Julian Sternberg (1868–1945)
Journalist

* 1868 Wien

† 1945 Havanna

Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... mit der schlechtesten des Konkurrenten vergleichen darf. Der Chefredakteur, dem Herr Müller-Guttenbrunn sympathisch ist, liess nur den ...... die man ihr sonst giebt, augenscheinlich nicht behagen. Der Chefredakteur, dem das Fräulein nicht sympathisch ist, liess nur die erst ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 6. 1897

... eingefallen) u das vorläufig unter dem Titel » Das Kind« gehen soll. Abds im Wald spazierengeradelt. Nach dem Nacht ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, [10.] 7. 1897

... Meine Stimmung ist ziemlich herunter; der 2. Akt schreitet mühselig vor; das Ohr enervirt mich auf’s höchste ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 9. 1897

... Und was macht Dein Stück? Ich möchte, wegen Neumann-Hofer, baldigst darüber Näheres ...

Rosa Freudenthal an Arthur Schnitzler, [31. 10. – 3. 11. 1897]

... vorher. Ich wünschte sehr, daß es Ihnen so gut ginge daß Ihr Stück bald fertig wird und schön soll es werden. Wie brauchen not ...... bald einmal auf einige Tage fortkämen?, abgesehen von Ihrem Stück, aus welchem ich dann wohl gern etwas hören möchte! In ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 11. 1897

... pf, Salten;– Burckhard mit Bahr, Burckh. drängt wegen meines Stücks, möcht es sobald als möglich; Bahr wird »Todte schweigen« ö ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 11. 1897

... (wie ändern sich die Zeiten!) – Nm. mit Mz. Rh. spazieren, 2. Akt gebaut; – schließlich bei Fifi »wo mein Sehnen Ruhe fand« – ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 12. 1897

... 25/12 Ziemlich endgiltig » Vermächtnis« abgeschlossen. Karlweis begegnet – wie am Tag wo ich »Lieb ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... in einigen Tagen werden Sie mein Stück zugeschickt bekommen. Mit diesem verhält es sich so: Burckh ...... itel steht noch nicht fest. »Das Kind« ist zu nichtssagend, » das Vermächtnis« zu banal, jetzt halt ich bei dem Titel »In der Familie«. ...... Sie werden sich vielleicht wundern, daß Burckhard noch Stücke annimmt. Vielleicht wissen Sie, wie es mit der Direktionskr ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 12. 1898

... ieber Hermann, ich danke dir herzlich für deine freundlichen Glückw ün sche. Den »Kakadu« hat die F rei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 6. 1903

... Nm. arbeitete ich Junggesell und versuchte Verse, Cassian. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 10. 1903

... z Benedikt, Salten, Eysoldt, Triesch, Dörmann, Julius Bauer, Sternberg, Tann-Bergler, Wilhelm Singer. ...

Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... g die »Schwester Beatrix« von Maeterlinck, mit Schnitzler’s » Tapferen Cassian.« Ich halte den »Einsamen Weg« auch für das Beste, was Arth ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 8. 8. 1904

... Der tapfere Cassian ...... Cassian ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 12. 1904

... Sternberg ...... uss Kakadu, Schluss letzte Masken – sogar die letzten Seiten Vermächtnis.– Meine Expositionen sind novellistisch-mühselig (nicht imm ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1906

... alten, Ludaßy, Olga Ludaßy; Buchh. Stern (über Freund etc.), Sternberg (Weissagung, Benedikt), Rob. Hirschfeld ( ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 7. 1908

... Nm. Verlockung und Frieberg. ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Stimmen des Bluts], [Mitte Oktober – 8. 11. 1908]

... edikt Auernheimer, Epstein, Sternberg, Levin, Singer, Kolo, Magda, Sitte, Schnitzler, Salten, Red ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 22. 11. 1908

... 22/11 Vm. bei Oskar Straus; geschäftliches u. a. über Cassian, ...... bei Dohnanyi, gleiches über die Pantomime. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 11. 1908

... Nm. dictirt: Briefe, Hirtenflöte, Medardus.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 1. 1909

... tlich sein würden.– Die Pläne zur Prinzessin Sibylle, zu den Geschwistern, reiften; auch zu etlichen Einaktern. Novellistisch die Hir ...... tern, reiften; auch zu etlichen Einaktern. Novellistisch die Hirtenflöte, die als ganzes noch unfertig auch in dieser Skizze noch ni ...... mit der Liebelei) am deutschen Volkstheater. Die Pantomime » Der Schleier der Pierette« ist von Dohnanyi componirt; gleiches widerfährt eben dem S ...... Dohnanyi componirt; gleiches widerfährt eben dem Singspiel » Der tapfre Cassian« durch Oscar Straus – in den Kammerspielen sollen diese bei ...... en, aber dann immer mit Respekt empfangen. Auch Freiwild und Vermächtnis leben noch ein ganz klein wenig. Das Puppenspiel vom Cassia ...... ächtnis leben noch ein ganz klein wenig. Das Puppenspiel vom Cassian hat bei Kennern Anwerth gefunden. Der einsame Weg wird oft ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... er und die Schweine herauszufordern, um so mehr als auch die Pantomime (in Dresden zuerst) un ...... Dresden zuerst) und das Singspiel einiges Interesse beanspruchen möchten. Immerhin habe ich v ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1909

... Nm. an der Hirtenflöte.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 11. 1909

... 2/11 Vm. dictirt Briefe, Bernhardi, Hirtenflöte, »Tagebuch«. ...

Arthur Schnitzler an Max Reinhardt, 24. 12. 1909

... er Bühnen gebracht worden waren. Auch die Uraufführung des » Tapferen Cassian« will nicht viel besagen. Ebensowenig will ich auf dem »Hau ...... gemessenen Bedingungen an Brahm. Es lagen überdies vor: der » Schleier der Pierette«, Pantomime mit Musik von Dohnanyi, der »Tapfere Cassian«, ...... hleier der Pierette«, Pantomime mit Musik von Dohnanyi, der » Tapfere Cassian«, Singspiel mit Musik von Oskar Straus. Diese beiden kleine ...... , Sie sich in den letzten Wochen wieder um die Erwerbung der Pantomime bemüht haben, gehört nicht hierher.) ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 2. 1910

... von dem großen Erfolg der Pantomimik hatt ich schon gelesen und wünsche, daß er sich über ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... Prag mit »Puppenspieler« und » Cassian« getreu nach dem Buch »Marionetten« gespielt wurde und auße ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... Hamburg (Hagemann: »Das weite Land«, evtl. » Beatrice«, evtl. »Anatol«). – Die Proben hier in ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... ft nach meinem neuen Stück, das ich eben beendet hatte, das » Vermächtnis«, wollte es sich gleich vorlesen lassen, und ich hatte den ...... h über die Besetzung und insbesondere wurde Hartmann für den Losatti in Aussicht genommen. Aber ehe noch offiziell etwas entschi ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... ; und hätte nicht wenig Lust, mich ernstlich mit zwei andern Stücken zu beschäftigen. Die Kunst ist lang und kurz, immer kürzer ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... Bandes bei Constable (»Casanova«, »Graesler« und eventuell » Hirtenflöte«) schreitet selbstverständlich nicht weiter. ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Das Vermächtnis. Schauspiel in drei Akten. Berlin: S. Fischer ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Der weise sternenkundige Erasmus aus Schnitzlers »Hirtenflöte« heißt seine Frau Dionysia wil ...... Der weise sternenkundige Erasmus aus Schnitzlers » Hirtenflöte« heißt seine Frau Dionysia willkommen, als sie aus tausend ...... ndige Erasmus aus Schnitzlers »Hirtenflöte« heißt seine Frau Dionysia willkommen, als sie aus tausend Abenteuern heimkehrt. » ...... Du hast dein Leben gelebt, Dionysia. Reiner stehst du vor mir als alle jene andern, die im trüben Dunst ihrer Wünsche atmen. Du weißt, wer du bist « Doch sie entgegnet: »Ich weiß, wer ich bin? So wenig weiß ...... Du hast dein Leben gelebt, Dionysia. Reiner stehst du vor mir als alle jene andern, die im trüb ...... weißt, wer du bist « Doch sie entgegnet: » Ich weiß, wer ich bin? So wenig weiß ich’s, als da du mich entließest. In der Beschränkung, die du mir zuerst bereitet, und wo alles Pflicht wurde, war mir versagt, mich zu finden. Im Grenzenlosen, wohin du mich sandtest, und wo alles Lockung war, mußte ich mich verlieren. Ich weiß nicht, wer ich bin. Ein Weiser du? Und hast nicht erkannt, daß jedem menschlichen Dasein nur ein schmaler Strich gegönnt ist, sein Dasein zu erfüllen? ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 10. 1898

... Nicht erhalten. Am 8. 10. 1898 Uraufführung von Das Vermächtnis am Deutschen Theater in Berlin ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 1. 12. 1898

... Am 30. 11. 1898 hatte Das Vermächtnis am Burgtheater Premiere. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 2. 1904

... Der tapfere Cassian. Burleske in einem Akt. In: Neue Rundschau, Jg. 15, H. 2, 1. 2. 1904, S. 227–247 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... Ein Reflex auf die Rezension von Julian Sternberg ( St–g: Literarische Notizen. »Frau Bert ...... St–g: Literarische Notizen. »Frau Bertha Garlan«. In: Neue Freie ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Die Hirtenflöte. In: Arthur Schnitzler: Masken und Wunder. Novellen. Berlin ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1911

... Die Premiere von Der Schleier der Pierrette. Pantomime in drei Bildern, Libretto von Schnitzler, Musik Ernst von Dohnányi am 20. 9 ...