Hofburg

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 19. 7. 1893

... alls ist die überaus freundliche, gewissermaßen respectvolle Notiz in der »Neuen Freien Presse« sehr erfreulich und nützt 10mal mehr als die Aufführung sel ...

Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... Censur in Polen ...... Buche ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 8. 10. 1896

... t ausführlich geschrieben. Ich kann ihm belegen, daß ich den Artikel von einer ihm u. mir bekannten, sehr angesehenen ...... Berlin er Dame erhielt, als aus einem Buche stammend, das den nächsten Winter erst deutsch erscheinen s ...

Arthur Schnitzler an Gustav Schwarzkopf, 9. 5. 1897

... für mich eingestanden ist, als die guten Wien er noch über mich lächelten. ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Erziehung zur Ehe ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Erziehung zur Ehe ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [17. 10. 1897?]

... Dass die Stücke eigentlich lyrisch sind, weiß ich; nur sind sie wohl dem dr ...

Gerty Schlesinger an Hermann Bahr, [24. 10. 1897?]

... Stück ...... Das Stück selbst ist natürlich vollkommen werthlos, die Charactere si ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 1. 1898

... Kaiser und Hex das schönste von den dreien ist), Beer-Hofmann, Salten, Schwarzkopf – da hat sich manch ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 18. 7. [1901]

... mlicher Hast und ziemlich viel Einfällen den letzten Act des Ballets endlich ausgeführt, so daß von nun an dieses ziemlich umfan ...... glichst bald anfangen, das große figurenreiche und tragische Stück zu schreiben, dessen Stoff mir von Browning überliefert ist ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, 23. 10. 1903

... aphisch auf Schnitzlers und Saltens sehr lebhaften Rath das » Jahrmarktfest von Plundersweiler« vor. Es wäre, gewiss für die Première, bei guter bunter Re ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 6. 2. 1904

... ist die »Candida« und noch vor 1. März der »Teufelskerl« mit Harry Walden, Pittschau und vielleicht? als Gast »Willy Thaller ...... 0 März in Wien bleiben ( Stück arbeiten!) (falls ich hier gar nichts arbeiten kann) dann ü ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... end, singt manches wunderschön, manches aber sehr schlecht. » Töt erst sein Weib«, das H ein herausgestoßener, wüster Schrei, viele Stellen ...... r passierte, ich glaube ich wäre vernichtet. Die große Arie » die Liebe wirds erreichen« hat von der »kalten, reflectierenden« Lehmann viel besser ...... , arbeiten: Ich hab wieder Mut.– Ausgezeichnet die Forst als Marcelline. Schöne Stimme und sicheres Können, aber keine Persönlichke ...... nlichkeit, allerdings brauchte sies gestern nicht. Hesch als Rocco, eine Pracht von Ton,– Reichtum, Üppigkeit. Weidemann,– Du ...... rüh, Winkelmann. Der Chor, alles gut. Aber über all dem: die 3te Ouverture. Nein, das ist nicht zu schildern. Beinahe zu schön, ein Üb ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... end, singt manches wunderschön, manches aber sehr schlecht. » Töt erst sein Weib«, das H ein herausgestoßener, wüster Schrei, viele Stellen ...... r passierte, ich glaube ich wäre vernichtet. Die große Arie » die Liebe wirds erreichen« hat von der »kalten, reflectierenden« Lehmann viel besser ...... , arbeiten: Ich hab wieder Mut.– Ausgezeichnet die Forst als Marcelline. Schöne Stimme und sicheres Können, aber keine Persönlichke ...... nlichkeit, allerdings brauchte sies gestern nicht. Hesch als Rocco, eine Pracht von Ton,– Reichtum, Üppigkeit. Weidemann,– Du ...... rüh, Winkelmann. Der Chor, alles gut. Aber über all dem: die 3te Ouverture. Nein, das ist nicht zu schildern. Beinahe zu schön, ein Üb ...

Hermann Bahr: Münchner Hoftheater Pläne [I], Dezember 1905

... Hans Sachs ...... Der reiche Jüngling ...

Hermann Bahr: [Notizen zu Der Weg ins Freie], 7.–[12.] 6. 1908

... sich und unser alter Adel kann, ein Costüm vom Schn. bis zur Burg tragend, beweisen, daß die alte Heldenstadt noch lebt. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 9. 1910

... nen, der dann den Hofreiter spielen würde.– Über Bassermann, Walden, Burg (!). ...

Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 9. 12. 1915

... Ihrer außerordentlichen Tätigkeit zu behindern. Daß Sie ein Goethe-Buch geschrieben haben, das geht hier längst durch alle Blätter, ...... er Literatentums (Schönherrs ›Weibsteufel‹ und Bahrs › Querulant‹ waren nämlich miteinbezogen) Beweis dafür seien, daß unser ...... en Wünsche für seine baldige Genesung bestellen ; seine neue Novelle wird man wohl auch bald in deutscher Sprache zu lesen bekom ...

Arthur Schnitzler an Elisabeth Steinrück, 13. 12. 1915

... Agnes ...... Aber es geht noch weiter: mit Schönherr (Weibsteufel), Bahr ( Querulant), zusammen werd ich (in der Köln Ztg, Correspondenz aus ...... – Paul Apel hat mir sein neues Stück geschickt, » Hansjörgs Erwachen« – meine Bedenken dagegen in voller Aufrichtigkeit auszuspr ...... lich in der Volksbühne Flaubert – Sternheim, der Kandidat. Nur Linie (diesmal keine sehr originelle) – keine Plastik ...... e) – keine Plastik – und von Luft überhaupt keine Spur. Die » Hose« find ich ja ein Meisterstück. Aber der Weg St.’s führt nic ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 3. 1916

... Graz (Franz Goldhann) – wo der Umstand dass Walden in der K. d. W. gastirt – als Burgfriedensstörung in unsrer ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... hnungslos in ihrer fabelhaften unberührten Gesundheit,– den » Fidelio.« Mein Liebes, mir fehlen die Worte,– oder ich müsste Dir s ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Histoire comique ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 11. 1921

... Irgendwo im Archiv wird sich ein Buch von mir finden, die » Diätetik der Seele« von Feuchtersleben,– mit einer Widmung von der Mimi, die e ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... – Zufälligerweise hab auch ich kürzlich den Roman comique von France wiedergelesen (im Original), und gleichfalls mit ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 22. 3. 1922

... Schnitzlerkorrektur an Moderne Welt; an Anna. – Stifteraufsatz. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... ein 20jähriger alles eher spielen als einen 28jährigen. Im » Schweiger« soll er, u zw. auf Werfels Wunsch, einen jüdischen Journal ...... hmittag spielte ich mit Heini der Lili die Dvorak Symphonie » Aus der neuen Welt« vor; dann zerstreuten sich die Kinder in alle, oder wenigs ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... ine neue Nov. und einen Einakter begonnen; sehr einfache, ganz unverwuzelte Stoffe. Es wird ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... ir war) – dem das Stück noch lächerlicher erscheint als mir ( Graziano), – der aber bei Herterich die Aufführung befürwortete u du ...... m übrigen bin ich ziemlich fleißig – schreibe an meinen zwei Stücken (»aus einer versunkenen Welt« – ) »flott« wenn man so sagen ...... ; und hätte nicht wenig Lust, mich ernstlich mit zwei andern Stücken zu beschäftigen. Die Kunst ist lang und kurz, immer kürzer ...... Kirbisch ...... se gefunden habe. – Und du hast nichts dagegen, dass ich den Kaiser Friedrich zu lesen anfange, der noch bei mir liegt? ...

Arthur Schnitzler an Heinrich Schnitzler, 13. 4. 1929

... dessen zweiter Berlin er Film wie ich lese auch schon feststeht). – An neuen Menschen man ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... icht durch ihn persönlich) habe ich vor ein paar Monaten ein Interview mit mir aus einer amerikanischen Zeitung zugeschickt erhalt ...... te dann in London einen Tonfilm spielen und denkt daran mit »Fräulein Else« im nächsten Her ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Der Querulant. Komödie in vier Akten. Berlin: S. Fischer ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Und im » Tagebuch« vom 19. September 1905 schreibt er: » › ...... Der Ruf des Lebens‹ heißt Schnitzlers neues Stück. Ein Name, der mich wunderbar ergreift. Alles, was wir sind, wir von 1860, und wollen und wähnen, ist darin, und man sollte auf das Kapitel, das einmal erzählen wird, was wir waren, dieses Wort setzen: der Ruf des Lebens. ...

Die Korrespondenz Hermann Bahr – Arthur Schnitzler

... rheit wurde er unter der Rampe der Nationalbibliothek in der Hofburg verwahrt und ging nach dem Tod der Witwe ...

Nachwort

... Liebelei-Kritik replizierend (), seine Stücke Die Frau im Fenster und Die Hochzeit der Sobeide näher am Dramatischen als die ...... iesem Zeitpunkt im Kulturbetrieb leisten, kann die bestellte Rezension der Konservatoriumsvorstellung von Olga Gussmann – nachmali ...... . 1915 anlässlich von Bahrs Der Querulant publiziert: Bahr mit seinem Stück, Schnitzler (Komödie der ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Gustav Schwarzkopf, 9. 5. 1897

... Die Stelle in Bahrs Emanuel Reicher ( Die Zeit, Bd. 11, H. 135, 1. 5. 1897, ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 20. 3. 1930

... Titel eines Couplets aus Die Wienerstadt in Wort und Bild von Julius Bauer, Isidor Fuchs und Camillo Walzel (1887). ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Münchner Hoftheater Pläne [I], Dezember 1905

... Aufzeichnungen ( Tb IV,461) als Lisabetha näher bestimmt. ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 4. 1907

... Ernst Goth: Zwei Kritiker. In: Pester Lloyd, Jg. 54, Nr. 36, 10. 2. 1907, S. 13–14 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 12. 1915

... itungsausschnitt der Kölnischen Zeitung zu Kritiken über den Querulanten. Der mit H. G. gezeichnete Artikel mit dem Titel Hermann Ba ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 26. 6. 1901

... bestimmten Burschenschaft Auskunft gab. Schnitzler gibt den Artikel jedoch in diesem Detail falsch wieder, darin wird von »Fede ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... Georg Brandes: Polen. Einzig autorisierte Übersetzung aus dem ...

Kommentar zu: Gerty Schlesinger an Hermann Bahr, [24. 10. 1897?]

... nreichung von Hofmannsthals Der weiße Fächer handeln, die am 29. 1. und am 5. 2. 1898 (Bd. 14, H. 174, S ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 26. 6. 1901

... Obwohl ohne Verfasserangabe erschienen, ist »Lieutenant Gustl« ( Reichswehr, Jg. 14, Nr. 2645, Morgenbl ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... Fidelio in der Hofoper, mit Anna von Mildenburg. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 11. 3. 1922

... Hermann Bahr: Stifter. In: Die neue Rundschau, Jg. 33, H. 5, 1. 5. 1922, S. 470–4 ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Victor Barnowsky, 18. 11. 1914

... Die Uraufführung von Bahrs Der Querulant hatte bereits am 16. 10. 1914 stattgefunden, die Inszenieru ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... Georg Brandes: Censur in Polen. In: Die Zeit, Bd. 9, Nr. 105, 3. 10. 1896, S. 9–11 ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Anatole France: Komödiantengeschichte. Deutsch von Heinrich Mann. Einführung von Georg Brandes. L ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Vom gastfreien Pastor, 4. Auflage; Meine Verse, 1. Auflage; Die Erziehung zur Ehe. Satire, 2. Auflage. ...

Kommentar zu: Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... Das Gitterbett. In: Siegfried Trebitsch: Das verkaufte Lächeln. Novellen. Wien, Leipzig: Wiener Verlag ...

Kommentar zu: Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 22. 1. 1904

... Eventuell: Ein letzter Wille. Schauspiel in drei Akten (1907). ...