Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 10. 1910

12/10 Vm. Tennis.– Mit Wassermann noch einiges über seine Stücke.–

Nm. weiter am »Komödianten«.–

Hofr. Burckhard erschien um ½ 6; sprach von seiner »Arsenvergiftung«, auf die er nun seine meisten Symptome zurückführt; thaute immer mehr auf, blieb 2 Stunden und fühlte sich anscheinend wohl. Über Steuersachen, über Bahrs »O Mensch« u. a.–

A. Ehrenstein, dem ich seine Mscrpte zurück gebe. Anfangs befangen, und irgendwie feindselig; redete dann auch allerlei kluges. Der kleine Kraus sein Kreis; Ehrensteins Versuche in die Öffentlichkeit zu dringen; Production; über Weg ins freie, etc.; sein Wunsch, etwas über mich zu schreiben; über Recensiren – und Kritisiren – Fehler anstreichen und Zusammenhänge sehen.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1909–1912 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Richard Miklin, Maria Neyses, Susanne Pertlik, Walter Ruprechter und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1981