Schnitzler: Professor Bernhardi

Uraufführung: 28. 11. 1912 Berlin, Kleines Theater; Aufführung: 21. 12. 1918 Wien, Deutsches Volkstheater

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 10. 1904

... . zu Fuss allein Himmel Cobenzl Krapfenwald, Grinzing; übers Aerztestück nachgedacht.– Nm. Kopfweh; wechselnde Stimmungen mit O.– He ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 10. 1905

... Nm. den 1. Akt der Aerzte scenirt. Kopfweh. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... onnen; wirklich vollendet nichts. Die beiden ersten Akte von Prof. Bernhardi und des Verführers wurden flüchtig skizzirt; die ganzen Stü ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... 2/11 Vm. dictirt Briefe, Bernhardi, Hirtenflöte, »Tagebuch«. ...... Nm. Bernhardi weiter, und entschlossen, ihn vorläufig liegen zu lassen. E ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 4. 1912

... Nm. am Bernhardi; kleine Correcturen an den für den Merker bestimmten Beatri ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 4. 1912

... 26/4 Vm. Bernhardi zu vorläufigem Ende dictirt, in leidlicher Laune. Entweder ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1912

... Dictirt am Bernhardi – ...... Am Bernhardi. Neuer Schluß für’n 4. Akt. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... » Bernhardi« an Secretär Rosenbaum. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 10. 1912

... Hanusch Genossen (mir alle unbekannt), wegen Bernhardi Verbots, ziemlich scharf.– ...... Beim Buchhändler Hugo Heller, wegen ev. Vorlesung des Bernhardi (er hatte mir geschrieben).– ...

Stefan Zweig an Arthur Schnitzler, 23. 5. 1913

... Dichter sonst gemessen und vorsichtig werden, ebenso wie im Bernhardi eine männliche geradeausblickende Kühnheit so sehr bewunder ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 10. 1913

... ; wegen ev. Bemühungen des Monistenbundes zur Aufführung des Bernhardi. Was zunächst zu thun sei.– Aenderung der Situation (?) dur ...

Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 9. 12. 1915

... Auf Ihre Bemerkungen den » Bernhardi« betreffend, müssen Sie mir erlauben mit ein paar Worten zu ...... en. Und ich glaube, daß die Angelegenheiten der Welt von den Bernhardis, ja sogar von den Hofräten in der Art dieses Hofrat Winkler ...... den Bernhardis, ja sogar von den Hofräten in der Art dieses Hofrat Winkler erheblicher gefördert werden, als von den Pflugfelders, von ...... ses Hofrat Winkler erheblicher gefördert werden, als von den Pflugfelders, von den Gerechten mehr als von den Rechthaberischen, von d ...... ungern die gleiche Melodie mit mir. – Im übrigen ist ja der » Bernhardi« kein Tendenzstück und will es nicht sein, weder im Besonde ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... führung Leb. Std. u. a.), war ich allein – nahm zufällig den Bernhardi aus der Hofrätin Schrank und las die Scene aus dem 2. Act – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 12. 1918

... Von Auernheimer vortreffliches Feuilleton über Bernh. – Reichspost anständiger als sonst. Polgar unbeherrscht nei ...

Arthur Schnitzler an Anton Bettelheim, 7. 12. 1925

... se Burckhards bin ich leider nicht informiert. Meinem Hofrat Winkler tun Sie zu viel Ehre an. Diese Figur kann höchstens als ein ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... s beide, die ernstesten Absichten. Besonders denkt Gemier an Bernhardi, weil er ihn nicht kennt. Ich schlage vor Liebelei, und daz ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... ten. In Berlin hat der » Professor Bernhardi« mit Kortner in der Hauptrolle bei Barnowsky einen starken ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Professor Bernhardi. Komödie in fünf Akten. Berlin: S. Fischer ...