Sommerhaidenweg

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 11. 1891

... Zu Haus Gesellschaft. Neuwirth, Klein, Hammerschlag.– Corrigirte dann die letzten Bogen Mä ...... Zu Haus Gesellschaft. Neuwirth, Klein, Hammerschlag.– Corrigirte dann die letzten Bogen Mährchen – bekam einen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 12. 1891

... den Symbolismus. Bahr und Loris sprachen, Loris las Gedichte Stephan George’s und eigne vor, die getheilten Eindruck hinterließen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 11. 1897

... 10/11 Fanny Sch., Olgas Schwester bei mir, will sich meine Briefe als Andenk ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... 15/10 S. Vorm.bei Gisa, dort mit Hajek und Hammerschlag gesprochen; – nach Tisch Mama da.– Glänzende Kritiken über ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1909

... 24/3 Vm. spazieren Dornbach, Sommerhaidenweg – Trübseligkeit der Landschaft.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1915

... Zum Nachtm.: Schmutzers und Hr. Schnabel, Julius, Helene; Anna Specht, Mimi, Dr. Rud. und Garda Kauf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 1. 1922

... Neuwaldegg Park,– nach Salmannsdorf – Sommerhaidenweg. Ganz plötzlich (nach Gesprächen allgemeiner Natur und über ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... Goethe-Buch derweil noch nichts bemerkt. George ist auch mir noch eine verschlossene Thür, hoffentlich tut ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 6. 1922

... r Wiese hinter dem Pötzleinsdorfer Friedhof gelegen ober dem Sommerhaidenweg. Es hätt eine andre – oder ein andrer sein müssen. Nachtm. ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... Nun musst du wissen, dass diese Menschen (um George) vollkommen auf der Idee des Staates beruhen, und dass dari ...... ndt.) Selbstverständlich aber ist die Grundlage aller dieser Georgeschen Wege Plato . ...

Olga an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1923

... ist dieser Mensch aus den Angeln! und was für ein Weg,– von George über Rich. Strauss zu – Grossmann!! Es ist arg. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... Gestern war ich (auf Vorladung) bei der Steuerbehörde; – der Referent war mehr als entgegenkommend – ich sprach ausgezeichnet; – ...... e etc; – hatte meine Abrechnungen mitgebracht, – (in die der Referent keinen Blick warf) – als er nach meinen Valutenveräußerungs ...... ie Erwerbst. günstig rückwirken, – da obwohl der betreffende Referent auf meinen Advokaten einen direct feindseligen Eindruck (fe ...... noch keine Rede – u. der Referent im Steueramt fragte mich g ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... hat mir vor wenigen Tagen im Namen von Frau Ditta Schn, telefonirt, dass du von etlichen günstigen Abschlüssen ber ...