Tagebuch von Arthur Schnitzler, 8. 9. 1924

8/9 Vm. bei V. L.; ihr Bruder Ferry.– R. ist in Wien ;– schwankend. Sie fragt um Rath.– Später, allein mit mir, schwankte sie auch – z. Th. par dépit.–

Bei C. P.

Nm. Hr. Costa (Zsolnay Verlag); wegen »Frl. Else«.–

Mit C. P. Schlosstheater Bahrs »Kinder«; um mir Lohner anzusehen. Sehr begabt. Sprach u. a. Josef Zeisler und Frau, die wieder aus Chicago da sind.

Mit C. P. gen. Krautstofl.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1923–1926 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1995