Tagebuch von Arthur Schnitzler, 7. 10. 1894

7/10 Sonntag.– Vorm. lern ich durch Kraus Gerlach kennen; einen blonden jungen Berliner Dichter.– Abds. bei Dilly – die wieder zu Haus ist – Mutter und Bruder sind fort.– Bahr und Golovin.– Bahr findet, Schmetterlingsschlacht bestes Stück Sudermanns da es alle für das schlechteste halten.– Bei Jul. und Helene soupirt.– Minnie, die ich zu Lolo’s Vater geschickt, abgeholt; mit ihr ins Hotel. Enervirend, diese Hotelzimmer – wenn man nicht liebt, so muss man wenigstens bei diesen Sachen absolute Bequemlichkeit haben.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1893–1902 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Konstanze Fliedl, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1989