Bockenheim

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... Erklärung des Herrn Fulda ...... Fulda gegen das Burgtheater und die Antwort des Directors Dr. Burckhard ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 1. 1896

... rlweis u. ich wohnen als Experten bei. Mir gefällt besonders Fritz Kautsky. ...

Peter Altenberg an Hermann Bahr, [nach dem 4. 7. 1896]

... Essay ...... en Essay über das Buch » Einsame Seele« von Neeri sic , in Ihrem Blatte geschrieb ...

Rosa Freudenthal an Arthur Schnitzler, [31. 10. – 3. 11. 1897]

... ur Première von Fulda ’s Jugendfreunde, welches ich eckelhaft fand, dagegen gefiel mir ...... hdem Heine gelesen, das Buch Le Grand gefällt mir viel besser – das thut Ihnen leid, nicht? Schau ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 12. 1898

... aufgeführt werden. Jedenfalls ist nun mein ganzer Einakter Abend hinausgeschoben. So ist es vorläufig noch verfrüht, dir von ...

Tagebuch von Josef Redlich, 3. 11. 1903

... Lese Trevelyans Life of Macaulay . Ein wunderbarer Mensch ist Macaulay! Seine Briefe einfach ...... Lese Oldenbergs Indische Literatur: schönes Buch. Las ein sehr kurzsichtiges Buch des Kommerzi ...... Indische Literatur: schönes Buch. Las ein sehr kurzsichtiges Buch des Kommerzienrats Goldberger über Amerika! Die Leute sind ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... Vorschlag ...... Artikel ...... über Kater Lampe ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1908

... graben, Goethehaus, ins neue Viertel der Bockenheimer Villenvorstadt, zur Ausstellgshalle von Tiersch, der überhaupt hier sehr v ...

Brahm an Hermann Bahr, 16. 8. 1911

... 14., Schnitzlers neues Stück. Dann folgt der Hardt, dessen » Gudrun« ich ebenfalls vor Ihrem Stück erhielt; aber wann dieses Da ...

Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... Artikel aus der N. Fr. Pr ...

Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... wollen und wollen doch nicht ...... als ein alter loyaler Hofrat des Pharao. ...... Grillparzer packte seine großen Fähigkeiten und starken Leidenschaften zusammen, sperrte sie in die Schublade und steckte den Schlüssel zu sich. ...... bist mir zu lieb, denn täusche Dich doch nicht: Du bist kein Hofrat unserer Pharaonen, laß Dich nicht dazu machen, Du bist mir zum ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 25. 5. 1912

... lieber Hermann, sei herzlichst bedankt für dein prachtvolles Bild; es prangt schon an der Wand und leuchtet apostolisch-freun ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, [6.] 5. 1913

... k für Ihren Brief und all die guten Worte und das zugesandte Buch. Wie schade, dass ich gerade gestern verhindert war, in die ...... Ich habe die kleine englische Novelle gelesen, die ich wirklich sehr hübsch finde, die mir aber f ...... g ist, nehmen und bitten Sie um die Entscheidung. Die ganze » Selbstinventur « wäre ...

Arthur Schnitzler an Stefan Zweig, 25. 5. 1913

... t mir wahrhaft wohlgetan. So sicher ich bei dem Dichter des » Kinderlands« auf vollkommenes Verständnis gefasst sein durfte (Ihre Bed ...... itt ich um das gleiche – und zugleich um Mittheilung wo Ihre Rede ausführlich im Druck erscheinen wird. Wie sind Ihre Sommerp ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 9. 1914

... s Mann Vallo wieder beim Heer).– In der Bank; mit Neuman und Stauber (– über die Ereignisse – und über den Feuilletonismus (Bahr ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 14. 8. 1920

... Krziwelzky . – Claude Farrers Mademoiselle Dax gelesen. – An Frau Rochowanski, Rosa Bahr, Josef Redlich – ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... Das alte Wahre! ...... thek; bei Dr Dörnhöffer. – » Das alte Wahre« für Neue Fr. – Bonifazandacht. – Baron Gebsattel. Ins Euch ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Schauspielkunst. Leipzig: Dürr Weber ...... Secession. Wien: Wiener Verlag ...... Wenn es euch gefällt. Wiener Revue in drei Bildern und einem Vorspiel. Wien: Carl Konegen ...... Der grüne Kakadu – Paracelsus – Die Gefährtin. Drei Einakter. Berlin: S. Fischer ...... Victor Klemperer: Arthur Schnitzler. In: Jahrbuch für jüdische Geschichte und Literatur, Jg. 19 ...... Sol Liptzin: The Genesis of Schnitzler's »Der einsame Weg«. In: The Journal of English and Germanic Philology, Jg. 30, ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... In gewissen Ländern scheint man der Meinung, drei Esel machten zusammen einen gescheiten Menschen aus. Das ist aber grundfalsch. Mehrere Esel in concreto geben den Esel in abstracto, und das ist ein furchtbares Tier. ...... blutgierig lauernde Volk von Paris , wenige Stunden vor der Erstürmung der Bastille ...... So ist’s der Messer Grande und mein Tod! ...

Nachwort

... Alfred Polgar: Fünfzig Jahre Friedell. In: Die Weltbühne, Jg. 24, H. 6, 7. 2. 1928, S. 220. ...... Schnitzlers erste veröffentlichte Prosaarbeit, Er wartet auf den vazierenden Gott. Vgl. auch die Erinnerung Hofmannsthals, . ...... Karl Kraus hat in der 19. Szene (»Im Kriegsfürsorgeamt«) von Die letzten Tage der Menschheit das Repräsentative des Texts erkannt. Die Parallelen zwisch ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 14. 12. 1904

... rd bedrückt, ›warum hast du nicht das schöne Lied gesungen: › Ach, ich hab’ sie ja nur auf die Schulter geküßt?‹ – ›Aber Mama,‹ sagte der Tenor, ›das kommt ja gar nicht i ...

Kommentar zu: Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... Fabel aus der Sammlung Reineke Fuchs in Afrika von Wilhelm H. J. Bleek ( Fabeln und Mär ...... Fabeln und Märchen der Eingeborenen. Weimar: Böhlau 1870, ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... 1897, . Max Burckhard wird in Hinter dem Leben persifliert: Timon Sums, Bekenntnisse einer schönen Seele. (3798. Fortsetzung und Schluss.) , S. 17–22. Das bezieht sich wiederum auf B ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 29. 7. 1894

... ammgasse 3 übersiedelt. Hier weist ihn das Adressverzeichnis Lehmann 1895 ebenfalls als »Teleph ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... Büchlein der ewigen Weisheit, Vers 220,10–12 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... Nicht erhalten. Vermutlich die Lithografie von Karl Bauer, die Bahr auch dem Kriegssegen (München: Del ...... Vermutlich die Lithografie von Karl Bauer, die Bahr auch dem Kriegssegen (München: Delphin 19 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Arthur Schnitzler zu seinem 60. Geburtstag, Mai 1922

... mir? Wieviel von uns allen?‹ Das kann ich ihm genau sagen: › Die letzten Tage der Menschheit‹. Ach so, das ist ja nicht von Schnitzler und Bahr, sondern ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 9. 2. 1921

... Im Tagebuch. 20. Februar (damit den falschen Tag aus Schnitzlers Brief übernehmend), ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 26. 4. 1922

... 4. 1922 (Jg. 30, Nr. 10215, S. 3) eine ungezeichnete Meldung Hermann Bahr übersiedelt nach München . Als Grund wird angeführt, dass Bahr-Mildenburg neben der U ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1906

... Hofmannsthal bearbeitete ihn zuerst als Die Seelen, dann als Carl; beides blieb Fragment. ...... Hofmannsthal bearbeitete ihn zuerst als Die Seelen, dann als Carl; beides blieb Fragment. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... Burckhard ist im Adressverzeichnis Lehmann von 1890 bis 1905 in der Frankgasse 1 gelistet. Schnitzler ...

Kommentar zu: Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... chten, worin er ihr zustimmte. (Sein Text veröffentlicht als Das Recht der Rollenverweigerung, Österreichische Bühnenvereins-Zeitung, ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 4. 1913

... rliner Presse 1910, S. 39) Im Jahr darauf knüpfte er im Text Selbstinventur ( Die neue Rundschau, Jg. 23, H. 9, S. 1 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... [O. V.:] Director Burckhard und Ludwig Fulda. In: Deutsche Zeitung, Jg. 23, Nr. 7563, 17. 1. 1893, S. 5– ...

Kommentar zu: Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... Siegfried Trebitsch: Bühnenvertrieb. In: Die Schaubühne, Jg. 2, Nr. 12, 22. 3. 1906, S. 348–350 ...

Kommentar zu: Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... M. H.: Theater. In: Die Zukunft, Bd. 54, H. 9, 3. 3. 1906, S. 346–356 ...

Kommentar zu: Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... Das Stück von Rosenow besprochen in: Felix Salten: »Kater Lampe«. In: ...

Kommentar zu: Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... Hermann Bahr: An die Jugend. In: Neue Freie Presse, Nr. 16907, 16. 9. 1911, Morgenblatt ...... r. 16907, 16. 9. 1911, Morgenblatt, S. 1–4. (Späterer Titel: Inventur der Zeit) ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... Grillparzers Lebensmaske. In: Ferdinand Kürnberger: Literarische Herzenssachen. Refl ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Arthur Schnitzler, [Ende Mai 1913]

... Stefan Zweig: Hermann Bahr, der Fünfzigjährige. (Eine Rede im Akademischen Verband für Literatur). In: Neue Freie Presse, Nr. 17513, 27. 5. 1913, Morgenblatt ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... Hermann Bahr: Das alte Wahre. In: Neue Freie Presse, Nr. 20779, 6. 7. 1922, Morgenblatt, ...

Kommentar zu: Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... Der Abenteurer und die Sängerin oder Die Geschenke des Lebens. In: Hugo von Hofmannsthal: Die Frau im Fenster. Die Hochze ...

Kommentar zu: Peter Altenberg und Georg Engländer an Hermann Bahr, [Mitte April 1913]

... Peter Altenberg: »Semmering 1912«. Berlin: S. Fischer ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Versandliste Wenn es euch gefällt?], [vor dem 28. 5. 1899?]

... Hermann Bahr, C. Karlweis: Wenn es euch gefällt. Wiener Revue in drei Bildern und einem Vorspiel. Wien: Carl Konegen ...

Kommentar zu: Peter Altenberg an Hermann Bahr, [nach dem 4. 7. 1896]

... Hugo Ganz: Die decadente Frau. Glossen zur »Anima sola« von Neera. In: Die Zeit, Bd. 8, Nr. 92, 4. 7. 1896, S. 9–10 ...

Kommentar zu: S. Fischer an Arthur Schnitzler, 27. 5. 1910

... Dr. Julius Kapp: Arthur Schnitzler. Leipzig: Xenien-Verlag ...