Tagebuch von Arthur Schnitzler, 12. 2. 1903

12/2 Bei Grethel.– Bei Bahr (Mizi Schuster über Weisse, Odilon).–

Abds. Oper (Cavalleria, Bajazzo, Pan) mit O.; nett;– ich fühlte mich wohl mit ihr – zu Haus kam es sofort wieder zu schweren Scenen; aus nichtigen Gründen, ein Brief von Liesl – ist auch wirklich egal: es bleibt tief wahr: die sog. »Scenen« in Verhältnissen entstehen nicht aus den vorgeschützten Gründen, sondern wurzeln in den Voraussetzungen des Verh. selbst.–

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1903–1908 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1991