Theater in der Josefstadt

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... n lange, so dass man schon ein wenig ungeduldig werden darf: delle Grazie und Edith Salburg. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 31. 12. 1891

... Lit.: Aufführung des »Abenteuer« in Rudolfsheim und Josefst., mit viel Erfolg, äußerlich.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 2. 5. 1892

... 2/5 Symbolist. Vorstellung im Josefst.-Th. (Mz. war bei Ronacher) Bahr ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 7. 1892

... 26/7 Mit Bahr, Schwarzkopf, Salten in Nußdorf.– ...

Hermann Bahr: Burckhard und Fulda, 20. 1. 1893

... nde Rudel von Verkannten aus den Berliner Cafés Bellevue und Kaiserhof, in ihrem Blättchen krampfhaft bemühte, sie zu einer » ...... Wien erst für die außer kaiserhofische Welt entdeckt worden ist, ganz wie Herr ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... n. So darf ich von Siegfried Lipiner, Richard Kralik und der delle Grazie, von den beiden Suttners, der Marriot und der Ossip Schubin ...... uckercomtesse eine weibliche Psychologie geschaffen, die ihm Bourget neiden könnte. Aber das läuft so nebenbei mit. Was er will, ...... Zierlich von Watteau entworfen ...... physiologie de l’amour des Bourget, dieses müde Testament der erotischen Verzweiflung. Eine ...... Einige Franzosen, seit Bourget und Barrès, haben das jetzt erkannt. Die Deutschen kümmern ...

Hermann Bahr: Das Märchen, 2. 12. 1893

... on Beaumarchais und Diderot über Molière und Shakespeare bis Plautus und Terenz, lebt von ihr. Nur ist sie da freilich dramatisc ...... , Frau Berg , Fräulein Gribl störten nicht, nicht einmal Fräulein He ...

Arthur Schnitzler an Adele Sandrock, 27. 1. 1894

... h dann, weil ich mich ja zerstreuen muß, zu der Posse in die Josefstadt . ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 11. 11. 1894

... 11/11 Nach der Première der Pantomime Buckelhans (Nachm.; Josefst.) Bahr, Loris, Richard bei mir.– ...

Hermann Bahr: [Liebelei], 12. 10. 1895

... n Giuseppe Giacosa gespielt, »Rechte der Seele«, deutsch von Otto Eisenschitz, der letzte Act einer Tragödie zwischen Gatten, dem nur lei ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 23. 8. 1896

... , Kalbsgulyas und garnirtem Liptauer erlabt. – Dann noch ins C. Kaiserhof, wo ich die paar Zeilen an dich, mein Schatz, geschrieben h ...... n hier, falls du ihn erst am 25. bekommst, antworte mir nach München, Hotel Marienbad. Dort werde ich am 27. u. 28. sein; kannst also, da es ja n ...... , der Übersicht halber: Am 25. 26. 27. kannst du Briefe nach München, Hotel Marienbad, am 28. u 29. nach Wien ...

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 20. 5. 1897

... cirt: bei Felix Markbreiter London S E. Honor Oak, Woodville Hall. – ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... zing (die betreffende Wohnung war bereits vermiethet) und in Nußdorf, Greinerstraße. Altes Haus mit ziemlich großem Garten. Verhältnismäßig ang ...... mich auch über meine Tante geärgert. Ich kam (von Penzing u Nußdorf) verspätet, um 1; sie saß bei Tisch. Zugleich kam die Schri ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 27. 6. 1897

... Ischl er Häuser gegen die Traun zu, im Steinfeld, wohnt, sich sehr wohl befindet; wir gingen dann noch in de ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 11. 1897

... »Ehemänner« mit Salten, Josefstadt. ...

Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... n aus jener Zeit über sein Wesen ein sehr gelehrtes Buch von Daniel Huet, Cistercienser, Bischof von Soissons ...... Ovid den Vers ...... rakter übertreffe, habe es doch immer mit der Liebe zu thun. Ovid fügt dann einen Katalog galanter Abenteuer an, die durch Tr ...... ne Anfänge und seine Entwicklung ein vortreffliches Buch von Erwin Rhode, dem Autor der » Psyche ...... wicklung hat nur gesucht, ihre Verbindung, die anfangs, nach Rhode, » eine ganz mechanische von zwei dispar ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 7. 5. 1902

... , in die alte Pinakothek, zu seinen geliebten Dürer und Holbein. Da hat er zum ersten Male nach langer, nach sehr langer Ze ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 18. 12. 1903

... Abends Josefstadt: Die dreihundert Tage. ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 1. 7. 1904

... chließen, ihn einem dieser beiden Theater, Volkstheater oder Josefsstadt, zu überlassen. Es tut mir ja freilich in der Seele weh, da ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 30. 8. 1904

... Josefstädter Theater mit Wolff einiges (Puppenspieler, Eins. Weg) besprochen. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 10. 1904

... Abd. Josefstadt mit Gustav, Herzogin Crevette, gut amüsirt, im Riedhof, übe ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1905

... 20/9 Vm. Theater in der Josefstadt; Haeberle und Kainz vor dem Eingang, mit ihnen hinein; Schl ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 1. 1906

... Ins Josefst. th. Jarno, Hr. und Frau Hochsi ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... III/ 3 Jacquingasse 45 ...... Krietern Altes Schloß ...... Hielscher Pr. Stargard . ...... treich-ungar. Wochenschrift Wien III/2 Kollergasse ...... Herr Paul Siebertz, Red. der Wochenschrift »Östreich-Ungarn« Wien III/2 Kollergasse 7 ...

[Aufruf für Hermann Bahr], Fremden-Blatt, 22. 4. 1913

... Deutsche Volkstheater in Wien »Wienerinnen« und das Theater in der Josefstadt »Der Meister«, das Stadttheater in Lübeck »Josefine« zur Au ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 3. 1917

... Auch Hr. Mehoffer, der Maler war da.– ...

Arthur an Olga Schnitzler, 22. 8. 1918

... !) – Neulich war ich Abends mit Julie, Michel, Leo, Smekal zusammen. M. hatte mir (nach Julie) allerlei wichtiges zu s ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 9. 1918

... ich meine Bedenken (Besetzung etc.) mittheilte.– Sprach auch Smekal der »Dramaturg« wurde;– Hans Müller (der eben Probe für den ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 15. 9. 1918

... Notiz 5 Frankfurter – Smekal ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 15. 9. 1918

... etzky etc.) angeblich obstinirend gegenüber Andrian. Die von Millenkovich angenommenen Stücke, die er zum größten Theil nicht spielen ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 9. 1918

... Heini bestand die Prüfung, mit dem kleinen Schw., der mit mir gewartet, nach Hause. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 9. 1918

... verwundert – daß ich fast wörtlich alles voraus gesagt.– Hr. Lieben kam – Politik.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 9. 1918

... Überbrachte Bernau die »Schwestern«.– ...... n in der Pens. Patak. Über die polit. Verhältnisse. Er nennt Wilson den größten Massenmörder der Geschichte und sieht der Zukun ...... ei Mörder Davit, Ulmer und –?. (Es waren nur zwei: Davit und Franke;– Ulmer ist der Name eines schlechten M ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 20. 10. 1918

... Zuhause. Sch. mit Frau und Kindern waren dagewesen.– Bernau schreibt mir wegen einer Schauspielerin, die mir vorspreche ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 10. 1918

... . Pro-Englisches.– Unbildung der Hohenzollern. Vergleich Wilsons (den R. übrigens schätzt) mit dem grausamen Dogmatiker Crom ...... – Wilsons Note;– im Grunde verlangt er Deutschlands Capitulation. Ich ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 28. 10. 1918

... em Auswärtigen Amt Graf und Thun, und Hr. v. Praznovszky, der die Nachrichten von den ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 5. 11. 1918

... 5/11 In Hietzing bei Popper. Über Colbert, den Herausgeber des Abend; ein guter Freund P.s; ein hetze ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 12. 1918

... Lippowitz N. W. J. will wöchentliche ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 12. 9. 1919

... Vorzug Olga Schnitzler mit Componisten Groß ein. – Brief von Wasburn aus Amerika. Brief von Kvapil . ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... uen Geschichtenbuch von Bruno Frank – und schläft immerhin, nach Pyramidon, ein. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 13. 2. 1921

... d-Reigen-Bilder .– Spreche die Keller und die Markus.– Warne Bernau;– wie er beabsichtigt, den Reigen am nächsten Sonntag drei ...... nntag drei Mal zu geben.– Ein Reporter der Reichspost theilt Bernau mit, daß Dinstag im Theater randalirt werden wird. B. erwid ...... lt Bernau mit, daß Dinstag im Theater randalirt werden wird. B. erwidert, daß diese Leute von Volkwehr und Arsenalarbeitern ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 2. 1921

... (Paulsen). Wer? Die Hofrätin,– die natürlich ihrer Freundin Mayer (wie sämtlichen andern Bekannten) was O. ihr anvertraut, br ...

Olga an Arthur Schnitzler, 13. 2. 1922

... ir eine Dame geliehen hatte,– darin eine hübsche Novelle von Bruno Frank, mit dem die Dame eben verlobt war aber nicht mehr ist, dan ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 29. 5. 1922

... Sie gerichtete Briefe versteigert werden und zwar solche von Paul Bourget, Karlweiß, Artur Schnitzler. Sollte es sich da um Gestohlen ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 31. 5. 1922

... An Zweig, der mir Versteigerung von mir gestohlenen Briefen Bourgets, Karlweis’ u Schnitzlers im Wien ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, 2. 6. 1922

... ich habe sofort alles Nötige veranlasst und die vier Briefe ( Bourget, Karlweiss, Maeterlinck, Schnitzler) werden also inhibiert: ...

Hermann Bahr: Selbstbildnis, Juli 1923

... In einer 1892 im Theater der Josefstadt mit Ferry Bératon, einem hoch, nur für viel zu vieles begab ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 21. 3. 1928

... Mit C. P. Josefstadt Géraldy, mon mari.– Sprach ...

Buchausgaben im gegenseitigen Besitz

... 1920 (Theater und Kultur. Hg. von Richard Smekal unter Mitwirkung von Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal ...

Nachwort

... 1926, die Zugehörigkeit zum Preisrichterkollegium des von Lippowitz 1930 ausgelobten Burgtheat ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Hermann Bahr, 2. 6. 1922

... Darüber hinaus ließ sich nichts ermitteln. Da kein Brief Bourgets im Nachlass erhalten ist, dürften die Briefe nicht zurückge ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... (frz.) trauriges Schwein. Ausspruch von Émile Augier über Paul Bourget (überliefert durch Octave Mirbeau). ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Überliefert von Diogenes Laertius im Kapitel über Herakleitos. ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: [Feuilletonentwurf zu Episode], [Anfang Februar 1901?]

... chfeld) und Der gemütliche Commissär (Georges Courteline) im Theater in der Josefstadt am 22. 2. 1901 verfasst wurde. (Zu den Einaktern wurde noch ...

Kommentar zu: Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 9. 1920

... Bruno Frank: Gesichter. Gesammelte Novellen. München: Musarion-Verlag ...

Kommentar zu: Aufzeichnung von Hermann Bahr, 14. 8. 1920

... 1920 (Theater und Kultur. Hg. von Richard Smekal unter Mitwirkung von Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... Erwin Rohde: Psyche. Seelencult und Unsterblichkeitsglaube der Griechen ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Erotisch, 22. 6. 1901

... Erwin Rohde: Der griechische Roman und seine Vorläufer. Zweite, durch Z ...