Bösendorfer-Saal

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 11. 8. 1891

... h dem Beer Hofmann nach Aussee schreiben (im übrigen hab auch ich noch ke ...

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [23./24. 11. 1891]

... s giebt keine Hausfrau. Am Schreibtisch liegen Bahr, Barres, Barbey d’Aurevilly und noch anderes, das alliteriert. Es riecht nach der Bohêm ...... Ola Hansson ...

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... den die Veden Puruscha nennen. Klinger, Thoma, Böklin, Liliencron, Maeterlinck – von dieser Race ist sie. ...... e Veden Puruscha nennen. Klinger, Thoma, Böklin, Liliencron, Maeterlinck – von dieser Race ist sie. ...... henke langer Bildung. Man denke an jene zierlichen Reime des Banville, welche die Geberde des Tages in mondäne Grazie fassen – vo ...... Wien er Malerei ist heute in Europa die letzte. Es giebt ja einige, die eine ganze Menge können ...... , an der verbrieften Meisterschaft der Alt, Russ, Schindler, Blaas, Wisinger-Florian u. a. m. zu mäkeln. Ich spreche von dem n ...... r verbrieften Meisterschaft der Alt, Russ, Schindler, Blaas, Wisinger-Florian u. a. m. zu mäkeln. Ich spreche von dem neuen Geschlechte d ...... en und ersetzen soll. Da finde ich denn vor allem Merode und Pausinger, geistreiche, delikate und für die heimliche Schönheit des ...... ender Wager, der nur noch nicht recht fertig und sicher ist; Hirschl, eine tiefe, mystisch bedrängte, aber verworrene, konfuse r ...... Albert Wolff ...... bach, und die bemerkenswerthen Talente der Schubin, Suttner, Marriot und anderer anerkannter und allgemein bekannter Autoren hat ...... n lange, so dass man schon ein wenig ungeduldig werden darf: delle Grazie und Edith Salburg. ...... man schon ein wenig ungeduldig werden darf: delle Grazie und Edith Salburg. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1891

... Lit.: Aufführung des »Abenteuer« in Rudolfsheim und Josefst., mit viel Erfolg, äußerlich.– ...... sen, indem ich ihr im Juni auf einen Brief, der mich auf die Südbahn beschied, gar nicht antwortete. ...... Mediz. auf dem alten Fleck. Polikl. widerlich. 1. Privatcurs gelesen. Praxis fast Null. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 1. 1892

... Mit Bahr, Bératon, Auspitzer ( Leidinger). ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 1. 1892

... ann. Bératon und B. gingen zur Gel. Bératons.– Mit Salten im Cf. Imperial lang geplaudert.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 1. 1892

... . Stück in Wien bei der Theaterausstellung aufgeführt wird. ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 10. 3. 1892

... mehr als je der launeverderbende »Miesmacher«, würde Hermann Cagliostro (Bahr) sagen. ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 11. 3. 1892

... le « von Bahr vorgelesen. Er las entzückend. Meixner las Parabeln von Kafka und ein Gedicht ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1892

... 2/5 Symbolist. Vorstellung im Josefst.-Th. (Mz. war bei Ronacher) Bahr ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, [7. 5. 1892?]

... 1, und kann erst um ½ 5 Giselastraße sein. Abends bin ich im Ausstellungstheater; können wir nicht auch nachher beisammen sein? Können Sie u ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 5. 1892

... 7/5 Vm. bei Mz.– Abd. Theater Ausstellung.– Eröffnung.– Stella und Mitschuldige. Stimmungsloser Abend ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 5. 1892

... 10/5 Vm. bei Mz.– Abd. mit Salten und Bahr in der Ausstellung – Marionettentheater und Partie Clabrias. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 5. 1892

... Im Riedhof Familienessen, in lauer Stimmung: deutlich die Kränkung, da ...... Um 6 Mz. getroffen; Schwarzenbergmeierei.– Nach Mödling , in die ...... ischen verstimmt – die Stimmung der letzten Flittertage.– Im Kremser dann Salten, der ermüdet war, von 2–9 geschrieben hatte. Da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 7. 1892

... m. Mz.– Abd. Loris und Bahr Ausstellung; sehr angenehmer Abend. Wurstl, Feuerwerk, Gasthaus mit ner ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 7. 1892

... 26/7 Mit Bahr, Schwarzkopf, Salten in Nußdorf.– ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 8. 8. 1892

... Lieber Freund! Samstag Abend wollte ich ins Kremser kommen u Ihnen Adieu sagen, da ich erst Sonntag zu reisen g ...... Unterach, Berghof. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 8. 1892

... 14/8 Sonntag. Mit Bahr Schweizerhaus genachtm.– ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 7. 9. [1892]

... der Montblanc und Herr Edouard Rod . ...... kleine Dauphin beim bösen Schuster Simon ...... kleine Dauphin beim bösen Schuster Simon ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 1. 10. 1892

... en – Sonntag – Nachmittag ein Rendezvous arrangiren – in der Ausstellung nämlich; Salten, Torresani, Bahr und wir? Ich warte bis mor ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 10. 1892

... unsichres; ihre Ferne ist unheimlich.– Nm. Loris, B.-H., im Union Salten etc.– Loris erzählt ...... Im Pfob: Schik, Beer-Hofmann, Vanjung. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 11. 1892

... teinander.– Rendezvous einfach im Parterre Foyer.– Herrn von Ehrhardt hab ich alles ausgerichtet.– Wissen Sie schon? Dinstag ...... schon? Dinstag Samstag Cafe Pfob.– Die andern Abende Café Union – lies ...... Samstag Cafe Pfob.– Die andern Abende Café Union – lies Union ...... Union ( Grillparzerstraße .) – ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 24. 11. 1892

... enken Sie z. B. darüber, für einen Abend der Woche statt des Pfob ein anderes Café zu bestimmen, in dem nur ...

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... nde Rudel von Verkannten aus den Berliner Cafés Bellevue und Kaiserhof, in ihrem Blättchen krampfhaft bemühte, sie zu einer » ...... Wien erst für die außer kaiserhofische Welt entdeckt worden ist, ganz wie Herr ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [1. 3.? 1893]

... rläufig eine Einladung abgelehnt habe, seien Sie doch sogut, Robert Ehrhardt (V. Siebenbrunng. 29) ausdrücklich einzuladen. Er geht der ...

Karl Kraus an Arthur Schnitzler, 4. 3. 1893

... Busse dankt u. grüßt herzlichst. ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [24. 7. 1893]

... h komme morgen entweder zwischen 3 u. 4 Burgring oder um ½ 5 Grillparzerstr. Daß Sie uns u. nur uns keine Notiz über ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... n. So darf ich von Siegfried Lipiner, Richard Kralik und der delle Grazie, von den beiden Suttners, der Marriot und der Ossip Schubin ...... Lipiner, Richard Kralik und der delle Grazie, von den beiden Suttners, der Marriot und der Ossip Schubin, von Gustav Schwarzkopf, ...... rd Kralik und der delle Grazie, von den beiden Suttners, der Marriot und der Ossip Schubin, von Gustav Schwarzkopf, C. Karlweis ...... uckercomtesse eine weibliche Psychologie geschaffen, die ihm Bourget neiden könnte. Aber das läuft so nebenbei mit. Was er will, ...... und an flüssiger Anmuth, herbem Dufte, heiterer Melancholie Aurélien Scholl, Henri Lavedan und diesen vergötterten Courteline nicht zu ...... holie Aurélien Scholl, Henri Lavedan und diesen vergötterten Courteline nicht zu scheuen haben. So wäre es wohl Pflicht der Directo ...... Zierlich von Watteau entworfen ...... nicht verstummen mag, daß ich für ihn immer an das Wort des Anatole France über Banville denken muß, den » der lieb ...... g, daß ich für ihn immer an das Wort des Anatole France über Banville denken muß, den » der liebe Gott in sein ...... physiologie de l’amour des Bourget, dieses müde Testament der erotischen Verzweiflung. Eine ...... Einige Franzosen, seit Bourget und Barrès, haben das jetzt erkannt. Die Deutschen kümmern ...

Hermann Bahr: [Notizen zu den Wiener Spaziergängen?], [Oktober 1893?]

... Marriot ...... Hartmann ...... A. Peez ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... en Räthen der Kenner glauben möchte, wie etwa der gute Vater Sarcey bisweilen redet, scheinen sie unversöhnlich. Künstlerisch i ...... ur scenischen Kraft zu kommen. Es fehlt, was der gute, dicke Sarcey mit dem deutlichen Gewissen der theatralischen Instincte im ...... on Beaumarchais und Diderot über Molière und Shakespeare bis Plautus und Terenz, lebt von ihr. Nur ist sie da freilich dramatisc ...... , Herr Weisse , Herr Eppens , Herr Meixner , Frau ...... , Herr Eppens , Herr Meixner , Frau Berg , Fräulein ...... , Frau Berg , Fräulein Gribl störten nicht, nicht einmal Fräulein He ...

Theodor Herzl an Arthur Schnitzler, 8. 12. 1893

... Sieben Wochen war ich malariakrank – aus Venedig – Toulon mitgebracht – ...

Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... Hohenfels spielte, in den »guten Freunden«; morgen mimt Herr Alsen für Herrn Thimig, im »Letzten Brief«; oder die Marquise von ...... achte. Aber dem grossen Werke der Zeit, eine neue Nation der Europäer zu stiften, hilft er nicht. Er bleibt im Kreise seiner Gebu ...... n, es mag etwa doch noch ein geheimer Faden sein, der ihn an Europa hängt. Und es hindert mich nicht, seine Künstlerschaft zu r ...... Buche über Zerline ...

Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, 27. 1. 1894

... h dann, weil ich mich ja zerstreuen muß, zu der Posse in die Josefstadt . ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 1. 1894

... Schik, ich,– ungemütlich, gezwungen, Pausen, früh weg.– Bei Streitberger soupirt, Loris, Richard, Salten, Schik, Schwarzkopf, Hiller ...

Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, 29. 1. 1894

... en Besuch bei dir machte??) um ¾ 12 dort an; nachdem wir bei Streitberger soupirt hatten. Im C. sass ich lange allein, weil die übrig ...

Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, [4.] 6. 1894

... ngrin ; es war dringend nothwendig, da Herr Dippel aus Wien gastirte. Ich ...

Richard Beer-Hofmann und Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, [5. 6. 1894]

... Bahr erst heute früh angekommen. Weiß noch nicht, wie's, mit C. und Bahr und mir sein wird, ob Zeit vorhanden. Muther habe ...

Richard Beer-Hofmann an Hugo von Hofmannsthal, 10. 6. 1894

... München zurück. Der Fürstin C. habe ich am Tage vor meiner Abreise einen Besuch gemacht, s ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 20. 7. 1894

... Pension Leop. Petta Rudolfshöhe ...... eber Thuri! Ich komme Samstag mit dem Zuge, der 9 Uhr 40 von Aussee geht. Dann schaue ich ins Café Walter u. suche zunächst ein ...... dem Zuge, der 9 Uhr 40 von Aussee geht. Dann schaue ich ins Café Walter u. suche zunächst einen Masseur oder Masseuse, da ich wahns ...

Adele Sandrock an Arthur Schnitzler, [5. 8. 1894]

... er Bahr erzählt hat, Du hast ihm gesagt sie sei sterblich in Wögerer verliebt – sie hat mir einen wahnsinnigen Tanz gemacht – Du ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 8. 1894

... 31/8 Mit Richard und Paul Aussee . Grundlsee . Den Herzl ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 9. 10. 1894

... Rom ...... eber Richard, bitte theilen Sie mir mit, ob Sie meinen Brief Rom a post. ferm der »Lieber B ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 9. 10. 1894

... Rom ...... eber Richard, bitte theilen Sie mir mit, ob Sie meinen Brief Rom a post. ferm der »Lieber B ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 20. 10. 1894

... , Sorrent dann Venedig . Adressiren Sie bitte Briefe und die 4. Nr. der Zeit nach V ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 10. 1894

... n. Haben Sie auch in theatralibus was gesehen? Gehn Sie nach Sicilien? – ...

Friedrich Michael Fels an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1894

... Sealsfieldartikel ...... Olmütz ; vielleicht, dass man ihn in Sealsfields Heimat nimmt, und 3fl sind besser als nichts. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1894

... 11/11 Nach der Première der Pantomime Buckelhans (Nachm.; Josefst.) Bahr, Loris, Richard bei mir.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... rung über »Sterben« ausdrücken.– Ein angebl. Agent von einem Odess. Direktor, wegen Liebelei – Dann wollte er mir aber auch The ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1895

... n ihrem Verhältnis mit Budberg; sehr nett, einfach.– – Nach » Venedig in Wien«. Lou: – Richard ist kühler als Sie. Menschen, Bäume, Sache ...... Im Kf. Stuckart.– Die Anna.– Dort verbringt Richard E. seine Nächte.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 8. 1895

... 26/8 Tölz . Um 11 kam Goldmann an. Gespräch Bahr, Loris Stellung zu ih ...... hm, Andrian, Dehmel, Schwindel etc.– Schlechter Eindruck von Tölz , verstimmend. Jahrmarkt. Der Ausrufer, wie keiner Gebetbüch ...... rds eine schön dreckete Himmelfahrt haben.« Sie stehen da in Tirol sehr intim mit Himmel und Herrgott, hier ist Vertraulichkei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 9. 1895

... etten kann ich sie nicht auf die Bühne ziehen.– – Ueber das » Intime Theater«. ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 15. 9. 1895

... Tirol ...... Riva ...... schön, war mir aber nicht sympathisch. Ich bin von dort nach Venedig gegangen; es ist so nah. Sie haben mich falsch verstanden; ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 24. 9. 1895

... manchmal widerlich. Daß Burkhardt die »Enthüllung« von Frl. Dandler ( München ?) lieber wäre ...... ieber wäre als die Laubes begreife ich. Die Dandler ist übrigens auch Bahrs Geschmack, voraussichtlich auch der ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 9. 1895

... nd 3. Akt verlangen und verstimmt sein werde. Mit Mackay in » Venedig«, dann Nordbahn.– Dort Steph. Grossmann, Anarchist. Gespräc ...... ngen und verstimmt sein werde. Mit Mackay in »Venedig«, dann Nordbahn.– Dort Steph. Grossmann, Anarchist. Gespräch mit diesem auf ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, [27.? 9. 1895]

... rudert, auf der ein Jupitertempel stand, aus dem der heilige Franciscus von Assisi – mein Franciscus – ein Kloster gemacht hat. Zugleich lese ...... mpel stand, aus dem der heilige Franciscus von Assisi – mein Franciscus – ein Kloster gemacht hat. Zugleich lese ich in einem ...... Im dritten Jahrhundert vor Christi Geburt schreibt ein Herr Posidippus – ohne »Märchen«- und »Elixire«-Schmerzen – heiter konstati ...

Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... n Giuseppe Giacosa gespielt, »Rechte der Seele«, deutsch von Otto Eisenschitz, der letzte Act einer Tragödie zwischen Gatten, dem nur lei ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 7. 2. 1896

... verrissen hat mich nur einer, nemlich Herr Peschkau in den Berl. Neuesten Nachrichten ...

Erich Schmidt an Hermann Bahr, 2. 3. 1896

... eben noch das Nöthigste und muss nun bald in meinen stillen thüringischen Winkel mich ganz auf eine lang vertrödelte Arbeit concentri ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 3. 1896

... t.– Er war mir direct sympathisch. Schlechte Kritiken in den Petersburger Zeitungen über L. (trotz des Telegr. »coloss.« Erfolgs). ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 17. 5. [1896]

... n vor und so nett und altmodisch wie eine Geschichte aus der Jean Paul-Zeit. Wir haben doch in diesen paar Jahren sehr viele schön ...... lich, das Wetter fortwährend elend. Ich habe einige Bändchen Platon mit, auch den Pindar und den unerschöpflichen ersten Band v ...... während elend. Ich habe einige Bändchen Platon mit, auch den Pindar und den unerschöpflichen ersten Band von Goethe: die Lieder ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... geworden (ich habe sie im vorigen Jahr einmal gesehen im K. Stuckart, Typus der Prostituirten, welche vom Stubenmädchen auf gedi ...

Peter Altenberg an Hermann Bahr, [nach dem 4. 7. 1896]

... Bitte, können Sie mir die Adresse verschaffen von Hugo Ganz, Budapest , welcher den Essay übe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 8. 1896

... eilich immer noch besser als das Todtsein. Aber ich bete die dänische Sprache an – und hasse alle andern, besonders die deutsche. ...... Der argentin. Oberst neben ihm bei einem Diner, wundersch ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 23. 8. 1896

... Oberst, Sarah Kainz, Gretor, Hebbel. – Themen: Biographien; dänische Literatur, Übersetzungen; Königshaus; Stellung Brandes etc. ...... , Kalbsgulyas und garnirtem Liptauer erlabt. – Dann noch ins C. Kaiserhof, wo ich die paar Zeilen an dich, mein Schatz, geschrieben h ...... n hier, falls du ihn erst am 25. bekommst, antworte mir nach München, Hotel Marienbad. Dort werde ich am 27. u. 28. sein; kannst also, da es ja n ...... , der Übersicht halber: Am 25. 26. 27. kannst du Briefe nach München, Hotel Marienbad, am 28. u 29. nach Wien ...

Hermann Bahr an Georg Brandes, 8. 10. 1896

... in Berlin , Gattin eines Redacteurs am Berliner Tageblatt, hat mir ihn eingeschickt, als zu ein ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 7. 11. 1896

... i Entsch und Frau, dort Nathanson (Übersetzer des verunglückten Amoriggia ...... en »Milchbart« der mir nicht gefiel (in Teja) worin mir Frau Sudermann lebhaft beistimmte. (Er fragte mich direct nach dem Eindruc ...... was ich noch vorhabe: Heute Abend Theater des Westens, dann Jonas; morgen Mittag Schlenther ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 11. 11. 1896

... ephonieren. Ich wohne jetzt IX Porzellangasse 37 4. St., mit Aufzug. Komm bald; ich laß Dich dann nicht mehr ...

Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, 19. 11. 1896

... h durch Vorstellungen bei den Herren Rappaport, Eckstein und Strauß, von Gold und vielleicht auch von Schnitzler unterstützt (a ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 12. 1896

... 17/12 Auf Eugen Deimels Bitte (aus Amerika) besuchte ich die Wittwe seines kürzlich gestorbnen Vaters; ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 7. 1. 1897

... ocken«-Besetzungsschwierigkeiten haben Sie wohl gelesen? Die Reinhold will wieder einmal ihre Entlassung, weil sie das Rautendele ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 1. 2. 1897

... Brünn , für den Volksbildungsverein im Deutschen Haus, über das Junge Wien m ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 20. 3. 1897

... wig Scvepanski (für die polnische Presse) 6) u 7) Machar und Krejci (für die böhmische Presse) 8) Otto Julius Bierbaum 9) Otto ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 28. 3. 1897

... Ich lese im Bösendorfer Saal mit Georg Hirschfeld, Hugo Hofmannsthal u. Arthur Schnitzle ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 3. 1897

... 28/3 S.– Vm. Mz. Rh.– Abd. Vorlesung im Bösendorfersaal, wohlth. Zweck (Frau Curt). G. H. ...... e besser machen können.– (Erinnerung an mein 1. Auftreten im Bösendorfer Saal: Blätterte dem Rückauf im Walterconcert um.–) Auch das ...

Arthur Schnitzler an Gustav Schwarzkopf, 9. 5. 1897

... it einer Theateraufführg im »Œuvre« gezeigt. Ich habe Herrn. Mauclair gesehn; zugleich Herrn La Jeunesse, der den erstgenannten b ...... re« gezeigt. Ich habe Herrn. Mauclair gesehn; zugleich Herrn La Jeunesse, der den erstgenannten bei der vorletzten œuvre-Vorstellg g ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 5. 1897

... cirt: bei Felix Markbreiter London S E. Honor Oak, Woodville Hall. – ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... zing (die betreffende Wohnung war bereits vermiethet) und in Nußdorf, Greinerstraße. Altes Haus mit ziemlich großem Garten. Verhältnismäßig ang ...... mich auch über meine Tante geärgert. Ich kam (von Penzing u Nußdorf) verspätet, um 1; sie saß bei Tisch. Zugleich kam die Schri ...... m Jubiläumstheater in Wien, wo man wahrscheinlich Dramen von Gregorig aufführen wird. – Bahr hatte eben Agnes Jordan gelesen; wel ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 25. 6. 1897

... rgring) gewohnt; im Garten traf ich sofort einen Bekannten! ( Bruder des verstorbnen Prof Auspitz) – Ich war sehr verstimmt über ...... Dir unbeschreiblich. Tausend innige Küsse für heut. Du weißt Ischl, Pens. Petter Rudolfshöhe!– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1897

... und Bahrs Dummheit. Gust. Schwarzkopf holte mich ab; mit ihm Westb. soup. ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 6. 1897

... Ischl er Häuser gegen die Traun zu, im Steinfeld, wohnt, sich sehr wohl befindet; wir gingen dann noch in de ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 22. 7. 1897

... Kaltenbach, Pension Petter ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 23. 7. 1897

... Kaltenbach, Pension Petter. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 11. 11. 1897

... hichte selbst wieder durchlese und z. B. die Schilderung der Reichsbrücke sehe, die ja gewiss zu ...

Hermann Bahr: [Notizen zur Lesung von Die Toten schweigen], [Mitte November 1897]

... Burg Wallg 27 ...... Fritz Telman Gonzagag. 7 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 11. 1897

... »Ehemänner« mit Salten, Josefstadt. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 10. 12. 1898

... IX. Porzellangasse 37. ...

Hermann Bahr an Felix Salten, 27. 1. 1899

... Barbey d’Aurevilly ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 6. 7. 1899

... urze Karte habe. – Hat sich in den Chancen für Mitte August ( Thüringen etc) was geändert? – Arbeiten Sie? Sehn Sie Minnie?– ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [19. 5. 1900]

... Herr Dr Geiringer ( Jordangasse 9) möchte gern auf ein paar Tage ein Exemplar Deines »Reigen« ...

Hermann Bahr, Julius Bauer, J. J. David, Robert Hirschfeld, Felix Salten, Ludwig Speidel: Erklärung, 14. 9. 1900

... die Hofbühne. Filippo Christians, Herzog Matkowski, Beatrice Poppe. Unsere relativ beste Beatrice wäre doch wohl Fräulein Witt ...

Hermann Bahr: [Feuilletonentwurf zu Episode], [Anfang Februar 1901?]

... o war es nur, dass wir uns trafen? Nicht wahr es war in St. Petersburg ?« Da lässt Anatol ihre Hand los: »Es war nicht in ...... ?« Da lässt Anatol ihre Hand los: »Es war nicht in Petersburg , mein Fräulein.« Und er geht. »Was hat er denn? fragt die D ...... . Aber er sieht irgend Jemanden in Petersburg zum Verwechseln ähnlich Und dann: wenn man drei Jahre lang ...... hren Reisen, von allerhand Abenteuer, von dem »Ähnlichen« in Petersburg . ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... Der nächste Zeuge ist Dr. Robert Scheu , Conceptsadjunct im Handelsmuseum. – Pr ...... ption, und erwähnt unter Anderem seine Haltung in dem Proceß Dreyfus. Da er dabei die Namen Abwesender nennt, unterbricht ihn de ...... den Herren Reinhart und Zinner – erfahren habe, daß die kritische Haltung Bahr’s diesem Th ...... Berlin er Schauspieler. Herr Zinner bezeichnet das angebliche Gespräch im Stadtpark als ein ric ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 12. 6. 1901

... München , zwei Tage, von dort nach Zürich , drei Tage, (Felix) von da nach Paris ...... Wien . Im Juli werde ich im Salzkammergut und am Wörthersee sein. Auch zu einer kleinen Radtour wäre ...... . Im Juli werde ich im Salzkammergut und am Wörthersee sein. Auch zu einer kleinen Radtour wäre ich bereit. Den gr ...... eise nach Prag und nach Aussee . Das ist Alles. Ich freue mich, dass Sie ein neues Stück ha ...

Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... n aus jener Zeit über sein Wesen ein sehr gelehrtes Buch von Daniel Huet, Cistercienser, Bischof von Soissons ...... d philosophischen Schriften und Dissertationen zur Lehre des Cartesius selbst einen Roman: » Diane de Castro ...... Ovid den Vers ...... rakter übertreffe, habe es doch immer mit der Liebe zu thun. Ovid fügt dann einen Katalog galanter Abenteuer an, die durch Tr ...... rgerschaft «, wie Burckhard gesagt hat, seit Euripides allmälig ganz im Erotischen aufgegangen war, so dürfen wir ...... ne Anfänge und seine Entwicklung ein vortreffliches Buch von Erwin Rhode, dem Autor der » Psyche ...... wicklung hat nur gesucht, ihre Verbindung, die anfangs, nach Rhode, » eine ganz mechanische von zwei dispar ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 18. 7. [1901]

... eiche und tragische Stück zu schreiben, dessen Stoff mir von Browning überliefert ist. ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 10. 8. 1901

... Trient , und endlich etwa 16. 8. gehts nach Welsberg im Pusthertal , Bad Waldbrunn ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 30. 3. 1902

... In Venedig sollen die Blattern sein. Man müßte sich für alle Fälle imp ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... , in die alte Pinakothek, zu seinen geliebten Dürer und Holbein. Da hat er zum ersten Male nach langer, nach sehr langer Ze ...... n Roman ist natürlich auch schon gedruckt. Das gibt ja einen europäischen Scandal! Und Clemens? »Ja, Clemens hat recht. Aerger als di ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [30. 9. 1902]

... Ich fahre in 2 Stunden nach Rom . ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 7. 10. 1902

... pannt von Ihnen zu hören. Ich verspreche mir für Sie von dem römischen Aufenthalt unendlich viel. Lassen Sie sich nur nicht versti ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Hermodoros, ihren wackersten Mann ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 4. 1903

... 2/4 Brief Onkel Edmund, Amerika, soll Tournée machen.– ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 6. 4. 1903

... ir nicht unangenehm ist, auch ganz gern ein paar Tage in die Reichenauer Gegend. ...

Kalendereintrag von Hermann Bahr, 21. 6. 1903

... Ferdinand Karte Aussee Salzbu ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 24. 6. 1903

... Paris, 78 rue de l’Assomption ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... er Reise gar nicht zu Ihnen gelangt sind. Ich habe Ihnen aus Venedig (auch Hans war auf dieser Karte unterschrieben) und aus ...... ndig haben. Vor Lugano : Venedig (Hans zeigte uns einige palazzi, die wir sonst gewiss nicht ...... Südtirol zu gehen. Mendel, Campiglio . Richard ...

Hermann Bahr an Hugo von Hofmannsthal, 1. 11. 1903

... Körber etc, es nützt aber nichts. Jedenfalls muß ich, da der Saal schon gemietet ist, in Eile ein anderes Programm machen und ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 1. 11. 1903

... zierg. über den Hackenberg.– Seine Vorlesung des »Reigen« im B. Saal verboten.– Im » Journalistenverein« erho ...

Tagebuch von Josef Redlich, 3. 11. 1903

... Life of Macaulay ...... ife of Macaulay . Ein wunderbarer Mensch ist Macaulay! Seine Briefe einfach entzückend klug, klar, witzig! Die Bi ...... nes Buch. Las ein sehr kurzsichtiges Buch des Kommerzienrats Goldberger über Amerika! Die Leute sind jetzt ganz toll, beurteilen di ...... n sehr kurzsichtiges Buch des Kommerzienrats Goldberger über Amerika! Die Leute sind jetzt ganz toll, beurteilen die Zukunft ein ...... des geistigen Hochmutes jener Generation, in der die Unger. Glaser, Schmerling und die minores dii mit tiefer Verachtung der m ...... stigen Hochmutes jener Generation, in der die Unger. Glaser, Schmerling und die minores dii mit tiefer Verachtung der misera plebs ...

Hermann Bahr beim Ministerpräsidenten, 5. 11. 1903

... ’s » Reigen « im Bösendorfer-Saale nicht gestattet werden kön ...... daß es höchst unwahrscheinlich sei, daß zu der Vorlesung im Bösendorfer-Saale auch nur eine Person gekommen wäre, welche nicht aus der Le ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 8. 11. 1903

... 8. Lese im Bösendorfer Saal »Wirkung in die Ferne«, Burckhards » Cic ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 10. 11. [1903]

... V süddeutsches Antiquariat, München Galleriestrasse 20, unter Nr 699 ist ein Exemplar, 6 Bände um 40 Mark angekünd ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 12. 1903

... Abends Josefstadt: Die dreihundert Tage. ...

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [8.–9. 1. 1904]

... ihn erst im April untersucht hat ferner die Ärzte im Mai in Edlach und das so plötzliche Eintreten einer so äusserst schweren ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 1. 1904

... Die Adresse des Dr. Stephan Epstein ist: Paris, 78, Rue de l’Assomption. Er hat dir wol auch über das ev. ...

Hermann Bahr an Siegfried Trebitsch, 26. 1. 1904

... Di doman non c’è certezza , hat der Lorenzo von Medici gesagt. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 2. 1904

... athisch – besonders weil ich große Lust hätte, im April nach Sicilien zu fahren und es mir natür ...

Siegfried Trebitsch an Hermann Bahr, 6. 2. 1904

... Napoleon ...... da« und noch vor 1. März der »Teufelskerl« mit Harry Walden, Pittschau und vielleicht? als Gast »Willy Thaller « ( ...... wo ich Sie treffen könnte (Fischer geht nach Rampolla!) nach Spanien und übe ...

Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... Concordia Ball – (ich nicht dort) hat der Spiegl unsere Frau Bruck-Auffenberg be leid igt, und Dr ...

W. Fred an Hermann Bahr, 10. 2. 1904

... panien noch einmal und gienge auch mit nach Sicilien. Alles natürlich, wenn Ihnen angenehm. Aber auch wenn Sie b ...... Bonaparte’s Ehrentag ...

Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904

... flich machen muß, daß Calderon beinahe so viel wert ist, wie Brieux; denn, daß er dasselbe kann, wie Feydeau, wage ich gar zu b ...

Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904

... flich machen muß, daß Calderon beinahe so viel wert ist, wie Brieux; denn, daß er dasselbe kann, wie Feydeau, wage ich gar zu b ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 22. 2. 1904

... ochen und alle Leute die du kennst lassen dich grüßen. Meine sicilianischen und korfiolischen Pläne weben weiter – wirst du auch südlic ...... e die du kennst lassen dich grüßen. Meine sicilianischen und korfiolischen Pläne weben weiter – wirst du auch südlicher wandern und we ...

Josef Redlich an Hermann Bahr, 29. 2. 1904

... und mit Ihnen an den Küsten Dalmatiens und Liburniens nach Corfu : wir ...... viel anders als heute ausgesehen hat, zu jener Zeit, da die römischen Flotten durch das Liburnische Meer zogen zur grossen Seesch ...... eeresbecken: und wenn man die alten verklungenen Geschichten Venedig s und seiner Seeherrschaft einmal ein bischen gelesen hat, s ...... s 76jährigen und gewiss mit 17.6 Millionen Kronen gesegneten Onkels, dessen Leichenbegängnis den gefühlvollen Neffen von ...... gs fader denn je: Singer ist von einer Reise in das »bessere Westeuropa« jüngst zurückgekehrt. Es wird aber noch kein neues »hervor ...... serkeit laborirt und nun stellt sich heraus dass sie an der » kaiserlichen« Krankheit« leidet: eine allerdings sehr kleine Verdi ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 27. 4. 1904

... Erwachen der Sinnlichkeit bei den Buben. Wie sie sich in den Stein schleichen. ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 1. 7. 1904

... chließen, ihn einem dieser beiden Theater, Volkstheater oder Josefsstadt, zu überlassen. Es tut mir ja freilich in der Seele weh, da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 7. 1904

... Servaes, dann draußen Bahr, Trebitsch (der Mittwoch Herzl in Edlach besucht hatte. Als die Sonne unterging, sagte Herzl ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 12. 7. 1904

... Aussee 12./VII. 04. ...... , in Ischl , Aussee – zuletzt am Abend des Hagenbundes drehte sich das Gespräch ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 27. 7. [1904]

... ren gewesen, das jetzt fertig ist. Dann hieß es, daß Du nach Reichenau bist. Nun geh ich morgen auf acht oder zehn Tage nach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 8. 1904

... nny Mütter mit Pepi M., ihrem Bruder, der vor 12 Jahren nach Amerika durchgegangen, jetzt Pianola Vertreter und im übrigen, wenn ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... ch) mit O. Dornbacher Park, Rohrerhütte (wie immer jetzt z. Th. mit dem Fiaker von Julius).– ...... Bahr’s letzter Besuch bei Herzl in Edlach , 8 Tage vor seinem Tod.– Wie sie (beide von Ortner zum Tod ...... ünden wollend, von Millionen beweint, da er starb – Juden in Odessa sperrten die Geschäfte, wie die Todesnachricht kam – wurden ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, 9. 8. 1904

... Aussee 9./VIII 04. ...... Wegen des »espressivo« aber: »Léonard est un expressif« sagt Seailles von ihm; ich habe das schöne Buch – das Sie ja auch kennen, ...... e« gegangen ist, erzählt Bandello – ich finde die Stelle bei Séailles . Er arbeitet an dem Abendmal. Und manchen Tag erscheint er ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 20. 8. 1904

... lieber Hugo, mit der Salzk.gutreise steht es wie folgt: in diesen Tagen beende ich die ers ...... fürs erste Quartier nehmen, Ausflüge machen (Olga kennt das Salzkammergut gar nicht), und ich sehne mich auch sehr nach ein paar schö ...... öglich ist es, dass ich dann auch noch mit Olga weiterfahre, Tirol, Bozner Gegend, und fa ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 28. 8. 1904

... s von Hugo durch das Commando an den »Lieutenant Hofmann« in Aussee telegrafiert wurde, wo die Post nicht vermuten konnte, daß ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 8. 1904

... Josefstädter Theater mit Wolff einiges (Puppenspieler, Eins. Weg) besprochen. ...

Plan von Arthur Schnitzler zu Das Wort, September 1904

... Marie L., tragische Figur. ...... hörigen sollen sich in Freiheit entwickeln, insbesondere ihr Sohn. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 2. 9. 1904

... blieb liegen und so kann ich Ihnen heute erst antworten. In Amerika kenne ich keinen einzigen Menschen, kann Sie deshalb auch a ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 25. 9. 1904

... Schwarzkopf. Hugo und Gerty sind unerwartet in der Früh aus Venedig angekommen. Richard liest sein Stück »Der Graf von Charolai ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 9. 1904

... Leo hinaus.– Außerdem Gustav.– Auch Hugo war aus Venedig da, früher als er sich vorgenommen, worüber Richard in sein ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 10. 1904

... Abd. Josefstadt mit Gustav, Herzogin Crevette, gut amüsirt, im Riedhof, übe ...... d. Josefstadt mit Gustav, Herzogin Crevette, gut amüsirt, im Riedhof, über Hypochondrien, Richards und Hugos Stück etc. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1904

... a – mit O. Riedhof. Später Trebitsch. Feld im Theater; Kainz abgeneigt die 3 n ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 12. 1904

... Abd. Riedhof mit O.– Salten.– Über Fuldas Klage gegen Bahr (Bahr: »gieri ...

Hermann Bahr: Freiwild, 29. 1. 1905

... em wirken Kutschera und Jensen durch eine merkwürdige Kraft, die die etwas lehrhaften Sach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 4. 1905

... rau, Trebitsch – ich und O. Riedhof.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 6. 1905

... – Genachtm. bei » Seidl« mit Trebitsch.– Er erzählte allerlei halbwahres aus ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 18. 7. 1905

... Schreiben Sie mir, ob es Ihnen passt, wenn wir Samstag nach Reichenau kommen, und ob Sie dann Lust haben (nur für diesen Fall käm ...... n (nur für diesen Fall kämen wir) am Sonntag oder Montag die Mariazeller Partie mitzumachen. Ich habe auch Eisen ...... , Sonntag Tennis. Montag früh od. Sonntag Abds. Abfahrt nach Mzll. ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 30. 7. 1905

... lieber Hermann, dein neues Stück hab ich in Reichenau gelesen u an ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 7. 1905

... 30/7 S. Tagebuch eingetragen ( Reichenau Zeit).– Allerlei geordnet.– ...

Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, Mitte August 1905

... Wassermann, S. Fischer, Bella Wengerow, Schwester, Mutter, und Dr. Kaufmann sind hier. Paula hat kein Behagen an den ...

Richard Beer-Hofmann an Hermann Bahr, [6.] 9. 1905

... es erst am 23/Aug (von Reichenau glaub’ ich) an mich abgeschickt und ich habe es erst seit d ...... ar nicht sehr schön, und bessert sich erst hier, wo Meer und Venedig doch sehr nachhelfen. Ich möchte bis Ende des Monates hierb ...... e für den Lido , und für Venedig – und für uns benützen? Paula und ich wären sehr froh. Wir ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... 20/9 Vm. Theater in der Josefstadt; Haeberle und Kainz vor dem Eingang, mit ihnen hinein; Schl ...

Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... eine der hohen Damen, die damals den Kakadu vertrieben haben ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... uf die Hauptwache gesetzt. Den anderen Tag soll Goethe gegen Riemer, der es mir mitteilte, bemerkt haben: Der Mensch hat gar ni ...... rchgeführten Handlung fehlt.« Und ähnlich ein anderes Mal zu Riemer, sich über die eigensinnigen und eigenwilligen Neuen von Kl ...... Gefühl seines ganzen Kreises aussprach. So schrieb Fräulein v. Knebel an ihren Bruder: »Ein fürchterliches Lustspiel, was wir ebe ...... en Kreises aussprach. So schrieb Fräulein v. Knebel an ihren Bruder: »Ein fürchterliches Lustspiel, was wir eben haben aufführe ...... , so was Langweiliges und Abgeschmacktes hinzuschreiben. Die Princeß meint, daß die Herrens von Kleist gerechte Ansprüche auf de ...... ckchen ihrem Geschmacke zusagend, sie folgt ihm mit Behagen. Döring gibt auch den Dorfrichter Adam viel cynischer, schärfer und ...... m viel cynischer, schärfer und frecher als La Roche, und die Döringsche Charakteristik entspricht dem märkischen Grundtone. Die nor ...... München nicht, sogar bei Dingelstedts Mustervorstellungen von 1854 mit Döring kaum. Eigentlich al ...... cht, sogar bei Dingelstedts Mustervorstellungen von 1854 mit Döring kaum. Eigentlich also nur in Berlin ...... nur in Berlin , so lange Döring den Dorfrichter gab. Dann auch nicht mehr. Erst neulich noc ...... die über alle Begriffe herrliche Komödie seit Dörings Tode auf keiner Bühne behaupten können ...... Selbst der ›Zerbrochene Krug‹, in der Schmidtschen Verkürzung von Döring meisterhaft dargestellt in der F ...... t der ›Zerbrochene Krug‹, in der Schmidtschen Verkürzung von Döring meisterhaft dargestellt in der Figur des Richter Adam, ist ...... matisch ist als die Darstellung ihrer Menschen undramatisch. Tieck muß dies schon gemerkt haben. Er sagt in den dramaturgische ...... spürt seine starke Hand auch im »Kakadu«, der, von den Damen Lißl und Ritscher , den Herr ...... , den Herren Kramer , Jensen und Birron vortrefflic ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... acht von Ton,– Reichtum, Üppigkeit. Weidemann,– Du weißt ja. Schmedes nicht so gut wie, noch früh, Winkelmann. Der Chor, alles gu ...... Faust ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1906

... Ins Josefst. th. Jarno, Hr. und Frau Hochsi ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... wir noch nicht kennen. Außiger Gebirge, Thüringen, Rhein, u. s. w. Ich bin aber auch mit Tirol oder Schweiz ( ...... er Gebirge, Thüringen, Rhein, u. s. w. Ich bin aber auch mit Tirol oder Schweiz ( Lugano o ...... beschieden sein könnte, dann ließe sich vielleicht doch auf Dänemark verzichten. Der Unterschied ist nicht so groß, und Wälder g ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 5. 1906

... Mit O., Brahm, Kainz, Bahr und Frau im Imperial genachtm.– (Dort auch Minnie mit Mutter und Schwester gespr ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 12. 2. 1907

... Berlin NW 6 Marienstr 18 12. 2. 07 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 10. 4. 1907

... Nachm. Ernst Goth ( Pest ), der, eines Plagiats beschuldigt (in Nachtkritiken an Kerr ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 27. 4. 1907

... Ich fahre eben auf den Semmering (Südbahnhotel), um Dienstag Früh von dort mit dem Frühschnellzug nach ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 2. 1908

... Wien s eine Möglichkeit gäbe, europäisch zu existieren weiß ich nicht. Außerdem kann ich eigentlich ...

Hermann Bahr: Schnitzler, [nach dem 3. 6. 1908?]

... ziehg zum Burgtheater. Papa europäischer Liberalismus. Der Skeptizismus der Ärzte. Ergebnis: Anatols ...... gestört wurden. Unser Kreis, mit Culturgier, Sehnsucht gute Europäer zu sein, dabei doch unbefriedigt, blos Empfänger Ibsens ode ...... s u. der Franzosen zu sein, endlich gewahr: daß wir zu guten Europäern nur werden könnten von uns selbst aus. Cigaretten. Aufgereg ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 10. Juni, 6. 11. 1908; mit Anmerkungen von Arthur Schnitzler, [11.–13.] 11. 1908

... t jedem, von den Großeltern her, noch irgendeine liebe dumme Theresianische Zärtlichkeit im Gemüt und macht uns das Blut dick. Darin si ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Die Rahl], [Mitte November 1908]

... Schröder Auernh ...... Jaroslav , Elsa Bienenstein, Frau Mennzel in Frankfurt ...... J. V. Widmann , Regierungsrat Kamla Düssel ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 3. 1909

... 24/3 Vm. spazieren Dornbach, Sommerhaidenweg – Trübseligkeit der Landschaft.– ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 22. 6. 1909

... n hat, recht leicht bis jetzt. Nächste Woche fahren wir nach Edlach , ich mit der Drut und dem Tagebuch und freu mich schon sehr ...

Brahm an Hermann Bahr, 24. 6. 1909

... Marie – Lehmann, Triesch; Jura – Monnard, Gebühr; Delfine – Herterich, Orloff; Eva – Orloff, Herterich. Er ha ...... Monnard, Gebühr; Delfine – Herterich, Orloff; Eva – Orloff, Herterich. Er hat überall die zu ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 6. 1909

... Bayreuth Parsifalgasse 12 ...... Edlach b. Wien ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 6. 1909

... Bayreuth Parsifalgasse 12 ...... Edlach b. Wien ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 29. 6. 1909

... Edlach (bei Payerbach , ...... für weitere Sommerpläne? Wir bleiben wohl bis Ende August in Edlach ; ich nicht ohne kleinere Berg-und-Tal-Fahrten – am Ende sch ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 3. 7. 1909

... nun hoffe ich Sie also in guter Ruh in Edlach sitzend und die Trennung vom Freunde des Medardus ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 7. 1909

... 6/7 Mit Heini zu Gisa.– Besorgungen in der Stadt. Nach Edlach .– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 7. 1909

... Mit O. Spaziergang Reichenau . ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 14. 8. 1909

... Edlach , 14. August 09 ...... aube, es wird Ihnen leichter sein, zu Triesch, Wüst, Orloff, Herterich eine fünfte zu finden, als aus einer dieser vier, selbst au ...

Brahm an Hermann Bahr, 15. 4. 1910

... as im Wege stünde. – Als ich Ihnen telegraphirte, schien ein Budapest er Gastspiel wahrscheinlich; inzwischen ist es aber wieder i ...... t zu Discretion brauche ich Sie nicht erst zu bitten, diesen Budapest er Plan im tiefsten Innern zu begraben.) ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 23. 7. 1910

... ist, ich denke aber doch noch hier zu bleiben, ungleich dem Jonas, der bereits Berlin be ...

Cesare Levi an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1910

... ratsmorgen wurde in diesen letzten Tagen in Rom ausgeführt; und schon zwei Mal wiederholt. ...

Cesare Levi an Arthur Schnitzler, 5. 10. 1910

... ratsmorgen wurde in diesen letzten Tagen in Rom ausgeführt; und schon zwei Mal wiederholt. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 11. 1910

... Frl. Vilma Balogh, Budapest ; wegen Aufführung »Anatol« in den dortigen Kammerspielen, Ü ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 1. 1911

... nz dumm sein sollen). Junger Mensch, 23 Jahre, Jude, blond,– Budapest , Iglau ,– anfangs befan ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 9. 1911

... nenproben an. Es ist alles mit Eifer bei der Sache. Monnard, Sussin versprechen gut zu werden – womit nichts gegen die andern N ...... wird gehen, ohne freilich die Reicher-Höhe ahnen zu lassen); Forest den Rhon, Ziener den Paul, Walter den Gustav. Und Frau Rhon ...... freilich die Reicher-Höhe ahnen zu lassen); Forest den Rhon, Ziener den Paul, Walter den Gustav. Und Frau Rhon ist von der Eber ...... rt« fühlte (sie ist, die Rolle, wirklich sehr klein) an Frl. Crusius gewandert. Das andere blieb wie geplant. Dr. Meyer: Wasserm ...... Crusius gewandert. Das andere blieb wie geplant. Dr. Meyer: Wassermann jr! ...

Brahm an Hermann Bahr, 29. 9. 1911

... ls Joachim denke ich an Marr, als die Heydts Forest und ein neues Mitglied, Lore Busch, die in den »Kindern« in ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 4. 10. 1911

... Kurhaus Semmering, 4. Oktober 11 ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 10. 1911

... Rückweg Heine mit Frau (Rabitow), die eben proviantirt nach Weidlingbach wanderten. (Er hat gestern den Natter glänzend gespielt.) Ü ...

Hermann Bahr: Das weite Land, 15. 10. 1911

... lichterfabrikant im großen Stil, mit Unternehmungen bis nach Amerika hinüber, auch bei Frauen unternehmend, mehr aus schlechter ...... und zahlreicher Vater ist, aber freilich auf jeden, der das Original gekannt hat, etwas schattenhaft wirkt, was vielleicht Schni ...... amerikanischen Duells ...

Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... Lehmann oder Lossen, Luz – Somary, Peter – Stieler, Kreger – Forest, Everbusch – Marr (?), Lene – Herterich. – ...... reger – Forest, Everbusch – Marr (?), Lene – Herterich. – Da Sie mir Secretirung anbefahlen, hab ich das Lustspiel ...... Concert« und Ihre Alleinherrschaft etabliren. Die treffliche Herterich halte ich für Fr. Heydt wenig geeignet. Di ...... hen unmöglich wer traut dem Ärmsten das Ballhaus zu? Bin für Rickelt ...

Arthur an Olga Schnitzler, 30. 10. 1911

... , mit dem ich früh telephonirt, erscheint, wir gehen auf den Čelakovsky-Platz, zu ihm. Die Aussicht von seinen Fenstern ist nicht so schö ...... Prag , aber gutmütig genug selbst für Böhmisch Leipa (oder umgekehrt.) Erst nach 2 kehrte Alusch wieder; wir din ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 11. 1911

... Nm. nach Stellingen, Thierpark von Hagenbeck. ...... Nm. nach Stellingen, Thierpark von Hagenbeck. ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 10. 12. 1911

... sich zu meiner Freude gut, obgleich seit letztem Montag die Herterich, die einen Krankheitsurlaub nehmen mußte, durch die Gernot ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 12. 1911

... Seine Ausgrabungen im Aargau, Militärleben in der Schweiz. ...

Brahm an Hermann Bahr, 13. 1. 1912

... L. F, ich bin wirklich, wahrhaftig und eigenhändig im Südbahn-Hotel. Schnitzlers und Wassermann sind auch hier. Viele Grüsse se ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... Wenn die nicht will, kann ich’s überhaupt nicht spielen. Die Reinhold, die piepst zu viel.« Frau Hohenfels refusiert die Rolle; e ...... ich mit Salten an einem schönen Sommernachmittag gegen Weidling-Bach ...... Begegnung in Rom ...

Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... en? Wir sind hier vom Schlag der Menschen, denen der Meister Seuse nachsagt, daß sie wollen und wollen doc ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... W. Förster ...... Dr Eibl, Stefan Zweig ...... III/ 3 Jacquingasse 45 ...... Dr W. C. Wendte p. t. The Christian Commonwealth ...... Krietern Altes Schloß ...... Hielscher Pr. Stargard . ...... treich-ungar. Wochenschrift Wien III/2 Kollergasse ...... Oskar Jászi, Präsident der Soziologischen Gesellschaft in Budapest . ...... Herr Paul Siebertz, Red. der Wochenschrift »Östreich-Ungarn« Wien III/2 Kollergasse 7 ...... Sabatier Joh. Müller ...

Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 9. 1912

... n hier nach Deutschland, sechs Wochen Vorlesungen, dann nach Rom , Januar und Februar wieder Vorlesungen), bis ich am 1. März ...

Peter Altenberg und Georg Engländer an Hermann Bahr, [Mitte April 1913]

... Ich wandte mich an Danny Gürtler, den man schon 3mal der Freiheit beraubt hat, und Der gegen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 4. 1913

... Telephoniren mit Heller, wegen Preßburg ; Schwierigkeiten durch Barnowskys Schlamperei (er liess ein ...

Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 22. 4. 1913

... dass P. A. wenigstens anfänglich nicht im Hotel, sondern im Kurhaus, also unter recht bescheidener ärztlicher Aufsicht wohne. F ...

[Aufruf für Hermann Bahr], Fremden-Blatt, 22. 4. 1913

... Deutsche Volkstheater in Wien »Wienerinnen« und das Theater in der Josefstadt »Der Meister«, das Stadttheater in Lübeck »Josefine« zur Au ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1913

... Abd. mit O. Quartett Rosé – letztes Concert im Bösendorfersaal. Wir sprachen die Mildenburg, d’Albert, Frl. Gelbard u. a.; ...

Peter Altenberg an Hermann Bahr, [Ende Juni, Anfang Juli 1913]

... -Erholung, die Hiobspost von Herrn Hugo Öhler in Berlin , daß er vom ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 8. 1913

... 23/8 Venedig früh 6. Grand Hotel. ...... Nach » Venedig «. Bonvecchiati. Auch Stephi und Vicki, aus ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 8. 1913

... O. an den Lido. Mit Fischer amerikanische Verlagssachen besprochen (Björkman etc.).– Mit Fischers und ...... Nach Venedig . Stephi und Vicki zum Schiff gegondelt (nach ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 2. 1914

... Traube zu Mittag.– Fahrt gegen Aigen. Bahr im Arenberg Palais nich ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, [9. 9. 1914?]

... V. ...... s Bruder in hoher montenegrinischer ...... ihr entsprungenen Bemühungen haben sicher genügt, das Leben V s sicher zu stellen, die Tatsache ob er in ...... r auch nichts von seinem Willen zur Intervention: ich glaube V. wird sein kleines Leid jetzt noch die Wochen oder Monate t ...... Wochen oder Monate tragen müssen, wo das Millionenleid ganz Europas dauert. Ich bleibe lebhaft bemüht ihm Hilfe zu schaffen: mi ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Das österreichische Wunder], [Anfang Juni 1915]

... Lecher ...... Lehrer in Stargard ...... Erzh Eugen ...... Erzh Eugen ...... Eibl ...... Eibl ...... Troeltsch ...... Rambousek ...... Schmitt-Gasteiger ...... Kuenburg ...... Stibral ...... Sylvester ...... Schuchter ...... Rambousek ...... Erzh Eugen | Ahn ...

Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 9. 12. 1915

... ofort einem ursprünglichen Entschluß gemäß, aufmacht, um den Napoleon umzubringen, und sich statt dessen fünf Akte lang durch all ...... litärischen und politischen Verhältnisse sind Sie ja wohl in Dänemark heute besser orientiert, als Sie es zu Anfang des Krieges g ...... öglich und daß ein Ende doch noch nicht abzusehen ist. Ihrem Schwiegersohn geht es hoffentlich weiterhin gut. Auch von uns stehen Verw ...

Arthur Schnitzler an Elisabeth Steinrück, 13. 12. 1915

... it Kriegsbeginn zu wohlthätigem Zweck. Im Jänner soll ich in Zürich (auch für einen solchen Zweck – oesterr. Hilfsverein) lesen ...... Schön war die deutsche Reichstagung. Bethmann sowohl als Scheidemann. Aber was sagt man zu den Commentaren und Erwiderungen der ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 7. 1916

... Mit O. über Ausseer Zustände. (Wassermanns Vorlesungen seiner e ...

Hermann Bahr: [Reiseplanung für Wienaufenthalt], [Februar 1917]

... Lugeck 6 | Jordang 9 ...... Jaroslav Thun Am Hof 13. ...... Generaladjutant Generalmajor Pz Lobkowitz ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1917

... Auch Hr. Mehoffer, der Maler war da.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... heiratet.«) – Mit O. heim. (St. neulich, als sie Rudi O. zur Nordbahn begleitete – um ½ 8 morgens von der Friseurin – begegnet,– ...

Arthur an Olga Schnitzler, 22. 8. 1918

... Partenkirchen ...... nach München , eins nach Part. hast du (hoffentlich) u ich erwarte jetzt deine definitiven ...... Schriftsteller u einen andern Oester ...... !) – Neulich war ich Abends mit Julie, Michel, Leo, Smekal zusammen. M. hatte mir (nach Julie) allerlei wichtiges zu s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 9. 1918

... ich meine Bedenken (Besetzung etc.) mittheilte.– Sprach auch Smekal der »Dramaturg« wurde;– Hans Müller (der eben Probe für den ...

Tagebuch von Josef Redlich, 15. 9. 1918

... Heute Vormittag Herr Scheffer. Vertreter des »Berliner Tageblatts« im ...... ersten Mal sehe. Freitagabend mit P. Augustin Galen und Graf Franko bei Meinl. Koerber erzählt mir telefonisch, wie Spitzmüller ...... Graf Franko bei Meinl. Koerber erzählt mir telefonisch, wie Spitzmüller ernannt wurde. Es war eigentlich schon Heinrich Clam ernann ...... isch, wie Spitzmüller ernannt wurde. Es war eigentlich schon Heinrich Clam ernannt, da lief ein scharfer Protest Wekerles ein. Der Kai ...... fer Protest Wekerles ein. Der Kaiser gah sogleich nach, ließ Spitzmüller kommen, dem er sagte: »Ich habe jetzt was für Sie gefunden, ...... t was für Sie gefunden, aber Sie dürfen nicht »Nein« sagen!« Spitzmüller war sehr betroffen, deprezierte sehr, nahm aber an. Jetzt e ...... nur ja keine ungünstigen Artikel über ihn publiziert werden. Sarkotić begrüßte den neuen Mann mit einem sehr kühlen Telegramm. ...... estern erfuhr ich von dem heute publizierten Friedensangebot Buriáns, das denselben langweilig-infantilen und zugleich aufgeblas ...... sehr einfältigen Staatsmannes. Koerber sagt, Staatssekretär Hintze habe darüber hier verhandelt, habe vergebens gewünscht, das ...... vergebens gewünscht, dass man damit noch warten möge. – Herr Scheffer sagt mir, Payers Rede, die einen »Verzichtfrieden« anbietet ...... , dass man damit noch warten möge. – Herr Scheffer sagt mir, Payers Rede, die einen »Verzichtfrieden« anbietet auf der Basis de ...... tet worden ist. Ludendorffs Stern ist im Sinken! Unter Herrn Stinnes Führung habe man in Belgien schrecklich gehaust, habe die g ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 9. 1918

... Notiz 5 Frankfurter – Smekal ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 9. 1918

... etzky etc.) angeblich obstinirend gegenüber Andrian. Die von Millenkovich angenommenen Stücke, die er zum größten Theil nicht spielen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 16. 9. 1918

... Kolap erzählt allerlei von Julie, die aus Aussee wieder zurück;– u. a. auch, daß Andrian und Michel mich so ...... it O. bei der Hofr. – Sie war 4 Monate Schweiz. Politisches. Amerikanische Propaganda. Deutschenhaß.– Hoffnungslosigkeit.– Von Unruh. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1918

... Hans ein Telegramm an Papier ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1918

... Heini bestand die Prüfung, mit dem kleinen Schw., der mit mir gewartet, nach Hause. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

... Pineles Liebigg 4 ...... Kronprinzen von Sachsen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... verwundert – daß ich fast wörtlich alles voraus gesagt.– Hr. Lieben kam – Politik.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 9. 1918

... Überbrachte Bernau die »Schwestern«.– ...... n in der Pens. Patak. Über die polit. Verhältnisse. Er nennt Wilson den größten Massenmörder der Geschichte und sieht der Zukun ...... ei Mörder Davit, Ulmer und –?. (Es waren nur zwei: Davit und Franke;– Ulmer ist der Name eines schlechten M ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 10. 1918

... Zuhause. Sch. mit Frau und Kindern waren dagewesen.– Bernau schreibt mir wegen einer Schauspielerin, die mir vorspreche ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 10. 1918

... . Pro-Englisches.– Unbildung der Hohenzollern. Vergleich Wilsons (den R. übrigens schätzt) mit dem grausamen Dogmatiker Crom ...... – Wilsons Note;– im Grunde verlangt er Deutschlands Capitulation. Ich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... lbernen Unsinn. Z. B. für Erhaltung der Dynastie – damit die Amerikaner eine Sehenswürdigkeit mehr in Europa haben (der Papst und d ...... ynastie – damit die Amerikaner eine Sehenswürdigkeit mehr in Europa haben (der Papst und der letzte Monarch –); über die Gestal ...... em Auswärtigen Amt Graf und Thun, und Hr. v. Praznovszky, der die Nachrichten von den ...... hten von den Prag er und Budapest er Unruhen brachte, und der Parlamentsaufregung anläßlich de ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 11. 1918

... 5/11 In Hietzing bei Popper. Über Colbert, den Herausgeber des Abend; ein guter Freund P.s; ein hetze ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 12. 1918

... Lippowitz N. W. J. will wöchentliche ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 2. 1919

... – Sonnenfeld zeigte mir die Unterschrift eines Herrn aus der Prein (wo Schr. früher ein Gut hatte).–) Weitre Träume. Bin beim ...... ch in Berliner Straßen, Friedrichstraße – orientire mich am Centralbahnhof.– ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 8. 1919

... er,– die Annie ist leider schon weg,– aber am 1. Jänner wird Strial hier Theaterdirector! Metzl, Otti’s Bruder.– Salten kommt h ...... n Berchtesgaaden , seine Frau sehr nett. Bei Bahrs melde ich mich heute, will die Mildenb ...

Olga an Arthur Schnitzler, 30. 8. 1919

... Kranz um 90.000 Kr. gekauft! Er war,– wie seine Frau – sehr, sehr lieb, schwärmte von Bahr,– er will mich nächst ...... gewesen, er werde mir Eintritt verschaffen, u. z. durch Frau L. Andro, die die berufmässige Vergötterin der Lehmann ist, und alle ...... Kaum bin ich wieder im Hotel, lässt sich Frau Andro-Rie bei mir melden, – es ist geradezu putzig, wie lauffeuervoll ...... meine alte Schulfreundin Mizi Fechner. Trennte mich von Frau Andro, führte Mizi ihren Sohn auf den Petersfriedhof, sie ist lei ...... g in Strömen! jetzt zieh ich mich gleich an und geh mit Frau Andro in’s Theater zu Lumpacivagabundus, Wohltätigkeits- und Arbe ...

Arthur an Olga Schnitzler, 7. 9. 1919

... meau nach Hause kam, deine zwei Expressbriefe,– der eine aus Reichenau hieher geschickt, vom 2., der andre directe, vom 5. Die Aus ...... nun auf der Rückreise nach Budapest hat wieder telephonirt; erzählt dss es Liesl so gut gehe wi ...... adelloser Ordnung (abgesehn von dem Reinemachaos). Heini von Robert sehr entzückt; spielt den ganzen Tag – allerdings Carmen; i ...

Olga an Arthur Schnitzler, 7. 9. 1919

... werde wie eine Bombe wirken.« Zweig kam mich besuchen, seine Frau hatte mich Tage vorher verfehlt, sie sei auf drei Tage nach ...... , ob Du in Wien oder in R. bist. Wo immer, lass es Dir gut gehen, schreib und denk fre ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 12. 9. 1919

... Vorzug Olga Schnitzler mit Componisten Groß ein. – Brief von Wasburn aus Amerika. Brief von Kvapil . ...... Schnitzler mit Componisten Groß ein. – Brief von Wasburn aus Amerika. Brief von Kvapil . ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 9. 1919

... ältere Mäderl liege mit Fieber, wahrscheinlich Masern, – die Mutter mit der Kleineren in Grossgmain ...... Heute deine beiden Karten aus der Reichenau ; gestern das Geld von der B. C., – ich war schon sehr bette ...

Olga an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1919

... ,– auch Frl. Kowo, ihre Begleiterin, Freundin von Specht und Robert-Schülerin, war dabei, leider sehr hässlich, eingebildet, mi ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... uen Geschichtenbuch von Bruno Frank – und schläft immerhin, nach Pyramidon, ein. ...

Arthur Schnitzler an Werner Richter, 30. 12. 1920

... ich inhibierte und man blieb mir die Tantièmen schuldig, In Budapest fand etwa um 1910 eine Aufführung in ungarischer Sprache st ...... umgibt. Also, ich gab Herrn Direktor Holländer (resp. Herrn Sladek und Frau Eysoldt) die Erlaubnis zur Aufführung des »Reigen« ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 1. Januar [1921], 16. 1. 1921

... Deutsche Zeitung «, deren Feuilleton damals Mamroth redigierte), vierzig Jahre, daß ich nach ...... Berlin und schließlich noch in Petersburg herumvagabundiert, zurück nach Wien ...... ielt wurde: »Die neuen Menschen« mit Emanuel Reicher und der Conrad-Ramlo . Vorher war ich nur auf der Bühne meiner Vaterstadt losgela ...... Wunderkur« aufgeführt. Und dreißig Jahre sind’s, daß ich in Petersburg die Duse zum erstenmal sah. Kainz saß n ...... e zum erstenmal sah. Kainz saß neben mir, der auch damals in Petersburg gastierte, grad den einen Abend frei war und mir vorschlug, ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 2. 1921

... d-Reigen-Bilder .– Spreche die Keller und die Markus.– Warne Bernau;– wie er beabsichtigt, den Reigen am nächsten Sonntag drei ...... nntag drei Mal zu geben.– Ein Reporter der Reichspost theilt Bernau mit, daß Dinstag im Theater randalirt werden wird. B. erwid ...... lt Bernau mit, daß Dinstag im Theater randalirt werden wird. B. erwidert, daß diese Leute von Volkwehr und Arsenalarbeitern ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 2. 1921

... (Paulsen). Wer? Die Hofrätin,– die natürlich ihrer Freundin Mayer (wie sämtlichen andern Bekannten) was O. ihr anvertraut, br ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... » Histoire comique « von A. France, in der Übersetzung von Heinrich Mann, gelesen, und bin ers ...... ben heisst. Und nun sonderbarer Um- und Rückweg, bin ich bei Stendhal (über den Bahr auch zufällig ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 11. 1921

... d sich ein Buch von mir finden, die »Diätetik der Seele« von Feuchtersleben,– mit einer Widmung von der Mimi, die es mir einmal geschen ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 23. 11. 1921

... Umanskijs; letztes Datum 20./11 ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... Seit ein paar Tagen sind Heinrich Manns hier, wohnen bei Menczels, sie waren Sonntag bei mir, geste ...... n war ich nach dem Nachtm bei Saltens mit ihnen zusammen, wo Mimi odaliskenhaft auf dem Divan lag. Sie hat bereits ein wenig ...... cher Gilbert spielt Onno; – Forest den Weihgast und Hausdorfer; – ein sehr anfängerhafter aber ...... Zufälligerweise hab auch ich kürzlich den Roman comique von France wiedergelesen (im Original), und gleichfalls mit einer ganz ...... von Bode über Goethes Sohn ...... Ein kleines Nikolo hab ich dir an die D. B. geschickt. ...... – Heute Abend bin ich mit Raphael Schermann zusammen, bei seinem Biographen Max Hayek (den ich s. Z. be ...... h habe heuer den ganzen Sommer hindurch (sowohl vor als nach Aussee ) nicht eine Zeile von ihr bekommen. – ...

Olga an Arthur Schnitzler, 3. 12. 1921

... er die Verführung der geistigen Bosheit, Beispiele Voltaire, Friedrich d. Grosse,– und anschliessend, der Hugerl, und er selbst,– er hat sic ...

Olga an Arthur Schnitzler, [20. 12. 1921]

... Roessler hat in München von Dir ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 12. 1921

... 20. K. – Wunderschön. – An Außerer, an Frau Tugendhat, an Schapiro – Londo ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 10. 2. 1922

... (Parazelsus; letztes Datum 7./2) – An Anna, Muth, Ludwig Hirschfeld (für Mod. Welt, 1000 ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... ir eine Dame geliehen hatte,– darin eine hübsche Novelle von Bruno Frank, mit dem die Dame eben verlobt war aber nicht mehr ist, dan ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 2. 1922

... An Anna.– Beichte. – An Dr Walter Heynen. ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 2. 1922

... Hirschfeld. – An Anna, Prof. Muth, Dr Küßwetter. – Mit Schmi ...

Hermann Bahr an S. Fischer, 11. 3. 1922

... vierten Verleger ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 4. 1922

... Director Wenzler aus Zürich ; sympathisch; wegen Terminverlängerung Reigen; über die Dem ...... wegen Terminverlängerung Reigen; über die Demonstrationen in Z. gegen Rugby (ganz lächerlich scheints), über allerlei moder ...

Olga an Arthur Schnitzler, 26. 4. 1922

... Vom Lilikind 2 Briefe und eine Karte, sie verzichtet auf Aussee , und schildert mir, wie schön jetzt Haus und Garten in ...

Hermann Bahr: Arthur Schnitzler zu seinem 60. Geburtstag, Mai 1922

... en Namen, ich denke, daß es Böhmen heißen wird, den heiligen Benes wird es als Erzvater verehren, und dieses neu betitelte Rei ...... ter verehren, und dieses neu betitelte Reich, als Eckfenster Europas, wieder für die Länder des Abendlands genau so wichtig, geh ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... ers hatte wirklich einen bisher unbescholtenen Buchdrucker so betörend verwirrt, daß richtig Neujahr 1890 das erste He ...... ik« verheißend, von E. M. Kafka herausgegeben, im Verlag von Rudolf M. Rohrer in Brünn : ein Ereignis ...... Josef Diner ...... française, hat schrecklich viel Franzosen gelesen, aber beim Leidinger, und will nun auf einmal noch Dir ähnlich sehen. Sei nicht ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 29. 5. 1922

... Sie gerichtete Briefe versteigert werden und zwar solche von Paul Bourget, Karlweiß, Artur Schnitzler. Sollte es sich da um Gestohlen ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 29. 5. 1922

... Sie gerichtete Briefe versteigert werden und zwar solche von Paul Bourget, Karlweiß, Artur Schnitzler. Sollte es sich da um Gestohlen ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 5. 1922

... r hoher Ernst (gerade dann fängt das Publicum zu lachen an); Großmann ( Fornier , Daumier!), H ...... nn ( Fornier , Daumier!), Heckel, Beckmann, Edwin Scharff. – Dann Theati ...... Fornier , Daumier!), Heckel, Beckmann, Edwin Scharff. – Dann Theatinerverlag; ...... Fornier , Daumier!), Heckel, Beckmann, Edwin Scharff. – Dann Theatinerverlag; weder Dr ...... der Dr Kamnitzer noch Hildebrand ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... An Zweig, der mir Versteigerung von mir gestohlenen Briefen Bourgets, Karlweis’ u Schnitzlers im Wien ...... « – Alte Pinakothek; bei Dr Dörnhöffer. – »Das alte Wahre« für Neue Fr. – Bonifazandacht. – Baron ...... r. – »Das alte Wahre« für Neue Fr. – Bonifazandacht. – Baron Gebsattel. Ins Eucharistische auslaufendes Abendgespräch. ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 2. 6. 1922

... ich habe sofort alles Nötige veranlasst und die vier Briefe ( Bourget, Karlweiss, Maeterlinck, Schnitzler) werden also inhibiert: ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 6. 1922

... Andrian über seine finanz. Transactionen, sein neues Haus in Aussee ;– läßt sich von mir über musikal. Dinge aufklären (in ...

Arthur an Olga Schnitzler, 26. 6. 1922

... ef aus Japan , von einem Professor der Universität Tokyo, über eine kleine »Feier« für mich am ...... – Hans Sokol wohnt Berlin W. 30 ...

Scofield Thayer an Arthur Schnitzler, 9. 7. 1922

... secretary telephoned me at the hotel to come to-day (Sunday) at 10 A.M. As this is the hour for ...... oing to write for the Dial an article about America from the point of view of one who originally got his Americ ...

Scofield Thayer an Arthur Schnitzler, 9. 7. 1922

... secretary telephoned me at the hotel to come to-day (Sunday) at 10 A.M. As this is the hour for ...... oing to write for the Dial an article about America from the point of view of one who originally got his Americ ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Juli 1922?]

... mit Dr Ofner; in Burckhards Wohng in der Frankg. Artur Schnitzler, Dr ...

Scofield Thayer an Hermann Bahr, 7. 11. 1922

... t you really could write something about Civilisation in the United States from the point of view of an old Whitmanite? If so, may I h ...

Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... h sides had to be reminded that the famous Mozart authority, Otto Jahn, was also an archæologist by profession. Camillo Sitte, Hei ...

Arthur an Olga Schnitzler, 3. 1. 1923

... r übergenug; – Nachmittag spielte ich mit Heini der Lili die Dvorak Symphonie »Aus der neuen Welt« vor; dann zerstreuten sich d ...... h) nur auf einige Tage nach Venedig – und wird wohl um den 20. wieder hier sein; am Freitag geh ...

Olga an Arthur Schnitzler, 23. 2. 1923

... Plato ...... ien er Adresse, ja? Wann sollst Du denn nach Dänemark ? Eben hab ich wieder Jacobsen-Novellen gelesen, Frau Fönss ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1923

... Berlin . Vm. Deutsche Bank, wegen Aufstellung etc.; dann Fischer; geschäftliches mit i ...... Zu Dir. Feilchenfeld ( Bank für ausw. Handel); machte meine erste Einlage (einen Rotterscheck). ...

Hermann Bahr: Selbstbildnis, Juli 1923

... In einer 1892 im Theater der Josefstadt mit Ferry Bératon, einem hoch, nur für viel zu vieles begab ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 6. 8. 1923

... Auf der Terrasse Herchenbachstr. en fam. genachtm. ...

Arthur an Olga Schnitzler, 9. 10. 1923

... ch ausgezeichnet; – und siegte (wie der mich begleitende Dr. Norbert Hoffmann constatirte, der wenig red ...... feindseligen Eindruck (feindselig gegen mich) machte. – Dr. Hoffmann ist ein Verwandter von Hugo Schmidl, – klug, verlässlich un ...... – Von Mimi Mann hatte ich einen Brief, wegen Glümers. Ich wandte mich an Gu ...

Arthur an Olga Schnitzler, 27. 11. 1923

... r Louis Untermeyer (mit Frau) aus New York ; – Übers ...... chischem u aegypt. Schmuck am interessantesten war. Der eine Sohn, mit verlegerischen Absichten uneigennütziger Natur, kommt ...... hatte, machte er mir einen klugen u ehrlichen Eindruck. Bei Zsolnais waren außerdem Alma, Werfel, Salten’s; Coudenhove und die R ...... räch. – Soeben wurde ich von der »Bukum« zu einem Vortrag in Budapest aufgefordert; – aber eh die erwachenden Ungarn nicht wieder ...... ge in Verlagsangelegenheiten zu ersuchen hatte. – Mit meinem Advokaten hatt ich einige Conferenzen; – hauptsächlich handelt es sic ...... den Namen der Firma hier nicht, citire nur die Worte des Dr. Hofmann der Informationen eingeholt hatte, – und das was an mir ver ...... sämmtlichen Werke« über die ich jetzt mit Knopf u Heinemann ( Amerika u England) correspondire. – S. F. ist obstinat, zahlt läche ...... erliche Summen, von den fremden Valuten noch keine Spur. Von Jacob hör ich nichts seit 10–12 Tagen; du weißt daß er nach ...... Wien übersiedeln will (Ebenso Heinrich Manns, auch Bahr – doch kriegen sie alle keine Wohnung). – Die Bu ...... üßen danke. Sie wird sich bei dir hoffentlich gut erholen, – amerikanische Pläne hat sie wohl nicht mehr? – Der Überfall auf dein Mädc ...

Olga an Arthur Schnitzler, 29. 12. 1923

... delt: Rama – Krishna – Hermès – Moise – Orphée – Phytagore – Platon – Jésus. ...... ese urhaft dumpfe, ur-uralte Welt doch die Stösse spürt, die Europa durchwühlen. Hast Du den D r ...

Hermann Bahr an Josef Redlich, 17. 1. 1927

... ines mit ihr, wenn er nicht durch Deutschland kutschiert, in Venedig lebenden Prag ers, und ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 25. 2. 1927

... 25. K. – Diktiert am Roman. – Mit Brandenburg im Englischen Garten. – Lese Schnitzlers »Geist im Wort« un ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 3. 7. 1927

... 3/7 S.– Zur Lutherkirche Martinstr.; auf dem Weg hi ...

Arthur an Olga Schnitzler, 11. 1. 1928

... Pamela ...... ieser jüdischen Pointe ist die Anekdote noch zu erfinden.) – Karin ist nur niedlich einer- und zu edel anderseits. Sie stellt ...... en 28 aufschieben. – Drei Interviews, ein holländisches, ein amerikanisches und ein australisches hab ich in dieser Woche abgelehnt »un ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Mit C. P. Josefstadt Géraldy, mon mari.– Sprach ...... Mit C. P. » Hahn« genachtm.; Horch eine Weile an unserm Tisch.– ...

Arthur Schnitzler: Therese, Rezensionsexemplare für Autoren, [April] 1928

... Ida Dehmel ...... Julie Elias ...... Klaus Hauptmann ...... Annette Kolb ...... Aage Madelung ...... Dr. Konrad Maril ...... Dr. Hans Meisel ...... Geh.Rat.Prof.Dr. S. Saenger ...... Hugo Simon ...... Ernst W. Freissler ...

Arthur Schnitzler: Freiexemplare Im Spiel der Sommerlüfte, [Ende 1929?]

... Ida Dehmel ...... Prof. Julius Hirsch ...... Annette Kolb ...... Ade Aage Madelung ...... Geh. Rat S. Saenger ...... Hugo Simon ...... Dr. K. Maril ...

Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... muß ich zur Legalisierung der Frage meine Unterschrift beim amerikanischen Konsulat beglaubigen lassen. – Für Ihre Bemühungen, lieber ...... rsucht für das autobiographische Buch der Hermia zur Mühlen, amerikanische Ausgabe, ein Vorwort zu schreiben; Sie können sich denken, ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 3. 1930

... 20. – K.– Regnet. – An Paula Molden-Predradovic das Tagebuch vom 16. März ...... Tagebuch vom 16. März , das von ihrem Ahnherrn handelt. – Diktiert Tagebuch über Cl ...... Clemenceau ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 10. 1930

... 31/10 Telegr. Amerika, vom Theater, Schildkraut ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 9. 1931

... Kolap wieder (aus Aussee ) da.– Dict. Briefe (Simon Schuster,– – Fischer, Bahr);– » ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... 1920 (Theater und Kultur. Hg. von Richard Smekal unter Mitwirkung von Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 21. 10. 1931

... 21. – K. – Zunehmende Kälte. – Brief an Frau Johanna Schuchter und an Borgmeyer, an diesen ungeduldig drängend. – Dann dik ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 22. 10. 1931

... rs Neue Wiener Tagblatt geschrieben hatte. – Auf dem Wege zu Brandenburg um zwei Uhr zu Privatandacht in Sankt Ludwig, dann mit ihm ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1931

... Entwicklungsgeschichte Bayerns « von Doeberl (3. Band) bis 557. Dann auf dem Wege zu Brandenburg dreißig ...... « von Doeberl (3. Band) bis 557. Dann auf dem Wege zu Brandenburg dreißig Minuten in der Ludwigskirche, dann mit ihm durch de ...

Hermann Bahr: Zur Judenfrage, [März] 1932

... schenschaft an wie ich: ihr Führer war Jude, doch dieser Jude setzte den Antrag durch, fortan ...

Heinrich Schnitzler an Anna Bahr-Mildenburg, 5. 3. 1936

... Nederlingerstrasse 59, ...... München Gern . ...

Olga Schnitzler: Spiegelbild der Freundschaft, 4. Kapitel, 1962

... lle »Leutnant Gustl«, die er in der glücklichen Stimmung der Reichenau er Sommerwochen 1900 geschrieben hatte, zu Weihnachten in de ...... hen einst von Friedrich Gundolf unter dem nächtlichen Himmel Venedig s – es schwang sich befreiend auf bis unter die schwebenden ...

Die Korrespondenz Hermann Bahr – Arthur Schnitzler

... ana (), ein Dankschreiben für Renaissance (); eine Karte aus Rom (); eine Sendung am 20. 11. [1902?] (); Geschäftspost, die ...... mann, Karl Kraus und vermutlich weiteren 1937 an den Sammler Sandór Wolf verschenkt wurde. ...... dem Tod ihres Gatten seine Briefe. Die erwähnte Schenkung an Sandór Wolf 1937 stärkt die Annahme, d ...... eine größere Edition unternahm erst in den 1970er Jahren der amerikanische Germanist Donald G. Daviau. Er wurde dabei von Heinrich Sch ...... amerikanische Germanist Donald G. Daviau. Er wurde dabei von Heinrich Schnitzler unterstützt,Eine Ab ...... (HS.NZ85.1.297) enthält Anmerkungen Heinrich Schnitzlers für Daviau, die dieser partiell berücksichtigt. ...... Zeitpunkt nicht mit den Briefen verwahrt wurden. Die Edition Daviaus entstand also unter schwierigen Bedingungen. Aber auch wenn ...... kennbar. Eine unbekannte Hand hat »9.« darunter geschrieben. Daviau datiert, der unbekannten Hand vertrauend, mit September. Da ...... rage der Steuer bei Schnitzler über Bahrs Einkünfte vermutet Daviau, hätte zweimal, 1902 und 1907, stattgefunden. Dabei findet ...... hnadresse, S. 96) und um logische Widersprüche. So behauptet Daviau (Endnote 300), Bahr sei zum Zeitpunkt der Medardus-Premiere ...... rs vom 26. 9. 1910 beziehend, ). In der Endnote 301 schreibt Daviau (sich nunmehr auf Bahrs Brief vom 22. 10. beziehend, ), er ...

Nachwort

... 1926, die Zugehörigkeit zum Preisrichterkollegium des von Lippowitz 1930 ausgelobten Burgtheat ...... it der Gewerkschafterin und sozialdemokratischen Politikerin Anna Boschek teilt. Wir haben von der Identifizierung der Prostituierten ...... eitsmorgen und von Bahr ein Aufsatz über Octave Feuillet und Jean Richepin (Von welschen Litteraturen. II und III) zugleich in der von ...... allem eine Matinée noch im Winter und ein Gastspiel bei der Theaterausstellung im Frühling – zu organisieren, fordert er ihn im Gegenzug a ...... en wird, ob das im Zuge der ab Mai für fünf Monate laufenden Internationalen Musik- und Theaterausstellung oder unabhängig geschehen sollte, ob dazu oder zu einem and ...... willige, für Bahr typische Volte, unmittelbar vor der großen Theaterausstellung heißt sie nunmehr »Verein für modernes Leben«. ...... ein Klagebrief Fels’ an Schnitzler, dann übersiedelt er nach Zürich , wo sich seine Spur verliert. ...... ie Zeit, besonders an einer Auswertung von dessen Reise nach Dänemark und Schweden im Sommer ...... der im Vorjahr liegengebliebenen Novellette Der Weise in den dänischen Badeort Skodsborg und ...... Zwei Wochen nach jener Lesung am 28. 11. im Wiener Bösendorfer-Saal wechselte Bahr für eine Lesung in Graz ...... Ein Schlüsselroman von Adolf Dessauer, der 1899 ohne Autornennung bei Carl Konegen erschien und B ...... weigen Elemente der Technik enthält. Schnitzlers Lektüre von Édouard Dujardins Les lauriers sont coupés fällt in die Zeit der ersten öffe ...... 2. 10. 1898 , auch B I,354. Zum Einfluss Dujardins vgl. den Brief Schnitzlers an Brandes, 11. 6. 1901, Arthur ...... diesem Sommer plant er eine öffentliche Lesung des Reigen im Bösendorfer-Saal. Diese wird ihm ebenfalls verboten. Nun erwirkt er einen Be ...... Ende des Monats erschießt sich der noch nicht zwanzigjährige Heinz Lang – Sohn von Bahrs Studienfreund Edmund Lang und der Frauenre ...... von Bahrs Studienfreund Edmund Lang und der Frauenrechtlerin Marie Lang – in Kidderminster , we ...... m einen Leopold Andrian Verse von Verlaine, beim anderen von Baudelaire rezitiert. ...... iener Journal, Jg. 38, Nr. 13093, 4. 5. 1930, S. 14–15, über Ludwig II. von Bayern) in der Zeitungsausschnittsammlung in Exeter überliefert. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 7. 2. 1896

... E. Peschkau: Deutsches Theater. In: Berliner Neueste Nachrichten, Jg. 1 ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... als Dichter bekannt wurden. Die uns so ähnlich fanden, waren Annie H. und Olga W.) 7/1 1919 ...

Kommentar zu:

... Am 16. 3. 1902 fand im Hotel Continental ein »Kostümkränzchen« statt. ...

Kommentar zu: Felix Salten an Hermann Bahr, 9. 2. 1904

... Fabel aus der Sammlung Reineke Fuchs in Afrika von Wilhelm H. J. Bleek ( Fabeln und Märchen der Eingeborenen. W ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 23. 3. 1897

... – Am Sonntag den 28. d., Abends, findet im Bösendorfer-Saale eine Vorlesung statt, die von vier der bekanntesten Vertret ...... erkauf für diesen originellen literarischen Abend findet bei Bösendorfer statt. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, [Juli 1922?]

... ission: Bahr, Berger, Bettelheim, Burckhard, Decsey, Glossy, Niedt, Ofner, Schütz, Telmann und Wengraf. Und den ganzen Winter ...... Bahr, Berger, Bettelheim, Burckhard, Decsey, Glossy, Niedt, Ofner, Schütz, Telmann und Wengraf. Und den ganzen Winter hindurc ...... ten ihn an den Unterrichtsminister und 1901 kam er durch Dr.  Ofner in den Reichsrat. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 10. 1902

... wiesen. Vielleicht eine Fehlleistung Bahrs zur Rezension von Karl Strecker: »Herr Halm, der auch die Regie führte, gab einen modernen ...

Kommentar zu: Karl Kraus an Arthur Schnitzler, 4. 3. 1893

... 17.5. Theaterausstellung? Sardou: Fernande. (Duse). ...

Kommentar zu: Arthur an Olga Schnitzler, 19. 9. 1919

... Carl Reissner, damals geführt von Erwin Kurtz, war der zentrale Verlag Poppers bis 1920. ...

Kommentar zu: Elsa Plessner an Arthur Schnitzler, 30. 5. [1897]

... Mit der Ergänzung » an Gemüth« zu finden in Johanna Schopenhauer: Gabriele ( 1818–1819, Sämmtliche Schrif ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, [8.? 5. 1895]

... err Adalbert v. Goldschmidt und Herr Dr. Heinrich Müller . ...

Kommentar zu: Erich Schmidt an Hermann Bahr, 2. 3. 1896

... gion schließt eine Krönung der Begabtesten aus. Ich habe den Minister neuestens gebeten, mich dieses Amtes zu entheben. / Nochmal ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1912

... Nicht erhalten. Vermutlich die Lithografie von Karl Bauer, die Bahr auch dem Kriegssegen (München: Delphin ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 5. 9. 1931

... The Concert, Regie Victor Schertzinger, 1921, von demselben neuerlich unter dem Titel Fashions in ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Hermann Bahr, [9. 9. 1914?]

... Ivo Vojnović wurde am 26. 7. 1914, also noch vor Kriegsbeginn, von der ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Hermann Bahr, 2. 6. 1922

... Darüber hinaus ließ sich nichts ermitteln. Da kein Brief Bourgets im Nachlass erhalten ist, dürften die Briefe nicht zurückge ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 7. 9. [1892]

... 1793 wurde der ehemalige Thronfolger Louis Charles de Bourbon dem Schuster Alain Simon zur ›Erziehung‹ überantwortet. ...... ehemalige Thronfolger Louis Charles de Bourbon dem Schuster Alain Simon zur ›Erziehung‹ überantwortet. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 7. 1895

... Tb Ede Telcs für ein Relief gesessen zu sein, möglicherweise handelt es ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Der Schleier der Beatrice, 5. 12. 1900

... In der Kurzbesprechung zu Theodor Ferdinand Bock: Der Übermensch im Raimund-Theater, H. B.: Theater, Kunst u ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... ne Anspielung auf das Erfolgsstück Das arme Mädel (1894) von Lindau/Krenn sein, vgl. dazu auch die Erwähnung von deren Der Nazi ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... (frz.) trauriges Schwein. Ausspruch von Émile Augier über Paul Bourget (überliefert durch Octave Mirbeau). ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Überliefert von Diogenes Laertius im Kapitel über Herakleitos. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Brief an Elise Lensing, 17. 1. 1837, in: Friedrich Hebbels ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... Anatole France: Théodore de Banville. In: Les Temps, Jg. 31, Nr. 10803, 15 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an S. Fischer, 11. 3. 1922

... Paul Cassirer (1909), Dr. Landauer (Tyrolia, 1918–19), Ernst Peter Tal (E ...... Paul Cassirer (1909), Dr. Landauer (Tyrolia, 1918–19), Ernst Peter Tal (E. P. Tal, 1920) und Hans Haas (Haas Grabherr, 1922). ...... er (Tyrolia, 1918–19), Ernst Peter Tal (E. P. Tal, 1920) und Hans Haas (Haas Grabherr, 1922). ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Der Grillparzerpreis, 23. 1. 1902

... Gemeint ist die Erzherzogin Gisela, . ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Zwischenspiel, 13. 10. 1905

... Erzh. Gisela war drin und indignirt, weil Haeberle (Michette) sich an de ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 28. 10. 1901

... Betreiber einer Konzertagentur, die im Bösendorfer-Saal Veranstaltungen organisierte. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 2[5]. 4. 1913

... Das heißt in das von Dr. Franz Hansy betriebene Kurhaus. ...

Kommentar zu: Brahm an Hermann Bahr, 19. 10. 1911

... Die Schauspielerin Else von Ruttersheim hatte sich auf ihr Recht berufen, Rollen abzulehnen, die ih ...

Kommentar zu: Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, [18. 7. 1894]

... Er trauerte um Josefine Wertheimstein, die am 16. 7. gestorben war. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1893

... ählen. Beiträge haben Ferdinand v. Saar , Emil Marriot , Ada Christen , C. Karlweis ...... Saar , Emil Marriot , Ada Christen , C. Karlweis , Gustav Schwarzkopf ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Wiener Brief, [25.–30.] 12. 1893

... ntlich die Nachtkritik für den 15. über Die Arbeit hoch! von Wilhelm Frerking und Friedrich Antony: ...

Kommentar zu: Friedrich Michael Fels an Arthur Schnitzler, 6. 11. 1894

... Charles Sealsfield: Das Kajütenbuch oder nationale Charakteristiken. Hg. und e ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Feuilletonentwurf zu Episode], [Anfang Februar 1901?]

... it Zu Hause (Georg Hirschfeld) und Der gemütliche Commissär ( Georges Courteline) im Theater in der Josefstadt am 22. 2. 1901 verfasst wurde ...... chfeld) und Der gemütliche Commissär (Georges Courteline) im Theater in der Josefstadt am 22. 2. 1901 verfasst wurde. (Zu den Einaktern wurde noch ...... Einaktern wurde noch ein Singspiel, Das Streichholzmädel von August Enna, gegeben.) Zur Aufführung erschien keine Besprechung von Ba ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 4. 1901

... In Rom urlaubte dieser vom 31. 3. bis zum 17. 4. 1901. ...

Kommentar zu: Eduard Pötzl an Hermann Bahr, 14. 3. 1903

... (Jg. 37, Nr. 101, 12. 4. 1903 ) erschien von Karl Busse Rache (S. 21–24), von Chri ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... Ludwig Tieck: Dramaturgische Blätter. Zum ersten Male vollständig gesamm ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... Bei Herder lautet das Zitat: »Werde, was du bist, aber nicht scheinest ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 6. 1912

... E. R. von Dombrowski: Schauspielhaus. Schnitzler-Feier anläßlich des 50. Geburts ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 23. 11. 1921

... Tolstoj: Denkwürdigkeiten: Erinnerungen und Briefe. Hg. Dimitrij Umanskij. Band 1. Wien: Verlag der Wiener graphischen Werkstätte ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... Von welschen Litteraturen. II. Octave Feuillet. III. Jean Richepin ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... auenröcken. Popularisiert als Titel einer Erfolgskomödie von Halévy und Meilhac. ...... Popularisiert als Titel einer Erfolgskomödie von Halévy und Meilhac. ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 30. 5. 1922

... sandro Manzonis, herausgegeben von Bahr und Kamnitzer im von Dietrich von Hildebrand geleiteten Theatiner-Verlag, erschienen 1923 drei Bände. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... Johann Gottfried Walther: Musicalisches Lexicon oder Musicalische Bibliothec. Leipzi ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 3. 1930

... Charles Ledré: Les émigrès russes en France. Paris: Édition Specs ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 5. 11. 1931

... M. Doeberl: Entwicklungsgeschichte Bayerns. Dritter Band: Vom Regierun ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [23./24. 11. 1891]

... Ola Hansson: Neue Bücher. III. Hermann Bahr’s Russische Reise. In: Die ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Felix Salten, 27. 1. 1899

... Jules Barbey d’Aurevilly: Der rothe Vorhang. In: Die Zeit, Bd. 18, Nr. 225, 21. 1. 1 ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Anatole France: Komödiantengeschichte. Deutsch von Heinrich Mann. Einführu ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... Bruno Frank: Gesichter. Gesammelte Novellen. München: Musarion-Verlag ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 14. 8. 1920

... 1920 (Theater und Kultur. Hg. von Richard Smekal unter Mitwirkung von Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal ...

Kommentar zu: Arno Holz an Hermann Bahr, 18. 1. 1916

... er reichste Mann Europas, aber besonders sein älterer Bruder Nathaniel war als Mäzen bekannt. ...

Kommentar zu: Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, 23. 7. 1900

... Die Übersetzung des Stücks von Jules Renard wurde unter dem Titel Fuchs am 16. 2. 1901 am Burgtheater u ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... Erwin Rohde: Psyche. Seelencult und Unsterblichkeitsglaube der Griechen ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... Erwin Rohde: Der griechische Roman und seine Vorläufer. Zweite, durch Z ...

Kommentar zu: Felix Salten an Hermann Bahr, 12. 11. 1897

... [4] und Nr. 5179, 9. 6. 1895, S. 2–4 (mit Illustrationen von Theo Zasche). Das Vortragsmanuskript in Nachlass Bahrs ( ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Otto P. Schinnerer, 6. 2. 1930

... Otto P. Schinnerer: The History of Schnitzlers »Reigen«. In: PMLA, Jg. 46, Nr. ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1905

... Carl Faust: Defilier-Marsch (Armeemarsch II-168). ...

Kommentar zu: Brieftagebuch von Hermann Bahr, 30. 9. 1907

... Gustav Raeder: Robert und Bertram. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... Der Nazi von Leopold Krenn und Karl Lindau. ...

Kommentar zu: Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 23. 1. 1905

... Des Knaben Wunderhorn am 29. 1. 1905 im Bösendorfer-Saal. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 28. 9. 1912

... . 1913 statt. Ob er den für Dezember geplanten Aufenthalt in Rom verwirklichte, ist nicht geklärt. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Zur Judenfrage, [März] 1932

... Im Abschiedsbrief begründete Paul Porges von Portheim seinen Suizid damit, dass ein erfolgreicher Abschluss des S ...