Hermann Bahr: [Monatszusammenfassung Oktober], [nach dem 20.] 10. 1906

October.

Von 1. bis 16. ein kleines Büchel über » Wien « diktiert.

Nachmittag immer bei M.

Einmal bei Arthur, einmal bei Salten und Redlichs.

Gelesen Hohenlohes Memoiren, Bismarcks Briefe an seine Frau , Ratzels Völkerkunde, Schurz Urgeschichte der Cultur.

19. Schönster Tristanabend.

21. Brucknerfeier der Philharmoniker C. Dur.

Eröffng der Volksbücher mit Andrejews »Zu den Sternen«.

Immer stark darüber nachgedacht, ob ich nicht politisch aktiv werden soll. Immer ein Büchel über »das östreichische Problem« im Kopf.

Die wunderschön traurigen Stunden des gelben und roten Herbstes, der jetzt ungewöhnlich warm ist.

  • A Wien Theatermuseum HS VM 2093/2 Ba
  • Weiterer Druck: 1906–1908 Bearbeitet von Kurt Ifkovits und Lukas Mayerhofer 2003 21 Bahr, Hermann Tagebücher, Skizzenbücher, Notizhefte Hg. Moritz Csáky Wien, Köln, Weimar Böhlau 1994–2003 V