Stefan Zweig (1881–1942)
Schriftsteller

* 1881 Wien

† 1942 Petrópolis

Hermann Bahr: [Buchversandliste Stimmen des Bluts], [Mitte Oktober – 8. 11. 1908]

... da, Sitte, Schnitzler, Salten, Redlich, Beer-Hofmann, Handl, Zweig, Specht, Theodor Wolff, Machar, Dr ...... Zweig ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 12. 1909

... Zum Nachtmahl bei uns Zweig, Auernheimer, Wassermann, Frau Otti Salten; später Kaufmann ...... us; über S. Trebitsch – Talent und Schwachsinn.– Dem Sammler Zweig Urform des »Ruf des Lebens« geschenkt; andres altes gezeigt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... zing mit O. bei Trebitsch. Anwesend Fulda, Jacob und Julie,– Stefan Zweig – Bei Tisch Frau Trebitsch plötzlich, ganz vergessend, wer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... 14/12 Vormittag Besorgungen.– Bei Auernheimer. Über seine, Zweigs und Müllers Novellen. Über Einheit, Continuität und Intensi ...

[Aufruf für Hermann Bahr], Fremden-Blatt, 22. 4. 1913

... Strauß , Frank Wedekind und Stephan Zweig an alle Theater gerichteten Aufruf folgend, hat eine Reihe ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Aschau Anruf von Margit, bei Stefan Zweig mich telef. gemeldet,– er war in Bercht ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... Mein Liebes, seit gestern eine Menge erlebt: also erst mit Zweig hinauf in sein wirklich schönes, hauptsächlich herrlich gel ...... Der liebe Paumgartner hat auch bei Zweig in hohen Tönen von mir erzählt. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... asassen und sich freuten – »es werde wie eine Bombe wirken.« Zweig kam mich besuchen, seine Frau hatte mich Tage vorher verfeh ...... as lustige Gesicht vom Berndl hättest Du sehen müssen! – Der Zweig hat 2 Angstneurosen: die mit der Steuerbehörde und die mit ...... In Morzg Frau Harta, Zweig, Grosz, an einem nahen Tisch die Lehmann mit ihren Weibern, ...... üsste mich fast zärtlich. Köstlich genachtmalt, als Gast von Zweig, gut getratscht, mit der Bahn zurück,– hier in der Halle Be ...... ück,– hier in der Halle Berndl und Frl. Zotos, mit ihnen und Zweig, köstliche Birnen essend, in’s Mozarteum, wieder Concert au ...... Denke nur, Zweig hat gestern flüchtig Beer- ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... rn ein sehr heisser Tag, müde erwacht,– ich sollte Nach. bei Zweig vor mehreren Leuten singen, – ein Absagebrief, das ältere M ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... kauft,– die Wassermänner sehr froh. Schöne Blumen von Harta, Zweig etc. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1920

... , Festspiel, Reinhardt, Schloss Leopoldskron;– Stef. Zweig in negat. Sinn;– Bahr etc. (Das Problem der Gesundheitsanfä ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 5. 1922

... 7. K. – Schön. – An Anna. – Mit Buschbeck und Zweig Gaisberg, Oberjudenberg, Z ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... llaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... 31. K.– Schön – An Zweig, der mir Versteigerung von mir gestohlenen Briefen Bourgets ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 6. 1922

... Stefan Zweig (der hübsch in der N. R. über mich gesch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1924

... it 4 Jahren hier, im Hotel, lebt, Correspondenzen etc.), und Stefan Zweig. ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... schaft mit, der liebste und klügste Gesprächspartner ist ihm Stefan Zweig. Und kommt im Steigen eine steile Stelle, wo er nicht reden ...

Nachwort

... gewesen sein. Geklappt hat es nicht, selbst dann nicht, als Stefan Zweig die Vorarbeit anlässlich des Besuchs von Romain Rolland lei ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Tagebuch 10. Januar, 26. 1. 1930

... st es Karl Schönherr, ist es Wildgans, ist es Werfel, ist es Stephan Zweig nicht? ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Arthur Schnitzler, [Ende Mai 1913]

... Stefan Zweig: Hermann Bahr, der Fünfzigjährige. (Eine Rede im Akademisch ...