Siegfried Trebitsch (1868–1956)
Schriftsteller, Übersetzer

* 1868 Wien

† 1956 Zürich

GND: 118840150

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang Februar 1903]

... lich, Schnitzler kommen täglich, sehr oft auch die Sandrock, Trebitsch, Pohl-Meiser, Beer-Hofmann ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1[0]. 2. 1903

... Hans Schlesinger, Pohl-Meiser, Trebitsch, Burckhard, Klimt, Moser, Moll, Prof. Schiff, Papa Hofmanns ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 22. 2. 1903

... Stimmung der Genesung , die der Dichter Trebitsch so schön geschildert hat. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 3. 1903

... tzlich schmerzfrei. Papa Hofmannsthal, Gerty, Salten u Frau, Trebitsch. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 21. 6. 1903

... Trebitsch zum Thee, später Salten mit seiner Frau. Wir besprechen den ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1. 8. 1903

... Salzburg gefahren, treffe Fred, Trebitsch, Dörmanns. Mirabell, Stadt, Petersfriedhof, Peterkeller. Tr ...... sch, Dörmanns. Mirabell, Stadt, Petersfriedhof, Peterkeller. Trebitsch copiert viel Lothar (»Was Neues? Was noch? Und was noch?«) ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 8. 1903

... Mit Fred u. Trebitsch im Achselmannstein gegessen, dann nach ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1. 11. 1903

... Nachmittag Trebitsch, mit dem ich dann zu Schnitzler fahre. Dort abends mit Salt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... Abend bei uns Saltens, Trebitsch, Bahr.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 2. 1904

... Grüß Deine Frau, Brahm, den stark von Reinhardt bekümmerten Trebitsch und – ich wär sehr froh, wenn der »einsame Weg« ein großer ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 2. 1904

... Ich kam heut hier an und weil der Trebitsch, der mir ein Telegramm versprochen, es verbummelt hat, ließ ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Berlin zu entziehen gewusst. Er, der gute Trebitsch, erschien bei uns sichtlich ergriffen vom Tode eines 76jähr ...... Berlin hierher genötigt hatte. Trebitsch ist wirklich ein guter Kerl, aber manchmal ein bischen zu » ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... Rotenstern (russ. Übersetzungen) Servaes, dann draußen Bahr, Trebitsch (der Mittwoch Herzl in Edlach ...... Mit Bahr und Treb. zurück; ...... Mit Bahr und Treb. zurück; Trebitsch noch bei mir am Balkon.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... hn (als Stubenmädchen eines Gelehrten) gehört haben.– – Über Trebitsch, inwiefern er über seine Talentlosigkeit aufzuklären wäre.– ...

Hermann Bahr an Felix Salten, 24. 8. 1904

... t mir an plastischen Einfällen, da ich halt leider nicht der Trebitsch bin. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1904

... – mit O. Riedhof. Später Trebitsch. Feld im Theater; Kainz abgeneigt die 3 neuen Rollen zu stu ...... m Theater; Kainz abgeneigt die 3 neuen Rollen zu studieren.– Trebitsch: Bahrs Absicht, den Julian Fichtner zu spielen. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 14. 12. 1904

... Trebitsch holen, der die schönsten Worte so beschmutzt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 4. 1905

... – Mit Salten, Frau, Trebitsch – ich und O. Riedhof.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1905

... – Genachtm. bei »Seidl« mit Trebitsch.– Er erzählte allerlei halbwahres aus P ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 2. 1906

... Sprach Bahr, Trebitsch, Rosenbaum, Weilen u. a.– Großmann und Polgar krochen an mi ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... r Triebeitsch vertreten, der in seinem Premierenfieber wegen Shaw das Maß ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... Sohn, Julius und Helene, später Trebitsch. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... (den ich nie spreche), gleiches zu Burckhard.– Auernheimer, Trebitsch kommen, trotz gelegentlicher Begegnung nicht in Betracht.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1909

... n. Besuche in der Loge von Julie Wassermann; Hugo und Gerty, Trebitschs etc., Burckhard. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1909

... ter, eine Stufe aufwärts und der Bursch ruft »Hoch Lueger«. ( Trebitsch erzählte gestern von einem Plattenüberfall auf den Dichter ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... Am 30. Juli telegraphierten Sie mir, daß Sie durch Trebitsch erfahren hätten, ich habe ein neues Werk vollendet und erbi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 12. 1909

... .– Über Bartsch; über Literatenthum und Dilettantismus; über S. Trebitsch – Talent und Schwachsinn.– Dem Sammler Zweig Urform des »Ru ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... In Hietzing mit O. bei Trebitsch. Anwesend Fulda, Jacob und Julie,– Stefan Zweig – Bei Tisch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... em Glas. Er sah sonderbarer Weise Reicher ähnlich.– Sprachen Trebitsch, später die Mautners, Bahr, Salten. Drückten Grethe die Han ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 5. 1911

... Siegfried Trebitsch gleichfalls, mit ihm im Garten herum. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... chleifen, ebenso von Hans Müller. Ein Beleuchtungsobjekt von Trebitsch. Lampe von Liesl. Polster mit Photographie meiner Buchdecke ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 11. 1921

... 14/11 Vm. Manicure etc.; bei Popper, zu Tisch bei Trebitsch wo Gerh. Hauptmann und Frau, Salten und Frau, Frau Heller, ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 11. 3. 1922

... en gewesen ist: ich hatte fast den Verdacht, daß Ihnen jetzt Trebitsch jedenfalls »gesellschaftlich« näher steht als ein alter Sal ...

Arthur an Olga Schnitzler, 26. 6. 1922

... Neulich, bei Trebitsch, die Käthe Dorsch kennen gelernt, die mir gut gefiel; sah s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 9. 1931

... hoff Briefe weiter gelesen. Trebitsch sendet mir ein Feuill. Kahane über »Steinrücks« (Liesl).– B ...

Nachwort

... an bestimmten Personen: Hofmannsthal, Salten, Beer-Hofmann, Trebitsch, Brahm oder Olga Schnitzler nehmen zu bestimmten Zeitpunkte ...... elerlei Hinsicht eines der bedeutendsten im Leben Bahrs, und Siegfried Trebitsch hat behauptet: »Ein zukünftiger Biograph [] könnte sich sei ...... Siegfried Trebitsch: Die Schicksalsstunde Hermann Bahrs. In: Neue Freie Presse, ...... . 190). Trebitsch setzt diesen Moment nach dem Begräbnis Theodor Herzls am 7. ...... , was auf eine hoffnungslose Diagnose hin zu tun sei, dürfte Trebitsch wieder recht haben: »›Ein schwerer Entschluß‹, sagte ich na ...... in Marbach studiert und Trebitsch aus Berlin von der Ura ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 22. 2. 1903

... Anspielung auf Trebitschs Roman Genesung (Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... 1948, S. 42 und, ohne das finale »bon soir«, Trebitsch: Chronik eines Lebens. Zürich, Stuttgar ...

Kommentar zu: Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... Siegfried Trebitsch: Bühnenvertrieb. In: Die Schaubühne, Jg. 2, Nr. 12, 22. 3. ...

Kommentar zu: W. Fred an Hermann Bahr, 10. 2. 1904

... Gemeint ist die Premiere von Trebitschs Übersetzung von Shaws Der ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Das Gitterbett. In: Siegfried Trebitsch: Das verkaufte Lächeln. Novellen. Wien, Leipzig: Wiener Ver ...

Kommentar zu: Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... Das Haus am Abhang. Roman. Berlin: S. Fi ...

Kommentar zu: Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... Die Aufführung von Candida von Shaw in der Übersetzung von Trebitsch am Neuen Theater verzögerte sich letztlich bis zum 3. 3. 19 ...

Kommentar zu: Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... Der Schlachtenlenker von G. B. Shaw, übersetzt von Trebitsch, und Schwester Beatrix von M. Maeterlinck wurden gemeinsam ...