Schnitzler: Zwischenspiel

Schnitzler: Der Ruf des Lebens

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 8. 1904

... Nm. 1. Akt neue Ehe.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... Nm. 2. Akt Neue Ehe begonnen.– ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 8. 8. 1904

... Das neue (soll ich wirklich wagen, es »Lustspiel« zu nennen? leicht ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 20. 8. 1904

... ch die erste flüchtige Niederschrift eines neuen dreiaktigen Stücks; die Grünwald kommt etwa 25., 26., und dann muss ich es, um ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 9. 1904

... Nm. Zukunft etc. gelesen – N. E. (Neue Ehe, vorläufiger Titel für die 3aktige Komoedie) neu ...... Nm. Zukunft etc. gelesen – N. E. ( Neue Ehe, vorläufiger Titel für die 3aktige Komoedie) neu begonnen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 10. 1904

... Nm. Mach gelesen, N. E. weiter.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1904

... Nm. N. E.– Herr Matern bei mir; wegen Eins. Weg.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 10. 1904

... wechselnde Stimmungen mit O.– Helene, Annerl, Ellyn.– An der N. E. weiter.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1904

... Dann das Stück N. E. (»Das leichte Leben«) in der neuen Fassung gelesen, nicht b ...... Dann das Stück N. E. (» Das leichte Leben«) in der neuen Fassung gelesen, nicht befriedigt.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 12. 1904

... An dem Stück weiter.– Befand mich körperlich nicht wohl.– ...

Ludwig Fulda an Arthur Schnitzler, 21. 12. 1904

... Mit wärmsten Interesse vernahm ich die Mähr’ von Ihrer neuen Komödie, und daß diese der Vollendung schon so nahe gerückt ist. Al ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 12. 1904

... – Nm. am Stück, Schluss.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 6. 1905

... Nm. N. E. zur endgiltigen Correctur der Frau Grünwald mitgegeben. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... 17/9 S.– Vm. nach St. Veit, traf Bahr nicht, liess ihm Zwischenspiel und »Ruf« da (letzteres will ich ihm widmen).– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1905

... . Indessen Schnitzler bei mir, den »Ruf des Lebens« und das » Zwischenspiel« zu bringen. Jenen gleich gelesen, in der »Gesinnung«, der ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 9. 1905

... Zwischenspiel ...... ck » Zwischenspiel « und » Der Ruf des Lebens« liegen hier bei. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... Brauchst Du das Manuscript zurück? » Zwischenspiel« les ich morgen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1905

... Brahm Contract Zwischenspiel;– er schreibt ...... t Zwischenspiel;– er schreibt mir, Reinhardt rühmt sich mein Stück rückgewiesen zu haben. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... Brief von Bahr, dem das Stück, trotzdem er es eine »reizende Kom.« nennt, nicht zu gefall ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... Ich hab nun auch das Zwischenspiel gelesen, mit einem sehr großen artistischen Vergnügen. Es i ...... seien wir froh, daß es vorbei ist! Mehr noch stört mich Dein Fürst. Warum mußt Du einen sich in einer heiklen Situation sehr n ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 21. 9. 1905

... reizend als allzu freundlich empfunden: nur den Fürsten geb ich dir nicht so ohne weiteres preis. Ich weiss zu gut, ...... Caecilie ...... Amadeus ...... Sigismund ...... Caeciliens ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 23. 9. 1905

... Die Woche gelesen: Schnitzlers »Ruf des Lebens« und » Zwischenspiel«, in Friedrich Schlegels »Fragmenten«, Lagarde, Mörike, Ale ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 10. 1905

... gte nicht mit Unrecht vielleicht, dass sie (Darstellerin der Marie) die Caec. besser gespielt hätte als Witt.– ...... it Unrecht vielleicht, dass sie (Darstellerin der Marie) die Caec. besser gespielt hätte als Witt.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 12. 10. 1905

... 12. Schnitzlers » Zwischenspiel«. ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... Zwischenspiel. ...... Zwischenspiel. Der Name gefällt mir sehr. Vielleicht ist es gar nicht so ...... ück, wo sie gastiert hat. Der junge Fürst war natürlich mit. Amadeus hat nichts dagegen, als er es erfährt. Es stimmt ja mit der ...... cht, aber es wird sein. Amadeus fährt auf: »Nie!« Sie aber: » Warum bildest Du Dir das ein, Amadeus? Es wird wahr werden. Glaubst Du denn, dies sollte eine Prüfung für Dich sein? Denkst Du, ich spielte eine kindische Komödie, um Dich zu strafen, und jetzt, nachdem Du zu früh die ganze Wahrheit erfahren, würde ich Dir in die Arme sinken und erklären, alles sei wieder gut? Hast Du es wirklich für möglich gehalten, daß nun alles vergessen sei und wir unsere Ehe wieder aufnehmen werden, wo sie unterbrochen wurde? Kannst Du es denn nur wünschen, daß es so kommt und daß es eine Ehe wird wie tausend andere, wo man sich betrügt – und wieder versöhnt – und wieder betrügt, je nach der Laune des Augenblickes?« Amadeus will sie beschwichtigen: »Wir haben uns nicht betr ...... mit einemmal für Dich so begehrenswert machte? Nicht daß ich Cäcilie war – nein: daß ich als eine andere wiederzukommen schien. ...... Ton, in welchem Amadeus mit seinem Freunde verkehrt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 10. 1905

... 13/10 Die Kritiken sind leidlich, zum Theil dem Stück günstig, wenn auch der mäßige oder gar Mißerfolg constatirt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 10. 1905

... ektion, mit Rosenbaum gesprochen, der mir günstiges über die Zwischenspiel Einnahmen und Aussichten erzählte.– ...... eraus.– Kramer flüsterte mir taktvoll zu: »Ein Pflaster fürs Zwischenspiel.« – – Vallentin als Regisseur großer Erfolg.– Weisse: »Sie ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1905

... – Mit Erls Abd. » Zwischenspiel«. Total ausverkauft. Weisse schickte aus dem Volksth. herüb ...... eit, dass Bahr keine formelle Ehrenerklärung abgegeben.– Das Zw. hatte ihm außerordentlich gefallen.– ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 13. Oktober, 28. 10. 1905

... 13. Oktober. Gestern, im » Zwischenspiel«, halb amüsiert und doch wütend über die hochachtungsvolle ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... sich wie zu wirklichem körperlichen Dasein durchgesetzt hat. Zwischenspiel erhält sich mäßig, und auch der Grillparzerpreis, der ihm u ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... te Abend sehen wir uns, nach Jahren, Kainz wieder einmal als Amadeus an. Mir ist, als wäre sein geändertes Spielverhältnis zum B ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... herigen. Im Jahre 1905 waren zwei Stücke von mir vollendet: » Zwischenspiel« und »Ruf des Lebens«. Ich ließ Sie auch in persönlichem Ge ...... die damals bei Ihnen engagierte Sorma, die eine wundervolle Cäcilie gewesen wäre, entschloß ich mich, Ihnen das »Zwischenspiel« ...... ervolle Cäcilie gewesen wäre, entschloß ich mich, Ihnen das » Zwischenspiel« zu übersenden. Ein Telegramm vom 31. August bestätigte den ...... ndere Stück indessen Brahm übergeben hatte, sowie Ihnen das » Zwischenspiel«, bestand natürlich keinerlei Anlaß, ihm das Stück wieder w ...... Stücken freizustellen. Ich ersuchte also um Erledigung der » Zwischenspiel«-Angelegenheit. Trotz wiederholter Urgenzen erfolgte die Er ...... das Gerücht zugetragen, nicht etwa, daß ich Ihnen das » Zwischenspiel« eingereicht, daß Sie sich nicht entschieden, daß ich endli ...... as moderne Stück zur Lektüre zu senden, was mir nach meinen » Zwischenspiel«-Erfahrungen unklug erschienen wäre, sondern nach ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... aben mir gleich um drei weitre Stücke telegrafirt (Liebelei, Zwischenspiel, Eins. Weg.) – ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... keine mehr sein werden (???) siehe (oder lieber siehe nicht) Zwischenspiel. – Tragisch aber gestalten sich seelische Verwicklungen nur ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... Der bei Kennerley erschienene Band »Lonely way«, » Intermezzo« und »Countess Mizi« ist seinerzeit wohl, wenn ich mich rec ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 16. 2. 1930

... eder aussprechen – wie seinerzeit als ich (noch dazu für das Zwischenspiel!) den Grillparzerpreis erhielt, dass de ...

Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... n Weg«, es ist ja, was wir erleben, alles doch zunächst ein » Zwischenspiel«. Hermann Bahr ...

Nachwort

... sst er noch drei Besprechungen von Inszenierungen (Freiwild, Zwischenspiel, Der grüne Kakadu), in denen er durchwegs Lob äußert und Sc ...... uden« von 1901 () und einer Tagebuch-Glosse zum Publikum des Zwischenspiels (1905, ), bereiteten sich die ablehnenden Äußerungen zum Ro ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 3. 1905

... Nm. begann ich das gestern entworfene Stück (vorläufig » Die Vatermörderin«). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 4. 1905

... . Czegka da (Illustr. zum großen Wurstl besprechend), an der Vatermörderin weiter, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... nach St. Veit, traf Bahr nicht, liess ihm Zwischenspiel und » Ruf« da (letzteres will ich ihm widmen).– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1905

... 17. Bei Rainer Simons. Indessen Schnitzler bei mir, den » Ruf des Lebens« und das »Zwischenspiel« zu bringen. Jenen gleich gelesen, ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 17. 9. 1905

... Am » Ruf des Lebens« ist noch einiges weniges zu machen. Ich bring es dir schon ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 17. 9. 1905

... t eine Parallele zu »Unter sich«. Nun habe ich sogleich den » Ruf des Lebens« gelesen. Ich danke Dir herzlichst für die Absicht, ihn mir ...... nur an den unmittelbaren Eindruck hält) dagegen sehe ich den Obersten, seine Frau und Max gar nicht. Den Obersten kann ich mir de ...... Eindruck hält) dagegen sehe ich den Obersten, seine Frau und Max gar nicht. Den Obersten kann ich mir denken, und es reizt m ...... nzes Wesen zu erkennen. Was noch mehr für seine Frau und vom Lieutenant gilt. Die Kritik wird deshalb den zweiten Akt zu stark an H ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1905

... Mirj. Horwitz zu Mittag.– Nm. Feile am dritten Akt.– ...... Bahr schreibt mir über mein Stück, ist wie es scheint mit dem 2. Akt am wenigsten zufrieden.– ...... ahr schreibt mir über mein Stück, ist wie es scheint mit dem 2. Akt am wenigsten zufrieden.– Brahm Contract ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 18. 9. 1905

... ir sehr wahrscheinlich, dass du in deinem Bedenken gegen den 2. Akt recht hast – vielleicht spricht sogar dafür, dss er beim Vo ...... Mscrpt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... Mirj. Horwitz zu Tisch.– Nm. das Ex. R. d. L. für Brahm fertig gemacht.– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 23. 9. 1905

... Die Woche gelesen: Schnitzlers » Ruf des Lebens« und »Zwischenspiel«, in Friedrich Schlegels »Fragmenten«, ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 9. 1905

... Bitte dich schick mir nur gütigst den » Ruf des Lebens« zurück. – ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 10. 1905

... lieber Hermann, möchtest du so gut sein u mir den » Ruf des Lebens« recht bald zurücksenden? Ich brauche das Exemplar ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 10. 1905

... ten will.– Kah. blieb von 6-10 – er hatte doch noch gehofft, das andre Stück zu kriegen. ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... sch der Heutigen, Morgigen stärker vernommen als aus seinem » Ruf des Lebens«. Aber dazwischen Pause. Atem zu holen und lächelnd zurückz ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 19. September, 14. 10. 1905

... 19. September. Der » Ruf des Lebens« heisst Schnitzlers neues Stück. Ein Namen, der mich wunder ...... inmal erzählen wird, was wir waren, dieses Wort setzen: Der » Ruf des Lebens«. ...

Hermann Bahr: Münchner Hoftheater Pläne [II], Dezember 1905

... Urpremieren. Beispiel: Ruf des Lebens von Arthur. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 16. 1. 1906

... Ruf des Lebens ...... » Ruf der Lebens« an Sp. geschickt, anzunehmen; Entscheidg binnen drei Woche ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 1. 1906

... 18. Brief an Speidel: er soll zu Heine fahren; beantrage » Ruf des Lebens«; Hofmannsthal Entscheidung drei Tage nach der Berliner Pre ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 29. 1. 1906

... 29. Brief von Speidel, der den von mir angenommenen » Ruf des Lebens« ablehnt. | An Arthur. An Fischer. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 29. 1. 1906

... Ich hatte den » Ruf des Lebens« sogleich mit der Bezeichnung »von mir angenommen« nach ...... Brief, der sie verweigert, angeblich aus Bedenken gegen den zweiten Akt. Es ist das nur ein Glied in der Kette von kleinen Gemeinhe ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 29. 1. 1906

... es thut mir natürlich riesig leid, dass man nun auch mein Stück benützt, um dir was unangenehmes anzuthun, aber ich bitte d ...... end Rubel Garantie bieten liess, wenn ich das Erscheinen des Buches in deutscher Sprache bis O ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 2. 1906

... Hotel Continental ) Ist der » Ruf« als definitiv von der Münchner Hofbühne abgelehnt zu betra ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 4. 2. 1906

... Mir hat der Intendant die Genehmigung für den » Ruf« verweigert, was aber nicht ausschließt (da es offenbar nur ...... ört, welche mich hinausekeln sollen), daß er ihn, wenn ich bis dahin meinen Vertrag gelöst haben sollte, nac ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 2. 1906

... 5. Brief an Speidel: Verwunderung über die Ablehnung des » Rufs«; schlage vor: Oedipus ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 22. 3. 1906

... – Abgelehnt wurde ferner Vollmöllers »Orestie«, Schnitzlers » Ruf des Lebens«, bedingt »Hirtenlied«. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 1. 1907

... r Komissarschewskaja. Mittheilung, dass ihre Nichte eben die Katharina im Ruf spielt, u. zw. – in Baku ...... ewskaja. Mittheilung, dass ihre Nichte eben die Katharina im Ruf spielt, u. zw. – in Baku ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 5. 8. 1907

... (so heißts doch) blieb ich nicht ungerührt – » wie war ich jung« heißt es in der schönsten Scene die ich je geschrieben hab ...

Hermann Bahr: Schnitzler, [nach dem 3. 6. 1908?]

... stärker noch im »Schleier der Beatrice«, am seltsamsten im » Ruf des Lebens.« ...... geantwortet mit » Ruf des Lebens« ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... el hat es nicht zu erheblich stärkerem Leben gesteigert. Der Ruf des Lebens setzt sich vorläufig nicht durch.– ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 6. 1909

... , daß die Direktoren sich so in Ihrem Vorzimmer drängen. Den Ruf zu reaktivieren, würde mich freuen, und es wäre wohl auch i ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... abschreiben und sende sie bald gelegentlich an Sie ab. – Den Ruf werde ich also am Schillertheater spielen lassen. – Nun zur ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... 05 waren zwei Stücke von mir vollendet: »Zwischenspiel« und » Ruf des Lebens«. Ich ließ Sie auch in persönlichem Gespräche, wenn ich nic ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 12. 1909

... er Publikum kann das nicht kapieren. Über ihren guten Ruf habe ich mich natürlich sehr gefreut, und Ihren Abbruch der ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 12. 1909

... sch – Talent und Schwachsinn.– Dem Sammler Zweig Urform des » Ruf des Lebens« geschenkt; andres altes gezeigt. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... Grundfehler des » Ruf des Lebens« (Grafen von Charolais und Ringelspiel ...

Arthur Schnitzler an Elisabeth Steinrück, 13. 12. 1915

... r Kenntnisnahme sagen: habe sie nur einmal (als Oberstin im » Ruf des Lebens«) gesehn, da war sie gut. Die Kritik lobt sie meines Wissen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 1. 1922

... »Sünden wider den heiligen Geist des Dramas« im allgemeinen ( Ruf,– Charolais – Ringelspiel –). Wir sprachen über lyrische, e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 4. 1922

... Vm. Boden Credit;– Begegnung mit Schauspieler Teubler,– über Ruf des Lebens etc.– ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Der Ruf des Lebens. Schauspiel in drei Akten. Berlin: S. Fischer ...

Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... ichtig zu sein, er weiß, wem er vertrauen darf. Schnitzlers » Der Ruf des Lebens« erschien 1906, ihn rief immer wieder das Leben. 1926 folgt ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Sind wir nichts anderes, so sind wir doch ein Beispiel ...... ge, das Höchste «, die ihm auch Schnitzlers » Der Ruf des Lebens« auszudrücken scheint? Noch nie, so empfindet er, ist Schni ...... › Der Ruf des Lebens‹ heißt Schnitzlers neues Stück. Ein Name, der mich wunderba ...... das einmal erzählen wird, was wir waren, dieses Wort setzen: der Ruf des Lebens. ...... Traben der Rosse, immer nur das Traben des todgeweihten Regiments vor den Fenstern des sehnsüchtigen Mädchens, das verzweifelt den Geliebten unter den Todgeweihten und sich selbst an einen bösen alten Vater gefesselt weiß ...

Nachwort

... schildern, und der Angesprochene das nach eigenen Angaben im Ruf des Lebens aufgreift. Dieser Wunsch ist auch in weiterer Hinsicht bede ...... der deutschsprachigen Bühne erklärt. Dieser kündigt an, ihm Der Ruf des Lebens zu widmen, weil darin »vielleicht eine Ahnung von dem Wunsch ...... d Zeitungen publiziert. Dort äußert er sich positiv über den Ruf des Lebens, den er selbst angeregt hatte. (Einer der zwei Nachrufe, di ...... rregisseur am Münchner Hoftheater fixiert. Nun plant er, den Ruf des Lebens auf den Spielplan zu setzen. Doch die konservative Presse ...