Tagebuch von Arthur Schnitzler, 17. 11. 1910

17/11 Probe; O. mit mir. Die Scenen mit Comparserie. Es ging ziemlich schlecht heut.–

Nachmittag zu Kramer; Anatol Besetzung, Inszenirung etc. Er und die Glöckner sehr nett. Die Tochter und das Fräulein.

Briefe dictirt. Auch an Bahr.

Lese Jerome, Drei Männer in einem Boot; Pückler Briefwechsel (Laube), Bodenstedt Erinnerungen. Neulich Mary von Björnson.–

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1909–1912 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Richard Miklin, Maria Neyses, Susanne Pertlik, Walter Ruprechter und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1981