Max Messer (1875–1930)
Schriftsteller

* 1875 Wien

† 1930 Wien

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... lt im Jahr 1889 (frühestens!) angefangen hat, einem gewissen Messer zugeführt. Dieser Messer, ist nun der Geliebte Annas geword ...... ns!) angefangen hat, einem gewissen Messer zugeführt. Dieser Messer, ist nun der Geliebte Annas geworden (ich habe sie im vorig ...... ige Briefe.– Sie beantwortet sie, gleichfalls tiefsinnig und Messer ist entzückt – Aber Rich. Engl. – ist es, der ihr diese Bri ...... n man ihm vorwirft (Salten), dass er ja eigentlich das Leben Messer’s fälsche): »ja, ich dictir ihr ja nur, was sie ihm schreiben ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 20. 3. 1897

... böhmische Presse) 8) Otto Julius Bierbaum 9) Otto Stößl 10) Max Messer 11) Franz Weislein 12) Linzer Tagespost 13 ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

... H. ...... ichte H. aus, daß Lammasch jetzt Umsturzminister Ministerpräsid wür ...

Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... r und das Landesb.-Amt mich heute schon rasend geärgert. Der Nachfolger annulliert alles,– lies beiliegende n Ar ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 9. 1919

... s Volk und Kunst und Partei und Stagelgrün! und seinen Herrn Nachfolger, der es nicht einmal der Mühe wert findet, mir ein Wort der ...

Kommentar zu: Plan von Arthur Schnitzler zu Das Wort, September 1904

... hler von »R« statt »P« annehmend: Stefan Grossmann (»Rapp«), Max Messer (»Neumann«), Alfred Polgar (»Gleissner«), Frieda Strindberg ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1919

... des Landesbildungsamts nunmehr vom neu installierten Leiter Josef Musil abgesegnet werden müssten. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

... Graf Hunyady betreute für Kaiser Karl die Hoftheater. ...

Kommentar zu: Eduard Pötzl an Hermann Bahr, 14. 3. 1903

... Die Novelle. Ein Zwischenspiel (S. 24–27) und von Max Messer Der Gerichtete (S. 27–28), ...