Schnitzler: Komtesse Mizzi oder Der Familientag

Uraufführung: 5. 1. 1909 Wien, Deutsches Volkstheater; Aufführung: 7. 2. 1909 Prag, Deutsches Landestheater; Aufführung: 30. 1. 1912 Berlin, Lessing-Theater

Neue Freie Presse, 19. 4. 1908
Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1907

... en. Weihnachtseinkäufe. (Idee von Brahm.) Einakterabend: Der neue Einakter (den er noch nicht kennt) – Weihnachtseink. – Puppenspieler ...

S. Fischer an Arthur Schnitzler, 18. 5. 1908

... Verbindlichsten Dank für die Comtesse Mizi. Ich denke, daß mit der Versendung an die Bühnen am besten ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... zu Ende dictirt ist.– In Aussicht stehend die Aufführung der Comtesse Mizzi (zusammen mit der Liebelei) am deutschen Volkstheater. Die ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... werde ich also am Schillertheater spielen lassen. – Nun zur Komtesse . Bin natürlich a priori sehr angenehm berührt, mit Bahr zus ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 3. 7. 1909

... er Aufführungen noch nie gezahlt habe: Nun ist ja die Dame Mizzi gewiß von besonderm Schlag, aber daß ich dieses kleinen Frä ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 7. 1909

... Brahms Brief, er will für C. Mizzi, das er ev. zum »Konzert« von Bahr geben will, nicht Tantiè ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 7. 1909

... Ende Bahrs »Concert«, das mir Brahm gesandt; es soll ev. zu Comt. Mizzi gegeben werden. Ich schwanke; ein furchtbarer Schmarrn. Wer ...

Brahm an Hermann Bahr, 22. 7. 1909

... Schnitzler hat nun nochmals dem Abend Konzert – Mizzi zugestimmt; ich muss aber noch auf Ihre »Bedingung« zurückk ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 11. 1909

... Mit Brahm ein Gespräch über die 1.000 Mark Garantie für C. Mizi, die er mir ein bißchen nachträgt; ich versuch ihm sein Unr ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 5. 12. 1909

... Medardus , Telegramm. Mit der Mizzi und dero Herrn Sohn steht die Sache so: Ich habe Philipp de ...... t der Mizzi und dero Herrn Sohn steht die Sache so: Ich habe Philipp dem ebenfalls zurückgekehrten verlorenen Sohn Gebühr gegebe ...... Mizzi ...... gten nicht nein. Und wären evtl. auch mit der Aufführung der Mizzi zu späterem Zeitpunkt einverstanden, wo eine neue standesge ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 12. 1909

... eine endgiltige Entscheidung zu kriegen.) – Die Comtesse Mizzi wird nun doch nicht zu deinem »Concert« gegeben, der Abend ...... schreiben lassen, er möchte auch womöglich die zwei Stücke zusammen spielen. Nun hat Speidel ...... un hat Speidel aber die Comtesse wegen Frivolität, Kinderkriegen und Liebhaber-haben refusir ...

Brahm an Hermann Bahr, 16. 12. 1909

... Wir haben uns schon auf der ersten Probe gefragt, ob » Mizzi« zum »Konzert« die rechte Begleiterin sei, zumal nach dem » ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 16. 12. 1909

... Mizzi ...... ter schrieben, mit denen zusammen man in nächster Saison die Mizzi vom Stapel lassen könnte. An Stoffen fehlt es Ihnen ja nich ...... Mizzi ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... Wien er Aufführung der » Komtesse Mizzi« bewarben sich außer Brahm zwei andere ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 12. 1909

... t. – Weshalb ein Dreiakter eines Nicht-Schnitzler besser zur Mizzi passen soll als zwei echte Schnitzlerakte, vermag mein Unte ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 27. 12. 1909

... Sie ganz besonders freut. So ist es jedenfalls gut, daß die » Komtesse Mizzi« nicht zugleich aufgeführt worden ist, denn besser hätte es ...

Cesare Levi an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1910

... Ich habe eben das Lustspiel von Ihnen Comtesse Mizzi gelesen, und ich bin sehr froh Ihnen mitzutheilen dass ich ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... n München, Schauspielhaus, mit »Masken« und »Literatur« die » Komtesse Mizzi« wieder gesehen, mit Vergnügen die Wirkung des kleinen Lust ...... ir ein, ob nicht eine Zusammenstellung für Sie »Literatur«, » Mizzi«, »Großer Wurstl«, also ein lustiger Abend etwa im Fasching ...... menstellung für theatersicherer als ein Zusammenspannen der » Mizzi« mit Rossen eines anderen Gespanns, und wären’s auch so edl ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 12. 7. 1911

... enke mir, daß sich da sehr wohl ein Platz für die moralfreie Dame finden wird, sei es mit alten oder neuen Einaktern von Ihne ...... Mizzi ...

Brahm an Hermann Bahr, 13. 7. 1911

... h den Kopf gegangen, ob man nicht diesmal die Schnitzlersche Mizzi anhängen sollte; auch darüber mündlich, vorläufig ist es nu ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 9. 1911

... herrlichsten Strichen Ihres Lebens begeistern wird) mit der » Mizzi« an einem (und vielen darauffolgenden) Abenden zu geben, is ...

Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... as sie dort dazu sagen. Schnitzler schrieb mir, dass er die » Mizzi« gern dazu gegeben sähe, und auch ich habe mich in diesem P ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... Nähe kommt. – Wann etwa möchten Sie »Das Tänzchen« mit der » Komtesse« wagen? ...

Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... das »Tänzchen« möchte ich vorläufig an der Ergänzung durch » Mizzi« festhalten; sollten mich die Proben anders belehren, werd ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1911

... was«. Die Idee wurde aufgegriffen, auch hier zum »Tänzchen« » Comtesse Mizi« zu geben, mit der Elsinger.– ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 12. 1911

... Mizzi ...... Mizzi ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... die gute » Komtesse« wartet nun schon so lang, daß sie sich vor lauter Müdigkei ...... (verdienten) Erfolg haben wird und daß die Leute wegen der » Komtesse Mizzi« ins Theater gehen werden. So ist allen Teilen geholfen. Üb ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... . Ich schlage vor Liebelei, und dazu entweder Literatur oder Comt Mizi. (Und im übrigen ist es egal.) – Therese geht dieser Tage a ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... i Kennerley erschienene Band »Lonely way«, »Intermezzo« und » Countess Mizi« ist seinerzeit wohl, wenn ich mich recht erinnere, nicht o ...

Nachwort

... wird. Vorangegangen waren mehrmonatige Überlegungen, es mit Komtesse Mizzi aufzuführen, wovon zuletzt aber, Schnitzler nur zu recht, a ...... erdings in ständigem Austausch. Etwa weil überlegt wird, die Komtesse Mizzi mit einem neuen Lustspiel Bahrs (Die Kinder, dann Das Tänzc ...... chen – lobende Worte. Bei einer gemeinsamen Inszenierung mit Mizzi – zu der es nicht kommt – würde »ein sanfter Hauch von Anar ...

Kommentar zu: Brahm an Hermann Bahr, 24. 6. 1909

... Arthur Schnitzler: Komtesse Mizzi oder: Der Familientag. Komödie in einem Akt. In: Neue Freie Presse, Nr. 15684, 19. 4. 1908, S. 31–35 ...