Café des Westens

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 4. 1891

... athisch mit seinem Biedertum und seiner Schönrednerei. Seine Mutter starb. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 11. 1891

... Zu Haus Gesellschaft. Neuwirth, Klein, Hammerschlag.– Corrigirte dann die letzten Bogen Mährchen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 12. 1891

... i mir. Nm. bei Bahr, der krank, mit Loris – Abd. mit Mz. und Mutter bei Valenais, die thut, als begünstige sie unsre Liebe, da ...... bei Bahr, der krank, mit Loris – Abd. mit Mz. und Mutter bei Valenais, die thut, als begünstige sie unsre Liebe, da sie uns offen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 12. 1891

... is Friedmann, wo es tödtlich langweilige Gespräche mit u. a. Vincenti gab, der ein Flachkopf ist und auf seine 56 Jahre hinauf mi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 1. 1892

... chen.– Anwesend: Bahr, Loris, Salten, Fels, Fischer, Specht, Sillmoser. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 1. 1892

... . Mz.– Abds. bei ihr.– Dort Flor. Zw. Kartenpartie der vier: Mutter, Tochter, Bruder und Florian. Der »Umweltschauder«!– Zärtli ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 2. 1892

... Erfahre zu Hause daß Eltern durch Janisch (Weg: Valenais) Gisa durch Adele K. von den näheren Umständen resp. Namen ...... zu Hause daß Eltern durch Janisch (Weg: Valenais) Gisa durch Adele K. von den näheren Umständen resp. Namen meines Verh. unterric ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1892

... 13/3 Sonntag.– Bei Mz. Vorm.– Nm. bei Valenais, Gusti und Mz.– ...... Abd. Reicher, Frau und Bahr bei Sacher.– Bahr sprach viel und hübsch wie immer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 3. 1893

... 18/3 Bei Thaussig.– Bahr: Reicher erzählt ihm, Bl. will das Märchen nicht auf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1893

... Bei Altmanns soupirt. Ludm. Kaufmann.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1893

... 8/11 Brief von Else S. – Bei Saubermanns »Schulmoasterisch« in Rudolfsheim.– Ein komischer Liebhaber ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 29. 12. 1893

... Baumgarten einen Clavierspieler und Sänger. Ich bitt Dich komm ja? Sonntag Abend 9 Uhr. Theile mir mit ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 10. 1894

... Heute holt der Abschreiber meinen letzten Akt. In acht Tagen hoff’ ichs einreichen zu ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1895

... An der Kasse des Volksth. Der Kassier bittet mich herein und theilt mir mit, dass die S. mit der ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 17. 7. 1895

... Der Portier legt die für mich bestimmten Briefe jetzt in mein Zimmer, d ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... Artikel über ihn geschrieben?« Der Franzose von neulich fragte Br. heute (erzählt mir B.) – ob er neuli ...... Hello war ein Idiot, ich hab ihn persönlich gekannt; ein Neger (Arzt) war bei ihm, der wohl mit seiner Frau geschlafen hat »Er s ...... Der argentin. Oberst neben ihm bei einem Diner, wunderschön. Vous parlez de moi ...... urs, qu’il s’agit de moi –« Br. war davon sehr entzückt; der Oberst schickt ihm dann noch seine Photographie – in Angst, Br. kö ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 7. 1. 1897

... inen neuen Beweis für seine Popularität erhalten. Ein junger Autor schickte mir eins der komischsten Trauerspiele, die ich je ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 12. 1897

... Für wen – weiss ich nicht. Angeblich soll es eine »reizende Autographensammlerin« sein. Schicke mir die Karte freundlichst zurück. Sag mir a ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 11. 2. [1901]

... nen großen Gefallen, wenn es Dir möglich ist, den Wunsch der Überbringerin dieser Zeilen zu erfüllen. ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 2. 1. 1903

... Brieftr ...... Gemeindediener ...... Briefträger ...

Alfred Deutsch-German: Wiener Porträts. XLVI. Hermann Bahr, 5. 4. 1903

... ner Echtheit, wenn Viele so sprechen wie er. Ich kenne einen Bäcker, der zur Zeit meinem Stubenmädchen den Hof macht, und ich k ...... sprechen wie er. Ich kenne einen Bäcker, der zur Zeit meinem Stubenmädchen den Hof macht, und ich kann nicht genug staunen, wie er dem ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... gewohnt, und die liebenswürdige verheiratete Tochter der Madame Bèha zeigte ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 1. 7. 1904

... rtoirestück in Rußland geworden ist, eine berühmte russische Schauspielerin mit unaussprechlichem Namen immerfort darin gastiert (und d ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 12. 7. 1904

... gen könnten, auch deshalb weil ein unbekannter französischer Bildhauer auch dabei sein sollte, zu ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 10. 8. 1904

... In der Früh zur Kalmar, wo die drollige Akrobatin einen Moment erscheint. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 24. 9. 1904

... s Gerty die Adresse der Italienerin sagen, bei der sie einmal Stunden genommen hat. Adresse u N ...

Ludwig Fulda an Arthur Schnitzler, 21. 12. 1904

... ich durch meinen Wien er Anwalt gegen Herrn Bahr die Beleidigungsklage erheben lassen.– ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... Daselbst ein alter Herr, der schon Dir und Julius am Burgring die Knabenkleider ang ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1906

... Mit O. zu Agnes Sp., wo ihre Schwestern Julie und Dora mit Gemählern sowie Speyer mit Frau (der einstigen Freundin ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 10. 1907

... Prof. Toldy kommt, spielt den ganzen Kakadu vor; dessen Klavierauszug u ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... rlei Fernung kommt auch manches Zeichen stärkerer Sympathie ( Toldy z. B.) – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 6. 1909

... ch. Onkel Felix Julie, ihre Töchter, Alfred Mandl, Renni Meyer ...... Renni Meyer ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 6. 1909

... Mit dem Hausmeister hinab; allein im Gasthof gegessen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 11. 1910

... rung etc. Er und die Glöckner sehr nett. Die Tochter und das Fräulein. ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... khard’s Sturz. In der Zeit der Krise traf ich ihn einmal bei Benedikt’s und auf eine leise fragende Anspielung meinerseits kehrte e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... Telegramme und Briefe durch. Manche sympathische Eindrücke ( Friedell, Gomperz (Hofrath) u. a.), auch komisches.– ...... Altes Buch von Dora Michaelis. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1916

... Berlin , die »Expressionisten« im Café des Westens. Der »Führer« Kurt Hiller über Kerr: Er ist nicht ein, er i ...

Hermann Bahr: [Reiseplanung für Wienaufenthalt], [Februar 1917]

... Nachmittag Frau Benedikt Wohllebengasse ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 7. 1918

... 30/7 Vm. beim Oberlehrer, und bei Marmorek in der Kohlensache. (Das strahlende Juden ...

Arthur an Olga Schnitzler, 22. 8. 1918

... Berl. Schriftsteller u einen andern ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 10. 1918

... Abends bei Berta Zuckerkandl mit Schnitzler, Olga, Friedell – später allerhand Menschen, darunter Auspitz, der mit mir ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... Mit O. bei der Hofr. z. N.– Bahr und Frau, Friedell. Bahr redete geistreich-albernen Unsinn. Z. B. für Erhaltun ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... Heut rede ich mit dem Hotel-Director, er muss mir Preise machen. Das Zimmer zu 14 Kronen ist für ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... erin und Freundin der Lehmann, eine sonderbare, lange hagere Amerikanerin , sie sieht aus, wie ein fanatischer Mönch. Sie studierte mi ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... schön aus, und guckte mich aufmerksam und lieb an, die alte Amerikanerin begrüsste mich fast zärtlich. Köstlich genachtmalt, als Gas ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... etzl und einem holländ . Herrn vom hiesigen Passamt herrlich und billig gegessen habe. Gri ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... Über den kleinen 17jähr. Lausbuben, der in der »Wacht« schrieb, und mich am nächsten Tag tötli ...... Eben sprach ich hier mit dem Hotel-Director, der mir von den Heizcalamitäten erzälte, er wird im Winter ...

Olga an Arthur Schnitzler, 22. 3. 1920

... Dass mir der Präsident deutsc ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 2. 1921

... Wien ;– Schuld nach Angabe des Advocaten – ihr Name – Reigenaffaire (!!) – ;– Anna Mildenburg-Bahr b ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... Auch eine kleine geschickte Modistin gibts, die mir neulich zwei Hüte, zusammen 7000 Kronen, gem ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... 9 im Bett gelesen (das Juni-Heft der Rundschau, das mir eine Dame geliehen hatte,– darin eine hübsche Novelle von Bruno Frank ...... te,– darin eine hübsche Novelle von Bruno Frank, mit dem die Dame eben verlobt war aber nicht mehr ist, dann ein sympathische ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1922

... Las Friedells »Jesusproblem« mit der Vorrede ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 4. 1922

... ll unerlässlich). Gespräch über das peinliche Jesusbüchl von Friedell mit dem dummen Vorwort Bah ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... t sich, daß ich zuletzt mit O. dagewohnt, zu ihrem Concert.– Dora M. holt mich im Hotel ab.– Verlag Fischer. Fischer zeigt mir d ...... Mittagesse bei Michaelis’. Die drei Buben.– ...... Auernheimer, Bahr, Blei, Fischer, Flake, Friedell, Hauptmann, Hofmannsthal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, ...... Mit Michaelis’ im Königgr. Theater, »die wunderlichen Abenteuer des Kapell ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1922

... Paris hat ihm ein neuer bekannter Componist Schönberg als den größten ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... hsten Woche. Heut ist noch eine wichtige Besprechung mit dem Architekten der Soscha,– (die die Grete vertritt,) – da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1923

... r (Schutzverband) in der Angelegenheit Harz, und Rotter;– zu Michaelis, mit Riesenflieder. Dort Briefe von O. (die mir sehr oft sc ...... Z. N. zu Fischers; wo Michaelis’, Loerke (neu), und Kapellm. Landshoff (Frau F.s Bruder). ...

Olga an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1923

... Eine Milchkanne aus Aluminium, die ich bestellt und die mein Mädchen aus Zufall nicht sofort holen konnte, kostete anstatt 250 M ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... ische Pläne hat sie wohl nicht mehr? – Der Überfall auf dein Mädchen war jedenfalls nur eine Episode – dergleichen kommt jetzt n ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1931

... 5/9 – Dora tel. aus Berlin .– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 21. 10. 1931

... ann diktiert Auszug von Egon Friedells drittem Bande: Kulturgeschichte der Neuzeit ...

Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... Egon Friedell rühmt an Arthur Schnitzler ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... Egon Friedell: Kulturgeschichte der Neuzeit. Die Krisis der Europäischen ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1922

... Auf den S. 5–14 in: Egon Friedell: Das Jesusproblem. Mit einem Vorwort von Hermann Bahr. Wien ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

... 1), Blei (S. 501), Fischer (S. 501–502), Flake (S. 502–503), Friedell (S. 503–504), Hauptmann (S. 504), Hofmannsthal (S. 504–505) ...