.– Bahr und Golovin.– Bahr findet, Schm ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1894

... ist bei der Schwester.– Später teleph. sie ins Griensteidl: Mutter und Bruder wieder bei ihr.– »Paracelsus« begonnen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... mich Bahr auf infame Gerüchte aufmerksam welche die Familie S. (die hetzen schon seit November gegen dich) über mich in Um ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1895

... Zu ergänzen: wie die alte S. gesagt (zu Salten) was ich für einen Schaden angerichtet hä ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 22. 12. 1896

... au des Weisen« für die »Zeit«. Wir sprechen über die Familie Sandrock. Er empfindet das Wesen der grande comedienne wie ich in de ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 29. 12. 1893

... i mir zu verleben? Du findest außer mir und meiner hochedlen Familie lauter liebe Gesichter, und habe ich uns eine sehr lustige ...... Bruder Vater noch eine sehr lieb ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1893

... – Frau S., Christel, Dilly, Willy, Olga Dv., Theodor Pollak, Nhil, Bahr; später ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 2. 1894

... h habe den S. geliebt und sonst niemand) – sie begreife ihre Kinder nicht. Schulden.– Nichts ihr sagen!– Da Charley offenbar ih ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 7. 189[4]

... von Mama Wiltsch und Cristl! – ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 27. 7. 1894

... n nicht lachen. – Kind Mama Kristel und Dein geliebtes Wiltsch grüßen Dich herzlich ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 8. 1894

... Kristel übersendet Dir tausend Grüsse auch Mama. Beide weilen noch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1894

... hter.– Abds. bei Dilly – die wieder zu Haus ist – Mutter und Bruder sind fort.– Bahr und Golovin.– Bahr findet, Schmetterlingss ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1894

... r Schwester.– Später teleph. sie ins Griensteidl: Mutter und Bruder wieder bei ihr.– »Paracelsus« begonnen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... mich Bahr auf infame Gerüchte aufmerksam welche die Familie S. (die hetzen schon seit November gegen dich) über mich in Um ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 22. 12. 1896

... au des Weisen« für die »Zeit«. Wir sprechen über die Familie Sandrock. Er empfindet das Wesen der grande comedienne wie ich in de ...