Richard Skowronnek (1862–1932)
Journalist, Schriftsteller

* 1862 bei Gołdap

† 1932 Gut Hoeckenberg

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 1. 1894

... tberger soupirt, Loris, Richard, Salten, Schik, Schwarzkopf, Hiller’s. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1894

... Halali, ein plattes Lustspiel von Skowronnek.– Schwarzkopf zu Bahr: Woher nähmen Sie denn das Material z ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 17. 7. 1895

... ert, Beer Hofmann, Paul Schönthan, Frau Dr. Kapper, Frau Dr. Hirschler, etc.; jetzt eilt ich in mein Zimmer herauf, meiner heftige ...... ge, dass wir uns zum letzten Mal gesehen haben. Hat Frau Dr. F. noch was gesagt? War man sehr erstaunt, dss ich nicht auf e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... barer Weise Reicher ähnlich.– Sprachen Trebitsch, später die Mautners, Bahr, Salten. Drückten Grethe die Hand, die starr und thrä ...

Kommentar zu: Felix Salten an Arthur Schnitzler, 15. 9. 189[4?]

... Obwohl naheliegend, dürfte es sich nicht um M. J. Mayer handeln, zumindest hat niemand mit diesem Namen zu der Zeit ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... Jg. 37, Nr. 272, 4. 10. 1903, S. 10) zu der Inszenierung von Richard Skowronneks Tugendhof hatte Bahr Adol ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Felix Salten, 18. 1. 1907

... sarenfieber.« Schwank in vier Akten von Gustav Kadelburg und Richard Skowronnek. – Zum erstenmal: am 17. Januar 1907 ...