Bahr: Burgtheater (Liebelei, Schauspiel in drei Acten von Arthur Schnitzler. Rechte der Seele, Schauspiel in einem Act von Giuseppe Giacosa. Zum ersten Mal aufgeführt am 9. October)

Die Zeit, Bd. 5, Nr. 54, 12. 10. 1895
Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 1. 1896

... fällt, damit ich mich mit ihm auseinandersetz.« – Ich: Warum unterschlägst du aber direct Sachen z. B. Figur des Weiring – Er. »Propag ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 4. 1896

... Früher hat er mir vorgeworfen, ich sei » der Dichter mit der Grisette« – oder »der Dichter mit der berühmten Schauspielerin ...... vorgeworfen, ich sei »der Dichter mit der Grisette« – oder » der Dichter mit der berühmten Schauspielerin ...

Arthur Schnitzler: Leben und Nachklang, Werk und Widerhall, [25. 5. 1915 – 28. 1. 1920]

... hrt und mit Schulden überlastet war, wirklich ein wenig der » Fünfguldenlebemann«, wie Hermann Bahr später, nicht sonderlich zutreffend, den ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... mehr feuilletonistischen als dramatischen Anmut eine saubere, anständige und brave Arbeit ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 7. 2. 1896

... Man dramatisirt Zustände, indem man Menschen in sie bringt, die sich ihnen widersetzen; dort, wo sich die Menschen mit den Dingen entzweien, fängt das Drama erst an. Aber seine Menschen, die nichts wollen, sitzen unbeweglich in ihren Zuständen drin, wie Chamäleons, die immer die Farbe ihrer Umgebung haben; ...