Tagebuch von Arthur Schnitzler, 9. 5. 1922

9/5 früh Ankunft Berlin .– Hotel Esplanade. Die Hausdame des 1. Stockes erinnert sich, daß ich zuletzt mit O. dagewohnt, zu ihrem Concert.– Dora M. holt mich im Hotel ab.– Verlag Fischer. Fischer zeigt mir die neue Ges. Ausgabe. Lerne Greiner kennen. Geschäftliches.–

Mittagesse bei Michaelis’. Die drei Buben.–

Lese Nm. die N. R. 1 mit den großentheils sehr hübschen Grüßen zu meinem Geburtstag. ( Specht 2, Auernheimer, Bahr, Blei, Fischer, Flake, Friedell, Hauptmann, Hofmannsthal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig 3.)

Mit Michaelis’ im Königgr. Theater, »die wunderlichen Abenteuer des Kapellm. Kreisler« – nur technisch decorativ interessant.– Bei Stallmann genachtm.

  • Schnitzler, Arthur Tagebuch 1920–1922 Unter Mitwirkung von Peter Michael Braunwarth, Susanne Pertlik und Reinhard Urbach hg. v. der Kommission für literarische Gebrauchsformen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Obmann: Werner Welzig Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1993
1 N. R. Die neue Rundschau, Jg. 33, Nr. 5, 1. 5. 1922 .
2 Specht Arthur Schnitzler, S. 488–498 (Vorabdruck).
3 Auernheimer, Bahr, Blei, Fischer, Flake, Friedell, Hauptmann, Hofmannsthal, Hollaender, Kerr, Heinrich Mann, Th. Mann, Wassermann, Werfel, Zweig Arthur Schnitzler zu seinem sechzigsten Geburtstag (15. Mai 1922), S. 498–513, mit Beiträgen von Auernheimer (S. 498), Bahr (S. 499–501), Blei (S. 501), Fischer (S. 501–502), Flake (S. 502–503), Friedell (S. 503–504), Hauptmann (S. 504), Hofmannsthal (S. 504–505), Hollaender (S. 505–506), Kerr (S. 506), Heinrich Mann (S. 506), Thomas Mann (S. 506–507), Wassermann (S. 507–508), Werfel (S. 508–510), Zweig (S. 510–513) 1 .