Stella Hohenfels (1858–1920), geb. Loderbank, verh. Berger
Schauspielerin

* 1858 Florenz

† 1920 Wien

Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... len. Heute spielt Fräulein Kramm den Raphael, den sonst Frau Hohenfels spielte, in den »guten Freunden«; morgen mimt Herr Alsen fü ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 10. 1894

... aben, statt einer oder zwei. Aber dadurch kriegen die Herren Heding und Nerz u. s. w. nicht mehr Talent als sie haben. – Burgth ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1895

... 31/1 Vorm. in Hietzing – Die Hohenfels hatte mich rufen lassen, consult. mich aerztlich. Sonderbar ...... . Sonderbar, gerade mich. Denke an die Möglichkeit, dass die Hoh. vielleicht jetzt gern die Rolle spielen möchte, da sie kein ...

Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... rstand, Geschmack und einer behutsam lenkenden Routine. Frau Hohenfels gefiel den Leuten sehr, mir gar nicht: ganz subtile, versch ...

Gerty Schlesinger an Hermann Bahr, [24. 10. 1897?]

... re Schreibtische dem Hermannskogel ähnlich schauen, die Frau Charas wird schöner lächeln und die Einbände unserer Küchenbücher ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... Wohnung erklärt er es als unumgänglich notwendig, dass Frau Hohenfels die Christine spielt. »Wenn die nicht will, kann ich’s über ...... haupt nicht spielen. Die Reinhold, die piepst zu viel.« Frau Hohenfels refusiert die Rolle; ebenso wie später Baumeister den alten ...... »Liebelei« auf ihn sowohl die oberen Behörden als auch Frau Hohenfels leichter zu gewinnen wären. Hofmannsthal gibt das Stück dem ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... Borello in San Domenico di Fiesole bei Florenz ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1918

... , Hans ein Telegramm an Papier ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1893

... , Vincenz Chiavacci , Karl Rabis , Theodor Taube , Hugo v. Hofmannsthal ...