Schnitzler: Der Weg ins Freie

Die neue Rundschau, Jg. 19, H. 1–6, Januar–Juni 1908
Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 6. 1897

... b ich angenehm u allein auf meinem Zimmer verbracht, mit den Entrüsteten beschäftigt, u einem neuen Stück, dessen 3 Akte ich mit ein ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... – Am Roman geschah nichts weiteres; über eine lustspielartige, moderne ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 6. 1904

... 6/6 In der früh Roman; mit O. und Helene Besorgungen. (Mariahilf.) – ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 1. 7. 1904

... so gut wie gar nichts – in der vergangenen Zeit auch nur am Roman – und auch daran nicht so viel, als ich von mir verlangen k ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... Nm. dictirt Roman, aphoristisches.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 2. 1905

... 10/2 Vm. dictirt Briefe, Roman und (aus Ordnungssinn und Verspieltheit) die »Familie«, das ...... Nm. weiter am Roman. Er beginnt zu werden; scheint mir ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 3. 1906

... Nm. am Roman, mühsam und stimmunglos.– Schwere hypochondr. Stimmung, dur ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... uch Minnie mit Mutter und Schwester gesprochen. Durch meinen Roman (Else Ehrenberg) bin ich mit Minnie innerlich wieder intime ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 10. 1906

... übersiedelt. Besprechung liter.-geschäftl. Natur. Roman etc.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 29. 10. 1906

... Am Roman, Feile des 4.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 12. 1906

... Am Roman 9. vorläufig beendet (vorletztes).– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 1. 1907

... 20/1 – Dem Roman gegenüber ein schlechtes Gefühl die letzte Zeit. Als wär er ...... Am Roman; ihn vorläufig abgeschlossen. Er soll nun 1–2 Monate (besse ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 4. 1907

... le Arbeitsunfähigkeit; insbesondre wag ich nicht nach meinem Roman zu sehn – vielleicht gerade deshalb weil er für die nächste ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1907

... ff Berl. Tgbl. wegen meines Romans zu sprechen (der ev. in der N. R. – und Berl. Tgbl. zugleic ...... Am Roman.– ...

Arthur Schnitzler an Felix Salten, 5. 8. 1907

... cher stecken Sie am tiefsten? – Ich schreibe hier nur an dem Roman, letzte, zum Theil wohl vorletzte Feile; habe ein wundersch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1907

... Nm. am Roman. Gewisse Stellen (besonders die Gesellschaftsstellen Ehrenb ...... m Roman. Gewisse Stellen (besonders die Gesellschaftsstellen Ehrenberg z. B.) wollen mir nicht behagen; ich sehe sie fast mit polg ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 10. 1907

... – Anträge, den Roman betreffend. Ullstein bereit 20t. zu zahlen.– Fischer (in ei ...... Am Roman.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 2. 1908

... « (»Tagebuch«copie Bahr) wo er gleich meinen Roman (das 1. Capitel ist erschienen!) zu verkleinern sucht. Woll ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... Buch ...... Für die Versendung Ihres Romans ist alles erforderliche – inclusive der Insertion in Zeitun ...

Hermann Bahr: Schnitzler, [nach dem 3. 6. 1908?]

... hat mir geantwortet mit »Ruf des Lebens«. Und jetzt mit dem » Weg ins Freie«. Er wiederholt sich immer und wiederholt sich doch nie. Di ...

Hermann Bahr: [Notizen zu Der Weg ins Freie], 7.–[12.] 6. 1908

... Schnitzler: des Romans ruhig kreisende Bewegg. Wie ein Vogel, der langsam aufsteig ...... Schnitzlers Roman. Schlechte Politik. Punkto Juden. Es ist ein Irrtum, daß si ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 11. 1908

... schaff Dir das letzte Heft des »Morgen«, wo ich einiges zum » Weg ins Freie« gesagt habe. ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 10. Juni, 6. 11. 1908; mit Anmerkungen von Arthur Schnitzler, [11.–13.] 11. 1908

... e Bewegung, die Schnitzlers Roman hat. Langsam steigt er auf und scheint dann in der Luft zu ...... In Schnitzlers Roman ist auch manches Beispiel dafür. Er selbst, dies spürt man ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 11. 1908

... ztes Heft »Morgen« lesen solle, mit seinen Bemerkungen über » Weg ins freie«. Ich las sie; sie sind fabelhaft dumm. Im übrigen ist er i ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 11. 1908

... f von Hugo, Anschluss suchend, jene »Verstörtheit« über den » Weg« schon auf den Nervenzustand schiebend.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... kühl-humoristisch-bewunderungsvoll; und sein Verhältnis zum » Weg ins freie« war ein tiefes Symptom – es gibt eine Art Gipfelgrüßen zwi ...... Novellenbücher werden geschätzt und immer neu aufgelegt; der Weg ins freie viel discutirt, von wenigen ganz verstanden, fand sich in e ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 5. 1909

... der Weltgeschichte in 4 Bildern«– seine Bemerkungen über den Weg ins freie und meine »Resignation«.) ...

Brahm an Arthur und Olga Schnitzler, 28. 4. 1910

... damals von seiner stolzen Höhe herunterkam und der Weg ins Freie frei war. Man soll halt nicht tun, was die Autoren sagen: Q ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 27. 5. 1910

... ? Sie haben einmal geschrieben, dass Jonas Fränkel über den » Weg ins Freie« schreiben sollte. Gemeldet hat sich bei mir ein Dr. Julius ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1910

... Versuche in die Öffentlichkeit zu dringen; Production; über Weg ins freie, etc.; sein Wunsch, etwas über mich zu schreiben; über Rece ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1910

... führung »Anatol« in den dortigen Kammerspielen, Übersetzung » Weg ins freie«; wie sich herausstellte, hatte sie mich bei dieser Gelegen ...

Arthur Schnitzler an S. Fischer, 17. 12. 1910

... sonderbare Aesoi-Frage hinüber, die andeutungsweise auch im » Weg ins Freie« berührt wird und uns heute auf ein zu fernes Gebiet locken ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... eiben will Allgemeineres Gespräch hierüber; Stellen aus dem » Weg ins freie«, Mißverstehn des »Weiten Land« und andrer Werke. Grundfehl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1916

... l auch Baron Franckenstein (mit dem ich persönlich seit dem » Weg ins freie« kaum gesprochen). Über Krieg, Finanzen nachher;– Bahrs neu ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1919

... Heini, noch bettlägerig, liest » Weg ins freie«. ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... same Weg war, den Du nahmst, und daß er Dir immer wieder ein Weg ins Freie wurde, daß Du Dich auf keinem Deiner Erfolge jemals beruhig ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... » den Weg ins freie« für Amerika ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... htliche Verluste stellen das Widmungsexemplar von Reigen (), Der Weg ins Freie () und Therese () dar. ...

Nachwort

... 905, ), bereiteten sich die ablehnenden Äußerungen zum Roman Der Weg ins Freie vor. Bahr bedient klischeehafte Stereotypen des jüdischen G ...... die handschriftlichen Notizen zur Besprechung seines Romans Der Weg ins Freie () – »fabelhaft dumm« () – oder das als »Schmarrn« abgetane ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 3. [6.] 1908

... r versandte laut Tb den Weg ins Freie am 2. 6. 1908. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... das zuerst als Lustspiel geplant war und später als Roman zu Der Weg ins Freie ausgearbeitet wurde. Vgl. Schnitzler an Brahm, 23. 5. 1897: ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 2. 1908

... Der Weg ins Freie wurde ab Januar 1908 und bis zum Juni in sechs Teilen in de ...

Kommentar zu: Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... Arthur Schnitzler: The Road to the Open. Authorised translation by Horace Samuel. New York: Alfred ...

Kommentar zu: S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... Arthur Schnitzler: Der Weg ins Freie. Roman. Berlin: S. Fischer ...