Heiligenstadt

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 25. 6. 1897

... war sehr verstimmt über die Schwierigkeiten; ging dann gegen Heiligenstadt zu spazieren, zu Fuss nach Wien ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 1. 1904

... Antoine geschrieben. Seine Frau, die neulich in Wien w ...

Hermann Bahr: Freiwild, 29. 1. 1905

... nd zu sagen haben, persönlich zu beleben weiß. Dann Fräulein Erl durch ihren wunderhübschen Ton, der nur leise zuweilen noch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 10. 1905

... – Frau und Frl. Erl (aus Rat Schrimpf kommend).– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... Mittag Liesl und Frau Erl (und Frl. Erl) da.– Liesl reist ab.– Gelesen in ...... Mittag Liesl und Frau Erl (und Frl. Erl) da.– Liesl reist ab.– Gelesen in Goeth ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... – Mit Erls Abd. »Zwischenspiel«. Total ausverkauft. Weisse schickte au ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... ehr. Weg, nach Haus und da bin ich. Heut wird noch geübt und Erl’s kommen herauf. Nachtmahl: Reisfleisch. ...... hat mit mir genachtmahlt: »Ich sitz an Vatter seinem Platz«, Erls haben zugeschaut, von den Proben erzählt, Bahr sei so grob ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 11. 1905

... eleien verbracht.– Nm. Mama und Gisa da; Abds. Frau und Frl. Erl.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... 4/5 Vm. Tennis (Kaufmann, Speidel, Frl. Erl).– ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 5. 8. 1907

... cherlich; unsre Partnerin war eine sehr charmante junge Frau Epstein (geborne Mizzi Hudetz), Schwägerin der Anna Epstein-Loeb. F ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1917

... it Schönherr Beethovengang, Heiligenstadt, in Schnee Sonne und Kälte. Über Krankheiten, neue Dichter, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 9. 1918

... e bevorstehende Heirat mit der geschiedenen Gräfin P. – Frau E. – Über die neue Burgth.-Direction;– Besuche ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 2. 1919

... Obltn. Sander (über Bürgerwehr, Wahlen, Unruhgefahren); Dr. Ergas (der noch in der Schweiz befindliche Sohn;– die aussichtslo ...

Arthur an Olga Schnitzler, 19. 9. 1919

... ach telef. Verständg zwischen ihr und S.) – und Unruh. (Frau E. hatte erfahren, dss S. bei mir nachtmahlt.) ...... er Julius Bauer und Ehepaar E. Bauer war aus ...... (Kosten einer solchen Fahrt zehntausend Kronen.) Frau E. nahm mich auf die Seite – Unruh habe ihr erzählt – S. sei g ...... e für Frau Lorle verwenden müssen; – aber das beruhigte Frau E. noch nicht – denn auch Marco Brociner, man denke, habe sich ...... niemanden als den Grafen Mensdorff; – da ich gleich von den E.s beschlagnahmt wurde;– Unruh war unsichtbar und blieb es –; ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... iel zu weich und heiter und zu ausgesprichen unschnöd. – Die Ergas tut mir innig leid. Wie kann man einen harten Unmenschen li ...