Polen

E. M. Kafka an Hermann Bahr, 12. 8. 1891

... wieder einmal über Sie schreiben ...... Hagars Sohn ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 11. 3. 1892

... Ich lese Taine, ancien régime, Du Prel, Philosophie der Mystik, Restif de la Bretonne, l’ ...... Ich lese Taine, ancien régime, Du Prel, Philosophie der Mystik, Restif de la Bretonne, l’amour à 45 ans, Kretzer, die Betr ...... er Mystik, Restif de la Bretonne, l’amour à 45 ans, Kretzer, die Betrogenen u. a. – ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... »Alkandi’s Lied.« – »Reichthum.« – » Episode.« – »Anatol.« – »Das Märchen.« ...... Agonien, Episoden ...

Hermann Bahr: [Über das Burgtheater], [Ende der Theatersaison 1893/1894?]

... Heimat ist wahrlich nicht schade ...... Hüttenbesitzer ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 7. 189[4]

... und? – Ich gastire hier noch acht mal am 25 d. m. spiele ich Heimath! – – Denke ab und zu an mich und behalte lieb Deinen ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 15. 8. 1894

... ich zum letzten Male. Kind – ich hatte hier einen Erfolg in Heimat – das spottet jeder Beschreibung. Morgen fahre ich auf 5 Ta ...... Magda ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 17. 8. 1894

... itz – häßlich wie seine Herrin aber lieb! – Was hast Du über Heimath gesagt? Warum warst Du so beleidigend mir nicht einmal zu g ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 10. 1894

... . »Denn abgesehen von der Heiligkeit, über welche Sie in der Episode nachlesen mögen, ist sie auch eine große Künstlerin;– es so ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 10. 1894

... doch nur der große Meister der ersten Akte zu sein. – (Ehre, Sodom, Heimath – überall der erste Akt am besten.) – Einige Figur ...... r der große Meister der ersten Akte zu sein. – (Ehre, Sodom, Heimath – überall der erste Akt am besten.) – Einige Figuren der Sc ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 9. 5. 1896

... Magda ...... nteressiren. – Also z u r Heimath gehst hinein? – Gelt? – Es thut mir so leid das wir uns so ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 9. 1896

... r auf zwei Minuten.– Wolzogen bei mir, der zur Première des » unbeschr. Blatts« herkam.– Mit Mz. Rh. bei Uns. Ich las ihr den Einakter vor ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 20. 3. 1897

... eopold Andrian 4) Leo Ebermann 5) Ludwig Scvepanski (für die polnische Presse) 6) u 7) Machar und Krejci (für die böhmische Presse ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 9. 1900

... 14/9 Erscheinen des Protests in nahezu allen Zeitungen unterschrieben von Bahr, Bauer, S ...

Hermann Bahr: [Feuilletonentwurf zu Episode], [Anfang Februar 1901?]

... Zuerst » Episode« von Schnitzler. Das ist eine jener graciösen, ein bischen ...... hier eigentlich gar nichts. Der eine der zwei jungen Leute, Max, erwartet den angekündigten Besuch einer Dame, mit der er v ...... r er vor Jahren einmal verkehrt hat. Der andere, sein Freund Anatol, kommt zu ihm mit der Bitte, da er verreisen will, ihm ein ...... genheit,« sagt er; der Freund soll ihm die Papiere aufheben. Max fragt, warum er sie nicht lieber einfach verbrenne. Aber da ...... darin als Staub, der Staub von einer Blume und dazu hat er » Episode« geschrieben. »Es war nur eine Episode, ein Roman von zwei ...... t auch Ausnahmen – wie gerade die in jener » Episode. Eigentlich eine ganz gewöhnliche Geschichte: Er am Klavier ...... talt schildert, und es stellt sich heraus, dass es eben jene Bianca, eine Dame vom Circus gewesen ist, die Max nun gerade erwar ...... s es eben jene Bianca, eine Dame vom Circus gewesen ist, die Max nun gerade erwartet. Max wird nun skeptisch; er glaubt nich ...... ne Dame vom Circus gewesen ist, die Max nun gerade erwartet. Max wird nun skeptisch; er glaubt nicht an die »heilige, unverg ...... « Er nimmt die Menschen ruhig hin, wie sie sind, während sie Anatol immer nur durch das bunte Glas seiner Stimmung sieht. Wer h ...... rch das bunte Glas seiner Stimmung sieht. Wer hat nun Recht? Anatol pocht auf sein Gefühl, das ihn nicht betrügen kann: er hat ...... fühlt, dass sie ihn wahrhaft geliebt hat. Und nun kommt sie. Anatol tritt zur Seite, die Beiden begrüßen sich und wir sind nun ...... bte plötzlich vor ihr steht. Er tritt vor und verbeugt sich, Bianca nimmt das Lorgnon, Max erklärt: Ein alter Bekannter! Mit de ...... t. Er tritt vor und verbeugt sich, Bianca nimmt das Lorgnon, Max erklärt: Ein alter Bekannter! Mit der sicheren Anmuth, in w ...... tig, wir kennen uns ja Natürlich, wir kennen uns sehr gut!« Anatol ruft erregt, indem er ihre Hände fasst: »Bianca!« ...... s sehr gut!« Anatol ruft erregt, indem er ihre Hände fasst: » Bianca!« u ...... . Petersburg ?« Da lässt Anatol ihre Hand los: »Es war nicht in Peters ...... hab ich ihn beleidigt?« Und sie erfährt jetzt erst Alles von Max: »Anatol, Kla – Klavier – Ampel so eine rothgrüne – hier i ...... plötzlich da – man kann sich doch nicht an Alles erinnern.« Max lacht und zieht sie zu sich auf den Fauteuil neben dem Kami ...... Der Act ist ein kleines Juwel an leichter Anmuth, Laune und gleichs ...... ch, dass mir eine Farbe die ganze Welt verändert!«, sagt der Anatol hier. Klingen da nicht schon die Verse aus dem Paracelsus ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 28. 3. 1901

... Volksztg sofort zwei Exemplare der Nummer vom 22. März. ...... Und heraussuchen die Nummern mit Artikel über Zuloaga 2) über Klinger 3) ...... hen die Nummern mit Artikel über Zuloaga 2) über Klinger 3) ...

Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... polyhistorischer Studien, aus welchem Achilles Tatius seinen Roman zusammensetzt, so gut wie das erotische Element und das All ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 11. 1901

... 4/11 Kritik in einer Züricher Zeitung – dass ich doch kein Grillparzer ...... Züricher Zeitung – dass ich doch kein Grillparzer – neulich in einer Revue , ich sei kein Flaubert, kein Balzac – dieses ewige Vergleic ...... t geleistet, Hoffnung, dass es noch kommt. Schreibe jetzt an Erinnerungen.– ...

Adele Sandrock an Hermann Bahr, 25. 1. 1902

... Lieber Hermann. Ich habe soeben Deinen Bericht gelesen. Grillparzer Preis! – Ich bin entsetzt – hätte Dich ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 25. 1. 1902

... meine ich, sondern das allgemeine. Jemand, der heute deinen Artikel las, sagte: »Es ist ganz einfach, Ihr seid al ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... Schall u Raucher sah ich vorgestern, Erdgeist, das Talent, das große Wedekindesche blitzt meines Erachten ...... ur selten auf. Vielleicht ernsthaft nur in der Figur des Dr. Schön (der einzigen, die wirklich vollendet gespielt wurde ( ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 19. 7. 1903

... r. hat sich »zur reinen Anschauung« durchgerungen. Oswald u. Dr Kank nennt er »seine Vettern«. Es ist aber nur Pose. ...... Die » Geschwitz« bringt die Briefe. Die Kleine ist unglücklich, diese Beteu ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 7. 1903

... e jetzt ins Moor, nehme Englisch mit, will Nachmittag zuerst Cenci lesen, dann über den Dialog u. mein Stück nachdenken, viell ...... Cenci zweiten Akt vollendet. Es umwölkt sich. Eben da ich zu rade ...... « an. Vielleicht mische ich auch diese mit der Cenci u. der Elektra zusammen. Vielleicht so, daß ich einen Nachm ...... das farbige Treiben der Curgäste, der leichteren Ungarn und Polen sowie der schwereren und breiteren Bajuvaren, und dann ausd ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 8. 1903

... die Erregung des anderen der höchste Genußfactor sei. Jene » Geschwitz«, eine Engländerin, als Lehrerin in einem katholischen Klos ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 8. 1903

... es ein;Er machet sich so viel der Flieg’ als dir gemein.Vgl. Eckhart (Landauer 219 Wenn Gott lieber in einem als im andern ist, ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 2. 11. 1903

... In Hinsicht auf die » Rose Bernt« kenn ich mich nicht aus, da ich nur die Wiener Telegramme ...... e. Und dazwischen liegt Lesser. Im übrigen habe ich eben das Buch aufgeschnitten, und daraus werd ich wohl, mit Vernachlässig ...

Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904

... , und daß Antoine Werkmann » Liebessünden« und Halbe »Der Strom« acceptirt hat. Wissen Sie was ich fü ...... Werkmann »Liebessünden« und Halbe » Der Strom« acceptirt hat. Wissen Sie was ich für Stücke bei Antoine ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... ien ist nichts Neues: höchstens dies, dass » Rose Bernd« ab vom Repertoire nach 6 Aufführungen ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 8. 1904

... Die Zeit des fünften Carl . Seite für Seite hat man die Empfindung: Undramatisirter ...

Hermann Bahr: Dialog vom Marsyas, Oktober 1904

... n welchen wir eben sprachen. Schon den Kramer, mehr noch die Bernd hat man zu still gefunden und manche, die es nicht erwarten ...

Hermann Bahr: [Notizen zu Der Weg ins Freie], 7.–[12.] 6. 1908

... Das stimmt in unserem Land nicht. Hier sind alle Slaven (die Polen abgerechnet), die Rumänen, die Italiener unterdrückt. Sie h ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 7. 2. 1910

... chste Spielzeit gelegt, auch Hauptmann ließ sich mitsamt den Ratten vertagen, die übrigens jetzt »Der Storch beim Maskenverleih ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 12. 1910

... ich zu gehen, dazu kommt der neue Bahr , der neue Hauptmann , und Schönherr haben S ...... auf den Semmering , den » Kleist « abschließen? Ihr Tegler-Brief klingt so wohlgestimmt und a ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 9. 1911

... n, es geht ihr viel besser. Ich freue mich an Ihrem schönen » Kleist«. ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 9. 1911

... men als die jetzt auf Ihnen lastet! Daß Sie beide mit meinen Büchern beschäftigt sind, freut mich. Wir revanchieren uns durch Ve ...

Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... Mit meinem Kleistbuch weiss ich Sie gern beschäftigt und nehme es auch auf mich, ...

Arthur an Olga Schnitzler, 30. 10. 1911

... eit?) (Schönherr inclusive) – erfahre, daß nächster Tage die Liebelei (Oper) gespielt wird; der »fremde Herr« sitzt im Parket vor mir, f ...... e, daß nächster Tage die Liebelei (Oper) gespielt wird; der » fremde Herr« sitzt im Parket vor mir, für den Hus costumirt. Wieder ins ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... Daß Ihr schöner Kleist so glänzend auch in der neuen Form reussiert, war zu erwart ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1914

... 27/1 Vm. bei Franckenstein; wegen des »Eins. Wegs«. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 12. 1915

... 13/12 Dictirt Briefe (an Csokor, über seinen großen Kampf; an Apel über Hansjörg), Flb.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 1. 1917

... gebnislos mit den Einakterstoffen beschäftigt. Den Rest des » Nachklangs« mit mehr Antheilnahme durchgesehn.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1917

... Nm. am Nachklang.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 3. 1917

... Nm. am » Nachklang«. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... – Schrieb am Nachklang.– Beschäftigte mich mit dem »Landsknecht«stoff, las einiges ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 5. 1917

... Nm. am » Nachklang«; recht mühselig.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 1. 1918

... Nm. beschäftigt mit Fr. des Richters; und Landsknecht. Im Vehse wieder Habsburg, 30j. Krieg ausgelesen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1918

... Nm. begann ich Nachklg. durchzusehen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 9. 1918

... Nm. Nachklg. Buch 4.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 9. 1918

... Nm. Nachklg. weiter gelesen.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 9. 1918

... Nm. Nachklg. 6. B. gelesen;– recht flüchtig.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1924

... bis Salzburg mit Cl. Franckenstein und Frau (er ist jetzt wieder Intendant);– wir plaudern übe ...... anntes) Stück.– Nachtm. im »Bristol«; dann im Café Bazar mit A. Latzko (der sich nach dem Krieg durch seine pazif. Bücher und Nove ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Josefstadt Géraldy, mon mari.– Sprach Paul Brann, Bittner ( ...

Nachwort

... wertung des Tagebuchs – darin vergleichbar der Autobiografie Leben und Nachklang, Werk und Widerhall (JiW) –, steht die Detailtreue übergreifenden Einordnungen im Weg ...... JiW 323 ...... JiW 310 ...... tellen. In einem Fragment gebliebenen Feuilletonentwurf über Episode stellt er ihn als einen typischen Vertreter seiner Generati ...... en lässt, Auszüge anfertigt und, zwischen 1914 und 1920, mit Leben und Nachklang, Werk und Widerhall eine Autobiografie seiner ersten achtzehn Lebensjahre verfa ...... einer ersten achtzehn Lebensjahre verfasst (1968 posthum als Jugend in Wien ediert). Bahr beginnt 1919 seine Autobiografie Selbstbildni ...

Editorische Richtlinien

... in den beiden autobiografischen Texten Selbstbildnis () und Leben und Nachklang, Werk und Widerhall (Jugend in Wien, ). Alle Texte werden, soweit ermittelbar, ...... elbstbildnis () und Leben und Nachklang, Werk und Widerhall ( Jugend in Wien, ). Alle Texte werden, soweit ermittelbar, in der Fassung w ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... « (Typoskript, DLA, A:Schnitzler, 85.1.97), vgl. auch JiW 212 und 219. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: [Das Erscheinen der Autoren], 15. 2. 1899

... Zu dem Aufsatze › Premièren‹ in Nr. 228 der ›Zeit‹, welcher anregte, dass sich die Auto ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 23. 3. 1897

... Etwa in: Neue Freie Presse, 21. 3. 1897, S. 9 ...

Kommentar zu: Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... Kraus parallelisiert sein Eintreten für Holzer mit dem Protest anlässlich der Ablehnung des Schleiers der Beatrice, . ...

Kommentar zu: Karl Kraus an Arthur Schnitzler, 4. 3. 1893

... ). Zwei Tage später sah er sie noch in Ibsens Nora. In Berlin hingegen tr ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 30. 12. 1911

... Otto Brahm: Das Leben Heinrichs von Kleist. Neue Ausgabe. Berlin: Egon Fleischel ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Über das Burgtheater], [Ende der Theatersaison 1893/1894?]

... Ohnets Schauspiel seit 1885 auf dem Spielplan. Bis 1899 gab es 109 Aufführung ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Über das Burgtheater], [Ende der Theatersaison 1893/1894?]

... or‹, das Raimund-Theater hatte seinen Trumpf an Sudermann’s › Heimat‹. Daß das Burgtheater diese Comödien nicht erworben hat, wi ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, 9. 5. 1896

... Besprechung von Sudermanns Heimat: Hermann Bahr: Magda. In: Die Zeit, Jg. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 2. 1899

... Hermann Bahr: Premièren. (Zur Première des Lustspiels »Unser Käthchen« von Theodor Herzl im Deutschen Volkstheater am 4. Februar 1898). In: Die Zeit, Bd. 18, Nr. 228, 11. 2. 1899, S. 90–91 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Feuilletonentwurf zu Episode], [Anfang Februar 1901?]

... s ist anzunehmen, dass er in Hinsicht einer Inszenierung von Episode gemeinsam mit Zu Hause (Georg Hirschfeld) und Der gemütlich ...

Kommentar zu: E. M. Kafka an Hermann Bahr, 12. 8. 1891

... E. M. Kafka: »Zur Kritik der Moderne«. In: Moderne Dichtung, Bd. 1, H. 2, 1. 2. 1890, S. 120–122 ...... E. M. Kafka: Der neueste Bahr. In: Moderne Rundschau, Bd. 3, H. 5/6, 15. 6. 1891, S. 220– ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... Carl du Prel: Philosophie der Mystik. Leipzig: Ernst Günther ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 9. 10. 1894

... Hermann Helferich: »Schöne Frauen«. In: Die Zeit, Bd. 1, Nr. 1, 6. 10. 1894, S. 7–8 ...

Kommentar zu: Kalendereintrag von Hermann Bahr, 11. 5. 1901

... Johannisfeuer. Schauspiel in vier Akten von Hermann Sudermann. Zum ersten ...

Kommentar zu: Kalendereintrag von Hermann Bahr, 11. 5. 1901

... Hermann Bahr: Der Beruf der Zukunft. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 35, Nr. 1, 1. 1. 1901, S. 1 ...

Kommentar zu: E. M. Kafka an Hermann Bahr, 12. 8. 1891

... J. J. David: Hagars Sohn. In: Moderne Rundschau, Bd. 3, Nr. 5, 1. 6. 1891 – Nr. 8, 1 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Notizen zur Lesung von Die Toten schweigen], [Mitte November 1897]

... Eine neue litterarische Schule. In: Ferdinand Groß: In Lachen und Lächeln. Geschichten und ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 3. 1897

... Th. H–l.: »Jung-Oesterreich«. In: Neue Freie Presse, Nr. 11688, 7. 3. 1897, Morgenblatt, ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 2. 1898

... Heimkehr. Dramatische Studie in 1 Aufzug und Schlingen. Eine moralische Comödie in 2 Aufzügen. ...... Heimkehr. Dramatische Studie in 1 Aufzug und Schlingen. Eine moralische Comödie in 2 Aufzügen. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 8. 11. 1903

... Otto Erich Hartleben: Der Halkyonier. Ein Buch Schlußreime. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... Figur aus Der Hüttenbesitzer von Georges Ohnet. ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, 9. 5. 1896

... Hauptrolle aus Heimat von Hermann Sudermann. ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Rose Bernd von Gerhart Hauptmann feierte am 11. 2. 1904 im Burgtheater ...

Kommentar zu: Adele Sandrock an Hermann Bahr, 15. 8. 1894

... Hauptrolle in Heimat von Sudermann. ...