Homer: Odyssee

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 2. 1895

... Tyrann,– ich werde dich von jetzt an (pathetisch) Nero oder Mentor nennen,– bis wir ihr begreiflich machten daß nur Nero ein T ...... n,– bis wir ihr begreiflich machten daß nur Nero ein Tyrann, Mentor jedoch ein Hofmeister gewesen sei. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 3. 1. 1903

... g.« Dies habe ich eben gestern und heut am ersten Gesang der Odyssee unendlich empfunden. Der sanfte Fall der Verse allein hat e ...... oltuende stille Macht. Am meisten rühren mich die Stelle, wo Odysseus sich wünscht, »auch nur den aufsteigenden Rauch seiner Heim ...... sehen« 59, dann die höfische Liebenswürdigkeit, der Anstand Telemachs gegen den Fremden (Athena), von 124 ab, das wunderbare Bild ...... en (Athena), von 124 ab, das wunderbare Bild, wie der Sänger Phemios singt, die Freier schweigend lauschen und nun oben Penelope ...... r Phemios singt, die Freier schweigend lauschen und nun oben Penelope es hört, mit zwei Mägden herabkommt, die Wangen mit dem Sch ...... ige Lied von Troia, das sie zu sehr betrübe; ferner wie lieb Telemach sich nun gleich als der He ...... endlich das reizende Schlafengehen mit der Alten, die einst Laertes gekauft, und sehr gern gehabt, aber nicht berührt, χόλον δ’ ...