Tagebuch von Arthur Schnitzler, 14. 9. 1894

14/9 Abds. Burg Die Unverschämten von Augier.–

Vorm. und Nachts bei Dilly.– Elsa M. hat eine leichte Pleuritis, gestern und heut bei ihr. Sie hat für mich zuweilen was bercirendes. Charakteristisch für mich: ich war im Theater1 fast verstimmt, dass mich Bahr kühl zu grüßen schien; war heraufgestimmt, als Dr. Paul H. und Frau freundlich mit mir sprachen. Es ist sonderbar: manchmal ist mir, als braucht ich die Menschen überhaupt nicht – und ein ander Mal bin ich so hinfällig, dass mich ein unfreundlicher Blick umwirft und jedes warme Wort aufrichtet.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1893–1902 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Konstanze Fliedl, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1989