Emerich von Bukovics (1844–1905), geb. E. B. von Kiss-Alacsa
Theaterleiter

* 1844 Wien

† 1905 Wien

GND: 11715380X

Mepherl [Hermann Bahr]: Indiscret, 10. 12. 1893

... Ihnen was sagen, geliebter Max Eugen Burckhard und verehrter Emerich v. Bukovics! Sie kennen unseren Cassier nicht. Das ist ein herrlicher M ...

Adele Sandrock an Arthur Schnitzler, [5. 8. 1894]

... Ich schrieb gestern an Herrn Director Bucovics um einen Nachurlaub von 14 Tagen – habe bis jetzt noch kein ...... Ostende – schreibe dann dem Bucovics dass ich erkrankt bin – und treffe dann erst dann ein, wenn ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 15. 8. 1894

... as Nervencostüm ist reparirt – so kann es mein hochlöblicher Director samt Consorten wieder zerstören. – ...

Hermann Bahr: [Entwurf einer Gästeliste zum Burckhard-Bankett], [Mitte Januar 1898?]

... Karlweis , x Bucovics, x Chiavacci, x Gettke, Kut ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 24. 1. 1898

... us Bauer, Groß, Karlweis, Chiavacci, Ebermann, einige Maler, Bukovics, Gettke, Baron Berger usw usw. Hoffentlich bist Du dabei un ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 20. 6. 1900

... fus von Schlenth. provoziren, mit einem abgelehnten Stück zu Bukovics kommen, der vielleicht daraus wieder Capital schlägt, und I ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 12. 1900

... 1/12 Probe. Ankunft M. G.– Kerr; später Bahr, Salten, Bukovics.– Abd. Prem. Bea.– Viel Beifall, viel Opposition.– Schlecht ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1900

... 2/12 Mit M. Gl. spazieren; mit Bahr, Salten, Bukovics nach Wien . ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 12. [1900]

... Bukovics sagt mir, es sei über den Volkstheatera ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 20. 2. 1901

... mich morgen, so bald Du aufgestanden bist, telephonisch (an Bukovics, Ober St. Veiter Wohnung) wissen zu las ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... des Deutschen Volkstheaters Emerich v. Bukovics gegen den Redacteur der »Fackel«, Carl Kraus ...... lchen Herrn Bahr vorgeworfen wurde, daß er sich von Director Bukovics durch einen geschenkten Baugrund habe bestechen lassen; fer ...... eschenkten Baugrund habe bestechen lassen; ferner wird Herrn v. Bukovics Ehrenwortbruch gegenüber einem Autor zum Vorwurfe gemacht. ...... r erste Zeuge, eben jener junge Autor, demgegenüber Director v. Bukovics das Ehrenwort gebrochen haben soll, erklärte unter Eid und ...... r Eid und auf wiederholte eindringliche Fragen, daß Director v. Bukovics kein Ehrenwort gegeben habe, und daß nie die Rede von einem ...... Der Privatkläger Director v. Bukovics wurde zweimal als Zeuge einvernommen. Hermann Bahr ...... , so bald Sie unter Eid aufrechterhalten können, daß Sie von Bukovics das Ehrenwort nicht erhalten haben. – H ...... ie Zeuge dafür, daß Herr Holzer behauptet hat, Herr Director Bukovics hätte sein Ehrenwort gebrochen? – Zeuge ...... die Oeffentlichkeit kommen. Er sagte, er wolle zum Director Bukovics gehen und sagen, daß er dieser Veröffentlichung fern stehe. ...... Wengraf? Haben Sie vor der Aufführung der »Wienerinnen« mit Bukovics gesprochen? ...... : Ich habe nicht berichtigt, sondern Herrn Director Bukovics einen pneumatischen Brief geschrieben, und bin am Abend des ...... ihm erschienen mit der Frage, was geschehen solle? Director Bukovics sagte mir: »Machen Sie gar nichts, aber bitte, erlauben Sie ...... Harpner , um den Antrag zu stellen, Director v. Bukovics als Zeuge unter Eid zu vernehmen. ...... Vernehmung des Directors v. Bukovics. ...... Nunmehr tritt Director v. Bukovics vor die Zeugenbarre. Der Präsident nimmt dem Zeugen die Gen ...... Dr. Kienböck : Director Bukovics hat uns gesagt, er habe sich einmal außerordentlicherweise ...... n wären wir mit dem Beweismaterial für die Anklage des Herrn Bukovics zu Ende. ...... g gegen die von den Herren Hermann Bahr und v. Bukovics gegen ihn erhobenen Anklagen. Der Vertheidiger bittet, zu e ...... vor Jahren ein Gegner des Deutschen Volkstheaters und seines Directors, dann zum warmen Freunde desselben wurde, und zwar von dem ...... Rücksicht auf die persönlichen Beziehungen zwischen Bahr und Bukovics gelobt worden. Daran knüpft der Angeklagte die Beschuldigun ...... kritischen Feuilletons die Scenen ausmerzte, die sich gegen Bukovics und das Deutsche Volkstheater richteten. Der Angeklagte ver ...... Vorwurf der »schenkungsweisen Transaction zwischen Bahr und Bukovics«, wie er es nennt, zu sprechen und erklärt, die Schenkung e ...... assen. Ferner gelangt ein Brief des Directors Brahm an Herrn Bukovics zur Verlesung, welcher unter Anderem folgende Stelle enthäl ...... ldert nun die entzückende Lage der Villa Bahr, die der Villa Bukovics, nach dem Localaugenschein, den er selbst aufnahm, die Auss ...... in der Lage, durch einen beglaubigten Kaufvertrag des Herrn v. Bukovics nachzuweisen, um welchen Betrag Letzterer den ganzen Grundb ...... Belegen an: Am 7. Juli 1899 habe eine Conferenz mit Director v. Bukovics betreffs Abtretung des Grundstückes an Bahr stattgefunden. ...... e Rechnung der Betrag von 1800 fl. an Herrn v. Bukovics gezahlt wurde. ...... daß er nicht zu billig vereinbart wurde. Ich weiß, daß Herr Bukovics diesen Grund um billigeren Preis erstanden hat, als er ihn ...... Unterbrechung wird die Sitzung wieder aufgenommen. Director v. Bukovics wird noch nochmals als Zeuge vorgerufen. ...... Neuerliche Vernehmung des Directors v. Bukovics. ...... Director v. Bukovics : Herr Bahr theilte mir vor etwa zwei Jahren mit, er wolle s ...... Director v. Bukovics : Gewiß, ich zahlte sechs Jahre vorher die Klafter mit drei ...... vertrag stellt sich der Quadratmeter aus 4,2 fl.? – Director v. Bukovics : Ja, wenn man den ganzen Quadratinhalt rechnet, aber etwa 1 ...... Director v. Bukovics : Mein Rechtsfreund Dr. Löwy wurde damit betraut; das Vertra ...... : Seit wann steht die Villa? – Director von Bukovics : Im Herbst 1899 wurde der Bau der Villa begonnen, seit Mai ...... Director v. Bukovics (erregt): Erlauben Sie, das Grundstück gehörte Herrn Bahr, ...... Director v. Bukovics : Da muß ich mein Verhältniß zu Bahr ein wenig beleuchten. E ...... Director v. Bukovics : Ja, er war ein Gegner des Deutschen Volkstheaters und schr ...... Director v. Bukovics : Ja, so hätte es mich nur gefreut. Allein Bahr hat es als K ...... Director v. Bukovics : Das ist lächerlich. Das waren Notizen, die unsere Theaterk ...... groß war denn das Deficit? (Lebhafte Heiterkeit.) – Director von Bukovics : Ich brauche darauf nicht zu antworten. – ...... e Schande, Sie werden sich ja doch nicht geniren? – Director v. Bukovics : Es ist ein Geschäftsgeheimniß. Ich bitte den Herrn Präside ...... Director v. Bukovics : Schande? Das wäre einfach absurd. Den materiellen Schaden ...... : Es wurde von 30,000 fl. gesprochen. – Director v. Bukovics : Ja was Alles gesprochen wird. – Angekl ...... Director v. Bukovics : Es war eben künstlerisch ein glänzender Erfolg. Das ist ei ...... n kann. »Alte Wiener« sind dagegen durchgefallen. – Director v. Bukovics : »Alte Wiener« haben auch Erfolg gehabt, nur sind sie eben ...... esitzen Sie eine Claque am Deutschen Volkstheater – Director v. Bukovics : Ja. – Dr. Kienböck : S ...... : Steht sie unter Ihrem Einfluß? – Director v. Bukovics : Ich lasse mir den Mann nur holen, wenn irgend welche Frech ...... Director v. Bukovics : Ich habe ja schon gesagt: Wenn ich nicht schon sein Freund ...... ein Einreichungshonorar, einen Tantièmenvorschuß? – Director v. Bukovics : Niemals. – Dr. Harpner ...... Director v. Bukovics : Gewiß nicht. ...... Director v. Bukovics : Ja, bis zu einer Einnahme von 1000 fl. Brutto geben wir ei ...... Director v. Bukovics : Der Tagesetat ist über 1600 fl. ...... Director v. Bukovics : Das ist bei uns ganz unmöglich, weil man ja dann an zehn V ...... Director v. Bukovics : Nein, gewiß nicht. ...... Director v. Bukovics : Entschuldigen Sie, »Der Athlet« ist nicht durchgefallen, e ...... Director v. Bukovics : Was ich mache, ist meine Sache. Ich möchte den Kritiker se ...... n Lieblingen geben, und zwar gerade an Sonntagen? – Director v. Bukovics : Ich gebe die Stücke an Sonntagen, weil es mir paßt. – ...... nter dreizehnmal an Sonn- und Feiertagen gegeben? – Director v. Bukovics : Ja, um Gotteswillen, wen geht es denn was an, wann ich mei ...... Director v. Bukovics : Ich gebe an Sonntagen Novitäten, die die Leute ins Theater ...... : Wir müssen auch das berühren, daß Director v. Bukovics nicht leugnet, daß Bahr einer seiner Lieblingsschriftstelle ...... Director v. Bukovics : Es äußert sich sehr fühlbar, denn der Ausfall ist am Sonnt ...... : Ja. Das Stück wurde total niedergezischt. – Director v. Bukovics : Es kommt in unserem Theater vor, daß Zischer hineingeschic ...... Cassenerfolg des Stückes bis zu seiner Absetzung? – Director v. Bukovics : Das kann ich unmöglich unter Eid sagen. Das wird die Casse ...... wurde viermal gegeben; nach Ihrer Theorie hätte ihn Director v. Bukovics schnell am Sonntag geben müssen, damit doch das Stück durch ...... Hiemit war das Verhör des Directors Bukovics zu Ende. Der Vertheidiger Dr. Kienböck ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, [14. 3.? 1901]

... cht gleich hier sagen, wobei ich dich bitte, gelegentlich zu Bukovis davon zu reden. Mein Einakterabend wird bestehen aus »Liter ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 12. 6. 1901

... stimmte Erwartung davon. Vielleicht läßt es sich machen, das Bukovics mir die »Marionetten« abtritt, d. h. wenn Sie mir das Stück ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 12. 9. 1901

... e gestern abends bekommen, nachts gelesen und heute früh dem Bukovics gegeben. Die Idee, die Du in ihnen mit Deiner wunderbaren, ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 10. [1901]

... itterwurzer nicht haben. Die Stücke sind seit acht Tagen bei Bukovics, der mir gestern sagte, mit der Lectüre fertig zu sein und ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 27. 10. 1901

... Wenn Du mit Bukovics nicht energischer bist, sage ich Dir voraus, daß Du in dies ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 12. 1901

... 6/12 Von Bukovics den Contract ohne die geforderte Garantie. Ich refusirte – ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 11. 12. 1901

... Bukovics ...... Bukovics ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang Februar 1903]

... nger, Prof. Singer, Hofrath Schauta, Arthur Perger, Director Bukovics, Jarno, Epstein, Pötzl, Kalbeck, Brociner. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 2. 1903

... Schusterin mit Roth, Bukovics, Burckhard, Schnitzler Mün ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 2. 1903

... 1. Mal), bei Bahr, woselbst Burckhard, Mizi Schuster, Roth, Bukovics.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 7. 1903

... t warst – und freu dich, wie oft du noch jung sein wirst.) – Direktor Bukovics und sein unförmlicher Sohn. Frau R. Bahr. – B. Absicht, »Re ...

Hermann Bahr an Richard Beer-Hofmann, 6. 7. 1905

... starb der arme Bukovics ...

Nachwort

... . 2. 1901 findet die Gerichtsverhandlung statt, die Bahr und Bukovics gegen Karl Kraus angestrengt haben. Sie führt zur einzigen ...... rmittelt umgekehrt dieser ihn zum Deutschen Volkstheater von Bukovics, an dem ein Einakterabend geplant wird. Die sieben verschie ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... eitere Antworten geben Duzbrüderschaft mit Bahr zu erkennen: Bukovics, Ebermann und Karlweis. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... worten, durchwegs in Form eines an Bahr gerichteten Briefes: Emerich von Bukovics, Ernst Gettke, Leo Ebermann, Carl Karlweis, Philipp Langman ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, [22. 4. 1894?]

... Vermutlich Bukovics, der Direktor des Deutschen Volkstheaters, bei dem sie enga ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 10. [1901]

... Folgetag suchte Schnitzler Bukovics auf. ...