Tagebuch von Arthur Schnitzler, 27. 12. 1891

27. 12. Früh mit Mz.

Nm. Salten, Bahr, Loris, Bératon. Ueber den Symbolismus. Bahr und Loris sprachen, Loris las Gedichte Stephan George’s und eigne vor, die getheilten Eindruck hinterließen.

Abds. bei Louis Friedmann, wo es tödtlich langweilige Gespräche mit u. a. Vincenti gab, der ein Flachkopf ist und auf seine 56 Jahre hinauf mit mir frech war.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1879–1892 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1987