Festhalle

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [August? 1899]

... 6) Tisch mit Cigarrenkisten 7) meine Büste 8) Kreidezeichng, Keller, Trentin, Engelhart, 9) kleine Büste von Beer Hofmann, von ...... mit Cigarrenkisten 7) meine Büste 8) Kreidezeichng, Keller, Trentin, Engelhart, 9) kleine Büste von Beer Hofmann, von Bonn 10) ...... n, Engelhart, 9) kleine Büste von Beer Hofmann, von Bonn 10) Relief von Schnitzler ...

Leopold von Andrian an Robert Michel, 27. 2. 1900

... zweite Arbeit ...... Beide Arbeiten gefallen mir sehr gut und scheinen ...... ersten Geschichte ...... und f gewöhnlichen, und für mein Gefühl gemeinen Stellen der Erzählung (ich habe sie bevor ich das Manuscript den ...... Ich habe diese erste Geschichte vor Bahr, Schnitzler, Hirschfeld, Servaes, Gold, (Hugo war ...... Gold, (Hugo war krank) vorgelesen. Hirschfeld hat gesagt die Erzählung habe ihn sehr ergriffen; die andern haben manches ausgesetz ...... Osmanbegovic ...... Deine neue Arbeit, die im Ganzen glaub ich viel gelungener ist scheint mir zw ...... Ich habe heute Vormittag im Bureau Deine zweite Erzählung nochmals durchgelesen. Sie erscheint mit durchaus ...... er anständigen Zeitung unterzubringen – sie dürfte wohl seit Osman-Begović Dein gelungenstes Product sein. Vielleicht nicht ganz auf d ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... Sobald man spricht, beginnt man schon zu irren, ...... Und so lang’ Du das nicht hast, dieses: Stirb und werde!, bist Du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde. ...

Hermann Bahr: Dialog vom Marsyas, Oktober 1904

... Schnitzler zeigen, von welchen wir eben sprachen. Schon den Kramer, mehr noch die Bernd hat man zu still gefunden und manche, ...... usam sich erbittern ließ. Er muß an dem, wie er einmal sagt: gemischten unreinen Charakter der Künstler furchtbar gelitten haben. Ich wüßte nicht, ruft er gepeinig ...... en unreinen Charakter der Künstler furchtbar gelitten haben. Ich wüßte nicht, ruft er gepeinigt aus, warum fruchtbare Menschen sich nicht still und anspruchslos benehmen sollten; und sehnsüchtig denkt er an Menschen wie Moltke; und so widerlich sind ihm jetzt Künstler, die durch die Kun ...... will, die der Künstler mit seinem Werte büßt: denn, sagt er, das Kunstwerk gehört nicht zur Notdurft, die reine Luft in Kopf und Charakter gehört zur Notdurft des Lebens. Und dann klagt er über das unbeschreibliche Unbehagen, welc ...... as mir immer wie das Programm einer neuen Menschheit klingt: Große Menschen ohne Werke tun vielleicht mehr Not als große Werke, um die man einen solchen Preis von Menschenseelen zahlen muß. In dieser Stimmung sagt er, mißtrauisch gegen jeden Exceß g ...... jeden Exceß geworden, der den schaffenden Menschen verstört: Alles Ausgezeichnete hat mittlere Natur. Und als hätte er mit uns die griechisch ...... Warnung vor dem Marsyas vernommen, einmal geradezu: Der starke freie Mensch ist Nicht-Künstler.« ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... die nordische Schärfe des Hypochonders und die Gewaltsamkeit der Motive ...... ewaltsamkeit der Motive « unerträglich war. » Ich habe ein Recht,« hat er einmal gesagt, »Kleist zu tadeln, weil ich ihn geliebt und gehoben habe; aber sei es nun, daß seine Ausbildung, wie es jetzt bei vielen der Fall ist, durch die Zeit gestört wurde, oder was sonst für eine Ursache zum Grunde liege; genug, er hält nicht, was er zugesagt. Sein Hypochonder ist gar zu arg; er richtet ihn als Menschen und Dichter zugrunde. Sie wissen, welche Mühe und Proben ich es mir kosten ließ, seinen ›Wasserkrug‹ aufs hiesige Theater zu bringen. Daß es dennoch nicht glückte, lag einzig in dem Umstande, daß es dem übrigens geistreichen und humoristischen Stoffe an einer rasch durchgeführten Handlung fehlt.« Und ähnlich ein anderes Mal zu Riemer, sich über die eigen ...... die über alle Begriffe herrliche Komödie seit Dörings Tode auf keiner Bühne behaupten können ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1908

... ehaus, ins neue Viertel der Bockenheimer Villenvorstadt, zur Ausstellgshalle von Tiersch, der überhaupt hier sehr viel baut. Zum bedeckt ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 3. 1912

... Dictirt Erinnerungen an Burckhard .– ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 1. Januar [1921], 16. 1. 1921

... Linz hatte 1883 mein Lustspiel » Die Wunderkur« aufgeführt. Und dreißig Jahre sind’s, daß ich in ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... Briefe von Josef Kainz. Mit einem Vorwort herausgegeben von Hermann Bahr. Wien, Be ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 21. 10. 1931

... Auszug von Egon Friedells drittem Bande: Kulturgeschichte der Neuzeit ...

Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... ht mehr aus einer oder zwei Seelen, sondern aus einem ganzen Gesellschaftsstaat von Seelen. Das trifft zu, doch es erklärt noch nicht den Zauber, in d ...

Nachwort

... Verwendung vorgestellt haben könnte, lässt sich aus dem Text Max Burckhard () erahnen. Weitgehend eine Auswertung des Tagebuchs – dari ...... Diese Stelle alludiert auch Eugen Brüll in seinem Nachwort zur Reclam-Ausgabe Die dreifache Warnung. Bei seiner Lektür ...... s verhält es sich mit den kritischen Aufsätzen von Bahr, wie Die neue Psychologie (1890), mit denen er das medizinische Interesse Schnitzlers ...... [O. V.:] Die berühmtesten Oesterreicher. Das Ergebnis unsres Preissausschreibens. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 64, Nr. 224, 15. 8. 1930, S ...... bsens, indem am 11. 4. 1891 Die Kronprätendenten am Hofburgtheater gegeben wurde. Der Direktor, der eine Ern ...... Max Burckhard: Begegnungen mit Ibsen. In: Neue Freie Presse, Nr. 15007, 3. 6. 1906, S. 12–13 ...... [O. V.:] Eine »Wiener freie Bühne«. In: Neue Freie Presse, Nr. 9649, Morgenblatt, 8. 7. 1892, ...... ese ›Watsche‹ wiederum stellt eine Folge des Erscheinens von Die demolirte Literatur in der Wiener Rundschau dar, mit der Kraus im Dezember dess ...... zieht. Als Bahr den ob der Nachbarschaft seiner Gedichte zur Demolirten Literatur verzweifelten Hofmannsthal auffordert, ein Bündnis gegen Kr ...... er zur medizinischen Plausibilisierung die eben erschienenen Studien über Hysterie von Josef Breuer/Sigmund Freud. (Vgl. Arthur Schnitzler: Di ...... an diesem Zeitpunkt überrascht, zu erfahren, dass auch sein Relief für den Salon vorgesehen war (). ...... [O. V.:] Götzendienst. Wiener Gesellschaftsbild. Wien: Carl Konegen, 1899 ...... r Technik enthält. Schnitzlers Lektüre von Édouard Dujardins Les lauriers sont coupés fällt in die Zeit der ersten öffentlichen Lesung von Die To ...... auch in ders.: Chronik eines Lebens. Zürich, Stuttgart, Wien: Artemis 1951, S. 190). ...... Hermann Menkes: Bei Hermann Bahr. In: Neues Wiener Journal, Jg. 16, Nr. 5193, S. 4–5, hier: ...... reits im abschätzigen »Premièrenjuden« von 1901 () und einer Tagebuch-Glosse zum Publikum des Zwischenspiels (1905, ), bereiteten sich d ...... Zusätzlich zu diesen Texten ist die erste Seite von Tagebuch. 24. April ( Neues Wiener Journal, Jg. 38, Nr. 1 ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 10. 11. 1903

... allgemeinen Ausführungen über Schnitzler in Karl Lamprechts Deutsche Geschichte. Erster Ergänzungsband (Berlin: R. Gaertners Verlagsbuchhandlung ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... Chronik eines Lebens. Zürich, Stuttgart, Wien: Artemis ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 5. 9. 1931

... Schertzinger, 1921, von demselben neuerlich unter dem Titel Fashions in Love als Tonfilm (1927) realisiert. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 7. 1895

... Ede Telcs für ein Relief gesessen zu sein, möglicherweise handelt es sich um dieses. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 22. 3. 1897

... Karl Kraus: Wiener Premièren. In: Breslauer Zeitung, Jg. 79, Nr. 255, Abend-Ausgabe, 10. ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [1. 2.? 1892]

... Wohl wegen des Artikels Maurice Maeterlinck. In: Hermann Bahr: Die Überwindung des Naturalismus. Dresde ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... Ab hier folgt der Text weitgehend Die Chromatische ( Neue Freien Presse, Nr. 20641, 14. 2. ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 1. 1919

... 53, Nr. 17, 18. 1. 1919, S. 2–5. Er beklagt, dass sein Drama Das Königreich vom Burgtheater noch vor Bahrs Amtsantritt zur Uraufführung ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Persönliche Erinnerungen an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1931

... Egon Friedell: Kulturgeschichte der Neuzeit. Die Krisis der Europäischen Seele von der Schwarzen Pest bis zum Ersten Weltkrieg. Dritter Band. Romantik und Liberalismus/Imperialismus und Impressionismus. München: C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Der Schleier der Beatrice, 5. 12. 1900

... In der Kurzbesprechung zu Theodor Ferdinand Bock: Der Übermensch im Raimund-Theater, H. B.: Theater, Kunst und Literatur. Ra ...... H. B.: Theater, Kunst und Literatur. Raimund-Theater. In: Neues Wiener Tagblatt, Jg. 35, Nr. 295, 27. 10. 1901, ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... lei verraten, aber auch eine Anspielung auf das Erfolgsstück Das arme Mädel (1894) von Lindau/Krenn sein, vgl. dazu auch die Erwähnung ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... In der Rede La terre et les morts (1899). ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... Goethe, Spruch, Widerspruch. ...

Kommentar zu: Leopold von Andrian an Robert Michel, 27. 2. 1900

... Andrian las Einigen eine leidliche Novelle von Michel vor. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Der Grillparzerpreis, 23. 1. 1902

... Carl Glossy: Aus Bauernfelds Tagebüchern. In: Jahrbuch der Grillparzer-Gesellschaft, Jg. 5, 1895, S. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 7. 2. 1921

... Josef Popper-Lynkeus: Krieg, Wehrpflicht und Staatsverfassung. Wien, Berlin, Leipzig, München: Rikola ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Tagebuch 10. Januar, 26. 1. 1930

... Tagebuch. 27. August. In: Neues Wiener Journal, Jg. 38, Nr. 13218, 7. 9. 1930, S ...... Tagebuch. 29. Januar. In: Neues Wiener Journal, Jg. 39, Nr. 13361, 1. 2. 1931, S ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 21. 12. [1900]

... nung der Tanzfläche wurden Lieder gesungen und das Mimodrama Die Hand von Henri Berény gegeben. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 4. 1913

... [Stammbuch-Spruch] In: Musen-Almanach 1911. Berlin: Verein Berliner Presse 191 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... Goethe aus näherm persönlichen Umgange dargestellt. Ein nachgelassenes Werk von Johannes Falk. Leipzig: Brockh ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... Siegfried Jacobsohn: Neues Kleines Theater. In: Die Schaubühne, Jg. 1, H. 3, 21. 9. 1905, S. 63–66, hi ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, 19. 11. 1896

... ist neben zwei Gedichten von Hofmannsthal der erste Teil von Die demolirte Literatur (Jg. 1, Nr. 1, 15. 11. 1896, S. 19–27) von Kraus abgedruckt ...

Kommentar zu: Leopold von Andrian an Robert Michel, 27. 2. 1900

... Robert Michel: Vom Podvelež. In: Die Zeit, Bd. 30, Nr. 389, 15. 3., S. 175–176, und Nr. ...

Kommentar zu: Leopold von Andrian an Robert Michel, 27. 2. 1900

... Robert Michel: Die drei Musikanten. In: Neue Deutsche Rundschau, Jg. 13, H. 10, 1. 10. 1902, S ...

Kommentar zu: Leopold von Andrian an Robert Michel, 27. 2. 1900

... Robert Michel: Osmanbegović. In: Die Zeit, Bd. 16, Nr. 203, 20. 8. 1898, S. 127–128 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

... Die Ausgabe Der römische Maler (Berlin: S. Fischer ...