Ronacher

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 4. 1891

... Fritz K. ist seit ein paar Wochen Vater eines Buben, der Hans heißt. ...

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... eute noch ganz ebenso, wie in den Leidenstagen Grillparzers, Kürnbergers und Stifters. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 12. 1891

... – Abd. bei Mz., die schon im Bett lag. Dann bei Dora Kohnberger.– Dann im Kfh., wo Loris’ Gestern in Bewunderung besprochen ...... im Kfh., wo Loris’ Gestern in Bewunderung besprochen wurde. Korff griff ihn läppisch an. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 1. 1892

... von Kafka erfahren, daß seine Gel. seit Sommer ein Verh. mit Max L. habe. Trotzdem verführt sie ihn weiter. ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 11. 3. 1892

... , Gedichte von Loris , Korff u mir unbeschreiblich entsetzlich. Es ist unmöglich, sich v ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1892

... 2/5 Symbolist. Vorstellung im Josefst.-Th. (Mz. war bei Ronacher) Bahr Vortrag, und L’Intru ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 8. 1892

... mir ganz allein was Vorspielen lassen! – Na, Sie wissen ja, Kulka hat ja das wichtigste über dieses Thema schon gesagt. – ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... dann die Lyriker Dörmann, Korff, Specht und endlich ein paar Worte über mich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1893

... Bei Altmanns soupirt. Ludm. Kaufmann.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 30. 5. 1894

... tag 4. nach München ins Hotel Maximilian, wo Dich erwartet ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 30. 6. 1894

... zwei Stunden in Ischl . Kappers sind hier, ich predige ihm Unmoral und beweise ihm wie besc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 7. 1894

... tte suchend, er, Richard, ich, immer mit dem Bic., läutend.– Anna Kn.’s Zeichnungen.– Bic. auf die Ebenseerstraße, Director Löwe ...... em ich ihm Bic.-Lehren gegeben, mich ums nächste Stück bat.– Anna Kn. theilt mir mit, daß die Fürstin Liechtenstein für Anatol sc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 10. 1894

... – Nm. Oskar Kraus bei mir, von seinem Stück Prinz Faust redend und von Dreckf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 10. 1894

... Oskar Kraus las mir einige gut gemeinte Sachen aus einem Stück vor, das ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1895

... mit Richard.– Abds. kam Hugo nach. Außerdem Karlweis und Fr., R. Hirschfeld und Fr. etc.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 2. 1895

... Dann zu Kaufmanns.– Julius, Helene u. a. dort. Auch Mizi Rh. kam.– Bei ihr wä ...... Ring herum waren, wollte sie noch einmal.– Auf die Redoute. ( Ronacher.) Mit Richard und einer Maske Tokaier getrunken.– Salten. E ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 17. 7. 1895

... Menschen geplaudert, Beer Hofmann, Paul Schönthan, Frau Dr. Kapper, Frau Dr. Hirschler, etc.; jetzt eilt ich in mein Zimmer he ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1895

... t. Minni gefiel mir sehr gut. Vis à vis vom Burgth.– Winter, Arth. Klein, Frau Mautner kam von drüben.– Kfh. U. a. Christians (der m ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1895

... it ihm in der Stadt spazieren, Rest. für Abend suchend.– Nm. Wilh. König aus Leipzig da. Entsch ...... Nm. war Helene Kanitz da; die todte, deren vermeintlicher Tod mich zu den »Blumen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 2. 1896

... ufgäbe.– Dann kam das Gespräch auf P. H. der ihr gestern bei Kaufmanns den Hof gemacht; ich wurde eifersüchtig, sie weinte – und m ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... Colossaler Einfluss Sören Kierkegaards.– Ibsen anfangs so, dass wir sagten: er solle doch endlich ...... r sagten: er solle doch endlich Ibsen schreiben, nicht immer Sören Kierkegaard.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 3. 1897

... eht das mauscheln an« – Wo sind wir!– Soup. mit Karlweis und Frau, Bahr, Hugo, Salten, Beraton, Georg H.– Empfindung, wie es ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... doch ein rechter Aff. – Klein kommt für gewisse Rollen ans Carltheater als Gast; also wen ...... eitung meiner Novellen gewidmet. Gestern im Theater Direktor Koriconer lobte »Frau des Weisen«, welche ihn mit den Modernen versöh ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, [10.] 7. 1897

... Meine geliebte Mizi, von Frau K. erhalte ich zwar zahlreiche Briefe aber lauter alberne Vors ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 12. 1897

... bd. »Josefine« von Bahr : mit Winter, später Kapper’s und Schik (wir reichten uns nach Jahren wieder die Hand), E ...

Hermann Bahr an Felix Salten, 27. 1. 1899

... edacteur der »Wiener Allgemeinen Zeitung« Wien IX Pelikangasse ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 12. [1900]

... aß bei dem späten Anfang (½ 11), der elenden Bühne (meistens Ronacher) u. der kaum zu bändigenden Tanzlust hier nur ganz einfache ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... or, als wenn sich Eine im Tricot als griechische Statue beim Ronacher hinausstellt. So eine griechische ...... Clemens? »Ja, Clemens hat recht. Aerger als die Weiber beim Ronacher sind wir, die sich in Tricots hinausstellen. Unsere geheims ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 3. 1. 1903

... gländer mittheilt, schreibt Kürnberger: »Es liegt in der bloßen Form der Alten eine wunderbare, fa ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... Darmstadt und Weimar wären Möglichkeiten. Zunächst mit Wilhelm Singer zu spreche ...... Darmstadt , Hugo vielleicht bald in Weimar , Schnitzler mit seiner Wirkung schon längst mehr in ...... die Gerty, Hans bei mir. Gespräch über Krankheit, dann über Weimar . ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... e Lungenentzündung; ist aber seit gestern außer Gefahr! Frau Weiss, die den Gang einer verbannten kleinen Königin hat, lässt S ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 8. 1904

... Mit der Gerty nach Schönbrunn und aufs Gloriette. Besonders die Blicke auf die breiten, s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1904

... 6/11 S. Vm. allein Himmel – Krapfenwaldl – Grinzing. Kapper und Kinder getroffen.– ...... 1 S. Vm. allein Himmel – Krapfenwaldl – Grinzing. Kapper und Kinder getroffen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... In Schönbrunn spazieren; windiger Herbsttag.– ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... Genast erzählt vom »Zerbrochenen Krug« in Weimar , am 2. März 1808: »Bei der Aufführung dieses Stückes ereign ...... hren zusammengesetzte Lustspiel eben jetzt auf der Bühne von Weimar verunglückt ist « Er konnte nur freilich nicht ahnen, daß e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... In die Stadt, Besorgungen.– In der Tram Arthur Klein und Caecilie, die ins Parlament, Première Hohenlohe fuhren. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 8. 1906

... 13/8 Weimar .– Goethehaus. Schillerhaus. Gartenhaus. (Mit O.) – Spazierf ...... Weimar .– Goethehaus. Schillerhaus. Gartenhaus. (Mit O.) – Spazierfahrt. Mit Fre ...... Weimar .– Goethehaus. Schillerhaus. Gartenhaus. (Mit O.) – Spazierfahrt. Mit Fred gegessen. ...... Weimar .– Goethehaus. Schillerhaus. Gartenhaus. (Mit O.) – Spazierfahrt. Mit Fred gegessen. ...... Abends mit O. und Fred Tiefurt und Belvedere. ...... mit O. und Fred Tiefurt und Belvedere. ...... In Weimar . ...... Weimar .Mit Fred allein beim » Elephanten«. Das Blatt, das er mit Bahr herausgeben will. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 8. 1906

... 15/8 Weimar . Spaziergänge. Mit Fred im Park. Über Bahr (Faun und seine ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1907

... ter, bezügl. Verwertung meiner Stücke in Rußland, Antrag der Komissarschewskaja. Mittheilung, dass ihre Nichte eben die Katharina im Ruf sp ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1907

... 8/10 Vm. Karolyi.– Dann bei Fred. (Über Bahr’s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 5. 1911

... am Ende nicht traun, ihn auszuführen.«– Das Mscrpt. der Frau E. Kastner, vom Obersthofmeister des Thronfolgers zur Beurtheilung übe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1911

... Im Hotel nachtmahlten wir mit Hagemann, Koehne und Frau, und der Elsinger. Sie sprach von einem Stück »wo sich der ...

Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... Erinnerst Du Dich, was Kürnberger über Grillparzer schrieb? Moses flehte zum Herrn: schicke e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 1. 1913

... Cravaten, von Bahr; dann ein Salon bei? Tante Suppé, Tochter Else Keller singt, zu Grete Keller (»Sinclair«) (deren Libretto ich neu ...... nn ein Salon bei? Tante Suppé, Tochter Else Keller singt, zu Grete Keller (»Sinclair«) (deren Libretto ich neulich abgelehnt) sage ic ...... i? Tante Suppé, Tochter Else Keller singt, zu Grete Keller (» Sinclair«) (deren Libretto ich neulich abgelehnt) sage ich – Sind Si ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1913

... nburg, d’Albert, Frl. Gelbard u. a.; mit Arthur Kaufmann und Schwester fuhren wir nach Haus. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1915

... r. Schnabel, Julius, Helene; Anna Specht, Mimi, Dr. Rud. und Garda Kaufmann;– Arthur Kaufmann, Salten’s.– Kriegsgespräche. Vernichtung ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1916

... Bei Karolyi, zahnärztlich. Alles in Ordnung. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... Julius, Hajek, Hofr. Z.– (Jul. bei der Gelegenheit sagt mir, D. Kaufmann sei von meiner Diagnose nicht überzeugt. Ich frage: was den ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 10. 1918

... Z. N. Arthur Kfm. und Schwester; Kara Leitner. Nachher Schmidls und Sgals. Politisches. All ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... äßlich der oesterr. Separatfriedensbitte.– Dr. Rudi Kfm. und Frau; Fr. Wohlgemuth (möchte Med. wieder spielen), Hr. und Frau ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1919

... macht!– Ich träume ferner von einer zufälligen Begegnung mit Adele K., wundre mich daß sie nicht in Trauer, besuche ihn, er wohnt ...... g mit Adele K., wundre mich daß sie nicht in Trauer, besuche ihn, er wohnt in einer Art Kuppelsaal über dem Zimmer, das sein ...... n einer Art Kuppelsaal über dem Zimmer, das seine verstorbne Tochter bewohnt hat.– Verirre mich in Berliner ...... Vm. Besorgungen.– Bei Dr. Karolyi.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1920

... Zu Dr. Karolyi. Vorläufige Plombe.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 2. 1921

... en Namen unter die beiden Iwald-Reigen-Bilder .– Spreche die Keller und die Markus.– Warne Bernau;– wie er beabsichtigt, den Re ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 11. 1921

... Abends H. K. bei mir, liest mir ihr Kinostück vor, das ein ziemlicher Un ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Von der Alma hab ich, aus Weimar und Berlin , wieder die ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... on Prag aus zu ihr nach Weimar (oder Berlin ) gereist ...... Garda Kaufm. hat mir gestern telefonisch allerlei komisches vom Reigenpr ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... Eben ein sehr lieber Brief von der Garda, das sind gute treue Freunde. Von Lucy ist zu sagen, dass s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 1. 1922

... worauf ich nicht einging;– sie fragte nach Frau Brevée, nach H. K.; wir sprechen über die Kinder;– sie ist ins Europe übersied ...... e (Sauer Rede, Reimers, Wohlgemuth) und bald entfloh. Sprach Adele Kapper,– die fast täglich auf das Grab ihrer verstorbnen Tochter g ...... ele Kapper,– die fast täglich auf das Grab ihrer verstorbnen Tochter geht.– ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... darauf war ich zuhause, mit Frau St. und ihrer Freundin Frau Korff Thee getrunken (oben in ihren Zimmern,) dann bald zu mir he ...... Aber vorgestern war Ball! und sehr auf Zureden der beiden Damen hab ich mir’s einmal angesehen,– aber nächstens bleib ich w ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... Kitir ...... Österreich war schon seit hundert Jahren vorbei, es ist mit Karl VI. begraben worden; das Metternichs war nur noch der letzte Ve ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 6. 1922

... Mit H. K. spät Abends unterm Sternenhimmel auf der Wiese hinter dem P ...... Hause noch ein läppisches Stück (Mscrpt.) eines bulg. Arztes Kosaroff.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1922

... 20/7 Früh schlechtes Wetter. Herum mit H. K.; über das gegenseitige Mißtrauen. Wie meist verstehen wir u ...... ch. Fahre Breitenstein , H. K. weiter Semmering; um nach dem Essen wieder nach ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... ielleicht indess schon selbst geschrieben. Wo hält sich Frau v. Korff auf, die du auf der Herreise besuchen willst? Deine ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1923

... oft schreibt) und Heini (Erfolge in »Borkman« und »Juden«). Doras Traum. Meine »Beerdigung«; ich hätte gewünscht – daß alle ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 7. 1923

... Gegen Abend kam H. K.; wir saßen auf meinem Balkon und besprachen die Schweiz.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1924

... Hr. Klobasser (seit 30 Jahren flüchtig bekannt) jetzt in S. ansässig gibt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 9. 1924

... 8/9 Vm. bei V. L.; ihr Bruder Ferry.– R. ist in Wien ;– sch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 9. 1924

... Abd. H. K. bei mir (die im Sommer mit ihrer Familie am Attersee war). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1927

... g hin Harry, der Bruder des Bräutigams; vor der Kirche u. a. Arthur und Magda Klein; mit Kolap hinein. Trauung von C. P.s Sohn ...... , der Bruder des Bräutigams; vor der Kirche u. a. Arthur und Magda Klein; mit Kolap hinein. Trauung von C. P.s Sohn Karl mit Magda W ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... r hatte irgendwelche schwerwiegende Differenzen mit Direktor Klein, sie hat dort den Kontrakt gelöst, ist etwas leidend, ich s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 9. 1931

... Briefe: von Suz. (in angstvoller Stimmung); von H. K. (aus Weer ).– ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... erall zum Vorschein, bis in die kaiserliche Schlichtheit von Schönbrunn, das erst bei näherem Zusehen seine Pracht enthüllt. Bahr h ...

Nachwort

... rzkopf, Karlweis, Schupp, Kafka, Joachim, Hofmann, Goldmann, Kulka, Korff, Specht, Dörmann, Salten, Loris, Léon, Waldberg, Sch ...... Karlweis, Schupp, Kafka, Joachim, Hofmann, Goldmann, Kulka, Korff, Specht, Dörmann, Salten, Loris, Léon, Waldberg, Schik, ich ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 15. 6. 1897

... Marie Reinhard war mit einem Kind Schnitzlers schwanger und Leopoldine Kirchrath half bei der Suche nach einer Unterkunft für die zu verheim ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... Grillparzers Lebensmaske. In: Ferdinand Kürnberger: Literarische Herzenssachen. Reflexionen und Kritiken. Wien ...