Böttner

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 4. 1891

... Adolf W. ist mir einfach unsympathisch mit seinem Biedertum und sein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1892

... uscripte des Anatol gefunden und einen larmoyanten Brief von Adolf, für den ich nichts mehr empfinde. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1893

... 20/1 Abds. Fifi.– War riesig nervös, was mich verstimmte.– Ich liebe sie do ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 10. 1893

... 2/10 Fifi antwortet lachend auf meinen Abschiedsbrief, kam Abend; es ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... Lust. Herr Tewele , Herr Weisse , Herr Eppens , Herr ...

Adele Sandrock an Arthur Schnitzler, [16. 12. 1894]

... oran ich bin. Um 8 Uhr fuhr ich ins Volkstheater und ging zu Weiß in die Loge der mit Elboggen dasaß. Ich wäre zu Hause irrsi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1894

... Kraus (Penias vorlesend) Federn, Richard Engländer, v. Kiss ( Schratt). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 11. 1897

... Brief mit Tabesfurcht.– Im Kfh., Bucek, Fifis jetziger Geliebter, der zur Bühne gehn will und mir vortra ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 11. 1897

... Nm. mit Mz. Rh. spazieren, 2. Akt gebaut; – schließlich bei Fifi »wo mein Sehnen Ruhe fand« – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 11. 1898

... i Mz. Rh.; mit ihr Rmdth.– Auf der 2. Gallerie mit Richard.– Fifi.– Nach Juana (Bahr) wurde Abschiedssouper mit großem Beifal ...

Emerich von Bukovics an Hermann Bahr, 29. [6.?] 1902

... ens vom 27. d. M. theile ich Dir mit, daß ich unter Einem an Weisse schreibe und Dich bitte noch ein paar Tage zu gedulden. Ich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 2. 1903

... 12/2 Bei Grethel.– Bei Bahr (Mizi Schuster über Weisse, Odilon).– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... Wieder »Reigen«.– Wie Singer (Wilh.) Herrn Weisse Abbitte that – anläßlich einer Kritik ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 8. 1904

... 30/8 Vm. im Volksth. Mit Weisse Besetzung Freiwild.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... Bei Weisse. Mit ihm und Vallentin »Kakadu«-Besetzung. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... Zwischenspiel.« – – Vallentin als Regisseur großer Erfolg.– Weisse: »Sie sehn, wir können auch was « Ich aergerte mich, dass i ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... – Mit Erls Abd. »Zwischenspiel«. Total ausverkauft. Weisse schickte aus dem Volksth. herüber, ich sollte mich verbeuge ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1906

... Tram Arthur Klein und Caecilie, die ins Parlament, Première Hohenlohe fuhren.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 10. 1906

... h Berlin . Über Politik, Hohenlohe, Bismarck.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 11. 1908

... n, Bahr, Burckhard, Siegfr. Loewy, Ludwig Bauer, Jul. Bauer, Weisse, Herzka.– ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 5. 12. 1909

... t Edthofers gern annehmen. Inzwischen bitte ich Sie, ihm und Weiße meinen besten Dank zu sagen. (Ich melde mich natürlich rech ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1910

... Thimig über die ungeheuern Mängel des Hauses, Baugeschichte. Hasenauer, Hohenlohes Protégé.– Verschwendung. Thimigs Audienz beim K ...... die ungeheuern Mängel des Hauses, Baugeschichte. Hasenauer, Hohenlohes Protégé.– Verschwendung. Thimigs Audienz beim Kaiser, resp. ...... .– Verschwendung. Thimigs Audienz beim Kaiser, resp. bei der Schratt mit ihm.– Mit B. über das Personal. Die Medelsky unterschät ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... neulich im Burgtheater vor. Es hat den Anschein, als wollte Weisse die Marberg (Genia) trotz früherer Versprechen keineswegs v ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... r aufführt«. Diese Stimmung des Kaisers kam daher, dass Frau Schratt, die die Schlager-Mizzi spielen wollte und daher gegen das ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1914

... Bei » Böttner« mit Albert, Fred, Ritscher, Vera, Oppenheim, M. Gl.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... h Tabak und Chocolade, vergeblich.– Bei Gisa, Hajek;– treffe Weisse (»Kakonie« über den Wallnerprozeß) – Sa ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 8. 1918

... tre Nm. in alten Tagebüchern (95, 93, 91) – M. Rh.,– Dilly,– Fifi, Jenny,– M. G. – Ist das wirklich alles so lange her?– Unsa ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1922

... tion) abgeholt.– Zurück;– treffe Siegfried Löwy und Verleger Weinberger. Habe leichte Schmerzen im rechten Arm, denke an »sympathis ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... onneks Tugendhof hatte Bahr Adolf Weisse vorgeworfen, nur schlechte Stücke aufzuführen und diese sch ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 1. 1916

... Adolf Weisse wurde im Herbst 1915 dazu gebracht, den Direktorsposten des ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... Karl Wallner, der Nachfolger Adolf Weisses, hatte wegen Ehrenbeleidigung gegen den Morgen geklagt. In ...