Königgrätz/Hradec Králové

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 3. 1892

... Vortragsabend . Pollandt las von mir: »Anfang vom Ende« und »Tagebuchblatt« – Entset ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 11. 3. 1892

... Liliencron sehr schlecht vor. Polland das Kaffehaus von Salten ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... vertragen kann. Einige Franzosen, Henri Becque, Lavedan und Porto-Riche, suchen sie jetzt eifrig, und man muß erst warten, ob es, w ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 29. 12. 1893

... – Baumgarten einen Clavierspieler und Sänger. Ich bitt Dich komm ja? Sonntag Abend 9 Uhr. The ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1893

... – Frau S., Christel, Dilly, Willy, Olga Dv., Theodor Pollak, Nhil, Bahr; später Kraus; Schik.– Ich spielte viel Clavier ...

Aufzeichnung von Hugo von Hofmannsthal, 13. [1. 1894]

... al, Beer-Hofmann, Felix, Dr Pap. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1894

... Mittag bei Diltsch.– Abds. bei Loris. Dort Bahr, Richard, Julius Pap, Br. Löwenthal, Br. Andrian, Br. Oppenh ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1894

... – Im Kfh.– Eckstein, Richard, Kraus ( Penias vorlesend) Federn, Richard Engländer, v. Kiss (Schratt). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1895

... ine Schauspielerin, jetzt Bahr’s Geliebte) hatte ihr vor der Odilon u. a. gesagt, dass ich ihr neulich gesagt: Ihre Frisur ist ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... Dtsch. Theater Sorma.– ...

Hermann Bahr an Alois Bahr, 1. 12. 1896

... äste haben wir oft: Burckhard, die Sandrock, Girardi mit der Odilon, Baron Berger, Bildhauer Weyr, Baurath Roth, Julius Bauer, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 12. 1896

... sein Stück.– Bei Benedict, wo ich mit Minni plauderte. Bar. Paümann sang.– Clara, Anna Loeb.– Risa sass mit Rudi P. zusammen. ...... uderte. Bar. Paümann sang.– Clara, Anna Loeb.– Risa sass mit Rudi P. zusammen. ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 7. 1. 1897

... ? Ich finde sie entzückend. Machen Sie doch gelegentlich die Sorma darauf aufmerksam, wenn sie das Stück noch nicht kennen sol ...

Arthur Schnitzler an Gustav Schwarzkopf, 9. 5. 1897

... Ich bleibe noch etwa 14 Tage hier, dann geh ich nach London , und bin wohl in den letzten Maitagen in ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 5. 1897

... chön gewesen« sein – nahen ihrem Ende; Montag fahre ich nach London und bin in den ersten Junitagen in Wien ...... n? Beruhigen Sie mich darüber, indem Sie mir eine Zeile nach London schreiben. Meine Adresse ist sehr complicirt: bei Felix Mar ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, [10.] 7. 1897

... geradelt; heute Früh mit Julius, Helene, Gisela dem Hajek entgegen gegen Ebensee ...... e) »Aschermittwoch« im hiesigen Theater durchlebt. Maran und Pohl Meiser amusant; im ganzen widerlich.– ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... Wie stehts denn mit der Sorma? Ist das wahr, daß Sie sie ganz verlieren? Bitte grüßen Sie ...

Hermann Bahr: [Versandliste Wenn es euch gefällt?], [vor dem 28. 5. 1899?]

... geschickt an Singer x, Salten x, Koppel, Stern, ...

Hermann Bahr: Theater und Kunst [Liebelei im Burgtheater], 26. 11. 1899

... der » Liebelei « hat Herr Korff sehr gefallen. In den heiteren Szenen hat er eine reizende ...

Hermann Bahr, Julius Bauer, J. J. David, Robert Hirschfeld, Felix Salten, Ludwig Speidel: Erklärung, 14. 9. 1900

... en Theater, das bei seinem jetzigen Personal, ohne Kainz und Sorma, der Riesenaufgabe nicht gewachsen ist. Uebrigens würde ich ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 28. 3. 1901

... Fred ...... Dr Pollak ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 7. 1901

... Davis von der »Reichswehr« ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 18. 7. [1901]

... le vier ein freundlicher Eindruck gewesen. Auch ist doch von Gerty eine Indiscretion eben so wenig zu fürchten wie von mir und ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 10. 8. 1901

... nöthen gewesen, jeder Grund fehlt, besonders Ihnen und Ihrer Frau gegenüber. Wir waren damals an der Bahn, – der andre einzig ...... a öfters sehn, grüßen Sie herzlich. Und empfehlen mich Ihrer Frau.Ihr A. ...

Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 7. 1902

... XIII7 Veitlissengasse in Ober St Veit. ...

Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, [nach dem 23. 9. 1902]

... Das Beste an Gerty herzlichst Hermann ...

Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, [nach dem 23. 9. 1902]

... Das Beste an Gerty herzlichst Hermann ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [30.? 9. 1902]

... ollen Sie bitte diesen Brief mit meinen Empfehlungen an Frau Paula Dehmel schicken. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 10. 1902

... ir manchmal unbequem werden, bitte ich dich, die freundliche Briefschreiberin zu belehren, dass mein Einkommen aus meinem »Vermögen« zwis ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 7. 10. 1902

... genden Beiträgen bereit erklärt. Ich fand den Brief der Frau D. von einer bemerkenswerten Taktlosigkeit. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 10. 1902

... Mit Brahm und Bahr im Treppchen.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 3. 1. 1903

... er möchte doch was anderes singen als dies traurige Lied von Troia, das sie zu sehr betrübe; ferner wie lieb Telemach ...

Hugo von Hofmannsthal an Rosa Bahr, 27. 1. 1903

... Die innigsten Grüße von uns beiden. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Anfang Februar 1903]

... tzler kommen täglich, sehr oft auch die Sandrock, Trebitsch, Pohl-Meiser, Beer-Hofmann Hans Schlesi ...... n Hans Schlesinger. Ferner: Wilhelm Singer, Prof. Singer, Hofrath Schauta, Arthur Perger, Director Buk ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 2. 1903

... 7/2 Bei Lola B., dann bei Frau v. Hofmannsthal (seit ihrer Genesung das 1. Mal), bei Bahr, woselbst Burckh ...... Nm. 5. Akt.– Bei O. wo Gisa, dann Dr. P.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1[0]. 2. 1903

... Hans Schlesinger, Pohl-Meiser, Trebitsch, Burckhard, Klimt, Moser, Moll, Prof. Schiff, Pa ...... f. Schiff, Papa Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Frieberger, Wilhelm Singer, Epstein. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 2. 1903

... 12/2 Bei Grethel.– Bei Bahr (Mizi Schuster über Weisse, Odilon).– ...

Eduard Pötzl an Hermann Bahr, 14. 3. 1903

... Herr Singer hat Ihr Erscheinen im Bureau für Samstag angekündigt; nach ...

Eduard Pötzl an Hermann Bahr, 17. 3. 1903

... phänomenalen Fleisse doch niemand – am allerwenigesten Herr Singer – dass Sie eine Stunde länger wegbleiben, als unbedingt nöt ...... frühte Abschinderei zu unterbrechen und hinauszuziehen. Herr Singer wird lachen, wenn ich ihn von Ihrem Briefe unterrichte.+) ...... Chefredakteur ...... +) Herr Singer hat nicht bloß gelacht, sondern Sie sogleich antelephoniren ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 3. 1903

... bis 15. Von da ab plötzlich schmerzfrei. Papa Hofmannsthal, Gerty, Salten u Frau, Trebitsch. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [29.] 3. 1903

... des Neuen Wiener Tagblatt ( Wilhelm Singer und den braven Herrn Epstein ausgenommen) einen Bund bilden ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [30. 3. 1903]

... rückerbitte. Ich gehe nun heute oder morgen mit der Sache zu Wilhelm Singer, der mir Recht geben, über P. wahnsinnig schimpfen und zule ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 4. 1903

... Bei Bahr, woselbst der Interviewer Deutsch-German, Commisnatur.– Duse als Hedda ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 6. 4. 1903

... t. Erinnerst du dich, dss wir gerade am Tag vorher mit einem Herrn des N. Wr. J. über die Büberei gesprochen haben, die ...... der Zeit auch noch nicht unterbringen können. Warum? Mein – Schwager war entsetzt, als er durch Singer ...... solle u rieth ihm dringend ab. Singer: »Sehn Sie, sogar der Schwager « ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 24. 6. 1903

... Stephan Epstein (der mit Hrn Lutz zusammen Kakadu ins französische übersetzt hat (für ...... Antoine ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... Lassen Sie baldigst von sich hören. Wir grüßen Sie und Gerty herzlichst. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 19. 7. 1903

... Wesen aufzusperren), Salten, Haberfeld, Specht, Jarno-Niese, Fred, Pepi Wagner, Mareia, Anna ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 1. 8. 1903

... Salzburg gefahren, treffe Fred, Trebitsch, Dörmanns. Mirabell, Stadt, Petersfriedhof, Pete ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 8. 1903

... Mit Fred u. Trebitsch im Achselmannstein gegessen, dann nach ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 8. 1903

... Fred wird nach dem Essen übel. Fährt nach Sa ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 9. 10. 1903

... Veitlissengasse. ...... Stunde zu dir nach Ob Veit – oder, man könnte sich, ev. mit Hugo’s in Hietzing zu Abend u Abendessen treffen? ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 10. 1903

... d das Ansehen des Journalistenstandes zu schädigen. Vorsitz: Wilhelm Singer. Teilnehmer Leitich, Pötzl, Robert Hirschfeld. Auf meine Fr ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 10. 1903

... dt, Triesch, Dörmann, Julius Bauer, Sternberg, Tann-Bergler, Wilhelm Singer. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... Brief von Antoine, Einladung zur Première des Kakadu. ...... Wieder »Reigen«.– Wie Singer (Wilh.) Herrn Weisse Abbitte that – anläßlich einer ...... Wieder »Reigen«.– Wie Singer ( Wilh.) Herrn Weisse Abbitte that – anläßlich einer ...

Julius Schnitzler an Hermann Bahr, 12. 11. 1903

... XIII./7 Veitlissengasse 7. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 29. 11. 1903

... i merkwürdig begabte Novellen geschrieben hat, dann über die Odilon, die vorgestern in Innsbruck ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 12. 1903

... ls früher meine Art war, zur Ausnutzung meiner alten Stücke ( Sorma – Star, Wienerinnen – Schillertheater, Star und Meister – ...... Weimar wären Möglichkeiten. Zunächst mit Wilhelm Singer zu sprechen, ob ein Urlaub für ein ganzes Jahr möglich wäre ...... Abends Hugo, die Gerty, Hans bei mir. Gespräch über Krankheit, dann über ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [8.–9. 1. 1904]

... ch so sehr ernsthaft gewordene Situation Bahrs. Die Diagnose Ortner’s lautete: schwere Erkrankung der Aorta und der Kranzarterien ...... der Kranzarterien Angina pectoris. Der Frau Bahr scheint der Hausarzt den Zustand als schwere Herzmuskelerkrankung bezeichnet und ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 1. 1904

... Gastspiel Antoine geschrieben. Seine Frau, die neulich in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 1. 1904

... Siegfr. Loewy; über die Krankheit der Odilon.– ...... Abd. kommt Gisa und Hajek an; auch Salten. ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... r ist die Première: Schlachtenl. und Schwester B. Besetzung: Sorma, Reinhardt, Wassmann, Arnold. 14 Tage (ungefähr) später » ...... auch zu unserer und seiner Beruhigung zu untersuchen, da ihm Ortner den Fall doch etwas zu schwer zu nehmen scheint. ich möchte ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... r ist die Première: Schlachtenl. und Schwester B. Besetzung: Sorma, Reinhardt, Wassmann, Arnold. 14 Tage (ungefähr) später » ...... auch zu unserer und seiner Beruhigung zu untersuchen, da ihm Ortner den Fall doch etwas zu schwer zu nehmen scheint. ich möchte ...

Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 26. 1. 1904

... d gelegentlich, nicht wahr, vergessen Sie mir nicht, mit der Sorma zu sprechen, wegen des »Star« aber entschieden: Ja oder Nei ...... viel weniger als sonst, weshalb mir dieser Abschluss mit der Sorma unendlich wichtig wäre. Und Sie haben so viel für den ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, [zwischen 27. und 30. 1. 1904]

... isch und gesund und kampf-und-schaffensfroh wiederhaben. Die Sorma – Star Sache liegt mir sehr am Herzen, denn der deutsche Be ...... mir noch näher als der englische Hermann Bahr. ich habe die Sorma bei der gestrigen Probe kennen gelernt und finde sie charma ...... icht endgiltig besetzt! Reinhardt will nicht recht (denkt an Valentin, oder Giampietro) aber Sorma macht seine Partnership zur Be ...... t will nicht recht (denkt an Valentin, oder Giampietro) aber Sorma macht seine Partnership zur Bedingung! Freitag den 5. ist P ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 29. 1. 1904

... Ich »soll« nach Ortner zwei bis drei Monate hier bleiben, glaube aber nicht es so ...... sitzen. Ich tue übrigens nichts, ohne vorher Ortner zu schreiben. ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 2. 2. 1904

... Tiefste verstimmt, Première wird auf den 10. d. verschoben! Sorma hat heute infolge Überanstrengung bei »Schwester Beatrix« e ...... denk’ ich!! aber vorher muss die Sorma wohl frei und froh über einen Erfolg, den sie mir verdankt. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 2. 1904

... Abd. bei uns Hugo, Gerty, Karg (Marine), Salten.– Über Bahr – Schwarzkopf, Gegensätz ...... Abd. bei uns Hugo, Gerty, Karg (Marine), Salten.– Über Bahr – Schwarzkopf, Gegensätzlichke ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, 5. 2. 1904

... Und wann und wo werden wir Sie besuchen? Arthur sagte mir, dass Sie Orthner bitten wer ...... n und wo werden wir Sie besuchen? Arthur sagte mir, dass Sie Orthner bitten werden, Sie von dort wegzulassen. Wir finden es alle ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 6. 2. 1904

... ière unumstößlich sicher, wenn kein Malheur geschieht. Die Sorma ist entzückend, Reinhardt ein merkwürdig guter ...... ersetzer Ahn’s behandelt werden! Bin sehr enerviert. Mit der Sorma steh ich täglich besser, werde bald nach glücklicher Premiè ...

Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... n einer Person, Ihnen vieles erschwert. Ich will damit gegen Ortner gewiß nichts sagen, aber gar so bedingungslos sollten Sie s ...... Ihrem Singer ...

W. Fred an Hermann Bahr, 10. 2. 1904

... herzlich grüssen lässt–, lange gesprochen. Er meinte, ob Sie Ornter gefragt hätten, wie er über Wechsel eines Sanatoriums, rsp. ...... ch. erzält und ich Ihnen wieder sagen darf, letzte Woche bei Orntner, der sagte, er hätte Ihnen mit Absicht Alles mit grossem Na ...

Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904

... anke ich Ihnen bestens. Das Szenarium des »Meister« habe ich Antoine bereits vorigen Monat überreicht, jedoch noch keinen Besche ...... e Bühne bearbeitet. Ich habe dann das Stück Antoine gelesen und er war dafür sehr emballirt; als es sich aber d ...... n Worten zu Thaten zu schreiten, stellte es sich heraus, daß Antoine’s Bühne (vorm Menus-Plaisirs) für den zweiten Akt völlig un ...... Als ich nun bei Antoine die Stelle eines Dramaturgen annahm, so geschah dies in ers ...... as ich erspart hatte, brachte ich es wenigstens so weit, daß Antoine diesen Winter Lear in einer Bearbeitung Pierre Lotis spiele ...... ler’s »Kakadu« hier ein litterarisches Ereignis war, und daß Antoine Werkmann »Liebessünden« un ...... »Der Strom« acceptirt hat. Wissen Sie was ich für Stücke bei Antoine acceptirt vorfand: »Alt-He ...... r mein Verdienst. Materiellen Vorteil: ausser dem Gehalt bei Antoine, circa 500fs. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 22. 2. 1904

... n eben in Hietzing , mit Hugo’s u Richards u Karg zusammen, u da hab ich mit großer Freude ...... Hietzing , mit Hugo’s u Richards u Karg zusammen, u da hab ich mit großer Freude gehört, dass du di ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... japan ischen Kriegs fader denn je: Singer ist von einer Reise in das »bessere Westeuropa« jüngst zurü ...... gagement aus Paris oder London gemeldet. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 8. 1904

... n einer Notiz der Neuen Rundschau erst aufmerksam macht, die Wesendonck in ihren höchsten Beziehungen zu Wagner von ihrem Mann ein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... , 8 Tage vor seinem Tod.– Wie sie (beide von Ortner zum Tod verurtheilt) darüber scherzten, wer früher fort müs ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 10. 8. 1904

... Den »Marsyas« hat zuerst Fred sehr gelobt, dann Salten fast enthusiastisch, Schnitzler ei ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 8. 1904

... Er steht auch heute unverkürzt im Blatte. Ich richte nun an Wilhelm Singer folgendes Schreiben: ...... rifft, so unterstehen sie keiner anderen Censur, als der des Chefs, da ich als Leiter des Theaterteils mit Ihnen gar nichts zu ...... rauf ich sie einfach in den Theaterteil geben werde, den der Chef mir zur Redaction übergeben hat, für welche ich nur dem Che ...... Chef mir zur Redaction übergeben hat, für welche ich nur dem Chef allein verantwortlich bin. Ich bitte dies bitte dies für di ...... Gerty erzält von der Confusion wegen der Waffenübung, da die Erle ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 8. 1904

... Mit der Gerty nach Schönbrunn und aufs Gloriette. Besonders die Blicke au ...... Dann mit Schnitzlers, Gerty, meiner Frau und Edgar im Ottakringer Bräu. ...... Dann mit Schnitzlers, Gerty, meiner Frau und Edgar im Ottakringer Bräu. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 8. 1904

... Abd. mit O., Bahr und Frau, Gerty, Karg Hietzing. ...... Abd. mit O., Bahr und Frau, Gerty, Karg Hietzing. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 9. 1904

... Bei der Gerty in Rodaun. Trüb, herbstlich. Abschied, da sie morgen mit Sc ...

Arthur Schnitzler u. a. an Hermann Bahr, 7. 9. 1904

... Veitlissengasse ...... Gerty ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1904

... richt des Neuen Wiener Tagblatt unterschlagen. Echt ist, daß Singer selbst, der mich noch Mittwoch früh feierlich beschworen ha ...... n Salzburg ankommen und Singer, der durchaus noch vor dem Denkmal der Kaiserin ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 24. 9. 1904

... urg mit Richard u Bahr zusammen; sahen auch Karg ein paar Mal.– ...... Gerty ...... Gerty ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 25. 9. 1904

... Dampftramway Arthur, Vanjung, Salten, Schwarzkopf. Hugo und Gerty sind unerwartet in der Früh aus Venedig ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 10. 1904

... 23/10 S. Vm. zu Fuss allein Himmel Cobenzl Krapfenwald, Grinzing; übers Aerztestück nachgedacht.– Nm. Kopfweh; wechselnde St ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 10. 1904

... Abd. Hietzing, wo Frau Bahr, Herm. Bahr, Gerty, Paula, Richard (aus Berlin ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 6. 11. 1904

... Ich kann mich über die Schändlichkeiten dieses Hervayproceßes noch immer nicht beruhigen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1904

... Nm. Schiffsltn. Karg zu Besuch da.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 1. 1905

... n in der Art von »Exzentrik«, was Du mir zum Vorlesen in der Hervayvorlesung, für die ich eingefangen worden bin, geben könntest? Mir ge ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1905

... ss nicht, wie ich sie auf Brahm und Reinh. vertheilen soll. ( Sorma, Höflich –) ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 6. 6. 1905

... biet, der größte Glücksfall, den die Deutsche Bühne seit der Sorma erlebt hat. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 6. 1905

... ei z. B. nicht »echt«, dass er B. seit Monaten nicht mehr zu Hugos käme) – Bahr, Burckhard, die »Todgeweihten«.– – Hugo räth m ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 8. 1905

... 17/8 Mit O. auf den Semmering. Red. Singer (N. W. Tgbl.), über Journalismus, Politik; seine Liebe zu B ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... Bei Weisse. Mit ihm und Vallentin »Kakadu«-Besetzung.– ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... ns bürgerlich Brave herab rückt. Den jungen Fürsten gab Herr Korff mit einer zu sichtlichen Angst, ausgelacht zu werden. Das P ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... erte mir taktvoll zu: »Ein Pflaster fürs Zwischenspiel.« – – Vallentin als Regisseur großer Erfolg.– Weisse: »Sie sehn, wir können ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... 15/10 S. Vorm.bei Gisa, dort mit Hajek und Hammerschlag gesprochen; – nach Tisch Mama da.– Glänzen ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... on und in die ganze Vorstellung bringt Herr Vallentin , der neue Regisseur, ein Tempo und einen Zug, die man sonst ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... Hans Schlesinger, daneben seine Mutter,– als Dritte im Bunde Gerty. Die Überraschung war groß; in der 2. Reihe Richard und Pau ...... zu schildern. Beinahe zu schön, ein Übermass von Glück. Frl. Schl. sagte, so schön hätte sies noch nie gehört. Es wurde aber a ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1906

... Weissagung , Bruckner), Lothar (Harlekin in London ), Bahr (Münchner Angriffe) und x andre.– Verhandlung vertag ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [19.] 5. 1906

... Öfter bei Fred im Sanatorium. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 6. 1906

... g . Nachrichten an meine Wiener Adresse kommen mir immer nach. Vielleicht könnten wir uns im August ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 8. 1906

... haus. Schillerhaus. Gartenhaus. (Mit O.) – Spazierfahrt. Mit Fred gegessen. ...... Abends mit O. und Fred Tiefurt und Belvedere. ...... In Weimar .Mit Fred allein beim »Elephanten«. Das Blatt, das er mit Bahr heraus ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 8. 1906

... Weimar . Spaziergänge. Mit Fred im Park. Über Bahr (Faun und seine letzten Stücke). Freds A ...... Mit Fred im Park. Über Bahr (Faun und seine letzten Stücke). Freds Abreise. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 9. 1906

... Semmering .Abds. kommt Fred an. Bahr auf ein Stündchen im Foyer. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 9. 1906

... Nm. Panhans Café, Mama, O., Fred, Hugo Gerty. ...... Café, Mama, O., Fred, Hugo Gerty. ...... Mit Hugo und Gerty spazieren; über das Bahr’sche neue Stück, das er Fred und m ...... o und Gerty spazieren; über das Bahr’sche neue Stück, das er Fred und mir hierliess und von dem auch Hugo 2 Akte las. (» ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 10. 1906

... 25/10 Bahr und Fred zu Mittag da. Bahr nach Berlin ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 11. 1. 1907

... mal mit Dir, Richard und Salten zusammen zu sein, einmal mit Kainz, gelegentlich auch Fred und Handl zu sehen, sonst aber mich ...... Salten zusammen zu sein, einmal mit Kainz, gelegentlich auch Fred und Handl zu sehen, sonst aber mich zu verstecken. Dies ist ...... sammen zu sein, einmal mit Kainz, gelegentlich auch Fred und Handl zu sehen, sonst aber mich zu verstecken. Dies ist es was ic ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1907

... 13/1 Vm. bei Bahr. Später Handl dort.– Über Zeitungslügen und Errichtung eines Berichtigung ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1907

... Abends kam Hugo Gerty Hans Schlesinger. Hugo sei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1907

... Bei Sacher mit Kainzens, Speidels, und Dr. Bernstein (morgen Prem. Herrenrecht). Ch ...... 1894 (Bahr) mit keinem Du geworden; nun plötzlich mit Kainzens und Speidels.) ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 12. 2. 1907

... ir gelingt, bei Reinhardt »Liebelei« durchzusetzen (Höflich! Pagay!). Ich arbeite sehr stark daran und dränge, es gleich nach ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 15. 2. 1907

... Wie denkst du dir die sonstigen Besetzungsmöglichkeiten? Ist Pagay für den Alten nicht zu trocken? ...... Valentin hat mir neuerdings wegen der Bea ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 6. 1907

... O. kam aus »Homburg« wo sie mit Frau Kainz war. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1907

... 8/10 Vm. Karolyi.– Dann bei Fred. (Über Bahr’s Stück.) – ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 10. 10. 1907

... Burckhard liegt bei Loew, mit einer (durch Hajek endlich gestillten) schweren Nasenblutung. Ich geh jetzt hi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 10. 1907

... 10/10 Vm. bei Burckhard im Sanat. Loew. (Mein Schwager hat neulich eine schwere Nasenblutung mit Mühe bei ihm gest ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 18. 12. 1907

... . Also: Reinhardt würde, wenn man ihm sagt, daß Du sonst mit Vallentin abschließen willst, sicher die Beatrice annehmen, damit nur ...... res Verhältnis gehalten wird. Ich würde Dir also dringend zu Vallentin raten und glaube, daß die Ritscher, wenn sie im Sommer bei ...... Frage 1: Reinhardt wird B. nehmen, wenn Du mit Vallentin drohst. Frage 2: Ich halte Hebbeltheater für praktischer. F ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 1. 1908

... Hebbelth hab ich abgeschlossen – doch hör ich von Valentins Gesundheitszustand ungünstiges. (Und über das Theater selb ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... aber, ob er die Sache übernehmen würde. Wie denken Sie über Handl oder Polgar, über Salten oder Fred? Bei uns käme eventuell ...... rde. Wie denken Sie über Handl oder Polgar, über Salten oder Fred? Bei uns käme eventuell Eloesser, Poppenberg, Paul Wiegler ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Stimmen des Bluts], [Mitte Oktober – 8. 11. 1908]

... Auernheimer, Epstein, Sternberg, Levin, Singer, Kolo, Magda, Sitte, Schnitzler, Salten, Redlich, Beer-Hofm ...... lo, Magda, Sitte, Schnitzler, Salten, Redlich, Beer-Hofmann, Handl, Zweig, Specht, Theodor Wolff, Machar, Dr ...... Handl ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Die Rahl], [Mitte November 1908]

... Singer ...... Handl ...... Fred ...... Gerty ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 11. 1908

... Semmering , es wäre sehr schön, wenn Sie u Gerty auch hinauf kämen; schreiben Sie mir ein Wort. (Nicht unmög ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Buch der Jugend], [Anfang Dezember 1908]

... Singer ...... Handl ...... Fred ...... Handl–Mazzetti ...... Singer ...... Noch an Kessler, Gerty ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... n , zu Besuch da; der Bruder des verstorbnen Edgar; erzählte von seinem Leben in der Bezirkshauptmannschaft, C ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1909

... m ganzen. Besuche in der Loge von Julie Wassermann; Hugo und Gerty, Trebitschs etc., Burckhard. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 5. 1909

... Oberlt. v. Nowy, der mir neulich Feuilleton über mich gesandt und eine Nove ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 6. 1909

... nzwischen mit allen Grüßen der Freundschaft für Sie drei bis vier. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 9. 1909

... gestern Abend ein Mädl, Lili! ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 9. 1909

... Herzlichsten Glückwunsch Dir und Deiner lieben Frau und der Lili! ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 2. 12. 1909

... Herzlichst, mit schönen Grüßen an Frau, Sohn und Tochter,Dein HmB. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 11. 12. 1909

... n, dass Du selbst einmal hinkommen sollst. Ein Oberingenieur Bacher, der schon einmal mit Dir correspondiert haben will, beschw ...... Herzlichst mit den schönsten Grüssen an Frau und Kinder Dein alter ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 12. 1909

... ne Gicht aber laß dir lieber von einem Dichter als von einem Oberingenieur behandeln – (nur nicht von einem Arzt natürlich) Ich stehe ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 24. 12. 1909

... nd nun sei Dir, für Dich selbst, Deine verehrte Frau und die Kinder weihnachtlich das allerschönste gewünscht! ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... nsbesondere mit Hinblick auf die damals bei Ihnen engagierte Sorma, die eine wundervolle Cäcilie gewesen wäre, entschloß ich m ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 2. 1910

... eniger weh. – Und Sie, und die lieben Leute alle, Mutter und Kinder? Was macht das Vogelgezwitscher und die andern Dinge, die m ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 4. 1910

... Auf dem Heimweg O. und Heini mit Speidels. Else erzählt mir, Balajthy war verzweifelt über seinen geringen Erfolg als Weiring, wo ...... An Balajthy einen beruhigenden Brief geschrieben. ...

Brahm an Arthur und Olga Schnitzler, 28. 4. 1910

... en von Ihnen gegengezeichneten Wunsch der hohen Frau, die um Lili, Heini und deren Eltern, Familie, Freunde, die Menschheit u ...... Viele gute Grüße Ihnen und den Kindern ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... achen Trebitsch, später die Mautners, Bahr, Salten. Drückten Grethe die Hand, die starr und thränenlos dasaß.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 26. 9. 1910

... Samstag für vier Wochen nach London ...... etwas zu sagen, so würde ich das für das Wiener Journal von London aus tun und veranlassen, dass von irgend einem der Herren d ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 9. 1910

... Nm. mit O. zu Paula in den Garten. Die Kinder, ihre, unsre. Lili von den Hunden sehr aufgeregt.– ...... Nm. mit O. zu Paula in den Garten. Die Kinder, ihre, unsre. Lili von den Hunden sehr aufgeregt.– ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 27. 9. 1910

... pte kriege, schicke ich dich dir sehr gern ein Exemplar nach London , und wünsche, dass es dich bei guter Laune u ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 10. 1910

... London E. C. ...... Lieber Hermann. Ein gewisser Dr. Cesare Levi möchte Dein Konzert ins Italienische übersetzen. Zu seiner ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 10. 1910

... London E. C. ...... Lieber Hermann. Ein gewisser Dr. Cesare Levi möchte Dein Konzert ins Italienische übersetzen. Zu seiner ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 11. 1910

... Ich habs in London gleich gelesen, und dann hier noch einmal. Beide Male war d ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1910

... esp. bei der Schratt mit ihm.– Mit B. über das Personal. Die Medelsky unterschätzt er. Bleibtreu hat für ihn einen Geruch von Gul ...... Hugo und Gerty zum Nachtmahl. Zeigte die Ur-stoffe sic! zu W. L. und Med. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 11. 1910

... ie heute besser bieten könnte. Die Bleibtreu als Frau Klähr, Balaithy als Eschenbacher, Tressler ...... als Eschenbacher, Tressler als Etzelt, Korff als Wachshuber, Hartmann als Herzog, Heine als Assalagny, v ...... achshuber, Hartmann als Herzog, Heine als Assalagny, von der Medelsky, der Wolgemut, von Reimers und Strassny und Heller und Ande ...... s Assalagny, von der Medelsky, der Wolgemut, von Reimers und Strassny und Heller und Andern ganz zu geschweigen, das sind Leistun ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 19. 11. 1910

... Abschrift meines letzten Briefes an dich merk ich dass meine Schreiberin eine Stelle (»dies ganz unter uns«) irrtümlich unter- statt ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... fragen muß. Auch bei uns ist alles wohl, und mittelgroß und klein sendet Ihnen, lieber Freund, herzliche Feier- und Alltagsgr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 2. 1911

... Thee im Hotel mit Fred und Jacobsohn.– ...... Im Palasthotel mit Brahm, Kerr, Prinzhorns, Fischers, Heilbuts ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 3. 1911

... Zum Nachtmahl: Hugo, Gerty, Saltens.– Mit Hugo über die Annehmlichkeiten des Geldverdi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 9. 1911

... Bei Gisa zum Nachtmahl. Wir sechs. Keine Mama. Unfaßbar. Gespräche über Jugendtage. Julius vi ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... versprechen eine gute Aufführung – freilich wird Korff nie das Letzte der Gestalt bringen, und die Marberg sympath ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... Nm. kamen Julius Helene; Hajeks.– ...

Hermann Bahr: Das weite Land, 15. 10. 1911

... Korff nimmt den Hofreiter ernster, schwerer, auch sagen wir: deut ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 10. 1911

... afte Aufführung. Faber als Hofreiter absolut unleidlich. Die Medelsky als Genia von den Hauptdarstellern die einzig mögliche; wen ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... e Dinge an mich herankommen – oder auch nicht. Seien Sie von uns allen herzlichst gegrüßt, auf baldiges Wiedersehen. ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... , damals zum Teil offenbar hypochondrischer Natur, Professor Ortner habe ihm grosse Angst gemacht. Etwa zu gleicher Zeit hatte ...... r habe ihm grosse Angst gemacht. Etwa zu gleicher Zeit hatte Ortner bei Herzl, Burckhard und Bahr schwere Herzkrankheiten konst ...... n im Juli 1904. Bahr sagte mir ungefähr zu dieser Zeit: »Der Ortner hat mir gesagt, dass der B ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... – Ordnete leidlich mit Frieda Pollak. (Decke für die Schreibmaschine von ihr.) ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... Kvapil Handl ...... Benedikt, Wilhelm Singer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 10. 1912

... Dr. Pollak, wegen Heinis Zucken der Schultern.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 7. 12. 1912

... Möge es Dir so bleiben! Und auch Deiner lieben Frau und den Kindern wünsch ich immer alles Beste! ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 4. 1913

... Was nach meinem Begräbnis Wilhelm Singer, Karlchen Kraus, Schnitzler usw sagen. Die vielen Freunde. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 16. 4. 1913

... Grüße an Olga u die Kinder! ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 18. 4. 1913

... (offenbar ähnlichen Inhalts wie der an Dich) erhalten; sein Bruder hat ihn mir überschickt. Diesem habe ich nun geantwortet, e ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 22. 4. 1913

... nun Altenberg, seinen Bruder und seinen Arzt gesprochen ...... e ich auch Peter Altenbergs Bruder gesagt, und da auch der Chefarzt gegen P. A.’s Entlassung n ...... zt gegen P. A.’s Entlassung nichts einzuwenden hat, wenn der Bruder die Verantwortung übernimmt, (man muss allerdings fragen, w ...... Semmering antreten können. Der Bruder möchte nur, was ich sehr vernünftig finde, dass P. A. wenig ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 2[5]. 4. 1913

... P. A. Montag mit seinem Bruder auf den Semmering ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 7. 1913

... Südbahn. Lili kommt aus Hinterbrühl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 12. 1913

... Nach Grinzing zu Wassermann. Mittagessen mit Schmidls, Thomas Mann, Frau ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1914

... Bei »Böttner« mit Albert, Fred, Ritscher, Vera, Oppenheim, M. Gl.– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 7. 3. 1914

... Lasst es Euch immer gut gehen, grüß auch die Kinder, wenn sie gleich nichts von mir wissen, herzlich von mir un ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 12. 6. 1914

... etliche Gutachten zur Verfügung zu haben. Solche von Liszt, Lilienthal, Eulenburg, Simmel, Liebermann, Fulda liegen schon vor (in ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 9. 1914

... Nm. Briefe.– Gisa und Hajek kamen; später die Hofrätin Zuckerkandl.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 12. 1915

... – als politic. zu behandeln, Hugo will darüber schreiben. Gerty kommt. Wir schauen uns die Bilder seines ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1916

... – Nm. Dr. Pollak, wegen Heini und O.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 3. 1916

... r könnte man mit einer Geliebten wohnen – nur Sonntag nicht; Lili ist mit mir, ich laufe ihr zum Spass davon.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 9. 1916

... Zum Thee Gerty L., Wassermann.– O. sang schön. Gerty spielte »Ring des Polykrates« von Korngold.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... Teleph. Gespräche in der Beersache mit Julius, Hajek, Hofr. Z.– (Jul. bei der Gelegenheit sagt mir, D. Kaufmann ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 11. 1916

... und Gund ins Conzert von O. Lili weint, dass sie nicht mitgeht. Heini hat die ersten langen ...... Blumen heim, Schmidls nachtmahlen bei uns. Schm. erzählt von Rabitsch’ Fliegerkunst, Orden, trüber Jugend.– O. leidlich zufrieden ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... ich suchte nach Tabak und Chocolade, vergeblich.– Bei Gisa, Hajek;– treffe Weisse (»Kakonie« über den Wal ...... ortrag Bahrs für den »Piusverein«;– S. wohnte bei;– Hugo und Gerty – Gerty fand den Vortrag – »überzeugend«). ...... ahrs für den »Piusverein«;– S. wohnte bei;– Hugo und Gerty – Gerty fand den Vortrag – »überzeugend«). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 8. 1918

... Hr. Scholz spielt mir (Vm.) und Heini die (Bahrsche) ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 24. 8. 1918

... gen Künstler (sein Name ist Arthur Johannes Scholz – Gelegenheit dazu, wenn du dich, was ja (– wenn die Zeitun ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 8. 1918

... lichsten Dank, lieber Arthur, für Deinen lieben Brief – Frau Kainz verhieß uns immer Euren ersehnten Besuch und wir warteten d ...... al zu Dir zu kommen. Bis dahin (wo wir dann auch über Deinen Musiker sprechen) mit den herzlichsten Grüßen von uns Beiden an Dic ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 9. 1918

... Horsetzky wegen Korff ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 9. 1918

... 16/9 Kolap erzählt allerlei von Julie, die aus Aus ...... ches. Seine bevorstehende Heirat mit der geschiedenen Gräfin P. – Frau E. – Über die neue Burgth.-Direction;– Besuche ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1918

... Poldi wegen Shaws Candida, Korff u Schnitzlers Stück ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1918

... Kolap. Erzählte ihr und O. die Bahr-Sachen, woraus sich ein allge ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 10. 1918

... 19/10 Vm. bei Gisa und Hajek. Schwarzseherisches.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... ls wäre sie die erste Christine an der Burg gewesen, von der Medelsky als von der zweiten (Niese für Sandrock) – und als hätt ich ...... Amt Graf und Thun, und Hr. v. Praznovszky, der die Nachrichten von den Prag ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 11. 1918

... – Die Abreise Landesberger’s (auch Gerty und Lili mußten nach) scheint in Drohbriefen begründet.– ...... – Die Abreise Landesberger’s (auch Gerty und Lili mußten nach) scheint in Drohbriefen begründet.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 12. 1918

... Landesberger; Kara Leitner, Kolap.– Gustavs Gesundheitszustand macht mir Sorgen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1919

... Bei Harz (Hotel Wandl). Zeigt mir zehn Bildskizzen zu einer ev. Luxus Ausgabe Rei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 2. 1919

... Festspiel gesehn zu haben und mir von Londoner Aufführung meiner Stücke erzählte. ...... Abends Conc. Anbruch (mit O., Heini, Lili). (U. a. Grosz Violinsonat ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 7. 1919

... 27/7 S. Vm. bei Kolap im Kaasgraben. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Gleich morgens hab ich Gretl K. besucht, die nur durch ein Zimmer getrennt, neben mir wohnt ...... »Landesbildungsamt«, – das am andern Ende des Ganges ist, – Paul Prechner 24 Jahre alt, Freund von Lili und Gerty, – ich wurde mit gr ...... ein, wenn ich wüsste, dass Du wieder in’s Arbeiten kommst. – Prechner sprach mit so viel Liebe von dir, – ich erzälte ihm von dei ...... Leb wol, küss die Kinder tausendmal.InnigstDein O. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... gekommen ist. Freund von Schüleins. Nach dem Nachtmal gleich Gretel. ...... te leider keine gute Schülerin, um ½ 1 war der Curs aus. Mit Gretel gegessen, geschlafen, wieder Mozarteum, zu einer, nein! ...... Küss die Kinder tausendmal!InnigstDein O. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 7. 9. 1919

... ganzen Tag – allerdings Carmen; ist eben bei Fräulein Mandl. Lili spielt Croquet im Garten, meist allein – heute mit der (Zuc ...... r ergreifend schön; besonders die Abende.– Emil Alph.; – und Grethe – Paris find ich sehr ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... utes Klavier steht,– das hab ich aber nicht angenommen, sein Secretär, der Dich nochmals um ein Autogramm bitten lässt, sperrte e ...... er ich Chocolade brachte. Herziges Mädel. Ich sprach von der meinigen, von ihren schönen Augen. Kein Mensch will mir Glauben, das ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... Samstag Nachm. 13. Sept. 19, Lili’s Geburtstag. ...... – Frl. Z. blieb bei mir,– Grosz und der ganz gebrochene arme Prechner,– wenn dieser Brief bei Dir ist, wirst Du ihn ja schon gesp ...... r Brief bei Dir ist, wirst Du ihn ja schon gesprochen haben. Prechner hat sicher Dummheiten gemacht, aus lauter Schusselei, aber ...... ch später eine grosse Liebeserklärung von Frl. Z. bekommen,– Pr. tat mir so leid. Auch ein Fresspäckchen für die Reise gab i ...... Küss die Kinder, – an Heini schreib ich morgen! Innigst deine O. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... – Zu Mittag kam Prechner an meinen Tisch und erzälte mir von Euch,– die Stunden bei ...... Viele Küsse an mein Haserl, an Heini schreib ich.Innigst dein O. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 19. 9. 1919

... Fragen beantworten – zu größerer Sicherheit hab ich eben den Mediz.Rath telef. gefragt: also rohes Obst lieber nicht mit den Tropfe ...... rief erfahr ich wohl genaueres über deine weitern Pläne. Die Kinder küssen dich. Sie befinden sich vortrefflich. (Heini war ges ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... Über Prechner und das Landesb.-Amt mich heute schon rasend geärgert. Der ...... e heut abends erscheinen dürften, schick ich Dir gleich. Die Kolap soll mir nur alles verlangte gleich schicken, bitte! ja? Me ...... ich schäme mich geradezu, obzwar ich schuldlos bin,– nur der Kolap sag’s. Es ist ein starkes Stück. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... er Besprechung mit Paumgartner, der noch zugegen war,– kommt Prechnerle daher, als ob nichts gewesen wär! Na Du glaubst es nicht, w ...... mgartner macht den Abend für die Schülerlade des Mozarteums. Prechner will heut Abend nochmal mit mir sprechen.– aber es wird nic ...... ir vor 14 Tagen geschrieben hat, versichert mich, dass »ihr« Haserl goldig ist, schreibt mir aber nicht von Kohlen, Holz, etc., ...... Küss meine Kinder, sei innigst gegrüsst.Deine O. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 22. 3. 1920

... ,– gleiches Blut,– zum Teil parallele Entwicklung. Nur meine Kinder hab ich noch, an die ich mit so ewigen Banden geknüpft bin. ...... Gretel ist viel bei mir, sehr lieb und wirklich freundschaftlich. ...... en. Vielleicht ist die Kolap so lieb, das Küchen- und Wirtschaftsbuch mit hausfräulichen ...... Nur mein Häschen, mein liebes Kind will ich haben, so viel wie möglich. ...... Nur mein Häschen, mein liebes Kind will ich haben, so viel wie möglich. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... Trennung kommt) so viel mehr verliert als ich (ich meine die Kinder, das Haus) fühl ich, um wie viel tiefer mein Schmerz ist al ...... Palestrina vorspielen, scherzt mit der Tochter, liest vor dem Schlafengehn in einem neuen ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 9. 2. 1921

... Dich u. die Deinen herzlichst grüßendDein alter Hermann ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 2. 1921

... – Ich auf die Bühne. Frau Olly erzählt eine Räubergeschichte, daß sie fast nicht herein ge ...... ören.– Vorträge und Einakter (von Schulbaur inszenirt). Frau Olly in » Lauf doch nicht immer nackt herum ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 2. 1921

... was sie eigentlich thun solle. Der Wirbel um sie,– der junge Pr. (das »Kind«), der ernsthaftere I., der ...... Toggenburg Pl. ;– der schwedische Bräutigam.– ...... Sie läßt die Kinder ans Telef. kommen zu flüchtiger Begrüßung.– Mein Eindruck, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 10. 1921

... Mit Lili zu Hajek (wegen der vergrößerten Mandeln). ...... Mit Lili zu Hajek (wegen der vergrößerten Mandeln). ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... bis Weihnachten hier bleiben, wo ich für wenige Tage zu den Kindern nach Wien fahren will. ...... Dass mein Häschen lernt, ist mir sehr recht, – sowas schreibt sie mir aber ni ...... Von Hajeks 60sten Geburtstag lese ich in der Zeitung, – und ich möcht ...... Und schreib mauch auch über die Kinder, denn so lieb ihre Briefe sind, es ist mir doch viel zu wen ...... h möchte den Heini so gern Theater spielen sehen. Küss beide Kinder Tausendmal. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 11. 1921

... Dein liebes Telegramm hab ich eben bekommen und sofort an Hajek geschrieben. ...... hat,– wenn ich das gelegentlich bekommen könnte?! – Die arme Odilon haben wir auch getroffen, sie ist noch immer schön und lach ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... liebe, gestern war Frau Stößler bei uns, – hat den Kindern deine Nikolo Bonbons gebracht (Heini war nicht zu Haus, hat ...... sein), – sie wird dir indess selbst berichtet haben, wie sie Lili gefunden hat (die gerade ihre französische Stunde hatte.) S ...... Die Hajek Feier im Spital war sehr gelungen; am Samstag gabs noch ein ...... d auch vielfach humoristisch geredet und getoastet wurde; in Hajeks Antwort war mir ein bischen zu viel Stolz auf die zerissene ...... mmen, bei seinem Biographen Max Hayek (den ich s. Z. bei der Pattak kennen gelernt habe. –) ...... at einen Vcrhandlungstag mitgemacht. Das Weite Land war (mit Korff) ein großer Erfolg; Rotters haben mir gleich um drei weitre ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... h Dir gleich sagen, dass mir der Gedanke an ein hier mit den Kindern verbrachtes Weihnachten viel Verlockendes hat. Und wenn es ...... s sich also machen lässt, dann bitte ich Dich sehr, mir mein Häschen zu schicken,– der Heini kommt ev. nach, damit Du nicht ganz ...... nicht ganz allein bleibst,– aber so hätt ich doch die beiden Kinder viel näher und wirklicher bei mir als in ...... s Tannenbäumchen mit allem Zubehör aufputzen, damit sich die Kinder so wol und glücklich als nur möglich fühlen. ...... chkeiten sehr ausführliche geschildert. Küss meine geliebten Kinder, sie sollen mir schreiben. ...

Olga Schnitzler an Hermann Bahr, 16. 12. 1921

... Meine Kinder kommen zu Weihnachten hieher zu mir. ...

Olga an Arthur Schnitzler, [20. 12. 1921]

... Lieber, eben kommt Dein Telegramm, das mir das Kind erst für Freitag ankündigt,– ich hoffe, dass daran nicht ih ...... y da, leider kann sie nur bis Freitag bleiben, wird also das Häschen grad noch an der Bahn erwischen. Sie ist recht müd, war dah ...... ünsch Dir gute Feiertage, – ich freu mich unsagbar auf meine Kinder. Küss sie beide tausendmal. ...... h bin schon ein bissel traurig, dass ich sie nicht sammt dem Lillykind zu Weihnachten bei mir haben kann und wünsche sehnlichst, d ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 12. 1921

... Wunderschön. – An Außerer, an Frau Tugendhat, an Schapiro – London ( Summula ). – Belege an ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 1. 1922

... In der Schule von Lili; von Gerda die Aufgaben etc.– ...... Telegr. Heini; morgen Ankunft der Kinder. In die Freude – ein heftiger Schmerz, daß nun O. wieder al ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 1. 1922

... e fragte nach Frau Brevée, nach H. K.; wir sprechen über die Kinder;– sie ist ins Europe übersiedelt;– deutet aber an, daß sie ...... Die Kinder kamen von O.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 1. 1922

... te sie etwas rührendes Sie sprach gleich ärgerlich über die Kinder wegen ihres »schlechten« Tones gegen Wucki, übertrieb gleic ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... und sammelte Cotillon-Orden für mein Lilikind und ging dann, hochbefriedigt gegen 12 schlafen. Nein, für ...... ir gefallen, dass ich Dich innigst umarme. Küss meine lieben Kinder tausendmal, ich schreib ihnen noch heut oder morgen. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 26. 4. 1922

... Nach. mit Frau Stoessler, die sehr lieb und hübsch ist, von Grete Kainz und ihrer hemmungslosen Hysterie bedauernswerte Vorfälle er ...... Vom Lilikind 2 Briefe und eine Karte, sie verzichtet auf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 6. 1922

... Bei Prof. Lorenzoni (Schule Lilis) wegen früherer Abreise. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 26. 6. 1922

... heutigen Tage hätte ich, dem ursprünglichen Plane nach, mit Lili abreisen sollen – gut dss dieser Plan schon vorher fallen g ...... thatsächlich nur auf dem Cartellwege möglich sein soll), die Kinder werden gemeinsam (wie es ihnen auch am liebsten ist) am 2. ...... gen Ende August denke ich, komme ich dann dorthin, wo du mit Lili bist – sei es nun dss Ihr am Starnbergersee bleibt oder ins ...... ate anweisen, also 30; – und dazu gleich weitere 20, für die Kinder – »zur Verrechnung« – du wirst ja bald ungefähr wissen, wie ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 26. 6. 192[2]

... lieber Hermann, darf ich dir Mr Scofield Thayer vorstellen, Herausgeber der Dial, einer der charmantesten u ...... nicht mehr, denn ich hoffe, du wirst dir die Zeit nehmen Mr Thayer einmal zu empfangen und eb ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1922

... Mit Lili Rmdth. ...... – Mit den Kindern, Jul. und Helene nach Hause. ...... N. d. N. zu Salten’s; mit den Kindern. Sprach Tressler (seine letzte czechosl. Gastspielreise), S ...... sachen) seine Frau (frühere Chiavacci) – über »Es«, u. s. w. Lili tanzte.– Ich ging schon vor zwei, in etwas trüber Stimmung, ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... Baden-Baden ...... liebe, am Sylvesterabend war ich mit Lili beim Meister; Heini spielte den Balsam, in sehr guter Haltu ...... 40 Personen; sprach mit Schönherr, Treßler und andern – sah Lili tanzen zu – um ½ 2 fort, – die Kinder blieben bis sieben Uh ...... freien war übergenug; – Nachmittag spielte ich mit Heini der Lili die Dvorak Symphonie »Aus der neuen Welt« vor; dann zerstre ...... v. Korff auf, die du auf der Herreise besuchen willst? Deine Baden Badner Zimmer behältst du natürlich während deiner Abwesenheit? Üb ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... Aber sehr ermutigt es mich, dass Du die Bäder und das ganze Baden-Baden so abzulehnen scheinst, – und gerade nach dem verlangst, wa ...... ön und freundlich in Deiner Umgebung sein,– oder nicht?! Die Kinder sind doch sicher nicht zum Ärgern, – und das Haus? function ...... Tausend Küsse an meine Kinder, hätt ich sie nur schon. ...

Hermann Bahr: Selbstbildnis, Juli 1923

... Und schon kündigte sich mit Willi Handl und Artur Kahane eine noch jüngere Jugend an. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 7. 1923

... Mit Cl. P. durch die Krim – Grinzing, heißer Sommerabend, wir nachtm. im Schutzengel. ...... Mit Cl. P. durch die Krim – Grinzing, heißer Sommerabend, wir nachtm. im Schutzengel. ...... urch die Krim – Grinzing, heißer Sommerabend, wir nachtm. im Schutzengel. ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 4. 8. 1923

... Heute war Schnitzler bei uns, der direct nach Baden Baden weiterfährt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 8. 1923

... Stuttgart – Baden-Baden . Weiter in Bahr’s »Selbstbildnis«; mit viel Vergnügen. Anku ...... er in Bahr’s »Selbstbildnis«; mit viel Vergnügen. Ankunft in B.-B. um 2 Stunden früher als ich gedacht. Treffe O. und Lili, di ...... in B.-B. um 2 Stunden früher als ich gedacht. Treffe O. und Lili, die zur Bahn gehn wollen. Im Bad Heini. Mit Lili ...... ffe O. und Lili, die zur Bahn gehn wollen. Im Bad Heini. Mit Lili Hotel Gunzenbach.– Hübsche ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 8. 1923

... 9/8 Baden-Baden . In der bekannten Weise, melancholisch, bis zu Thränen erwa ...... rdienen, wurd es mir zu dumm; ich ging und arbeitete auf der Leopoldshöhe am »Verf.« weiter.– Das gemeinsame Mittagessen war heitrer. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1923

... e? erzäl nur ein bischen. Und wie hat Hauptmann gewirkt? das Kind schreibt begeistert. (Aber warum Chapiro? die Menschen habe ...... te Ehegeschichte hat mir Dr O. erzält, die seines Freundes in Celerina ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... Baden-Baden ...... der Dollars ein Hausantheil in B. B gekauft u. eingerichtet worden sei, so wie dss, bei dem Mar ...... auskauf seine Richtigkeit habe, – jedenfalls aber, dss du in B.-B. Steuer zahlst; ev. wird von hier aus Erkundigung eingezogen ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... Irgendwas gefährliches ist es allem Anschein nicht. Von den Kindern hörst du ja direct – wegen Lilis Theaterbesuchen mach dir k ...... m Anschein nicht. Von den Kindern hörst du ja direct – wegen Lilis Theaterbesuchen mach dir keine Sorgen; – es klingt nach meh ...... (die Weihnachtsnummer rückt heran). – Mit dem neuen Verleger Pisko (Herzverlag) u dessen Lector Dr. Politzer hatt ich ein sehr ...... it dem neuen Verleger Pisko (Herzverlag) u dessen Lector Dr. Politzer hatt ich ein sehr »vorläufiges« aber ganz anregendes Gesprä ...... t und auch keinen Grund hast, es in Euerm immer noch stillen Baden Baden zu sein u zu werden. Über Euer geselliges u Musik-Leben sch ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 12. 1923

... reib bald wieder.– Das Kleidchen von Bittmann hab ich meiner Tochter geschenkt, von dem Rest meiner schweize ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1927

... Bräutigams; vor der Kirche u. a. Arthur und Magda Klein; mit Kolap hinein. Trauung von C. P.s Sohn Karl mit Magda Wellesz. Den ...... r und Magda Klein; mit Kolap hinein. Trauung von C. P.s Sohn Karl mit Magda Wellesz. Den Prediger verstand ich nicht. Nachher ...... der Hochzeit war), O. erkundigt sich ein wenig spitz danach. Gerty zum Essen, wie auch Karl Bamberger (der bei der Hochzeit Or ...... t Orgel gespielt hatte – kleine Welt!) – Nach dem Essen sang Gerty, von Bamb., wie von Heini begleitet (italienisches, Susanne ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... ), sie ist jetzt in die Schweiz gefahren, dürfte dann in London einen Tonfilm spielen und denkt daran mit »Fräulein Else« i ...... nehmen Auftrags Ihnen sowohl von Frau Pollaczek als von Frl. Pollak herzliche Grüße zu bestellen, diese dankt Ihnen zugleich au ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 3. 1931

... .); die Kleine, Rose M. ist mit; sie spielt und plaudert mit Kolap im Garten;– während Suz. oben bei mir ist. Heut Nachm. legt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1931

... Kolap wieder (aus Aussee ) da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 9. 1931

... – Bei Hajek zu Tisch; Gisa noch in Gastein ...

Olga Schnitzler an Anna Bahr-Mildenburg, 24. 3. 1936

... London W 2 , 24. März 36. ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... In London ist er der Gesprächspartner Bernard Shaws, den er zum   ...... ngen hat. Von seinem Wiener Arzt war er für zwei bis drei Monate in ein Sanatorium am Bodens ...

Die Korrespondenz Hermann Bahr – Arthur Schnitzler

... ndnote 300), Bahr sei zum Zeitpunkt der Medardus-Premiere in London gewesen (sich dabei offensichtlich auf den Brief Bahrs vom ...

Nachwort

... en Jahr Übersiedlung in die Spöttelgasse, Geburt der Tochter Lili 1909, Übersiedlung in die ...... 1910, Scheidung 1921, Suizid der Tochter 1928. Trotzdem ist davon i ...... ) und ansonsten erst 1904 (); die Geburt der Tochter wird zeitnah gemeldet, ihr Tod bleibt unkommentiert. Wenigs ...... verfügt vor allem über die Unterstützung des Chefredakteurs Wilhelm Singer –, wird für Schnitzler und alle Abonnenten des Blattes sich ...... it des täglichen Umganges mit ihm für immer vorüber war.«Der Arzt schickt Bahr zum Kuraufenthalt nach Marbach am Bodensee, od ...... s Beziehungsgeflechts findet statt: Bahrs Bruch mit Hugo und Gerty von Hofmannsthal. Anfänglich geht es in die andere Richtung, eine große emot ...... eht es in die andere Richtung, eine große emotionale Nähe zu Gerty bildet sich heraus, die den Anstand gewahrt haben dürfte. U ...... reffen anzunehmen. Als Schnitzler im Tagebuch festhält, dass Gerty Hofmannsthal die Rede im Piusverein überzeugend fand, drückt er seine Zw ...... ei nahezu vollständig zum Erliegen gekommen, die Vermittlung Scofield Thayers an Bahr im Juni 1922 bleibt die letzte Kontaktaufnahme bis ...... eder der für Schnitzler einschneidende Suizid seiner Tochter Lili noch überhaupt dessen Befinden kommen zur Sprache. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 2[5]. 4. 1913

... lagen (Brief an Peter Altenberg, 22. 4. 1913, DLA 85.1.237), Georg Engländer schrieb Schnitzler am 25. 4. 1913, dass das umgesetzt werde ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 10. 11. 1903

... Wirken vielfache Auszeichnungen erhielt, daß der Historiker Lamprecht über den Wien er ...... wiederum auf die allgemeinen Ausführungen über Schnitzler in Karl Lamprechts Deutsche Geschichte. Erster Ergänzungsband (Berlin: R. Gae ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 29. 12. 1923

... Das kleine Haus in Baden-Baden . ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 1. 1908

... Richard Vallentin starb am 14. 1. 1908. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Artur Schnitzler. Nachruf, 25. 10. 1931

... Weswegen Bahr die ›Schlacht von Königgrätz ‹ mit dem weniger verbreiteten Namen referenziert, ist unkla ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1907

... Am 11. 6. 1907 heiratete Marie Schlesinger ( Gerty Hofmannsthals Schwester) Arnold Schereschewsky. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 4. 1904

... Anwesend waren Richard und Paula Beer-Hofmann, Gerty Hofmannsthal, Felix Salten und Arthur und Olga Schnitzler. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Felix Salten, 10. 1. 1905

... 1905. Hintergrund bildet ein vielbeachteter Prozess, bei dem Tamara von Hervay als Bigamistin verurteilt wurde. Bahr ließ sich von den Ere ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... W. Fred: Stille Bücher. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 35, Nr. 164, ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 26. 6. 1901

... tt, S. 1–2) durch die Position als Editorial dem Herausgeber Davis zuzuschreiben, was Bahr auch in der Folge () tut. ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... lechte Stücke aufzuführen und diese schlecht zu inszenieren. Singer vermittelte erfolglos (vgl. H. B. TSN III,395–397). ...

Kommentar zu: Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... Wilhelm Singer, Herausgeber des Neuen Wiener Tagblatts und Vorsitzender de ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... ident der internationalen Zentralkommission des Preßvereins, Wilhelm Singer, intervenierte. Im Verlaufe dieser Verhandlungen zog Dr. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Willi Handl, 20. 10. [1905]

... Willi Handl: Schnitzler und sein »Zwischenspiel«. In: Die Schaubühne, J ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... W. Fred: Arthur Schnitzler. Zum Fünfzigsten. In: Montagsblatt der S ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 6. 1913

... Willi Handl: Hermann Bahr. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Scofield Thayer an Arthur Schnitzler, 9. 7. 1922

... Thomas Mann: Tristan. Translated from the German by Scofield Thayer and Kenneth Burke. In: The Dial, Bd. 73, December 1922, S.  ...

Kommentar zu: Scofield Thayer an Hermann Bahr, 7. 11. 1922

... Gelangte aus Thayers Nachlass in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art, Ne ...

Kommentar zu: Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... Sie plante den Erwerb eines Hauses in Baden-Baden . ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... P.: Officiersaffairen und Hetzpresse. In: Österreichische Volk ...

Kommentar zu: Arthur an Olga Schnitzler, 26. 6. 1922

... Titelrolle aus Kiki von André Picard. ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 8. 1894

... Alexander Girardi und Helene Odilon. ...

Kommentar zu: Elsa Plessner an Arthur Schnitzler, 30. 5. [1897]

... Er war vom 26. 5. bis zum 1. 6. 1897 in London . ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 26. 9. 1910

... Am 1. 10. 1910 begleitete Bahr seine Frau nach London , am 28. 10. waren sie wieder in Wien ...