Leidingers Alt-Pilsner Bierhalle

Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, [23./24. 11. 1891]

... s giebt keine Hausfrau. Am Schreibtisch liegen Bahr, Barres, Barbey d’Aurevilly und noch anderes, das alliteriert. Es riecht nach der Bohêm ...

Hermann Bahr: Moderne Kunst in Österreich, Dezember 1891

... henke langer Bildung. Man denke an jene zierlichen Reime des Banville, welche die Geberde des Tages in mondäne Grazie fassen – vo ...... bach, und die bemerkenswerthen Talente der Schubin, Suttner, Marriot und anderer anerkannter und allgemein bekannter Autoren hat ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 4. 1. 1892

... Mit Bahr, Bératon, Auspitzer ( Leidinger). ...

Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... rd Kralik und der delle Grazie, von den beiden Suttners, der Marriot und der Ossip Schubin, von Gustav Schwarzkopf, C. Karlweis ...... nicht verstummen mag, daß ich für ihn immer an das Wort des Anatole France über Banville denken muß, den » der lieb ...... g, daß ich für ihn immer an das Wort des Anatole France über Banville denken muß, den » der liebe Gott in sein ...

Hermann Bahr: [Notizen zu den Wiener Spaziergängen?], [Oktober 1893?]

... Marriot ...... Hartmann ...... A. Peez ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 3. 1895

... rung über »Sterben« ausdrücken.– Ein angebl. Agent von einem Odess. Direktor, wegen Liebelei – Dann wollte er mir aber auch The ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 5. 1895

... n ihrem Verhältnis mit Budberg; sehr nett, einfach.– – Nach » Venedig in Wien«. Lou: – Richard ist kühler als Sie. Menschen, Bäume, Sache ...... Im Kf. Stuckart.– Die Anna.– Dort verbringt Richard E. seine Nächte.– ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 26. 8. 1895

... 26/8 Tölz . Um 11 kam Goldmann an. Gespräch Bahr, Loris Stellung zu ih ...... hm, Andrian, Dehmel, Schwindel etc.– Schlechter Eindruck von Tölz , verstimmend. Jahrmarkt. Der Ausrufer, wie keiner Gebetbüch ...... rds eine schön dreckete Himmelfahrt haben.« Sie stehen da in Tirol sehr intim mit Himmel und Herrgott, hier ist Vertraulichkei ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 9. 1895

... etten kann ich sie nicht auf die Bühne ziehen.– – Ueber das » Intime Theater«. ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 24. 9. 1895

... nd 3. Akt verlangen und verstimmt sein werde. Mit Mackay in » Venedig«, dann Nordbahn.– Dort Steph. Grossmann, Anarchist. Gespräc ...... ngen und verstimmt sein werde. Mit Mackay in »Venedig«, dann Nordbahn.– Dort Steph. Grossmann, Anarchist. Gespräch mit diesem auf ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 25. 5. 1896

... geworden (ich habe sie im vorigen Jahr einmal gesehen im K. Stuckart, Typus der Prostituirten, welche vom Stubenmädchen auf gedi ...

Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 7. 1. 1897

... ocken«-Besetzungsschwierigkeiten haben Sie wohl gelesen? Die Reinhold will wieder einmal ihre Entlassung, weil sie das Rautendele ...

Arthur Schnitzler an Marie Reinhard, 22. 6. 1897

... m Jubiläumstheater in Wien, wo man wahrscheinlich Dramen von Gregorig aufführen wird. – Bahr hatte eben Agnes Jordan gelesen; wel ...

Hermann Bahr an Felix Salten, 27. 1. 1899

... Barbey d’Aurevilly ...

Ein Ehrenbeleidigungsproceß, Neues Wiener Tagblatt, 23. 2. 1901

... Der nächste Zeuge ist Dr. Robert Scheu , Conceptsadjunct im Handelsmuseum. – Pr ...... ption, und erwähnt unter Anderem seine Haltung in dem Proceß Dreyfus. Da er dabei die Namen Abwesender nennt, unterbricht ihn de ...... den Herren Reinhart und Zinner – erfahren habe, daß die kritische Haltung Bahr’s diesem Th ...... Berlin er Schauspieler. Herr Zinner bezeichnet das angebliche Gespräch im Stadtpark als ein ric ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 12. 6. 1901

... Wien . Im Juli werde ich im Salzkammergut und am Wörthersee sein. Auch zu einer kleinen Radtour wäre ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 10. 8. 1901

... Trient , und endlich etwa 16. 8. gehts nach Welsberg im Pusthertal , Bad Waldbrunn ...

Hermann Bahr: Lebendige Stunden, 15. 3. 1903

... Hermodoros, ihren wackersten Mann ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 26. 6. 1903

... Südtirol zu gehen. Mendel, Campiglio . Richard ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 8. 1904

... ünden wollend, von Millionen beweint, da er starb – Juden in Odessa sperrten die Geschäfte, wie die Todesnachricht kam – wurden ...

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 20. 8. 1904

... lieber Hugo, mit der Salzk.gutreise steht es wie folgt: in diesen Tagen beende ich die ers ...... fürs erste Quartier nehmen, Ausflüge machen (Olga kennt das Salzkammergut gar nicht), und ich sehne mich auch sehr nach ein paar schö ...... öglich ist es, dass ich dann auch noch mit Olga weiterfahre, Tirol, Bozner Gegend, und fa ...

Hermann Bahr: [»Der zerbrochene Krug« und »Der grüne Kakadu«], 15. 10. 1905

... , so was Langweiliges und Abgeschmacktes hinzuschreiben. Die Princeß meint, daß die Herrens von Kleist gerechte Ansprüche auf de ...

Felix Salten an Arthur Schnitzler, 28. 3. 1906

... er Gebirge, Thüringen, Rhein, u. s. w. Ich bin aber auch mit Tirol oder Schweiz ( Lugano o ...

Hermann Bahr: Tagebuch. 10. Juni, 6. 11. 1908; mit Anmerkungen von Arthur Schnitzler, [11.–13.] 11. 1908

... t jedem, von den Großeltern her, noch irgendeine liebe dumme Theresianische Zärtlichkeit im Gemüt und macht uns das Blut dick. Darin si ...

Brahm an Arthur Schnitzler, 27. 9. 1911

... freilich die Reicher-Höhe ahnen zu lassen); Forest den Rhon, Ziener den Paul, Walter den Gustav. Und Frau Rhon ist von der Eber ...

Arthur Schnitzler: Max Burckhard, April 1912

... Wenn die nicht will, kann ich’s überhaupt nicht spielen. Die Reinhold, die piepst zu viel.« Frau Hohenfels refusiert die Rolle; e ...

Hermann Bahr: Glückwunsch, Mai 1912

... en? Wir sind hier vom Schlag der Menschen, denen der Meister Seuse nachsagt, daß sie wollen und wollen doc ...

Hermann Bahr: [Buchversandliste Inventur], [Anfang September 1912]

... W. Förster ...... Dr Eibl, Stefan Zweig ...... Sabatier Joh. Müller ...

Stefan Zweig an Hermann Bahr, [9. 9. 1914?]

... V. ...... s Bruder in hoher montenegrinischer ...... ihr entsprungenen Bemühungen haben sicher genügt, das Leben V s sicher zu stellen, die Tatsache ob er in ...... r auch nichts von seinem Willen zur Intervention: ich glaube V. wird sein kleines Leid jetzt noch die Wochen oder Monate t ...

Hermann Bahr: [Reiseplanung für Wienaufenthalt], [Februar 1917]

... Generaladjutant Generalmajor Pz Lobkowitz ...

Tagebuch von Arthur Schnitzler, 19. 5. 1917

... heiratet.«) – Mit O. heim. (St. neulich, als sie Rudi O. zur Nordbahn begleitete – um ½ 8 morgens von der Friseurin – begegnet,– ...

Aufzeichnung von Hermann Bahr, 17. 9. 1918

... Hans ein Telegramm an Papier ...

Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... » Histoire comique « von A. France, in der Übersetzung von Heinrich Mann, gelesen, und bin ers ...

Arthur an Olga Schnitzler, 29. 11. 1921

... Zufälligerweise hab auch ich kürzlich den Roman comique von France wiedergelesen (im Original), und gleichfalls mit einer ganz ...

Hermann Bahr: Brief an Arthur Schnitzler, Mai 1922

... ers hatte wirklich einen bisher unbescholtenen Buchdrucker so betörend verwirrt, daß richtig Neujahr 1890 das erste He ...... ik« verheißend, von E. M. Kafka herausgegeben, im Verlag von Rudolf M. Rohrer in Brünn : ein Ereignis ...... Josef Diner ...... française, hat schrecklich viel Franzosen gelesen, aber beim Leidinger, und will nun auf einmal noch Dir ähnlich sehen. Sei nicht ...

Hermann Bahr: A Letter From Germany, Dezember 1922

... h sides had to be reminded that the famous Mozart authority, Otto Jahn, was also an archæologist by profession. Camillo Sitte, Hei ...

Kommentar zu: Stefan Zweig an Hermann Bahr, [9. 9. 1914?]

... Ivo Vojnović wurde am 26. 7. 1914, also noch vor Kriegsbeginn, von der ...

Kommentar zu: Hermann Bahr: Das junge Oesterreich. II, 27. 9. 1893

... Anatole France: Théodore de Banville. In: Les Temps, Jg. 31, Nr. 10803, 15 ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1893

... ählen. Beiträge haben Ferdinand v. Saar , Emil Marriot , Ada Christen , C. Karlweis ...

Kommentar zu: Hermann Bahr an Felix Salten, 27. 1. 1899

... Jules Barbey d’Aurevilly: Der rothe Vorhang. In: Die Zeit, Bd. 18, Nr. 225, 21. 1. 1 ...

Kommentar zu: Olga an Arthur Schnitzler, 21. 11. 1921

... Anatole France: Komödiantengeschichte. Deutsch von Heinrich Mann. Einführu ...