Tagebuch von Arthur Schnitzler, 23. 10. 1904

23/10 S. Vm. zu Fuss allein Himmel Cobenzl Krapfenwald, Grinzing; übers Aerztestück nachgedacht.– Nm. Kopfweh; wechselnde Stimmungen mit O.Helene, Annerl, Ellyn.– An der N. E. weiter.–

Abds. Mama (die bald ging), Fanny M. und Leo V. da.– Viel Musik.–

Gestern erschien (mit viel andern bei Freund) »griechische Tänzerin« mit Thameyer, Excentric und Geronimo.–

Brahm sagte vor ein paar Monaten sehr gut zu Bahr 1.– Sch. ist jetzt so ziemlich der beliebteste dramatische Autor in Deutschland – nur seine Stücke mögen die Leute nicht.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1903–1908 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1991