Buonarroti Michelangelo (1475–1564), geb. M. di Lodovico B. Simoni
Maler, Bildhauer, Architekt

* 1475 Caprese

† 1564 Rom

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1922

... und Strauß (ich vergleiche Michel Angelo – Bernini). ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... lligsten Kritiken über den bedeutenden Maler, dessen Bilder » Medizin« und »Philosophie« nach einem Protestgeheul der Öffentlichk ...... ken über den bedeutenden Maler, dessen Bilder »Medizin« und » Philosophie« nach einem Protestgeheul der Öffentlichkeit von der Wiener ...... re, die Ortrud ist, die große Sängerin, wie eine Sybille des Michelangelo, mit einer Stimme, die gleich einem dunklen Raubvogel in de ...... Der Mensch ist weit, allzu weit, man sollte ihn enger machen«, dies Wort des Dmitrij Karamasow stößt Bahr zu einer Zeit ...... eit, allzu weit, man sollte ihn enger machen«, dies Wort des Dmitrij Karamasow stößt Bahr zu einer Zeit blitzhaft entgegen, da es ihn scho ...... einen Widersprüchen, im Kampf mit seiner weitläufigen Natur, Peer Gynt aus Oberösterreich, der seinen Ruhepunkt erst im Dämmerlich ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Das Zitat aus den Brüdern Karamasow im Selbstbildnis (S. 289), »die bergende Enge« eine inhaltl ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: Aus dem Tagebuch von Hermann Bahr, 31. 3. 1929

... Hermann Bahr: Tagebuch. 14. März. In: Neues Wiener Journal, Jg. 37, Nr. 12700, 31. 3. 1920, ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Paraphrase der zuvor schon erwähnten Stelle aus Die Brüder Karamasow im Selbstbildnis, S. 289. ...