Hebbel-Theater

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... r mit der Würde des Ehrendoctors zu beglücken! So haben auch Hugo Wolf und Adalbert von Goldschmid, draussen längst bewundert und ...... Die Musik Hugo Wolfs ist die modernste und sie ist zugleich die musikalischste, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1891

... Mz. Nm. bei mir. Sylvester bei Mandls. Pokerspiel.– Emma A. beim Souper, deren sinnl. Reiz auf mich immer wirkt. Sie er ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1893

... Dtsch. Ztg.; der Burg von Bahr »empfohlen«: Nissel, Saar, Karlweis, Schwarzkopf, David, ich.– ...

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... , sondern nur Nissel und Saar, Schwarzkopf und Karlweis, David und Schnitzler heißen. H. B. ...

Karl Kraus an Arthur Schnitzler, 4. 3. 1893

... schreiben. Duße vor der Wolter ? Jemine! Wengraf verriss sie, ...... Wengraf verriss sie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 3. 1893

... Im Volksth. bei einem erbärmlichen Stück von Karlweis und Bahr » Aus der Vorstadt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 7. 1893

... Hirschfeld gegen Bahr und Wengraf (S. u. M. Ztg.). ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... , der Marriot und der Ossip Schubin, von Gustav Schwarzkopf, C. Karlweis und J. J. David nicht sprechen, die von der Schule verleugn ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 10. 1893

... Schwarzkopf das Raimundth. vermieste,– Richard Beer-Hofmann, Karlweis, Karminski (vollkommner Wandel!) – Saar. S. kennt »Sohn« un ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1893

... Bei Altmanns soupirt. Ludm. Kaufmann.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1893

... Kfh. Loris, Salten, Richard, Karlweis, Bahr, Kraus.– ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... t keine andere Psychologie vertragen kann. Einige Franzosen, Henri Becque, Lavedan und Porto-Riche, suchen sie jetzt eifrig, und man ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1893

... ris, Salten, Schwarzkopf, B.-Hofmann bei mir.– Abds. bei uns A.’s – Dann ging ich zu D. – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 1. 1894

... el.– Bei Dilly Bahr, Loris, Theo, Schik, ich,– ungemütlich, gezwungen, Pausen, früh weg.– Be ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1894

... 1/4 War Mittag bei Dilly.– Nhil, Theo, Willy.– ...... r Loris, Rich. B.-H., Bahr ( Karlweis, Schik).– Photographie, Hauswirth, Kfh. ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 8. 4. 1894

... Verlobung – du Schpazzerl – es war ja – höre und staune, der Theo Baumgarten, aber tröste Dich – die Parthie ist bereits gelößt – ich ha ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [20. 4. 1894]

... der etwa der Baumgartl gesellen. Größere Horden sind mir unsympathisch; am liebste ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 4. 1894

... Ich bin also morgen vor ¾ 10 auf der Südbahn. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 1. 1895

... Rmdth. Voss Zwischen 2 Herzen. Bei Bur ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1895

... mit Richard.– Abds. kam Hugo nach. Außerdem Karlweis und Fr., R. Hirschfeld und Fr. etc.– ...... Nachts bei Dilly.– Zank; Joël (eine kleine Schauspielerin, jetzt Bahr’s Geliebte) hatte i ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 1. 1895

... In Ischl kam Dilly zur Joël und beschwor sie auf den Knien, sie (J.) solle mich ihr (D. ...... kam Dilly zur Joël und beschwor sie auf den Knien, sie ( J.) solle mich ihr (D.) nicht nehmen; ich sei ihr Christus, si ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1895

... hab ich denn die vielen feschen jungen Leut’an der Burg? Den Zeska und den Reimers etc.«) Abend war Bahr bei Dilly, ich könne ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1895

... alten (Carrière, Liebhaber der ersten Tragödin) gesagt.– Bei Altmann.– Grethe Br. Clavier. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... r wieder.– Es mag dumm sein; aber ich glaub es diesmal.– Nm. Josef Winter da, Bewunderung über »Sterben« ausdrücken.– Ein angebl. Age ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1895

... r ihn persönlich lieber.– Neulich war er mit Bahr und dessen Frau Türkenschanzpark. B. erwäh ...... dass ich ihm hier den Stoff der »Liebelei« erzählt.– Darauf Joël – »Wenn der Sch. hier von der Liebelei erzählt werd ich Ihn ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 17. 7. 1895

... noch einiges gestrichen und bereits an Bahr gesandt, (dessen Frau, von mir noch nicht gesehen, sich auch in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 7. 1895

... Strobl .– Carla, Schwester.– Die Joel (Bahr’s Frau).– Zärtliche Briefe von den Mz.s. ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 7. 1895

... combiniren; auch noch nachträglich.– Gestern sprach ich Frau Bahr-Joël, die ich bei der Heimkehr aus Strobl ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 15. 9. 1895

... Bahr (Guten Tag, wie gehts dir denn?) Seine Frau heute ein Stück begleitet, mich dringlich zum Besuche aufge ...

Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... ock und die köstlichen Gestalten der Herren Zeska und Kutschera beschädi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1895

... – Abd. Mz. Rh. bei mir.– Bei Benedict. Minni gefiel mir sehr gut. Vis à vis vom Burgth.– Winter, ...... Benedict. Minni gefiel mir sehr gut. Vis à vis vom Burgth.– Winter, Arth. Klein, Frau Mautner kam von drüben.– Kfh. U. a. Chri ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1895

... ck. Nachher bei Sacher. Sudermann.– Herzl und Frau, Bahr und Frau, Eirich und Frau, Guttenbrunn; Stägemann, Witte-Wild, Entsc ...... rau, Bahr und Frau, Eirich und Frau, Guttenbrunn; Stägemann, Witte-Wild, Entsch, Lehmann, Blumenthal.– Geändertes Verhalten der Leu ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 1. 1896

... Sitzung des Raimunddirektionsrathes bei Baurath Roth; Karlweis u. ich wohnen als Experten bei. Mir gefällt besonders Fritz ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 30. 3. 1896

... , Dr Glaser, Regierungsrath Winternitz, Schnitzler, Hugo, Singer. ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 9. 5. 1896

... gehe mit der lieben Roserl hinein ...... Nun grüsse mir herzlich Deine liebe Frau von mir und Du selbst nehme die innigsten Grüße von Deiner ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 9. 1896

... Ernst von Wolzogen besucht mich. ...... Abends mit Wolzogen Schnitzler ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 9. 1896

... Nichtigkeiten verstimmen – wenn auch nur auf zwei Minuten.– Wolzogen bei mir, der zur Première des »unbeschr. Blatts« herkam.– M ...... n unser Verh. vermuthen, ohne sehr erschüttert zu sein.– Mit Wolzogen, Bahr, Ebermann, später Salten in der Budapester Orpheum Ge ...

Hermann Bahr an Alois Bahr, 1. 12. 1896

... Wien durchkommt: Sudermann, Max Halbe, Wolzogen. Ausgehen thu ich selber fast nie. Wer mich gern hat, ist m ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 16. 12. 1896

... , Karlweis u. Julius Bauer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 12. 1896

... rmlich, traurig, krank.– Nm. bei Bahr, über sein Stück.– Bei Benedict, wo ich mit Minni plauderte. Bar. Paümann sang.– Clara, Ann ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 3. 1897

... 16/3 Mit Mz. Rh. Abd. spazieren.– Bei Karlweis. Bahr, Burckhard, Chiavacci, Schwarzkopf, Bauer. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1897

... Mz. Abd. spazieren. Kopfweh.– Abd. bei mir: Georg H., Bahr, Karlweis, Schwarzkopf, Richard.– Probe zur Vorlesung. H.: Bei Beiden ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 3. 1897

... rat, »jetzt geht das mauscheln an« – Wo sind wir!– Soup. mit Karlweis und Frau, Bahr, Hugo, Salten, Beraton, Georg H.– Empfindung ...... Blätterte dem Rückauf im Walterconcert um ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 15. 6. 1897

... Novellenband « vom Grafen Aichelburg, (20! Seiten), den ich Dir morgen sende zugleich mit einem ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... Aschantees brauchst du nicht beizulegen, wenn du dem G. die Wagnerbiogr. schickst. 2) In Hinsicht auf Freiwild ( ...

Gerty Schlesinger an Hermann Bahr, [24. 10. 1897?]

... lche Stücke schreibt – und dahin wird es kommen – wenn unser Karlweiss diese gelbe Venus noch oft herrlich aufgeht, dann werden un ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 12. 1897

... . spazieren.– Abd. »Josefine« von Bahr : mit Winter, später Kapper’s und Schik (wir reichten uns nach Jahren wi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 12. 1897

... 25/12 Ziemlich endgiltig »Vermächtnis« abgeschlossen. Karlweis begegnet – wie am Tag wo ich »Liebelei« beendigt. – Bei Ric ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 24. 1. 1898

... Sacher, etwa 40 Personen, Saar, Speidel, Julius Bauer, Groß, Karlweis, Chiavacci, Ebermann, einige Maler, Bukovics, Gettke, Baron ...

Hermann Bahr an Gerty Schlesinger, 30. 6. 1898

... ber Nacht, weil ich mich für Sonntag über den ganzen Tag dem Karlweis versprochen und verschrieben habe. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 11. 1898

... sahen hinunter, ob ich nicht doch vielleicht heraus komme. – Wassermann; der mir spontan sagte, ich müsse das Renaissancestück schr ...

Arthur Schnitzler: [Zitat zum Bauernfeldpreis], [28. 3. 1899]

... Preisträger: Saar, Schnitzler, Karlweis, Leo Hirschfeld (dazu schreibt die Deutsch ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 28. 3. 1901

... Karlweis ...... Artikel über Zuloaga ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 10. 1901

... Brühl .– Begräbnis Karlweis.– Sah ihn im Sarg.– Sprach mit Bahr über Berger etc., mit E ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1901

... Jung Wiener Theaters .– Miss Halton; Wedekind, Bahr, Metzl.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 12. 1901

... annehmen; alle werden sich freuen. Den hätten wir los.« – Zu Wassermann, der gestern einen Sohn bekam. »Lebendige Stunden«. Er: »Wa ...... uen. Den hätten wir los.« – Zu Wassermann, der gestern einen Sohn bekam. »Lebendige Stunden«. Er: »Warum ist es ein Dichter – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1902

... Nm. Frl. Hermine Freund, brachte einen netten Brief von Else S.– ...

Emerich von Bukovics an Hermann Bahr, 29. [6.?] 1902

... Deiner liebenswürdigen Gattin bin ich wiederholt beim Brunnen begegnet. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 7. 1902

... Denselben Wisch hat Burckhard bekommen, voriges Jahr Karlweis und Chiavacci, und mit derselben Wirkung: einer Anfrage bei ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 7. 10. 1902

... Hans hab ich anläßlich des Leichenbegängnisses von Richard’s Vater gesehen, und habe viel Sympathie für ihn. – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 12. 1902

... . St. Veit bei Bahr der an Blindd.entzd. liegt. Sprach seine Frau.– ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 2. 1. 1903

... Nach Bezalg von 500 Kr an Rosa bleiben mir ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 3. 1. 1903

... rum kommt bei Mereschkowski Bandello nicht vor, »der Leonardo oft besucht und beobachtet hat, we ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 1. 1903

... chrichten über Bahr;– erregten. Abends bei ihm, resp. seiner Frau, besser. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 3. 1903

... 27/3 Vorm. bei Bahr (nicht zuhause, dann Wassermann). ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 4. 4. 1903

... hardiner leider entsagen muß, vorläufig wenigstens, da meine Frau gerade wieder die Laune hat, alle Hunde zu haßen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 4. 1903

... h Linz . Ankunft, Regen, Hotel Erzherzog Karl, der Wirth, Gespräch.– ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... Raucher sah ich vorgestern, Erdgeist, das Talent, das große Wedekindesche blitzt meines Erachtens nur selten auf. Vielleicht ern ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 19. 7. 1903

... Vollmöller leidet offenbar an einem falschen Verhältnis zum Wort. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 7. 1903

... wirst.) – Direktor Bukovics und sein unförmlicher Sohn. Frau R. Bahr. – B. Absicht, »Reigen« oeffentlich zu lesen.– ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, [Adressnotizen], Oktober 1903

... Schnitzler XVIII Spöttelgasse 7. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 9. 10. 1903

... XVIII Spöttelgasse 7 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... /11 In St. Veit bei Bahr, nach vorherigem Spazierg. über den Hackenberg.– Seine Vorlesung des »Reigen« im B. Saal verboten.– Im » ...... Wenn ich 3000 Gulden sicher hätte, ging ich fort. 2000 meine Frau, 1000 ich.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 8. 11. 1903

... «, Halkyonier . Karlweis’ »Die Packerln« und Schnitzlers »Excentric«. Nachher mit Wä ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 29. 11. 1903

... In XI S. 127, wo er gegen Wagner spricht, eine Stelle die auf die Elektra ...... nnert, welcher dieser sich wol jetzt schäme, als er noch für Bellini schwärmte und in der Albertina vor einer Handzeichnung Rafa ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, [Adressnotizen], Dezember 1903

... Schnitzler XVIII Spöttelgasse 7 Leon Goldschmidt H ...... Karlweis ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 12. 1903

... seinem Hunde giftig Bilsenkraut in die Ohren gießt. Wie feig Wedekind eigentlich ist, der mit dem Munde das Publicum cynisch frec ...... stören, sich beherrscht, eine halbe Stunde später aber, als W. sich trotzdem aufzutreten weigert, in einem plötzlichen Wut ...... ert, in einem plötzlichen Wutanfall ihn durchprügelt, worauf W. davon rennt, um sogleich aus dem nächsten Café telephonisch ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... m Semmering, sehr stark gespürt, wie unentbehrlich mir meine Frau ist, nicht nur, wie sie meint, als Mascotte, sondern weil s ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [8.–9. 1. 1904]

... ng der Aorta und der Kranzarterien Angina pectoris. Der Frau Bahr scheint der Hausarzt den Zustand als schwere Herzmuskelerkr ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 1. 1904

... XVIII. Spöttelg. 7. ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... : Schlachtenl. und Schwester B. Besetzung: Sorma, Reinhardt, Wassmann, Arnold. 14 Tage (ungefähr) später » Can ...... de und Neuigkeiten beladen, besuchen. Soll ich? Da ich Ihrer Frau nun nicht mehr werde telephoniren können, bitte schreiben S ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Ich bitte Sie mich der Gnädigen zu empfehlen: meine Frau grüßt tausendmal ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1904

... Nm. Vollmoeller da, wohnt in Sorrent .– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 6. 1904

... zing Rich., Paula, Bahr und Frau. ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 1. 8. 1904

... uns Paula, Mirjam und ich grüssen Sie von Herzen, die andern zwei liegen jetzt faul und verfressen im Gras. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 8. 1904

... rksam macht, die Wesendonck in ihren höchsten Beziehungen zu Wagner von ihrem Mann ein Kind kriegt. Gerade wie Wagner zur selbe ...... ehungen zu Wagner von ihrem Mann ein Kind kriegt. Gerade wie Wagner zur selben Zeit zu allen Menschen rennt. ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 8. 8. 1904

... Marionetten , das seinerzeit von Wolzogen in Grund und Boden gespielt wurde, und sind jedenfalls mein ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 9. 8. 1904

... Wie es Leonardo beim »oprare« gegangen ist, erzählt Bandello – ich finde die Stelle bei Séailles ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 8. 1904

... Sagen Sie auch Wassermann, falls Sie ihn sehen, dass wir hier das Los der Juden mit g ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 8. 1904

... Abd. Hietzing mit O. und Liesl; Bahr und Frau. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 8. 1904

... Wildes prachtvollen »Der Sozialismus und die Seele des Menschen«, ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 8. 1904

... Dann mit Schnitzlers, Gerty, meiner Frau und Edgar im Ottakringer Bräu. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 8. 1904

... Josefstädter Theater mit Wolff einiges (Puppenspieler, Eins. Weg) besprochen. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 9. 1904

... Sie müssten die Verbindung herstellen, vielleicht durch Ihre Frau, die ich ja auch nicht kenne, aber aufsuchen will, wenn sie ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1904

... « seiner Zeit feiernd, den unsere Generation erst, die durch Wagner, Bruckner, Hugo Wolf und Richard Strauß hindurch gegangen i ...... rnd, den unsere Generation erst, die durch Wagner, Bruckner, Hugo Wolf und Richard Strauß hindurch gegangen ist, ganz zu empfinden ...

Hermann Bahr: Dialog vom Marsyas, Oktober 1904

... so hat Nietzsche dies bewußt verlangt. Sein ganzer Haß gegen Wagner geht nur auf die Kunst aus Affekt und als er mit ihm rang, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 10. 1904

... Zu Wassermann Hietzing; Julie war krank ...... Zu Wassermann Hietzing; Julie war krank im Sommer.– Über Richard ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 19. 10. [1904]

... rn Flöge gehen Mariahilferstr. 1 (Casa piccola), die für die meinige herrlich gearbeitet haben. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 10. 1904

... In Wagner viel gelesen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 10. 1904

... Abd. Hietzing, wo Frau Bahr, Herm. Bahr, Gerty, Paula, Richard (aus ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 9. 12. 1904

... limts Hoffnung und dann die Beardsleys angesehen. Mit Klimt, Kolo Moser und Hoffmann. ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 10. 1. 1905

... Karlweis-Sache im Jahre 97 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 3. 1905

... Abd. bei der »Barbi«. Dann mit O. und Jul., Helene, Frau Altmann Meissl soupirt.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1905

... Nm. Wassermann da; über Charolais und H. Mann. W. sehr übelwollend.– ...... Nm. Wassermann da; über Charolais und H. Mann. W. sehr übelwollend.– ...

Hermann Bahr an Richard Beer-Hofmann, 6. 7. 1905

... Grüßen Sie Frau Paula und die Kinder herzlichst. ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, Mitte August 1905

... Wassermann, S. Fischer, Bella Wengerow, Schwester, Mutter, und Dr. Kau ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 9. 1905

... Auch meine Frau würde sich sosehr freuen. Oder wenn dir die Spöttelgasse unbequem, Hietzing ? Ma ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... – Wassermann und Frau. Wasserm. überbot sich heute selbst an übelwollend ...... – Wassermann und Frau. Wasserm. überbot sich heute selbst an übelwollenden Bemerk ...... – Wassermann und Frau. Wasserm. überbot sich heute selbst an übelwollenden Bemerkungen.– ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... Aber die Stimme ist wirklich hübsch und weich. Ich werde den Walter bitten, mich mehr in der Mittellage singen zu lassen, nicht ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 12. 1905

... Horn (über Mahler, Brahms, Bruckner) nach langer Zeit; dann Theo Baumgarten (über Bahr, den er für »Poseur« hält und den ich ihm erklär ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 16. 1. 1906

... Brief an Fischer , daß ich Vollmöllers » Orestie « prachtvoll f ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 2. 1906

... Sprach Bahr, Trebitsch, Rosenbaum, Weilen u. a.– Großmann und Polgar krochen an mir vorüber und steig ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 3. 1906

... Im Conc. Culp mit O.; dann mit Jul., Helene, Frau Altmann, Dr. Kauders und Frau, ein Dr. Ron genachtm.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 22. 3. 1906

... derem« mit. Sende Brief an Fischer. – Abgelehnt wurde ferner Vollmöllers »Orestie«, Schnitzlers »Ruf des Lebens«, bedingt »Hirtenlie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... Mit O., Brahm, Kainz, Bahr und Frau im Imperial genachtm.– (Dort auch Minnie mit Mutter und Sch ...... , Bahr und Frau im Imperial genachtm.– (Dort auch Minnie mit Mutter und Schwester gesprochen. Durch meinen Roman (Else Ehrenber ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... Mit O. (und Brahm) Meissl,– dort mit Bahr und Frau, Reicher ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 10. 1906

... 1/10 Tennis. Kaufmann. Wassermann. Speidel. ...... t durch Schriftstellerei Geld zu verdienen. Über Bahr, seine Frau, Mildenburg (anläßlich des »Ringelspiel«). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1906

... Mit O. zu Agnes Sp., wo ihre Schwestern Julie und Dora mit Gemählern sowie Speyer mit Frau (der einstigen ...... Mit O. zu Agnes Sp., wo ihre Schwestern Julie und Dora mit Gemählern sowie Speyer mit Frau (der einstigen Freundin der Todten) – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 10. 1906

... Hans v. Zobeltitz (Velhagen u. Klasing) erscheint und ersucht gelegentl. Mita ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 10. 1906

... Robert, Direktor des Berl. Hebbeltheaters, das nächsten October eröffnet wird. Möchte die »Beatrice« ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1907

... Walter’s bei uns (zum 1. Mal). Er leuchtet sozusagen von Musik. Über ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 18. 1. 1907

... Wien, XVIII. Spoettelgasse 7. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 11. 3. 1907

... XVIII Spoettelgasse 7 ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 27. 4. 1907

... Spöttelgasse 7 ...... Südbahnhof 27. 4 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1907

... nachtseink. – Puppenspieler.– – Ferner trug Br. sich an, mit Wolff Berl. Tgbl. wegen meines R ...

Brieftagebuch von Hermann Bahr, 3. 10. 1907

... t, als wärst Du bös! Zu dem Cohn solltest Du einmal mit Frau Rosa Bahr zusammen hingehen und ihm durch sie Deine Meinung sagen las ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 10. 1907

... Traf Dr. J. Winter; der mir nächstens die zur Herausgabe bestimmte Gedichtsamm ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 16. 12. 1907

... er uns formeller Antrag des Hebbeltheater liegt mir vor: Beatrice nächste Saison, Ritscher als Beatri ...... ter für praktischer als für Hebbeltheater? 3) Zu welcher Zeit wäre Reinhardt zu einer fixen Entscheid ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 16. 12. 1907

... er uns formeller Antrag des Hebbeltheater liegt mir vor: Beatrice nächste Saison, Ritscher als Beatri ...... ter für praktischer als für Hebbeltheater? 3) Zu welcher Zeit wäre Reinhardt zu einer fixen Entscheid ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 18. 12. 1907

... B. nehmen, wenn Du mit Vallentin drohst. Frage 2: Ich halte Hebbeltheater für praktischer. Frage 3: Reinhardt müßte man eine Frist vo ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 1. 1908

... Hebbelth hab ich abgeschlossen ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 1. 1908

... Hebbelth hab ich abgeschlossen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 2. 1908

... 5/2 Spazierg. mit Wassermann und Fischers Wasserleitung ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... lten oder Fred? Bei uns käme eventuell Eloesser, Poppenberg, Paul Wiegler in Betracht. Sehr geeignet schiene mir Bahr oder Salten. Au ...

Hermann Bahr: Schnitzler, [nach dem 3. 6. 1908?]

... eigenen Wesen erwachsen zu lassen. Drei Beispiele: Olbrich. Hugo Wolf. Schnitzler. ...... erjenige, dem die eigene Art etwas selbstverständliches ist. Wolf, der Hasser. ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Stimmen des Bluts], [Mitte Oktober – 8. 11. 1908]

... da, Sitte, Schnitzler, Salten, Redlich, Beer-Hofmann, Handl, Zweig, Specht, Theodor Wolff, Machar, Dr ...... itzler, Salten, Redlich, Beer-Hofmann, Handl, Zweig, Specht, Theodor Wolff, Machar, Dr Stefan, ...... Zweig ...... Theodor Wolff | Specht ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1908

... 5. 11 Herr Baum holt mich im Continental ab, ins Vereinhaus, Hirschengraben ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 10. Juni, 6. 11. 1908; mit Anmerkungen von Arthur Schnitzler, [11.–13.] 11. 1908

... r zu buchstabieren. Es gelang uns nicht. Aber da kam lachend Schalom Asch und half uns aus, der wußte es. Ich habe jetzt wenigstens e ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 11. 1908

... ämen; schreiben Sie mir ein Wort. (Nicht unmöglich, dss auch Wassermann u Thomas Mann (mit dem wir gestern Mittag bei W. zusammen w ...... uch Wassermann u Thomas Mann (mit dem wir gestern Mittag bei W. zusammen waren) hinaufkommen.) ...... – Es freut mich, dss Sie meine Ansicht von den Winterstein’schen Gedichten theilen. Einmal hab ich schon an Bie geschr ...... . Einmal hab ich schon an Bie geschrieben u ihm Gedichte von W. geschickt, es waren aber viel schwächere als diesmal; wenn ...... n allergrößtem Werth. Übrigens schreib ich auch an den Baron W., vielleicht hat er eine andre Bitte an Sie. – Also auf sehr ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 11. 1908

... ämen; schreiben Sie mir ein Wort. (Nicht unmöglich, dss auch Wassermann u Thomas Mann (mit dem wir gestern Mittag bei W. zusammen w ...... uch Wassermann u Thomas Mann (mit dem wir gestern Mittag bei W. zusammen waren) hinaufkommen.) ...... – Es freut mich, dss Sie meine Ansicht von den Winterstein’schen Gedichten theilen. Einmal hab ich schon an Bie geschr ...... . Einmal hab ich schon an Bie geschrieben u ihm Gedichte von W. geschickt, es waren aber viel schwächere als diesmal; wenn ...... n allergrößtem Werth. Übrigens schreib ich auch an den Baron W., vielleicht hat er eine andre Bitte an Sie. – Also auf sehr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... erwiderte). Heiter-ironisch-freundschaftliches Verhältnis zu Wassermann. Verhalten-herzlich-reines zu Arthur Kaufmann. Innerlich kl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 1. 1909

... Nm. Herr Baum von der Literarischen Gesellschaft in F ...... Richard Specht besucht mich; über Weingartner, Mahler, Schönberg, etc.– bleibt zu lang.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1909

... Nm. Wassermann auf eine halbe Stunde. Elektra (Hofmannsthal – Strauss) Pre ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 5. 1909

... Herrn Dr Arthur Schnitzler XVIII Spöttelgasse 7 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1909

... rahm in der Loge; amusant im ganzen. Besuche in der Loge von Julie Wassermann; Hugo und Gerty, Trebitschs etc., Burckhard. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 6. 1909

... 10/6 Gegen Mittag kam Julie Wassermann; ich sagte ihr meine Meinung über ihre Mscrpte (auf ihren W ...... Zum Nachtmahl Kapellmeister Walter, Richard und Paula. Die Unsicherheit des Hörens verleidet m ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 18. 6. 1909

... XVIII Spöttelgasse 7 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 6. 1909

... Baron Winterstein, der jetzt nach Absolvirung Jus allerlei medizinisches und ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 6. 1909

... aus Wien XVIII Spöttelgasse 7 ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 8. 1909

... XVIII Spoettelg. 7. ...... Zell im Zillerthal ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1909

... Lese »Königliche Hoheit« von Mann.– Varnhagen, Tagebücher. ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 5. 12. 1909

... u kommen. Die Tage her ging es taubenschlagmäßig bei uns zu: Wassermann, Mann, Hauptmann – Männer kamen, Männer gingen. Schlenther ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 12. 1909

... Zum Nachtmahl bei uns Zweig, Auernheimer, Wassermann, Frau Otti Salten; später Kaufmann ...... Zum Nachtmahl bei uns Zweig, Auernheimer, Wassermann, Frau Otti Salten; später Kaufmann.– Über Bartsch; über Lit ...... us; über S. Trebitsch – Talent und Schwachsinn.– Dem Sammler Zweig Urform des »Ruf des Lebens« geschenkt; andres altes gezeigt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... In Hietzing mit O. bei Trebitsch. Anwesend Fulda, Jacob und Julie,– Stefan Zweig – Bei Tisch Frau Trebitsch plötzli ...... In Hietzing mit O. bei Trebitsch. Anwesend Fulda, Jacob und Julie,– Stefan Zweig – Bei Tisch Frau Trebitsch plötzlich, ganz v ...... zing mit O. bei Trebitsch. Anwesend Fulda, Jacob und Julie,– Stefan Zweig – Bei Tisch Frau Trebitsch plötzlich, ganz vergessend, wer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 4. 1910

... – Der Stunde bei Gound beigewohnt. Wolf, Schubert, »Armida« ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 27. 5. 1910

... Sie empfangen gleichzeitig den Entwurf von Walser für den »Medardus.« Es ist ein echter Walser mit allen sein ...... den Entwurf von Walser für den »Medardus.« Es ist ein echter Walser mit allen seinen Vorzügen und Fehlern, im ganzen doch aber ...

Arthur Schnitzler an S. Fischer, 4. 6. 1910

... Der Entwurf von Walser gefällt mir sehr gut, nur die Figur auf der Treppe ist mein ...... Buch über Wedekind ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1910

... ssen – (Mama und Tante Irene waren eben abgereist) erscheint Wassermann. Mit ihm ins Kreuz, wo Julie, Fischers, Heimanns, Richard, ...... eben abgereist) erscheint Wassermann. Mit ihm ins Kreuz, wo Julie, Fischers, Heimanns, Richard, Paula.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... hof. Regen und Wind. Das Publikum. Sprach Dr. Feuchtwang und Josef Winter. Warteten den Trauerzug ab, gingen dann. Welche Sinnlosigke ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 9. 1910

... Nm. mit O. zu Paula in den Garten. Die Kinder, ihre, unsre. Lili von den Hunden sehr aufgeregt.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1910

... 12/10 Vm. Tennis.– Mit Wassermann noch einiges über seine Stücke.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1910

... Frau Benedict mit Minnie erscheinen, sehn sich das Haus an, nehmen Thee m ...... roßreifling sich aufs Land zurückziehn. Die Mutter sehr sympathisch. ...... Frl. Vilma Balogh, Budapest ; wegen Auffü ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1910

... Helene und Frau A. zum Thee. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 11. 1910

... tmann als Herzog, Heine als Assalagny, von der Medelsky, der Wolgemut, von Reimers und Strassny und Heller und Andern ganz zu ges ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... Gespanns, und wären’s auch so edle wie die Einakter unseres Wassermann, dem ich gleichfalls wünschte, als »eigener Abend« zu debüt ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 9. 1911

... her-Höhe ahnen zu lassen); Forest den Rhon, Ziener den Paul, Walter den Gustav. Und Frau Rhon ist von der Eberty, die sich durc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... er«) und Paulsen (Mauer); wir plaudern über Berger u. a. Die Wilke (Frau Natter) mit irgend einem jungen Menschen an uns vorüb ...... Zu Hause. Telegramme. Steffi, die »so was« eigentlich das erste Mal in der Nähe gesehn – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1911

... haus. Lang, der als Aigner schlecht war, als Anatol amusant. Wlach (Max) anständig, die May als Gabriele wieder auffallend; sa ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... 14/12 Vormittag Besorgungen.– Bei Auernheimer. Über seine, Zweigs und Müllers Novellen. Über Einheit, Continuität und Intensi ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 12. 1911

... ür günstig und praktisch, »österreichischer Abend«, oder von Zill im Zillertal bis Rodaun. ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... ren und ob Sie sich für eine Mahlzeit zwischen Nordwest- und Südbahn in der Sternwartestraße aufhalten werden. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 1. 1912

... Semmering mit O., Mimi, Wassermann, mit vielen komischen Aperçus. ...

Brahm an Hermann Bahr, 13. 1. 1912

... wahrhaftig und eigenhändig im Südbahn-Hotel. Schnitzlers und Wassermann sind auch hier. Viele Grüsse sendet in Erwartung Ihre ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1912

... Mit O., Bachrachs, Rappaports zurück. ...... – Wassermann liest in seinem Zimmer Frau Bachrach, Mimi, Stephi, Olga un ...... – Wassermann liest in seinem Zimmer Frau Bachrach, Mimi, Stephi, Olga und mir den Anfang seines neuen kleinen ...... – Wassermann liest in seinem Zimmer Frau Bachrach, Mimi, Stephi, Olga und mir den Anfang seines neuen kleinen Romans Der Ma ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... in blauen Radlkostüm. Manchmal speisen wir zusammen. Auch Wassermann und Frau sind ein oder das andere Mal dabei. Burckhard begn ...... dlkostüm. Manchmal speisen wir zusammen. Auch Wassermann und Frau sind ein oder das andere Mal dabei. Burckhard begnügt sich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 4. 1912

... – Zum Nachtmahl Rosés (zum ersten Mal), Bruno Walters, Julius, Helene, Arthur Kaufmann, Leo Vanjung. Rosé erzählt ...... Leo Vanjung. Rosé erzählt die Geschichte seines Geigenkaufs. Walter über Gregor. Schaut Rebikows » Frau mit ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 4. 1912

... Oper, Aida . ( Baklanoff, Mildenburg.) Bahr saß vor uns. »Der Bann ist gebrochen.« – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... ter mit Photographie meiner Buchdeckel und meiner selbst von Benedicts (!).– Über 450 Briefe und Telegramme. ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... Prof. Walzl Dresde ...... Dr Eibl, Stefan Zweig ...... Dr Wyneken ...... Wedekind Wa Nein ...... Nein Theodor Wolff ...... Mach Siegfr. Wagner ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 4. 1913

... sich eine zweite einzureden (die ihr natürlich alle, zuerst Bruno Walter, aufdrängen wollen, jeder möchte der »Nachfolger« sein) u. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 4. 1913

... Nm. fährt Olga mit Stephi nach Baden – (nach vor ...

[Aufruf für Hermann Bahr], Fremden-Blatt, 22. 4. 1913

... ebach , Dr. Richard Strauß , Frank Wedekind und Stephan Zweig an alle Theater gerichte ...... Strauß , Frank Wedekind und Stephan Zweig an alle Theater gerichteten Aufruf folgend, hat eine Reihe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1913

... Mit O. und Stephi Volksth., »Josefine«, nach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 7. 1913

... Südbahn. Lili kommt aus Hinterbrühl ...... – Mit O. im Maria Josefa Park spazieren zum Arsenal; auf der S. Bahn genachtm. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 23. 8. 1913

... 23. Schnitzler. Begovic. Frl. Angel ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 8. 1913

... Venedig «. Bonvecchiati. Auch Stephi und Vicki, aus Padua z ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 8. 1913

... 24/8 S. Gondelfahrt mit O., Stephi, Vicki; – San Giorgio, Frari, Rocco (Tintoretto!).– ...... Nach Venedig . Stephi und Vicki zum Schiff gegondelt (nach Tr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1913

... Bei Julius, Altmanns, Cronbachs, Dr. Paul Wengraf, der einiges humoristische vor ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 12. 1913

... Nach Grinzing zu Wassermann. Mittagessen mit Schmidls, Thomas Mann, Frau Rothballer. – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1914

... nghofer halten; später andre für Bahr.– Hr. Ulmann mit uns.– Albu’s.– ...

Arthur Schnitzler an Victor Barnowsky, 18. 11. 1914

... n werden, als wir es auch um unseretwillen gewünscht hätten. Wied scheint ja gut zu gehen und für den » Qu ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 2. 1915

... Wien Lieder singen, Schubert, Hugo Wolf und die Wesendoncklieder am liebsten. Jetzt aber geht das n ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Das österreichische Wunder], [Anfang Juni 1915]

... Weiskirchner ...... Arani ...... Theodor Wolff ...... Schaubü, Korfiz Holm | Theodor Wolff ...

Arthur Schnitzler: [Zu den Diagrammen], 11. 6. 1915

... Und Poldi wird mit seiner heissen Stimme Verlaine’sche Verse vortragen (es gibt nichts Trockeneres als die St ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 12. 1915

... Mit O. zu Wassermanns, wo Dr. Simon aus Frankfurt a. M. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 4. 1916

... In der Matthäuspassion, mit O., Heini, Stephi. Schön, doch etwas ermüdend. Der Katholizismus wurde mir ni ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1916

... /7 Mit Heini übern Sattel nach Grundlsee; auf dem Rückweg zu Wassermann. Im Salettl auch Baron Franckenstein (mit dem ich persönlic ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1916

... über Ausseer Zustände. ( Wassermanns Vorlesungen seiner ersten Romancapitel ...... Rothschild der Geiger, nach dem Nachtm.; über Wass., Gänsemännchen etc. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 7. 1916

... lak (Robert Adam) und seinem (eben vorgestellten) Freund Dr. Beer Spazierg. Salzberg (meine Schweizer Erlebnisse zu Kriegsanf ...... – Nm. Jacob Wassermann, immer berauscht von sich, und so, in seiner Selbstbejahung ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 8. 1916

... Auernheimers. Spazierg. mit ihnen und Nachtm. im Parkhotel. Jacob mit Frau Str. kommt. Über Krieg im allgemeinen und besonder ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 9. 1916

... Zum Thee Gerty L., Wassermann.– O. sang schön. Gerty spielte »Ring des Polykrates« von Ko ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... . Über die großen modernen Talente. Ich nenne ihm die Manns, Wassermann, Eulenberg – von denen er kaum ein Wort kennt. Dr. Theod. B ...... ie schreien aus Programm. Lehnen mich, auch Hugo, Richard, – Wassermann – als weichlich u. dgl. ab. Verachtung des Wiener-, Oesterr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1916

... 11/11 Vm. bei Jacob; er arbeitete, ich ging bald; spazieren Himmel.– ...... amüsante Charakteristik ihres (vor 16 J. verstorbnen) Vaters Karlweis. Über Leute, die gar keine Ansichten, gar keine wirklichen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 11. 1916

... n.– Ich sitze (Kl. Konzerthaussaal) zwischen Prof. Hupka und Stephi, die (verweint) viel zu spät kommt. O. singt Brahms, Schube ...... ie (verweint) viel zu spät kommt. O. singt Brahms, Schubert, Wolf. Anfangs nicht frei, dann manches sehr gut. »Wegweiser« am ...... ut. Richard spricht von der »Wunderkur« durch Steiner.– Frau Askonas, Rosa Gußmann, Elschen Speidel, viele andre.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1917

... Mit O. bei Benedicts. Johannes Müller, der hier Vorträge hält, um den »Menschen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... hr.) – K. hat ein Pressbureau, sei eitel wie ein Tenor – wie Fritz Werner.– Vortrag Bahrs für den »Piusverein«;– S. wohnte bei;– Hugo ...... – Ins Regina, bei Ama und Mimi – Mimi probirt den Trauerhut, Vicki möchte nächste ...... mit mir spazierengehen, um mit mir zu sprechen. (Er sagte zu Ama. »Ich hätte St. vom Fleck weg geheiratet.«) – Mit O. heim. ...... ngehen, um mit mir zu sprechen. (Er sagte zu Ama. »Ich hätte St. vom Fleck weg geheiratet.«) – Mit O. heim. (St. neulich, al ...... . »Ich hätte St. vom Fleck weg geheiratet.«) – Mit O. heim. ( St. neulich, als sie Rudi O. zur Nordbahn begleitete – um ½ 8 m ...... ufrichtigkeit betrachten;– ich erkläre sowohl die Stunde als St.s Schweigen in einfachster Weise –) ...... Nm. O.: »Ich werde meine Briefe an St., wenn ich sie zurückbekomme, verbrennen Ich bitte dich es ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 5. 1917

... 6/5 Bei Popper. Erzähle im Umriss die Geschichte der Familie B., und von Stephis Tod.– Über Fr. Adler und Bahr – als Typen ...... er. Erzähle im Umriss die Geschichte der Familie B., und von Stephis Tod.– Über Fr. Adler und Bahr – als Typen von Oesterreicher ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1918

... – Efr. Frisch, in Privatangelegenheiten;– erzählt mir, daß Bubi, Richards 16j. Sohn Mittwoch wegen schlechter Censur! einen ...

Arthur an Olga Schnitzler, 22. 8. 1918

... !) – Neulich war ich Abends mit Julie, Michel, Leo, Smekal zusammen. M. hatte mir (nach Julie) al ...... mit Julie, Michel, Leo, Smekal zusammen. M. hatte mir (nach Julie) allerlei wichtiges zu sagen, schwieg sich aber aus. Poldi ...

Tagebuch von Josef Redlich, 15. 9. 1918

... mir: ein feiner und wohlunterrichteter Mann von der Richtung Theodor Wolffs. Mittag Bahr hier zum Essen, um 3 Uhr gehe ich mit Hans und ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 9. 1918

... Kolap erzählt allerlei von Julie, die aus Aussee wieder ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

... Wolff Bristol ...... Theodor Wolff + richte H. aus, ...... Wilke? morgen Roller Costüme? ...... 3 Uhr Wolff Bristol altes Haus ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 9. 1918

... r; meine Burgtheatererlebnisse; über die Novelle.– Viel über Stephi und Mimi. Gemeinsames und Verschiedenheiten. Decadence und ...... hiedenheiten. Decadence und zugleich ein neuer Anfang. Mußte St. sterben?– Über Rudi O., der nächstens Frau Mädi F. heiratet ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 10. 1918

... Nachmittag Werfel zwei Stunden bei mir. Jüdisch hymnisch. – Sein höchstes Tol ...... Menschliche geht ihm übers Künstlerische. – Unverhältnis zu Wildgans, den er als bürgerlich, subaltern und künstlerisch unaufric ...... itzler, Olga, Friedell – später allerhand Menschen, darunter Auspitz, der mit mir einst im ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... Scene Burgtheater, links vorderste Kulisse, plaudre mit der Wilke (die neulich die Frau Natter ordinär genug spielte); sie si ...... Jacobs Roman ...... Wien – Wohlfahrtsausschuß unter Weiskirchner, dann Bolschewikismi, Pogroms u. s. w.– N. d. N. aus dem Au ...... oesterr. Separatfriedensbitte.– Dr. Rudi Kfm. und Frau; Fr. Wohlgemuth (möchte Med. wieder spielen), Hr. und Frau Auspitz, Frl. Ma ...... u; Fr. Wohlgemuth (möchte Med. wieder spielen), Hr. und Frau Auspitz, Frl. Mayer u. a.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 11. 1918

... zurück fahren dürfte, Schott, der Dies irae bringt (von Wildgans, mit welchem Stück nach Bahr – N. W. J. – » ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 12. 1918

... Nach Tisch mit Heini Wolfs Ital. Serenade. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 7. 1919

... – Z. T. Hofrätin. Fritz und Trude. Ganz belebte Unterhaltung, in der ich Philosophie und Poli ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Aschau Anruf von Margit, bei Stefan Zweig mich telef. gemeldet,– er war in Bercht ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... Mein Liebes, seit gestern eine Menge erlebt: also erst mit Zweig hinauf in sein wirklich schönes, hauptsächlich herrlich gel ...... Der liebe Paumgartner hat auch bei Zweig in hohen Tönen von mir erzählt. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 7. 9. 1919

... r mich dorthin dirigiren. Lichtensterns sind kaum mehr dort. Ama mit Mimi fahren erst Donnerstag hin. Doch haben Mimi mit Vi ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... asassen und sich freuten – »es werde wie eine Bombe wirken.« Zweig kam mich besuchen, seine Frau hatte mich Tage vorher verfeh ...... as lustige Gesicht vom Berndl hättest Du sehen müssen! – Der Zweig hat 2 Angstneurosen: die mit der Steuerbehörde und die mit ...... In Morzg Frau Harta, Zweig, Grosz, an einem nahen Tisch die Lehmann mit ihren Weibern, ...... üsste mich fast zärtlich. Köstlich genachtmalt, als Gast von Zweig, gut getratscht, mit der Bahn zurück,– hier in der Halle Be ...... ück,– hier in der Halle Berndl und Frl. Zotos, mit ihnen und Zweig, köstliche Birnen essend, in’s Mozarteum, wieder Concert au ...... Denke nur, Zweig hat gestern flüchtig Beer- ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... Grosz in kleinen Saal sehr intensiv gearbeitet. Mittags kam Aranyi, gleichzeitig ein Brief von Lili und Gerty, – Lili hat Gott ...... Maier gelöst, es scheint, sie ist in Aranyi verliebt. Gerty beschwört mich, zu kommen. ...... rn ein sehr heisser Tag, müde erwacht,– ich sollte Nach. bei Zweig vor mehreren Leuten singen, – ein Absagebrief, das ältere M ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... ren, und ihr nachher Vorsingen, nächstens singt sie mir auch Wolf und Schubert vor. Ich freu mich schon sehr auf morgen! Sie ...

Arthur an Olga Schnitzler, 19. 9. 1919

... Zu Himbeerwasser und Bäckerei fanden sich Nachmittag Fritz u Trude Z. ein, – Hofrätin ist in Turin ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... , gutes Gasthaus in Parsch, nachhause, wo ich mit Frl. Kowo, Aranyi, Grosz, Herrn Metzl und einem holländ ...... – Also schnell über’s gestrige Concert, Aranyi nimmt diesen Brief mit. Die Sonate von Grosz ein sehr stark ...... kauft,– die Wassermänner sehr froh. Schöne Blumen von Harta, Zweig etc. ...... hr mit Prof. Redlich getroffen, die mir beide gratulierten.– Aranyi wird Dir, und objectiver als ich, erzälen. Es tut mir leid, ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... er, – über mich schreibt er ganz richtig,– nur gegen Aranyi ist er zu streng, der war genau so wie ich durch die wahnsi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1920

... , Festspiel, Reinhardt, Schloss Leopoldskron;– Stef. Zweig in negat. Sinn;– Bahr etc. (Das Problem der Gesundheitsanfä ...... nken zu Zeitmessung u. s. w. genial.– Über Richard und seine Kinder.– Leo’s Herzbeschwerden ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 14. 8. 1920

... Oktober (Bruckner Wolf Mahler ...... ude Farrers Mademoiselle Dax gelesen. – An Frau Rochowanski, Rosa Bahr, Josef Redlich – Mit Berta Zuckerkandl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... – Nach Tisch Bubi B.-H.; wir saßen alle auf der besonnten Terrasse.– ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... ie Mozart-Briefe, sehr bestärkt worden,– und der Verkehr mit Anningers tut das seine – aber ihre Briefe sind goldig – frech, lieb, ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... en ist, daß sie eine Kieferoperation überstanden hat und daß Werfel von Prag aus zu ihr na ...... dem Divan lag. Sie hat bereits ein wenig mit Heller und mit Wildgans krakehlt und wirkt auf den freundlichen Beurtheiler etwa al ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... Walter getroffen, der mir von selbst einige sehr warme, sehr teiln ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 12. 1921

... Summula ). – Belege an Teubner u. Arnold Zweig. – Fräulein Becker aus Anif ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 1. 1922

... Zum Thee Werfel; brachte mir »Bocksgesang« (das ich schon gelesen). Sagte i ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 1. 1922

... illparzerfeier der Concordia mitmachte (Sauer Rede, Reimers, Wohlgemuth) und bald entfloh. Sprach Adele Kapper,– die fast täglich a ...... Bth. Festvorstellung Prolog Wildgans etc.; Esther.– Saß (vom Bürgermeister wie andre »officiell« ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 1. 1922

... as ich nicht verhehlte; wir nachtmahlten dann, auch Alma und Werfel;– aus allem, jedem Wort, jeder Geste,– auch aus den ungesch ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... rtones zu geben scheint, – und endlich ein kleiner Essay von Werfel über das Theater, sehr seinen Ansichten entsprechend, sehr ...... , sehr frisch, klug und voll Phantasie und Unmittelbarkeit,– Werfel ist ein prachtvoller Kerl, ich hab sehr, sehr gern,) dann a ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1922

... um, der als Leiter des Donauverlags im alten Refectorium des Piaristen Klosters sitzt. Er war gutmütig, und etwas reducirt.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 4. 1922

... Director Wenzler aus Zürich ; sympathisc ...... Z. N. bei Menczels;– Otti Salten, Frl. Waller und Dir. Wildgans. Probenstrike im Bth. wegen der Altpensionisten;– Widerstan ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 5. 1922

... 7. K. – Schön. – An Anna. – Mit Buschbeck und Zweig Gaisberg, Oberjudenberg, Z ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... nn, Hofmannsthal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig ...... thal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig ...... llaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 29. 5. 1922

... Briefe versteigert werden und zwar solche von Paul Bourget, Karlweiß, Artur Schnitzler. Sollte es sich da um Gestohlenes handeln ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... 31. K.– Schön – An Zweig, der mir Versteigerung von mir gestohlenen Briefen Bourgets ...... der mir Versteigerung von mir gestohlenen Briefen Bourgets, Karlweis’ u Schnitzlers im Wien ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 2. 6. 1922

... sofort alles Nötige veranlasst und die vier Briefe (Bourget, Karlweiss, Maeterlinck, Schnitzler) werden also inhibiert: Näheres hö ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 6. 1922

... Stefan Zweig (der hübsch in der N. R. über mich gesch ...... ration der Kirche – damit er sie kriegt u. s. w.),– über die Wyneken Bewegung,– Homosexualität etc.– ...

Scofield Thayer an Arthur Schnitzler, 9. 7. 1922

... f view of one who originally got his American Illusions from Walt Whitman and who has had them shattered by the b ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1922

... zu fahren. Ich zum Orthof, speise dort; zu Alma M.; Werfel, und Hofr. ;– werde sehr herzlich begrüßt.– Nm. plaudere ic ...... dem überzeugt, dass wir »einmal« wieder zusammenkommen.– Mit Werfel schönen Abendspaziergang zur Kreuzbergwarte. Erzähle von me ...... er Kraus (sein neues Heft mit Angriffen auf Werfel, Hofrätin, Hugo, mich, Bahr etc. etc.) und seine Jünger;– ü ...

Scofield Thayer an Hermann Bahr, 7. 11. 1922

... ted States from the point of view of an old Whitmanite? If so, may I hope to receive the article from you here ...

Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... rt, Schubert, Bruckner , Hugo Wolf, and Mahler is represented a reality beside which even the ...... . Camillo Sitte’s most intimate friend was Hans Richter, the Wagner conductor, and so young Heinrich grew up in the midst of bo ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... elen als einen 28jährigen. Im »Schweiger« soll er, u zw. auf Werfels Wunsch, einen jüdischen Journalisten spielen; – den dritte ...... iger Wochen; er wird (womit ich sehr einverstanden bin) Dir. Beer ersuchen, ihm die Rolle abzunehmen. – Nach der Vorstellung ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... iblich wichtiges Capitel. Ich habe neulich ein Stück aus dem Aristoteles kennen gelernt und war sprachlos, wie actuell das alles ist ...... r Weingartner hat mir aus München ei ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Selbstbildnis], [Mitte Mai? 1923]

... Stefan Zweig ...... Theodor Wolff, Tageblatt ...... Oskar Walzel ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 7. 1923

... gen mit Renkin etc.; von den »Intriguen« des Grfn. Thun (der Wohlgemuth Gatten), die seiner Meinung nach das entscheidende waren. Ü ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... aus Palaestina (Frau Dr Barsi, früher Hermine Freund) einen hebr ...... Palaestina (Frau Dr Barsi, früher Hermine Freund) einen hebr . Theaterze ...... Theater selten, – ich höre zu wenig, – zu den Capek Premieren heute W. U. R. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... mmt dieser Tage zu mir; in einem Gespräch, das ich mit ihm u Werfel hatte, machte er mir einen klugen u ehrlichen Eindruck. Bei ...... ugen u ehrlichen Eindruck. Bei Zsolnais waren außerdem Alma, Werfel, Salten’s; Coudenhove und die Roland. Sie noch lauter; und ...... stlich von einer Fusion Burg- u Volkstheater; – aber – unter Beer! – – Herterich »plant« den einsamen Weg mit Aslan, für den ...... chreib mir doch einmal mehr. – Vor wenigen Tagen hab ich die Ama besucht, die ich besser fand, als ich nach dem was ich vorh ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1924

... it 4 Jahren hier, im Hotel, lebt, Correspondenzen etc.), und Stefan Zweig. ...

Hermann Bahr an Josef Redlich, 17. 1. 1927

... der Alma Mahler, die jünger und schöner ist als jemals, und Werfel’s, eines mit ihr, wenn er nicht durch Deutschland kutschier ...... und aus der Alt-Aussee r Wassermännerei sich empor hebt – aber verzeihen Sie die Abschweifung, mein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1927

... ndigt sich ein wenig spitz danach. Gerty zum Essen, wie auch Karl Bamberger (der bei der Hochzeit Orgel gespielt hatte – kleine Welt!) ...... pielt hatte – kleine Welt!) – Nach dem Essen sang Gerty, von Bamb., wie von Heini begleitet (italienisches, Susanne (Mozart),– ...... itet (italienisches, Susanne (Mozart),– Falstaff); Heini und Bamb. spielen Skriabin (fragment.) und Bach.– Auch Dr. Bloch war ...... ichen Erfolg bei der Hochzeit; und dann beim Essen, im Hause Wellesz.– ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... Den » Kirbisch « von Wildgans mit sehr viel Interesse gelesen; ich glaube niemand hat in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Vm. Besorgungen. Begegnung Raoul Auernheimer;– mit ihm über Jakob und über Bahr (der ihm sein Streben gerecht zu sein (als Kr ...

Arthur Schnitzler an Heinrich Schnitzler, 13. 4. 1929

... tes Dorf Oesterreichs –?, – soll sehr schön sein; ich glaube Wohlgemuts wohnen dort gewöhnlich in den Ferien ...... « noch nichts gezahlt; – zweitens hab ich natürlich auch von Conny nichts mehr gehört (dessen zweiter Berl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 10. 1929

... hat er gegen Sie« – – Verlobung seiner Tochter Annie.– Über Bubi B.-H., von dem Jannings unwahrscheinlich klingende Äußerungen erz ...... Beer nach Lecture Spiel Sommerluft – erbittet dringendes Aufführ ...

Arthur Schnitzler: Freiexemplare Im Spiel der Sommerlüfte, [Ende 1929?]

... Jakob Wassermann ...... Dr. A.Wolfenstein ...... Franz Werfel ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... och längerer Zeit ersucht für das autobiographische Buch der Hermia zur Mühlen, amerikanische Ausgabe, ein Vorwort zu schreiben; Sie könne ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 2. 1930

... itzler. – Diktiert über Hermynia zur Mühlens Buch .– Fronleichnamsk ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 27. 10. 1931

... «; geht morgen ab. – Ebenso morgen Brief an Theodor Wolff vom Berliner Tageblatt. Schneit immer fort. Um sechs in die ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Deutschland . Im Jahre 1883, als Richard Wagner starb, hatte er im Trauerkommers der Wiener Studentenschaft ...... einen mächtigen Kopf jetzt häufig auftauchen, an allen jenen Wagner-Abenden, die Mahler dirigiert, in denen Anna von Mildenburg ...... schaft mit, der liebste und klügste Gesprächspartner ist ihm Stefan Zweig. Und kommt im Steigen eine steile Stelle, wo er nicht reden ...

Nachwort

... 1903, im selben Jahr Übersiedlung in die Spöttelgasse, Geburt der Tochter Lili 1 ...... Es ist anzunehmen, dass Schnitzler den Wagner-Kommers am 5. 3. 1883, der Bahrs Verweis von der Universitä ...... »Schwarzkopf, Karlweis, Schupp, Kafka, Joachim, Hofmann, Goldmann, Kulka, Korff, S ...... nauskam, Friedrich M. Fels. Zu seinen Stellvertretern werden Edmund Wengraf und Hermann Fürst ernannt. Dabei ist keine klare Programmat ...... Diese Verve kam nicht allen gelegen, Wengraf und Fels, die weiterhin dem Naturalismus zugetan waren, lös ...... . Durch die am 5. 5. eingegangene Ehe mit der Schauspielerin Rosa Jokl entsteht zusätzliches Konfliktpotenzial. Vorangegangen dürf ...... Nachdem er im Frühjahr 1909 von seiner ersten Frau geschieden war, heiratet er im Sommer seine mehrjährige Par ...... Nur dass beim einen Leopold Andrian Verse von Verlaine, beim anderen von Baudelaire rezitiert. ...... gewesen sein. Geklappt hat es nicht, selbst dann nicht, als Stefan Zweig die Vorarbeit anlässlich des Besuchs von Romain Rolland lei ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... Duzbrüderschaft mit Bahr zu erkennen: Bukovics, Ebermann und Karlweis. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... n Briefes: Emerich von Bukovics, Ernst Gettke, Leo Ebermann, Carl Karlweis, Philipp Langmann, Victor Léon, Oskar Blumenthal, Ernst von ...... l Karlweis, Philipp Langmann, Victor Léon, Oskar Blumenthal, Ernst von Wildenbruch und Otto Erich Hartleben; die Antwort von Max Grube in Gest ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1909

... es Ehemanns in der Rahl (und, als Nebenfiguren, in Drut) als Charlotte Wolter und ihr ebenso bereits verstorbener Ehemann Karl de O’Sulli ...... (Deutung: Der Mann der längst verstorbenen Wolter, ich las vor kurzem Bahrs ›Rahl‹ und ›Drut‹, wo diese Figur ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... irschfeld, Felix Holländer, Gustav Meyrink, Gabriele Reuter, Olga Wohlbrück und Ernst von Wolzogen verfasstes Gemeinschaftswerk. Schnit ...... lländer, Gustav Meyrink, Gabriele Reuter, Olga Wohlbrück und Ernst von Wolzogen verfasstes Gemeinschaftswerk. Schnitzler war zuvor von Ewer ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Juli 1922?]

... Burckhard, Decsey, Glossy, Niedt, Ofner, Schütz, Telmann und Wengraf. Und den ganzen Winter hindurch trafen wir uns nun jede Woc ...

Kommentar zu: C. Karlweis an Arthur Schnitzler, [18. 2. 1897]

... Schnitzler wollte nicht und ist erst am 16. 3. 1897 bei Karlweis, wo er auch auf Bahr trifft. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [8.? 5. 1895]

... chriftstellers Hermann Bahr mit Fräulein Rosa Joël stattgefunden. Beistände des Bräutigams waren Herr Adalbert ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 1. 1902

... eine. Komödie in vier Aufzügen von Alfred Capus. Deutsch von Theodor Wolff. Zum erstenmal aufgeführt im Deutschen Volkstheater am 28. ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... K. A. Varnhagen von Ense: Denkwürdigkeiten und Vermischte Schriften. Achter Band. Le ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 12. 1907

... ugenie Roth. Vielleicht inkludiert er auch seine erste Frau, Rosa, mit der er noch verheiratet war. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 4. 1913

... Die Hofoper gab Wagners Götterdämmerung am 13. 4., Tristan und Isolde am 5. 5. 191 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 1. [1901]

... Erste Fassung von Zum großen Wurstel, die am 8. 3. 1901 von Wolzogens Überbrettl aufgeführt wurde. Erst in die Umarbeitung von 1 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 7. 10. 1901

... Das Schauspiel von C. Karlweis hatte die Uraufführung am 19. 10. im Deutschen Volkstheater ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Tagebuch 10. Januar, 26. 1. 1930

... -Hofmann, ist es Felix Salten, ist es Karl Schönherr, ist es Wildgans, ist es Werfel, ist es Stephan Zweig nicht? ...... Felix Salten, ist es Karl Schönherr, ist es Wildgans, ist es Werfel, ist es Stephan Zweig nicht? ...... st es Karl Schönherr, ist es Wildgans, ist es Werfel, ist es Stephan Zweig nicht? ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1893

... rriot , Ada Christen , C. Karlweis , Gustav Schwarzkopf , Vincenz Chiavacci ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... k für den 15. über Die Arbeit hoch! von Wilhelm Frerking und Friedrich Antony: Hermann Bahr: Raimund ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 3. 1897

... die Waisen der Bekannten des Herrn Karl Weiss ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 12. 1897

... das Ende der Niederschrift, aber kein Treffen mit Karlweis festgehalten. ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... Frank Wedekind: Arthur Schnitzler zu seinem fünfzigsten Geburtstag. In: De ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Arthur Schnitzler, [Ende Mai 1913]

... Stefan Zweig: Hermann Bahr, der Fünfzigjährige. (Eine Rede im Akademisch ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... (S. 506), Heinrich Mann (S. 506), Thomas Mann (S. 506–507), Wassermann (S. 507–508), Werfel (S. 508–510), Z ...... (S. 506), Thomas Mann (S. 506–507), Wassermann (S. 507–508), Werfel (S. 508–510), Zweig (S. 510–513) ...... Zweig (S. 510–513) ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 2. 1930

... Hermynia zur Mühlen: Ende und Anfang. Ein Lebensbuch. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 15. 6. 1897

... Eugen Graf von Aichelburg: Skizzen aus dem Süden. Lübeck: Verlag der Novellen-Bibliot ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 8. 1904

... Sturm und Drang. (»Die Kindermörderin«, ein Trauerspiel von Heinrich Leopold Wagner. Zum ersten Mal aufgeführt durch den Musik- und Theatervere ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Versandliste Wenn es euch gefällt?], [vor dem 28. 5. 1899?]

... Hermann Bahr, C. Karlweis: Wenn es euch gefällt. Wiener Revue in drei Bildern und ein ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 7. 189[4]

... Richard Voss: Eva. Schauspiel in fünf Acten. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 16. 1. 1906

... on Aischylos’ Orestie durch Vollmoeller entstand 1904/1905, wurde aber erst 1911 bei S. Fischer ged ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1916

... Im Februar 1916 las Wassermann in München das Schluss ...