Deutsches Theater

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... . durch mich Notiz Liebelei Dtsch. Theater Sorma.– ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 23. 8. 1896

... Meine geliebte Mizi, eben komme ich aus dem Deutschen Theater, wo ich mit Brahm die Vorlesestunde ausgemacht habe: heut A ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 2. 1. 1897

... lig zu sein, desselbigen Stück gelesen. Ich finde es für das Deutsche Theater nicht geeignet. Da Herr Bahr es nicht direkt eingereicht ha ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 7. 1. 1897

... daß der Held alles Weitere von der Annahme seines Stückes am Deutschen Theater, dessen Direktor er kennt, abhängig macht. Er schreibt dies ...

Arthur Schnitzler an Rosa Freudenthal, 9. 10. [1897]

... ich diesen Brief an Sie schreibe, ziehen Sie sich an, um ins Deutsche Theater zu Agnes Jordan zu gehn. Wissen Sie überhaupt noch, daß Sie ...... literarisch. – Jetzt überlegen Sie sich: geh ich zu Fuß ins Deutsche Theater oder nehm’ ich mir einen Wagen? – Ich möchte so gern, daß S ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... r Zeit zwei Abschriften erhalten müsse, da ich das Stück dem Deutschen Theater zugleich mit dem Burgtheater übergeben möchte. Dies wurde m ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 8. 10. 1899

... Das Deutsche Theater braucht ungeheuer notwendig ein oder mehrere Stücke. Br. ha ...

Hermann Bahr, Julius Bauer, J. J. David, Robert Hirschfeld, Felix Salten, Ludwig Speidel: Erklärung, 14. 9. 1900

... g des Andrea. Freundschaftlich warnen möchte ich Sie vor dem Deutschen Theater, das bei seinem jetzigen Personal, ohne Kainz und Sorma, de ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... äsident verliest hierauf die Zeugenaussage des Directors des Deutschen Theaters in Berlin, Otto Brahm . Dieser sagt aus, es sei bei i ...... : Erinnern Sie sich, Herr Zeuge, für Herrn Bahr mit dem Deutschen Theater in Berlin in Verbindung getreten zu sein? ...... gehört, daß Herr Bahr außer diesem Falle noch einmal mit dem Deutschen Theater verhandelt hätte? ...... nun hören, daß Herr Bahr vier Jahre nach diesem Vorfall das Deutsche Theater ungünstig beurtheilt haben soll, glauben Sie, daß es irgend ...... urde nur verschärft durch diese Ablehnung. Auch ich habe das Deutsche Theater angegriffen, es aber nicht zu Gunsten des Deutschen Volksth ...... auf einem Spaziergang im Stadtpark von zwei Mitgliedern des Deutschen Theaters – den Herren Reinhart ...... rr Bahr im »Neuen Wiener Tagblatt« über die Aufführungen des Deutschen Theaters geschrieben hat, zu dem Zwecke verlesen, um zu zeigen, daß ...... ters , welches Alles aufgeboten habe, um den Berlinern in Wien den Aufenthalt ...... ß sich an jede tadelnde Kritik Bahr’s über das Gastspiel des Berliner Deutschen Theaters ein Lob für das Deutsche Volkstheater anschloß. ...... daß Herrn Bahr das Deutsche Volkstheater lieber ist, als das Berliner Deutsche Theater. ...... Vorwurf erhoben, daß Sie hinter dem Rücken des Directors des Berliner Deutschen Theaters, Brahm , ein listiges I ...... riguenspiel gespielt und Bahr den Auftrag gegeben haben, die Berliner hier zu tadeln? ...... ng erfolgte, daß es erwünscht wäre, daß das Deutsche Theater in ...... Wien er Kritik über das Berliner Theater nicht den geringsten Einfluß genommen. Die ...... Wien er Kritiken über die Berliner: theilweise gelobt, theilweise getadelt. Ich sendete auch d ...... ph Pelzner , um zu beweisen, daß während des deutschen Gastspiels im Volkstheater der Claque Ordre ertheilt wurde, ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 30. 12. 1901

... nkommt, sondern auf den »literarischen Stempel«, den nun das Deutsche Theater einmal seinen Autoren gibt und der mir noch immer fehlt, un ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 3. 1. 1902

... ch anerkennend über den Krampus, findet nur, dass gerade das Deutsche Theater nicht der rechte Boden für das Stück sei. Ich glaube also n ...... deine Bemerkung über den literar. Stempel, den doch erst das Deutsche Theater verleihe (die ihm mitzutheilen ich mich wohl für befugt hal ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... eführt im Carl-Theater am 6. Mai 1902. Erste Vorstellung des Berliner Deutschen Theaters.) ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 2. 11. 1903

... en hätte. Ich möchte nun heute schon – die Annahme durch das Deutsche Theater vorausgesetzt – ein paar Worte zur Besetzung beifügen. Die ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 12. 1903

... hermann bahr berlin deutsches theater ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 5. 1904

... Abds. Carlth., Abschiedvorstellung Dtsch. Th., Meister von Bahr. Mit O. und Paul (Mosé-Marx), der den Bal ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 16. 3. 1907

... i Schlager hatten (da Durieux gleichzeitg im Deutschen unentbehrlich). Dafür mache ich jetzt » ...

Brieftagebuch von Hermann Bahr, 30. 9. 1907

... Ankunft am Deutschen Theater. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 16. 12. 1907

... hardt auf die Beatrice reflectirte? 2) hältst du, im Jafalle Deutsches Theater für praktischer als für He ...

Brahm an Hermann Bahr, 16. 12. 1909

... aters, und noch dazu dieses Theaters gegenüber verbietet sich das absolut. Die andern Plätze wer ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... icht sowohl an dauernder künstlerischer Verbindung mit Ihrem Theater, als lediglich an der Darstellung dieses außergewöhnlichen ...... der »Medardus« als ein Stück, das sich vorzugsweise für Ihr Deutsches Theatereignet, zugleich das erste und einzige wäre, das ich Ihnen j ...... nnen. Ich überließ das Stück Brahm zu einer Zeit, da Sie das Deutsche Theater noch nicht leiteten, später ließ ich durch Bahr bei Ihnen a ...... urch Bahr bei Ihnen anfragen, ob Sie den »Schleier« nicht am Deutschen bringen wollten. Sie haben geglaubt davon absehen zu müssen ...... anlassen sollen, ein fertiges Stück, für das mir außer Ihrem Theater immerhin noch einige andere zur Verfügung standen, im Pulte ...... hte das moderne Stück für den Fall, daß zwischen mir und dem Deutschen Theater der »Medardus«-Vertrag zustande käme, insbesondere mit Rück ...... rechtsgiltig werden dürfen nach Aufführung des »Medardus« am Deutschen Theater. War es schon auffallend genug, daß Ihnen bereits Ende Augu ...... als von Ihnen, dem mir einzig verantwortlichen Direktor des Deutschen Theaters und der Kammerspiele in Berlin, als empfangen zu betrachten ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 27. 12. 1909

... icht aber auf eine dauernde künstlerische Verbindung mit dem Deutschen Theater ankäme. Ich habe in einem persönlichen Brief an Reinhardt, ...

Arthur Schnitzler an S. Fischer, 17. 12. 1910

... gehen nach dem wahrhaft kläglichen Benehmen, das diese ganze Deutsche-Theater-Bande in dieser Affaire gegen mich an den Tag gelegt hat? F ...

Nachwort

... Er möge bei Otto Brahm vorfühlen, ob es dieser nicht für das Berliner Deutsche Theater erwerben möchte. ...... Berlin aus: Während Schnitzler Kontakte zum Deutschen Theater in Berlin pflegt, übernimmt Otto Neumann-Hofer ...... ig in Wien gastierenden Deutschen Theater Otto Brahms parteiisch bes ...... icht die Lebendigen Stunden, die im Zug eines Gastspiels des Berliner Deutschen Theaters zum ersten Mal in Wien ...