Schnitzler: Das weite Land

Uraufführung: 14. 10. 1911, Berlin, Lessing-Theater; Breslau: Lobe-Theater; München, Residenztheater; Prag, Neues Deutsches Theater; Leipzig, Altes Stadttheater; Hannover, Schauburg; Bochum, Stadttheater; Wien, Burgtheater

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 7. 1908

... Nm. Verlockung und Frieberg. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... . früher) szenirt. Im Sommer wurde die fünfactige Skizze zum Weiten Land niedergeschrieben; am 26. October der Medardus ernstlich be ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 6. 1909

... Dictirt. (Exposition W. L. und Briefe.) ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 6. 1909

... Ich freue mich schon sehr darauf, bald das Stück vom Völser Weiher zu bekommen und so den Sommer, wenn leide ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... Ms. noch behalten. – Was nun das andere in Betracht kommende Stück anbelangt, so treten meine Aufführungspläne so lange in den ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1909

... Unwohlsein. Im W. L. weiter. ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... erwähne ich Ihnen gegenüber, daß ich auch ein modernes Stück vollendet habe und frage scherzend, ob Sie Brahm nicht den ...... ine Strichvorschläge, hingegen erbitten Sie sich das moderne Stück zur Lektüre, das Sie eventuell schon in dieser Saison mit B ...... stelle neuerdings fest, daß ich einer Frage über das moderne Stück vor Erledigung der »Medardus«-Angelegenheit nicht näherzutr ...... r den »Medardus«. Sie erklären sich am 20. bereit über beide Stücke sofort nach Einsicht in das moderne Stück Vertrag zu machen ...... bereit über beide Stücke sofort nach Einsicht in das moderne Stück Vertrag zu machen. Ich lehne am 22. die Verquickung beider ...... ändert, wenn ich Ihnen im Vertrag Vorrecht auf mein modernes Werk einräume; darauf verlange ich mein Manuskript zurück und di ...... einige Worte über die Absichten, die ich mit meinem modernen Stück gehabt habe. In meinem Brief vom 25. September d. J. – es e ...... ptember zu lesen stand, bereit, nicht etwa Ihnen das moderne Stück zur Lektüre zu senden, was mir nach meinen »Zwischenspiel«- ...... Berlin zu fahren und Ihnen dieses moderne Stück vorzulesen. Sie wollen etwa versuchen das zu bezweifeln. Ic ...... Brahm gegenüber äußerte, ich gedächte das moderne Stück für den Fall, daß zwischen mir und dem Deutschen Theater de ...... esondere mit Rücksicht auf die Bassermann-Rolle, das moderne Stück im Feber bei Gelegenheit meiner Anwesenheit in ...... h dies sei hier ausgesprochen, hätte ich über dieses moderne Stück bei eventueller Annahme des Stücks durch Sie einen Vertrag ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 1. 1910

... Rußland , Brief der Zenaida Wengerow an, » W. Land« durchzusehen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 4. 1910

... Zweiter Akt W. L. In diesem liegt die Gefahr. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1910

... Corrigirte für die Ö. R. » Weites Land«, 1. A. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 9. 1910

... ainz »Saul« mit »Thor und Tod« soll zuerst studirt werden.– » Das weite Land« will er mir nicht zurückgeben; reist heut ab, um »Rittner« ...... geben; reist heut ab, um »Rittner« zu gewinnen, der dann den Hofreiter spielen würde.– Über Bassermann, Walden, Burg (!). ...... und Burg), mir den Revers zum Unterschreiben vorlegte; das » W. L.« sei das Stück, nach dem »die deutsche Bühne lechzt« er is ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 15. 10. 1910

... eder für die offerierte Nr. 3 noch sonstwie entscheiden. Ein Stück aber zugleich für einen bestimmten Termin akzeptieren und n ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 11. 1910

... Hugo und Gerty zum Nachtmahl. Zeigte die Ur-stoffe sic! zu W. L. und Med.;– im Anschluß an ein Gespräch über Louis Fr. und d ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... also » Das weite Land«. Sprach neulich im Burgtheater vor. Es hat den Anschein, a ...... r Saison ein dritter Erfolg gestattet wird. Die Chancen für » Das weite Land« verbessern sich jedenfalls, je weiter wir es hinausrücken ...... ich doch auch gesichert. So müßte man fast glauben, daß für » Das weite Land« Mitte Feber (resp. spätestens 18. Feber) nur mit Mühe Plat ...... dürften wir im Feber, auch wenn es mit dem » Weiten Land« für heuer nichts werden sollte, auf alle Fälle kommen. Mei ...

Brahm an Hermann Bahr, 16. 8. 1911

... , im October, ca 14., Schnitzlers neues Stück. Dann folgt der Hardt, dessen »Gudrun« ich ebenfalls vor Ih ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1911

... Ihre Amendierung meiner Vorschläge wird genauestens berücksichtigt, bei den Reparaturen S. 105 ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 17. 9. 1911

... Möchtest Du so lieb sein, mir Dein neues Stück zu schicken? Burckhard hat mir neulich so viel davon so sch ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 9. 1911

... Bahrs »Tänzchen«, das er mir zur Revanche für das gewünschte W. L. überschickte. Besser als Kinder und auch als »Konzert«; bes ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... wenn es weiter so gut geht wie bisher, zur Generalprobe des » Weiten Landes« hinein. Die ersten Tage befand sie sich gar nicht wohl, se ...... war der liebe Gott entschieden tüchtiger als der Autor des » Weiten Landes«. Hingegen ist diesem der Hofreiter besser gelungen als jen ...... etrübt mich, daß Sauer wieder so krank ist, nicht nur um des Aigner willen. Von der Triesch schreiben Sie kein Wort. Hmm. Nun, ...... Berlin . Hoffentlich erhält sich » Das weite Land« so lange auf dem Repertoire. Von Berli ...... Hamburg (Hagemann: » Das weite Land«, evtl. »Beatrice«, evtl. »Anatol«). – Die Proben hier in ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 7. 10. 1911

... über Schnitzler » weites Land«. ...

Arthur Schnitzler: Widmungsexemplar Das weite Land, 13. 10. 1911

... Meinem lieben Hermann Bahrherzlichst ...

Arthur Schnitzler: Widmungsexemplar Das weite Land, 13. 10. 1911

... Meinem lieben Hermann Bahrherzlichst ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... proviantirt nach Weidlingbach wanderten. (Er hat gestern den Natter glänzend gespielt.) Über den gestrigen Abend und andres. Sp ...... gestrigen Abend und andres. Später treff ich die Bleibtreu (» Fr. Aigner«) und Paulsen (Mauer); wir plaudern über Berger u. a. Die W ...... . Später treff ich die Bleibtreu (»Fr. Aigner«) und Paulsen ( Mauer); wir plaudern über Berger u. a. Die Wilke (Frau Natter) mi ...... lsen (Mauer); wir plaudern über Berger u. a. Die Wilke (Frau Natter) mit irgend einem jungen Menschen an uns vorüber.– ...... Ins Theater. Mitte des zweiten. Ausverkauft. Blieb bis Schluß. Sprach Berger, Rosenbaum, u ...

Hermann Bahr: Das weite Land, 15. 10. 1911

... » Das weite Land.« ...... eisterschaft noch niemals mehr bewundert als an diesem neuen Stück, dem es gelingt, mir drei Stunden lang ein keinen Augenblic ...... Unter den Menschen dieses Stücks, von denen ich den Eindruck habe, daß sie sämtlich keines w ...... darum stets auf der Jagd nach einem sind, steht obenan Herr Friedrich Hofreiter, Glühlichterfabrikant im großen Stil, mit Unternehmungen bi ...... ief beweist es. Wieder ein psychologisches Problem für Herrn Hofreiter: Hat seine Frau rechtgetan, durch ihre Tugend einen Mensche ...... einfach unheimlich ...... Etwas, das doch in Wirklichkeit gar nicht ist – ein Schemen, ein Phantom, ein Nichts, wenigstens einem so furchtbaren Ding gegenüber, einem so irreparablen wie der Tod! ...... ein bissel verliebt ...... in Lustspiel schreibt. Das Hotel wird von einem Herrn Doktor v. Aigner geführt, der nebenher ein berühmter Bergsteiger, Landtagsab ...... ganzer Gegenwart ja die sämtlichen anderen Zerebralwesen des Stückes erdrückt hätte. Wir sind in diesem Akt zweitausend Meter üb ...... plötzlich an den empfänglichen Busen der naseweisen kleinen Erna sinkt: Höhenrausch! (Ich meine das keineswegs ironisch, son ...... orden. Man hat nicht den Eindruck, daß ihr Gefühl für diesen Otto stärker ist als einst das für jenen Russen. Keineswegs. Abe ...... Im Gegenteil. Es ist mir eher wie eine innere Befriedigung. Ich gehe nicht mehr als Schuldiger in diesem Hause herum. Ich atme wieder auf. Es ist gewissermassen, als hätte sie Sühne getan für den Tod Korsakows, und zwar in einer höchst vernünftigen und schmerzlosen Weise. Sie fängt an, mir wieder menschlich nah zu sein. Wir leben wieder sozusagen – auf demselben Stern. ...... Warum also? Wenn dir an mir noch das geringste läge wenn es Haß wäre Wut Eifersucht Liebe « Er erwidert: »Na ja, von all dem verspür’ ich allerdings verdammt wenig. Aber man will doch nicht der Hopf sein. ...... mit seinem frechen jungen Blick ...... freches kaltes Auge ...... nächstens doch zusammenschnappt? ...... Korff nimmt den Hofreiter ernster, schwerer, auch sagen wir: deutscher, als er wohl i ...... mpo, vor Wichtigtuerei nicht von der Stelle bringen. Daß das Stück auch in diesem monotonen Trauerschritt dennoch stark gewirk ...

Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... lte ich für Fr. Heydt wenig geeignet. Die Busch hat sich bei Schnitzler ganz gut bewährt. Lehmann – Frau Biest wird allerdings nich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 10. 1911

... ufschwung des hiesigen Theaters (er hat seine Direktion mit » W. L.« eingeleitet).– ...... Zu Teweles’; mit ihm ins Theater Weites Land. Loge neben der Bühne, nur 3. Akt vis à vis, weit, so daß i ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1911

... m gleichfalls; zu »Anatol« ins Schauspielhaus. Lang, der als Aigner schlecht war, als Anatol amusant. Wlach (Max) anständig, di ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... hierüber; Stellen aus dem »Weg ins freie«, Mißverstehn des » Weiten Land« und andrer Werke. Grundfehler des »Ruf des Lebens« (Grafen ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... Es freut mich, daß Sie » Das weite Land« am 2. Feiertag gespielt und es nicht zu bedauern gehabt ha ...

Stefan Zweig an Arthur Schnitzler, 23. 5. 1913

... Entladung aufgestauter erotischer Kräfte, das die Garlan und Das weite Land schon so prachtvoll ausbildeten, ist hier zu wundervoller V ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1913

... Bahr über » das weite Land« ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... nichts mit ihnen anfangen Schon ähnlich ergings mir mit dem Weiten Land,– wo ich deine Kunst bewundert aber mich fragte. Ich könnts ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [21.] 9. 1918

... Korff Weites Land, Idealer Gatte , ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Vom » Weiten Land« in Berlin wusst ich n ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... und hat einen Vcrhandlungstag mitgemacht. Das Weite Land war (mit Korff) ein großer Erfolg; Rotters haben mir gleich ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... r vom Anatol zum Schleier der Beatrice, von der Liebelei zum weiten Land, vom Reigen zum jungen Medardus, welch ein Weg! Und daß es ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... und das heißt Lüge ...... und das heißt Lüge «) – steht schon im Weiten Land. – (Aber viele haben es vor mir gewußt. –) Und über die Pro ...... Es gibt nur ewige Liebe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 3. 1931

... hon am Morgen telefonirt hatte;– wir besprechen die Antwort ( Weites Land etc.); die Kleine, Rose M. ist mit; sie spielt und plaudert ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... 43 inventarisiert. Ausgenommen sind nur Die Frau des Weisen, Das weite Land Diese beiden dürften später geschickt worde ...... Das weite Land. Tragikomödie in fünf Akten. Berlin: S. Fischer ...

Nachwort

... bei beiden Schilderungen des Wiener Geldadels (Wienerinnen, Das weite Land), doch sind das zu keiner Zeit Alleinstellungsmerkmale. Das ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Das weite Land, 15. 10. 1911

... Arthur Schnitzler: Das weite Land. Tragikomödie in fünf Akten. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... Burgtheater. (» Das weite Land«, Tragikomödie in fünf Akten von Arthur Schnitzler ...

Kommentar zu: Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... Arthur Schnitzler: Das weite Land. Tragikomödie in fünf Akten. Berlin: S. Fischer ...